RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#1 von Gribbel ( gelöscht ) , 21.06.2008 18:04

Hallo Leute

Ich wollte meine ganze Elektronik unter der Platte Zentral Montieren jetzt bitte nicht schon wieder sagen man sollte alles an den Paltz anbringen wo die teile gebraucht werden.Meine Frage ist habt Ihr Holz Platten oder was anderes genommen an Platten,ich war heute im Baumarkt wollte mir Tischlerplatten holen da meinte der Nette man zu mir diese nicht nehmen die können sich verziehen (im meinem Keller ist halt eben nicht ganz trocken eben wie ein Kellerraum ist (keine Tropsteinhöle) .Wie habt Ihr das gemacht was für Material habt Ihr (Platten) zu befestigung für die Elektrik genommen????

Bitte um Antwort und bednacke mich schon mal im voraus für eure Mühe

MFG
Gribbel


Gribbel

RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#2 von floete100 , 21.06.2008 20:08

Hallo Gribbel,

Du schreibst "die ganze Elektronik" - was Du aber in letzter Konsequenz nicht wirklich meinen wirst . Denn Deine Zentrale/Dein Fahrgerät wirst Du doch nicht unter die Platte setzen wollen :

Ich habe meine "gewichtigen" Elektronikkomponenten - also hauptsächlich Trafos, aber auch das Interface - auch zentral eingebaut, aber in einen auf dem Boden stehenden, passend selbstgebauten Schrank (mit Belüftung). Unter der Anlage sind die Magnetartikeldecoder - und die hab' ich dezentral direkt unter die Platte geschraubt. Was übrigbleibt - bei mir Computer, Booster, Zentrale und zusätzliches Fahrgerät - ist auf einem Rollwagen untergebracht, den ich bei Nichtgebrauch unter der Anlage verschwinden lassen kann.

Noch ein Wort zum Holz: Tischlerplatten sind üblicherweise recht dick (20 mm), und in dieser Dicke für eine Modellbahn nicht so praktisch. Ich habe meine Anlage in Rahmenbauweise errichtet und habe als Platten 10 mm Sperrholz genommen. Für sich allein ist dieses Sperrholz nicht verzugsfest, aber mit dem Rahmen darunter verzieht sich nix mehr.

Gruß,
Rainer


Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein Anlagenthread: Die unendliche Geschichte ...

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


 
floete100
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.331
Registriert am: 08.12.2007
Ort: Köln
Gleise M-Gleis, K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021, WinDigiPet
Stromart Digital


RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#3 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 22.06.2008 11:00

Hallo Gribbel, hallo Rainer,

Tischlerplatten sind immer noch das beste Material.
1. Es ist Quatsch zu behaupten, sie verziehen sich.
2. Ich verwende TiPla 13 mm für meine Module. Die 20 mm-Platten sollt man für "tragende Elemente" nehmen, sonst reichen 13 mm völlig.
Bei mir werden die Teile nur verschraubt, nicht verleimt. Da verzieht sich nichts. Auch Verstrebungen sind nicht erforderlich. Trotzdem bleibt alles im Winkel.

Versucht es einfach mal.

Gruß
Walter


Walter Zöller

RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#4 von Michael Sommer , 22.06.2008 12:08

Hallo Gribbel,

ich habe für meine zentralen Verteilerplatten normale 19mm Spanplatten verwendet. Richtig befestigt verzieht sich da nix. Meine Anlage steht im Keller. Seit meine Brauchwasserwärmepumpe defekt ist, wird im Keller nicht mehr entfeuchtet. Vorher optimal, überwiegend konstante Werte, jetzt schwankt die Luftfeuchtigkeit je nach Temperatur schon gewaltig. Trotzdem sind alle Balken, Hölzer noch gerade und im Winkel.

Im Bild einer meiner zentralen Verteiler
1. Reihe: Trafos für Digitalsystem, Booster, Magnetartikel
2. Reihe: Booster, Digitalsystem Schalten
3. Reihe: Not-Aus-Steuerung, Digitalsystem Fahren/Watchdog, Beleuchtungstrafo

Die graue Kunststoffplatte habe ich nur zu Optikaufwertung angebracht. Die hätte ich sonst entsorgen müssen. Wie man sieht ist alles in einem Schlitzkanal verdrahtet. Die zentrale Steckdosenleiste zur Spannungsversorgung der Trafos habe ich auf der Rückseite montiert. Die am oberen Rand sichtbaren Litzen sind provisorisch und gehen zu einem Testaufbau auf der Anlage.

Gruß Michael



Bilder auf meine WebSite verlagert (Stummilein, Admin)


WDP 2018.2d + WDP-Mobile
TAMS-MC/Booster B-MBT3 (MM+DCC) zum Fahren,
B-MBT B+Splitter zur Gleisbereichsüberwachung
DiCo-System/Booster DB2 zur Magnetartikelsteuerung
S88-Module (LDT) über HSI-88USB.
Windows10, 2-Bildschirme (22"/19")
AC-Bahner, K-Gleise, Mischbetrieb MM, m3 (mfx), DCC


Michael Sommer  
Michael Sommer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2005
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Tams-MC / DiCo /HSI88
Stromart Digital


RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#5 von Harald , 22.06.2008 13:10

Hallo Michael,

saubere Arbeit .......

Viele Grüße von

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 14.05.2005


RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#6 von E 69er , 22.06.2008 21:03

Hallo Michael,

da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen!

Sauber!

Grüßle
Gunther


Des liebe Gott sollte sich auch um alles kümmern und kann nicht überall persönlich sein!


E 69er  
E 69er
InterRegio (IR)
Beiträge: 231
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Arnold, ehem ROCO
Spurweite Z
Steuerung Analog
Stromart AC


RE: Befestigungen von Elektrikbauteilen unter der Anlage

#7 von Stellwerk , 23.06.2008 12:15

Stimmt das nehme ich mir als Muster für meine Elektrik! Bin nähmlich auch in den Überlegungen, wie ich das am besten unterbringe.

Grüße
Thomas


Viele Grüße aus dem Rheinland
Thomas

Meine Anlage: 6,2 x 2,2 m Zustand fast fertiger Rohbau im Märklin C Gleis System


 
Stellwerk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.054
Registriert am: 28.11.2006
Homepage: Link
Ort: Langenfeld
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 82
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz