RE: Roco Line mit Tillig Elite mischen?

#1 von Téoz ( gelöscht ) , 30.06.2008 17:42

Hallo!

Meine Planungen gehen weiter, habe jetzt aber ein Problem, da es von Tillig Elite keine asym. Dreiwegweiche gibt.

Ich brauch/will quasi die Roco-DDW 42454 mit dem restlichen Gleis von Tillig Elite kombinieren. Möchte den Platz, den zwei Tillig EW1 hintereinander "verbrauchen" nicht herschenken, da dann ~18cm mehr benötigt werden.

Wie sieht die Optik aus?
Profilhöhe ist die gleiche, aber auch die Kopfbreite?

Danke&Grüße


Téoz

RE: Roco Line mit Tillig Elite mischen?

#2 von xv_htv , 30.06.2008 18:00

Soweit ich weiss ist der Rocokopf etwas breiter. Mehr Gedanken wuerde ich mir um die Bruenierung und die Herzstuecke (NEM vs RP25) machen. Kann man eine asym. Doppelweiche fuer Tillig durch zwei zusammengeschobene Bausaetze realisieren? Sozusagen der gerade Strang hinterm Herzstueck abgeschnitten und die andere Weiche angesetzt?

VG Nils


Webseiten zur Länderbahn-Farbgebung


 
xv_htv
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 12.05.2008


RE: Roco Line mit Tillig Elite mischen?

#3 von Téoz ( gelöscht ) , 30.06.2008 18:07

Hi!

RP25 habe ich nicht. (da wäre mir die Umrüstung der Loks nicht lohnenswert).

Zwei Bausätze in einem, ok. Nur hab ich nacher Sorgen, das es eine Fehlerquelle werden könnte.

Es ist ja in einem "Langsamfahrbereich", macht die die unterschiedliche Kopfbreite im Fahrverhalten groß bemerkbar?
Die brünnierte Optik den Elite-Gleises kann man ja angleichen - leider im sichtbaren Bereich.


Téoz

RE: Roco Line mit Tillig Elite mischen?

#4 von xv_htv , 30.06.2008 18:18

RP 25 wollte ich nur mal ansprechen. Ich hab nur Rocoline mit NEM aber man muss sich bei Roco halt fuer eins entscheiden, bei Tillig geht wohl beides.

Brueniermittel suche ich noch, der Modellbauladen hofft das was kommt bevor das auch verboten wird (Chemie, EU und so).

Die Schienenkopfbreite laesst sich aus meiner Sicht problemlos verbinden.
Der Unterschied ist kaum wahrnehmbar aber vorhanden.

http://drehscheibe-online.ist-im-web.de/...270#msg-3768270

Ich dachte halt, dass man bei Weichen (nicht nur Bausaetzen) den geraden Strang nach den Radlenkern absaegen kann und dann dort direkt die zweite Weiche in Gegenrichtung mit Schienenverbindern anstecken kann. Betrieblich sehe ich da keine Probleme.

Eine richtige ineinadergeschobene Doppelweiche ist das aber dann noch nicht.

Im Prinzip sehe ich keine Probleme bei der Kombination

VG Nils


Webseiten zur Länderbahn-Farbgebung


 
xv_htv
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert am: 12.05.2008


RE: Roco Line mit Tillig Elite mischen?

#5 von Gast , 30.06.2008 19:33

ROCO Line mit Tillig Elite zu verbinden ist gängige Praxis. Ist auf der DSO schon oft zu lesen und bewundern (Bilder!) gewesen.



RE: Roco Line mit Tillig Elite mischen?

#6 von prion , 30.06.2008 19:38

Hi Teoz,
natürlich kannst du die 1 . Weiche entsprechend kürzen und dann die zweite dranhängen. Da das Ganze aber sowieso mit Bastelei verbunden ist, warum probierst du mal nicht Folgendes aus?
http://www.g-weller.de/gwe/31/dwz_.html

Ich hab zwar noch nichts von dort gekauft, aber was man so liest, dürfte es keine größeren Probleme bereiten.

Bezüglich Brünierung: an der Lauffläche ist die nach der ersten Reinigung sowieso ab. Und so toll sieht die ja eh nicht aus, dass man ohne Lackierung auskommen könnte.


 
prion
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert am: 13.12.2006
Gleise Ihn Rolf sein Gleis


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 182
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz