RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#1 von Wechselstromer , 02.04.2008 14:39

Hi!

Angespornt durch die schönen Umbauten hier im Forum möchte ich mich auch mal einer farblichen Neugestaltung meiner alten Märklin V200 zuwenden. Zum einen ist die Farbe nicht mehr ganz frisch und hat einige Kratzer, und zum anderen ist das Rot meiner Meinung nach zu hell.
Jetzt stehe ich aber vor einem Problem: Ich will nur einen Teil der Lok neu lackieren, der untere graue Teil mit all den feinen Beschriftungen soll erhalten bleiben. Auch den grauen Rahmen um die Fenster und Lüfter würde ich gerne erhalten, da ich nicht glaube dass ich bei einer Neulackierung die Farbe wieder genau treffe.
Nun die Frage: Kann ich über die alte Farbe einfach drüber lackieren oder hilft alles nix und die alte Farbe muss erst ab. Falls ja wie? Im Forum haben ich nur Methoden gefunden die sämtliche Farbe entfernen würden (Bremsflüssigkeit o. ä.)

Gruß Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#2 von Harald , 02.04.2008 15:11

Hallo Daniel,

ich würde immer versuchen die alte Farbe zu entfernen. Du sprichst von Macken und die willst Du bestimmt loswerden.....

Bei Fohrmann habe ich vor einigen Tagen im Katalog eine Bürste für einen Dremel gesehen, der soll zum Abtragen der Lokfarbe sein. Die zu erhaltende Farbe könnte man dann abdecken..

Viele Erfolg

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.168
Registriert am: 14.05.2005


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#3 von silz_essen , 02.04.2008 16:01

Hallo Daniel,

Dir ist hoffentlich bewußt, daß wenn Du nur die abgeplatzten Stellen überpinselst, die "Beulen im Lack" erhalten bleiben. Wenn es nur einzelne Stellen sind, kann man das vielleicht gerade noch tollerieren. Wenn es aber viele Stellen sind (und jeder selbst möge jetzt definieren, was für ihn "viele Stellen" sind), dann sieht die Lok hinterher aus, als käme sie frisch vom Einsatz an der Ostfront.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.730
Registriert am: 06.05.2005


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#4 von Wechselstromer , 02.04.2008 17:02

Hi!

Es soll schon der ganze rote Teil + silberne Zierstreifen und das silberne Dach neu gesprüht werden. Die von Harald angesprochene Bürste habe ich gefunden. (nehme mal an es is diese hier oder?) Ich denke ich werde mir die mal besorgen und mir nen Dremel von einem Freund borgen und dann kanns los gehn. Ich hoffe ein Abkleben reicht bei vorsichtigem Bürsten um Beschädigungen an den anderen Stellen des Lacks zu vermeiden.

Gruß Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#5 von Lokpaint , 02.04.2008 23:23

Hallo,

Kauf dir eine sprühdose autolack (dupli color oder motip, am besten rot )

Diese spritzt du zum teil leer in einem alten becher (tuch darüberhalten gegen dem nebel)

Dann etwas farbe auf einen teller oder etwas alufolie, und leicht eindicken lassen. Mit dieser etwas dicken farbe traufelst du jetzt alle kratzer und löcher im lack der v200 zu. Ganz schön dick auftragen.

Nachdem alles einen tag durchgetrocknet ist kannst du die stellen mit 600. körnung sandpapier glatt schmirgeln, und danach die neulackierung vornehmen. Die stellen sieht mann dan überhaupt nicht mehr.

Zur bürste kann ich nur abraten, der lack schmilzt unter der reibungswärme, die stelle wird noch schlimmer werden.

Wenn du die lok ganz entlacken willst, einfach nitroverdünnung nehmen. In etwa 2 minuten ist der alte lack rückstandslos ab. Vorher aber unbedingt alle künststoffteile entfernen!

Bart


Lokpaint  
Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.974
Registriert am: 10.11.2006
Gleise M-Gleise 3600
Steuerung Analog, IB. CS2


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#6 von eisenbahndiesel , 03.04.2008 12:12

Hallo Daniel,

ich möchte Dich ausdrücklich dazu ermuntern!

Die alte Farbe der Mä3021 muss nicht unbedingt runter. Viel wichtiger ist der neue Lackaufbau.

Mein Vorgehen: Kratzer, Dellen etc. verspachteln, schleifen, Frühspachtel
Feinschleifen (600er von vardex sehr gut!), Grundierung, Farblacke

nachfolgend mein Umbau, der noch "zerrissen" wurde, weil niemand so richtig die weißen Flächen sich erklären konnte. Es sind die Spachtelteile ...


vorher auf Probefahrt:




nach oben beschriebener Vorgehensweise nun der erster Betriebseinsatz:




Gewöhnlich können aber immer noch Lackierfehler (irgendwas übersehen) mit einer gewissen Alterung kaschiert werden.

Mein größtes Problem war die Verträglichkeit der Lacke untereinander. Ich würde niemals die Hersteller unterschiedlich einsetzen. Wichtig auch eine wirklich genügende Austrockung der einzelnen Schichten.

Die Dremelbürste würde ich nicht empfehlen, da der Lack nicht gleichmäßig entfernt wird. Lieber die Lok bzw. die gewünschten Lackflächen fein anreiben oder mit Nitro ganz weg. Die Dremelbürste nehme ich nur für irgendwelche Grobreinigen. Ich hatte eine mal kurz im Einsatz ... nur Frust. Will keine Werbung machen, aber so ein Multifunktionsgerät wie der D**** bzw. andere vergleichbare Fabrikate ist eine wertvolle Hilfe bei Lokumbauten.

Lieber mit der Sprühdose oder Airbrush eine saubere Lackiertechnik üben!

Also viel Spass bei der Arbeit, stelle doch mal ein Bild ein!

Grüsse, Mike


eisenbahndiesel  
eisenbahndiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 270
Registriert am: 05.05.2007


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#7 von Wechselstromer , 03.04.2008 16:31

Hallo Mike!

Wie hast du denn den "V-Kragen" sauber abgeklebt bekommen? Stelle mir das nicht so ganz einfach vor... dachte an so einen Schutzlack oder geht das auch mit Folie ganz gut?

Gruß Daniel

PS: Bilder werden versprochen folgen, aber ich werde wohl noch ein gutes Weilchen brauchen bis es losgehn kann


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#8 von eisenbahndiesel , 03.04.2008 16:42

Hallo Daniel,

der ist handgemalt! mit sehr sehr ruhiger Hand von einem Porzellanmaler. Die Zierstreifen längs sind aufgesetzte Decals.

Diese Loks hatten leider keine geriffelten Zierlinien. Bei Umbauten mit V-Kragen achte ich nun bei den zu verwendeten Loks immer darauf, dass sie die geriffelten Zierlinien haben. Mit einem Schraubenzieher lassen sich die Zierlinien vom neuen Sprühlack dann sehr leicht befreien, brauchen eigentlich gar nicht mehr in silber nachlackiert werden.

Wie ersetzt Du eigentlich die seltsamen Cellonscheiben?


Grüsse, Mike


eisenbahndiesel  
eisenbahndiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 270
Registriert am: 05.05.2007


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#9 von Wechselstromer , 03.04.2008 17:05

Hi!

Ich wollte sie mit irgendwas richtig durchsichtigem ersetzen. Hab hier im Forum mal was gelesen wo das mit dem alten Märklin Schienenbus so gemacht wurde aber find es grad nicht mehr. Da man dann ja ins Innere schauen kann muss ein schöner Innenraum her. Den gibts von Märklin für die neuen V200er erstaunlich günstig als Ersatzteil. Bleibt die Frage ob und wie ich den eingepasst bekomme. Außerdem stört wohl in einem Führerhaus der Motorblock.

Gruß Daniel


Märklin H0 Epoche III auf C- & K-Gleisen - Steuerung per Gleisbox und OpenWRT Router, MS1, CS2 (Mac) und Rocrail (Mac)
Meine Anlage im Bau


Wechselstromer  
Wechselstromer
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert am: 24.07.2007
Gleise G-Gleis
Spurweite H0e
Stromart AC / DC


RE: Drüberpinseln oder lieber alte Farbe entfernen?

#10 von eisenbahndiesel , 03.04.2008 22:10

Hallo,

also den Motorblock kann nicht von der Mä3021 versetzt werden, wird man immer wieder sehen.

Ich ersetzte die Cellonscheiben mit durchsichtiger Kunststoffverpackung, funktioniert prima.


Grüsse, Mike


eisenbahndiesel  
eisenbahndiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 270
Registriert am: 05.05.2007


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz