RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#1 von DRG ( gelöscht ) , 02.07.2008 17:51

Hallo,


leider versuche ich bisher vergebens meine BR64 MFX ( 39645 ) ohne Sound
von Märklin zum Fahren zu bringen.

Beim Programmieren bin ich genauso wie von ESU vorgeschrieben vorgegangen.

Lok auf Programmiergleis stellen > Lok neu> Decoderformat MM28
> Adresse 60 > Erweitert > zweites Symbol von oben Adresseinstellungen > CV 1 = 60 > Programmiergleis aktivieren
> klick auf Schienensymbol.

Klickgeräusch ist nach einigen Sekunden zu hören.

Nur ist mir aufgefallen,daß während der Programmierung die Lampen der Lok nicht,wie vorgeschrieben,öfters rhytmisch blinken.

Lok wird aber auf dem Tacho mit MM28 bzw. Adresse 60 angezeigt.
Fährt aber leider nicht.

Im Geschäft fuhr die Lok ohne Probleme.

Was habe ich bloß falsch gemacht

Die ist meine erste Märklin Lok.

Alle anderen sind DCC Loks.
Keine besitzt die Adresse 60.

Aber z.B. 75


Bisher konnte mir im ESU-Forum niemand weiterhelfen



Gruß
DRG


DRG

RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#2 von Bodo , 02.07.2008 18:00

Hallo,

was willst Du da eigentlich machen ? Die Lok anlegen, oder die Lok programmieren ? Ich habe keine ECos, stelle mir aber vor, dass die Lok wie ein MM-Dekoder bei der CS angelegt wird. Auch die Lok habe ich nicht - aber in der Anleitung steht die Adresse ... ist das wirklich die 60 ? Die Sound-Version hat nämlich die 64.

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.438
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#3 von Wühlmaus ( gelöscht ) , 02.07.2008 18:10

Hallo,

da ich die Lok nicht habe, eine (vielleicht dumme) Gegenfrage:

- Welche Adresse hat sie den ab Werk (64?) und lässt sie sich damit wenigstens ansprechen?

Wenn nicht, würde ich mal die Adresssuchfunktion der Ecos bemühen, um die jetzige MM-Adresse zu finden.

Bei meiner 18.3 habe ich auch die Adresse mit der Ecos umgestellt. Da war das Blinken zu sehen. Auch beim Eintragen der Folgeadresse unter CV75.

Ich stelle die Lok immer aufs Programiergleis, gehe im Setupmenü (Symbol oben im Bildschirm Ecos mit Schraubenschlüssel) auf den Schraubenschlüssel (Seite 25 Betriebsanleitung) und ändere dort die Einstellungen.

Erst dann lege ich die Lok neu an im Lokverzeichnis.

Hoffe, das hilft weiter.

Gruß Karl


Wühlmaus

RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#4 von Andi , 02.07.2008 18:11

Hallo Dirk,

ruf doch mal unter "Allgemeine Einstellungen"->"Dekoderprogrammierung" die Funktion "Adresse finden" auf.

Kann die ECoS die Adresse finden?


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.147
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#5 von DRG ( gelöscht ) , 02.07.2008 19:09

Hallo an Alle!


- Welche Adresse hat sie den ab Werk (64?) und lässt sie sich damit wenigstens ansprechen?


Die 64! Damit kann ich sie mit der ECoS unter Motorola 28 steuern.

Bloß beim Programmiervorgang ist die Beleuchtung nicht,wie von ESU hingewiesen,rythmisch auf und ab geleuchtet.

Hoffentlicht macht dies nichts.
Auf jedenfall fährt sie.


ruf doch mal unter "Allgemeine Einstellungen"->"Dekoderprogrammierung" die Funktion "Adresse finden" auf.

JAJAJAJAJAJA es wird die 64 angezeigt.


Grüße
DRG


DRG

RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#6 von Andi , 02.07.2008 19:40

Zitat von DRG
...> Adresse 60 > Erweitert > zweites Symbol von oben Adresseinstellungen > CV 1 = 60 > Programmiergleis aktivieren
> klick auf Schienensymbol...



Hallo DRG,

was möchtest du denn programmieren, aus dem oben zitierten werde ich nicht schlau.

Hast du "POM" oder "Programmiergleis" selektiert?


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.147
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#7 von DRG ( gelöscht ) , 02.07.2008 19:58

Hallo Andi,

ich habe die Adresse auf dem Programmiergleis,wie von ESU empfohlen,
programmiert.

Mit der Werkseinstellung 64 fährt sie.


Gruß
DRG


DRG

RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#8 von Andi , 02.07.2008 20:14

Hallo DRG,

mit deiner bzw. der von ESU empfohlenen Vorgehensweise kann man ich nichts anfangen.

Die Adresse ändern (im Menu "Neue Lok" oder "Lok bearbeiten" geht so:

-> Adresse 60 -> klick Schienensymbol

das ist alles.


Wenn die Lok auf dem Programmiergleis steht, muß auch "Programmiergleis" selektiert sein im anderen Fall "POM".

Vielleicht noch ein Tipp. Kontrollier mal unter der Adresse 64, ob die Fahrstufe auf 0 steht und alle Funktionen ausgeschaltet sind, bevor du die Programmierung beginnst.


Schöne Grüße
Andreas


 
Andi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.147
Registriert am: 21.05.2005
Steuerung CS 2 / CS 3


RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#9 von rudolf ( gelöscht ) , 03.07.2008 08:22

Hallo DRG,

bei Lok ändern, veränderst Du nach meiner Meinung nur die Anzeige in der Ecos und wie sie die Lok anspricht, aber nicht den Lokdecoder. Um den zu ändern musst du auf die Seite gehen, wo ach Adresse suchen drauf ist (Symbol der Zentrale oben...)
Am besten die Lok aufs Programmiergleis stellen und dies auf der Ecos antippen. Bei CV dann die 1 eintragen und darunter bei "schreiben" den neuen gewünschen Wert (z.B. 60). Dann für die zweite Adresse bei CV 75 eingeben und bei Schreiben den folgenden Wert (= 61 im Beispiel).
Wenn Du nun über Lok ändern auch die Anzeige der Ecos auf die 60 einstellst, müsste es problemlos gehen.

Hoffe ich konnte Dir helfen

Grüße
Rudolf


rudolf

RE: BR64 MFX 39645 läst sich mit der ECoS nicht programmieren

#10 von DRG ( gelöscht ) , 04.07.2008 09:17

Hallo an Alle!

Ich habe die Lok mit der Werksadresse 64 zum fahren gebracht.

Die Adresse 60 in der ESU Anleitung war nur als Beispiel von ESU gedacht.

Gruß
DRG


DRG

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz