RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#1 von 0815 ( gelöscht ) , 14.06.2008 08:35

Hallo Kollegen,

eigentlich bin ich kein so großer Freund von Lenz Dekodern, aber hin und wieder muß es halt ein solcher sein weil z.B. meine Partner das wegen der Fähigheit dieses Dekoders zu RailCom wünschen.

Gestern bin ich aber schier verzweifelt bei dem Versuch, zwei Tillig Modelle der BR 01 mit Dekodern Gold mini auszurüsten bzw. in Betrien zu nehmen. Nach spätestens 60 Sekunden Fahrbetrieb schalteten sich die Dekoder aus und zeigten durch blinkende Lampen eine Überlastung an. Und das Spielchen kann man nach "Erholung" der Dekoder beliebig oft wiederholen.

Ich frage mich nun, ob die zur Zeit von Lenz gelieferten Dekoder wenigstens dieser Bauart ein generelles Qualitätsproblem haben und ihre Spezifikation hinsichtlich z.B. der Strombelastbarkeit nicht einhalten? Das würde auch zu meiner Beobachtung passen, daß ich in den letzten sechs Wochen insgesamt drei (neue) Dekoder Lenz mini hatte, die von Anfang an defekt waren oder bei der Inbetriebnahme kaputt gingen (keine Einbaufehler!). Und das, obwohl ich wie schon anfangs geschrieben Lenz Dekoder generell selten verbaue.

Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen wie ich und kann darüber berichten, insbesondere, wie man aus dieser Zwickmühle herauskommt zumal ja dann ein Austausch des Dekoders nicht zum Erfolg führt?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten - Stefan


0815

RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#2 von Lokmaster , 14.06.2008 10:06

Hallo

setze bitte die CV 30 Bit 7 auf 1 dann läuft der decoder.

Gruß
Armin Link
W.Schmidt GmbH
Abt.Technik


Gruß
Armin

H0 Dreileiter mit Intellibox DCC


Lokmaster  
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.252
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#3 von V200Freund , 14.06.2008 12:11

@ Lokmaster Armin

Zitat
W.Schmidt GmbH
Abt.Technik



der RocoHändler aus Wissen...?

dann grüß mal Deinen Kollengen Herrn Stahl von mir, Reiner Kuper. Ich telefonier wohl mal mit ihm, wenn ich was bestelle - viele viele andere sicherlich auch..

immer freundlich und ein suuuper Speicher im Kopf, was Artikelnummern betrifft!!!! Und der Ladenversand allgemein sehr zu empfehlen, alles immer innerhalb von Tagen geliefert


Gruß Reiner der am Ende der Emslandstrecke wohnt, wo die 01.10er wendeten
Ich lebe in einer mfx freien Zone....IB nur DC


 
V200Freund
InterCity (IC)
Beiträge: 960
Registriert am: 05.05.2007
Steuerung IB nur DCC


RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#4 von Lokmaster , 14.06.2008 12:30

Hallo Reiner
Der Michael ist schon seid Wochen Krank der wird woll auch erst im August wieder kommen,und mit dem Versand so soll das ja auch sein.

Gruß
Armin


Gruß
Armin

H0 Dreileiter mit Intellibox DCC


Lokmaster  
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.252
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#5 von Malen , 14.06.2008 14:08

Hallo Lokmaster!

Was bewirkt denn die CV30 bit7 beim Lenz-Decoder??
Schaltet der den Fehlerspeicher aus oder die Temperaturüberwachung?

Hatte zwar mit dem Gold-Mini noch nie probleme, ist aber sehr interessant zu wissen.


Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


 
Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.116
Registriert am: 27.12.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#6 von Lokmaster , 14.06.2008 16:28

Hallo
Damit wird die Überstromüberwachung auf eine längerezeit eingestellt,und
somit wird nicht jede kurze Überstromaufnahme als überlasst gewertet,Blinkende Lichter sind ein Zeichen für eine Überlastung des Decoders.Man kann auch die Kurzschlußüberwachung abschalten das sollte man aber lieberlassen weil sonst bei einem längeren Kurzschluß der Decoder abraucht.

Gruß
Armin Link
W.Schmidt GmbH
Abt.Technik


Gruß
Armin

H0 Dreileiter mit Intellibox DCC


Lokmaster  
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.252
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#7 von Malen , 14.06.2008 17:09

Hallo!

Vielen Dank für die Information!!!


Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


 
Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.116
Registriert am: 27.12.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#8 von 0815 ( gelöscht ) , 15.06.2008 23:24

Hallo Kollegen,

danke für eure Antworten. Leider nützen sie mir nichts und ich halte es nicht für sehr günstig, den Überlastungsschutz des Dekoders auf "unempfindlicher" einzustellen.

Ich sollte noch ergänzen, daß das von mir geschilderte Problem auftritt bei Steuerung des Modells mittels Roco Lokmaus (2 und Multi). Es ist nicht vorhanden bei Steuerung mittels Uhlenbrock IB (limitiert auf 18 Volt).

Hat noch jemand einen wertvollen Tip für mich?

Stefan


0815

RE: Probleme mit Dekodern Lenz mini?

#9 von Lokmaster , 16.06.2008 19:25

Hallo Stefan
Hast du die CV 30 bit 7 einmal geändert?
Die änderung in der ansprechzeit ist in einem kleinen bereich und wird nicht ausgeschaltet.


Armin Link
W.Schmidt GmbH
Abt.Technik


Gruß
Armin

H0 Dreileiter mit Intellibox DCC


Lokmaster  
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.252
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 132
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz