RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#51 von Wasserschieee , 19.11.2010 02:41

Hallo Reinhard

Wer ist denn C und wer V stehe gerade auf dem Schlauch :

Ist ja auch noch zu früh zum aufstehen


MFG Sven


 
Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.068
Registriert am: 10.08.2009


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#52 von Reinhard Heckmann , 19.11.2010 09:28

Hallo Sven,

C onrad und V oelkner

Viele Grüße

Reinhard


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#53 von Andreas T. ( gelöscht ) , 19.11.2010 10:23

Hallo Reinhard,

Danke für die Info.
Ich hatte bisher nur Weinert für Bausätze im Auge, aber da braucht es ja die berühmte Ölquelle hinterm Haus, besonders wenn man wie Du gleich 50 Stück benötigt. Ich habe mich aber mit der Thematik Signale bauen auch noch nicht so intensiv auseinandergesetzt und wußte nicht, das Viessmann auch Bausätze anbietet. Das ist ja um einiges günstiger. Das Thema Signale ist bei mir auch noch nicht so sehr ausgegoren, denn ich werde nur eine eingleisge Nebenbahn haben. Vielleicht löse ich das Problem auch mit Trapeztafeln.
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit Deinen 50 Signalen und zeige bitte mal Detailfotos, wenn es dann soweit ist.

Gruß

Andreas


Andreas T.

RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#54 von Reinhard Heckmann , 05.12.2010 20:50

Hallo Modellbahner,

die letzten 3 Wochen habe ich überwiegend mit den Bau von Conrad (Voelkner, Viessmann) Formsignalen verbracht. Diese Uhrmacherarbeit unter Lupe erforderte doch viel Geduld, Präzision, ein verdammt gutes Auge und eine wirklich ruhige Hand. Spätestens nach 2 Stunden Arbeit müßte eine längere Pause eingeplant werden.

Neben dem SMD LED-Löten haben die Vorsignale die meiste Konzentration erfordert. Die rationelle "Serienproduktion" hat zwar die Fertigung etwas beschleunigt, aber ich bin wirklich froh, dass ich bald wieder ohne Lupe weiterbauen kann.....

Hier das Resultat

Viele Grüße

Reinhard




System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#55 von Wasserschieee , 06.12.2010 09:42

Hallo Reinhard

Kann denn auch ein Leihe wie ich so etwas zusammen bauen?

Was für Kenntnisse brauche ich (Löten,Elektrik usw.) ?

Mir wurde erzählt das die Signale von Viessmann nicht die richtige Größe haben, die von Märklin schon. Ist das so richtig oder sind die von Märklin zugroß?


MFG Sven


 
Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.068
Registriert am: 10.08.2009


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#56 von Reinhard Heckmann , 06.12.2010 13:16

Hallo Sven,

die Signale von Vissmann sind m.E. maßstäblich.

Zu den Märklinsignalen kann ich nichst sagen, da ich die letzten vor 50 jahren verbaut habe.

Das Zusammenbauen ist recht zeitaufwendig. Selbst in der Serienproduktion habe ich mindestens 1 Stunde pro Signal benötigt. Als größte Hürde habe ich das Löten der zwei Litze an die SMD-LED empfunden. Hier braucht man wirklich eine ruhige Hand, einen zum SMD-Löten geeigneten Lötkolben und eine Fixiervorrichtung für die SMD`s.

Ein Vorteil ist auch, wenn man fertige Signale als Muster hat.
Die Passgenauigkeit der vielen Einzelteile ist gut. Lediglich die Bohrungen in der Messingmästen mußten häufig nachgearbeitet werden. Die Kunstoffteile sind um Teil extrem klein (unter 1mm, wenn ich an die Isolierbuchsen beim Vorsignal denke) , so daß ohne Arbeitsleuchte mit Lupe nichts zu machen ist. Auch sollte man einen sauberer Arbeitstisch haben (am besten einen weißen Kopfkissenbezug als Unterlage zweckentfremden), da man sonst die von der Pinzette geprungenen Kleinteile nicht wiederfindet.

Bei den Sperrsignalbausätzen ist die SMD-LED schon mit angelöteten Litzen versehen. Außerdem kann man separat bein Conrad wohl auch SMD LED`s mit angelötetenen Litzen kaufen (ca. 1,50EUR) Artikennummer ist mir aber nicht bekannt.
Ich bin selbst "Laie" und habe mir eine gewisse Lötfähigkeit nach 40 Jahren Modellbau angeeignet.... Für einen durchschnittlich begabten Bastler (der bist du, wenn ich Dein Projekt anschaue), sollte der Bau kein Problem sein.....

Ein anderes Argument beim Selberbau ist neben dem Kostenvorteil , der Erwerb der Erfahrung, die man für die garantiert notwendigen Reparaturen braucht.

Man bekommt Ersatzteil von Vissmann oder kauft sich einige Bausätze als Ersatzteilspender......

Ich habe den Selbstbau in Kauf genommen, da ich die Signale mit Servos antreiben werde und dann der Kauf der Fertigsignale mit dem Viessmannantrieb wirtschaftlich unsinnig ist.

Viele Grüße

Reinhard


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#57 von Andreas T. ( gelöscht ) , 06.12.2010 14:04

Hallo Reinhard,

RESPECT
Ich brauche ein zweiflügliges mit gekoppelten Flügeln. Wann kannst Du liefern ?
Mal im Ernst das ist doch 'ne riesen Fummelei. Ich werde meins wohl fertig kaufen. Hast Du noch einen Bausatz da und kannst mal ein Vorherbild machen.

Gruß

Andreas


Andreas T.

RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#58 von Reinhard Heckmann , 06.12.2010 14:35

Hallo Andreas,

du hast recht, es ist eine riesen Fummelei. Aber manchmal macht "Fummeln" auch Spaß .....

Aber im Ernst, bei einem Signal hätte ich auch kein Selbsbau angefangen.

Ein Bausatzfoto kann ich gerade nicht liefern. Aber hier ist ein Link mit der Bauberschreibung für alle Formsignalbäusätze. Ich habe den Zusammenbau einfacher als die Bauanleitung empfunden...

Viele Grüße

Reinhard

http://www.produktinfo.conrad.com/datenb...Hauptsignal.pdf


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#59 von Andreas T. ( gelöscht ) , 06.12.2010 16:42

Hallo Reinhard,

Danke für den Link zur Bauanleitung. Es bestärkt mich in meinem Vorhaben ein fertiges Signal zu kaufen. Vielleicht greife ich den Selbstbaugedanken später nochmals auf. Bei Weichen bin ich ja inzwischen soweit.

Gruß

Andreas


Andreas T.

RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#60 von Reinhard Heckmann , 23.12.2010 21:18

Hallo Modellbahner,

nach der doch sehr langwierigen "Urmacherarbeit" in Form des Signalbaus, habe ich den letzten großen "Tischlerbauabschnitt" in Form des Trassenbaus und der Grundplatte für den Endbahnhof Oberigling in Angriff genommen.

Die Unterbaukonstruktion hat schon einiges Nachdenken erfordet. Mußte doch abnehmbares Brückenteil eingeplant werden und 3m lichte Weite über dem Sbf München und dem Wendel überbrückt werden..

Aber letztendlich habe ich einen stabilen Unterbau hinbekommen und werde demnächst die Gleise verlegen. ich hoffe, zum Jahreswechsel den ersten Zug zum Endbahnhof Oberigling abfertigen zu können.....

Komentare und Verbesserungsvorschläge sind immer erwünscht.

Hier ein paar Fotos.

Viele Grüße

Reinhard



Hier die Unterkonsruktion



"Probeverlegen" der Weichen und Schienen



Die Grundplatte ist montiert



Im Vordergrund der Abschnitt mit dem herausnehmbaren Brückenteil



Ausschnitt für Bahnhof, GA und Bahnhofsstrasse


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#61 von Wasserschieee , 24.12.2010 18:59

Hallo Reinhard

Wie von Dir gewohnt sind die Bilder wieder mal sehr sehr ordentlich, freu mich immer wieder Bilder vom Bau Deiner Anlage ansehen zu können.

Hoffe das ich auch den Zug zusehen bekomme wenn er erstmal im Bahnhof abgefertigt wird

Ein frohes Fest wünsche ich Dir.


MFG Sven


 
Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.068
Registriert am: 10.08.2009


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#62 von Themo , 26.12.2010 10:15

Hallo Reinhard,

also erstmal noch: frohe Weihnachten!

Bin mir sicher, deine Anlage wird mal ein absoluter "Ueberflieger" (passt ja zu dir, trotz Ruhestandes ) - und im Nachbarforum hab ich deinen Thread laengst abonniert.

Eine Frage haette ich: siehst du keinen Hintergrund vor? Das faende ich schon etwas schade.

Viele beeindruckte Gruesse
Kersten


Rereloaded: Mühlbach H0, Version 3.0 :-) >klick mich, ich bin ein Wurmloch<



Meine erste Anlage hier bei Stummi: Von Mühlbach nach Waldau... (Achtung, noch wurmlochiger...)


 
Themo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 419
Registriert am: 17.09.2009
Homepage: Link
Ort: Frickenhausen
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21, TrainController 9 Gold, digikeijs und LDT
Stromart DC, Digital


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#63 von Reinhard Heckmann , 26.12.2010 13:20

Hallo Kersten,

vielen Dank für die Blumen

Man freut sich doch immer über das Feedback von erfahrenen Modellbahnpraktiker, die schon schöne Anlagen gebaut haben und auch dem tollen Hobby frönen....

Zur deiner Frage:

Zitat
Eine Frage haette ich: siehst du keinen Hintergrund vor? Das faende ich schon etwas schade.




Ich habe einen Hintergrund vorgesehen. Im Bereich von Oberigling erfogt dieser überwiegend durch Halbrelief häuser der Bahnhofstraße. Der restliche Hintergrund wird an der Wand (hinter) dem Wartungsgang vorgesehen und wird wahrscheinlich aus einer Wald/Wolken-Kombination bestehen. Durch den Abstand von 40-50cm zwischen Anlage und Hintergrund ergibt sich m.E. eine realistischere räumliche Tiefenwirkung.

Ich werde demnächst mal der WinTrack Hindergrundfunktion mal etwas experimetieren.

Aber der Hintergrund wird einer der letzten Bauabschnitte sein.....

Frohe Weihnachten

Reinhard


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#64 von Themo , 28.12.2010 22:56

Hallo Reinhard!

Dann mal danke zurück für die Blumen! (wobei hier die Frage ist, wer der erfahrene Modellbahnpraktiker ist...)

Ah jetzt ja - ich hab nur bei diesem Bauabschnitt gesehen, dass du bis direkt an die Wand baust und dann darauf geschlossen, dass es schwierig ist, dort einen Hintergrund anzubringen. Aber wenn da Halbreliefgebäude hinkommen und beim Rest der Anlage ein Gang frei ist, ist es sicher sinnvoll den Hintergrund am Schluss anzubringen.
Man sieht bei Altburger-Uwe sehr schön, wie toll es wirkt, wenn der Hintergrund auf die MoBa-Landschaft maßgeschneidert ist

Dann mal frohes Weiterschaffen - denk dran, du stehst unter Beobachtung

Grüße
Kersten


Rereloaded: Mühlbach H0, Version 3.0 :-) >klick mich, ich bin ein Wurmloch<



Meine erste Anlage hier bei Stummi: Von Mühlbach nach Waldau... (Achtung, noch wurmlochiger...)


 
Themo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 419
Registriert am: 17.09.2009
Homepage: Link
Ort: Frickenhausen
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung Z21, TrainController 9 Gold, digikeijs und LDT
Stromart DC, Digital


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#65 von Reinhard Heckmann , 09.01.2011 22:48

Hallo Modellbahner,

ich habe heute den ersten Zug zum neuen Endbahnhof Oberigling abgefertigt und damit nach einer Bauzeit von 2 Jahren und 4 Monaten den Rohbau und die Elektrik von Igling II abgeschlossen.

Das BW Igling werde ich als Segment separat bauen und anschließend in die Anlage integrieren.

Jetzt stehen erst einmal viele Testfahrten und die Anpassung der Steuerungssoftware TrainProgrammer 7 Gold auf dem Programm. Bevor ich mit dem Landschaftsbau beginne, möchte ich einen möglichst hohen Grad an Betriebssicherheit erreichen.

Wir zu erkennen ist, habe ich den Endbahnhof Oberigling und die Straßenführung leicht modifiziert. Der Endbahnhof entspricht nun weitgehend vom Gleisbild her der spartanischen Ausstattung der Endbahnhöfe von bayerischen Nebenbahnen. Kenner werden gewissen Ähnlichkeiten mit den Bahnhöfen Obing und Wasserburg-Stadt erkennen.

Ich habe den Bahnhof so konzipiert, dass auch Sonderzüge mit bis zu 4 maßstäblichen D-Zugwagen oder „Silberlingen“ am Bahnsteiggleis 2 halten können. Auf dem Gleis 3 können Garnituren bis 150cm Länge bei Bedarf halten. Neben einem einständigen Lokschuppen, Freiladegleis, Laderampe und Güterabfertigung ist alles vorhanden, was ein kleiner Endbahnhof benötigt.

Wegen einiger spezieller Themen, wie z.B. Signalisierung und Abschlussplanung BW werde mich noch in getrennten Threads an das Forum wenden.

Falls Interesse besteht, den Rohbau mal zu inspizieren, ist dies grundsätzlich nach Absprache möglich. (Igling liegt 5km westlich von Landsberg/Lech) Bitte Näheres per PN

Hier nun einige Bilder
Viele Grüße

Reinhard



url=http://www.abload.de/image.php?img=bfoigemkg.jpg][/url]

Hier der Bf Oberigling in der aktuellen Version.



So habe ich mir in etwa die Landschaftsplanung vorgestellt. Die Straße am Hbf Igling wird wahrscheinlich nur bis zum Bahnhof geführt.



Oberigling aus der Vogelperspektive.




Bei Bahnhofseinfahrt habe ich tillig EW5 und EW3 verwendet. Die Absturzsicherung ist nur beim Testbetrieb vorgesehen.




Im Vordergrund ist der Lokschuppen und die Laderampe geplant. Das Bahnhofsgebäude (Pola) ist nurein Muster. Das Emfangsgebäude wird anders aussehen.





Hier die Elektrik. Servodecoder von MB-Tronik für 3 Weichen.




So sieht das Gesamtwerk zur Zeit aus.


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#66 von Wasserschieee , 10.01.2011 10:35

Hallo Reinhard

Wie immer kann ich nur Lob aussprechen und die Freude nachempfinden wenn man soweit gekommen ist mit dem Bau.
Ich finde jetzt wäre mal die Zeit für ein Video

Weiter viel Spaß bei den Testfahrten.


MFG Sven


 
Wasserschieee
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.068
Registriert am: 10.08.2009


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#67 von Reinhard Heckmann , 10.01.2011 19:07

Hallo Sven,

vom Filmen hab` ich leider keine Ahnung. Deswegen wird`s mit dem Video nichts werden. Außerdem hab ich keine Zeit. Muß Igling II weiterbauen

Viele Grüße

Reinhard


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#68 von Ceddy , 10.01.2011 19:39

WOW...Es fehlt zwar noch die Landschaft, aber allein der Gleisbauis schon gewaltig Freu mich auf mehr


Grüße aus dem Weserbergland
Cedrik


 
Ceddy
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 39
Registriert am: 19.12.2010


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#69 von Softs ( gelöscht ) , 11.01.2011 15:46

Ja sieht auf jeden Fall richtig toll aus, aber wann kann man denn mit den nächsten Fortschritten rechnen?


_________________
Die Bahn braucht mehr Geld? http://www.finanznachrichten.de/nachrich...ie-bahn-016.htm


Softs

RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#70 von Reinhard Heckmann , 11.01.2011 22:23

Hallo Softs

Zitat
aber wann kann man denn mit den nächsten Fortschritten rechnen?




Demnächst

Ich werde wie geschrieben erst einmal ausführlich Testbetrieb machen.....

Viele Grüße

Reinhard


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#71 von Volker+Hagen ( gelöscht ) , 22.01.2011 20:52

Hallo Herr Heckmann

Was oder besser wie soll ich´s sagen?

Absolut Brutal, ich bin begeistert von der Ausführung und der Größe ihres Projekts.

Weiter so und gutes gelingen.


Volker+Hagen

RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#72 von Reinhard Heckmann , 30.01.2011 19:52

Hallo Modellbahner,

ich habe heute mit meinen ModellbahnFreunden den Endbahnhof Oberigling offiziell eingeweiht. Traditionsgemäß sind etliche Weißwürste und einige Weißbiere vernichtet worden.

Der Testbetrieb verlief nach diversen kleineren Änderungen an Weichen und Gleisen zufriedenstellend. Man wundert sich doch immer wieder wie viele Fehlerquellen es im Gesamtsystem Elektrik-Steuerungssoftware-Weichen gibt. Besonders mögen sich einige Kombinationen von Loks-Wagen-Kupplungen nicht.
Bis auf ein Problem mit der Brawa BR 320, die regelmäßig bei den RocoLine DKW 15 Weichen entgleist, habe ich fast alle Betriebsstörungen beseitigen können.

Mit der Anpassung meiner Software TrainController Gold befinde ich mich erst am Anfang. Aber ein sicherer Betrieb von bis zu 12 Garnituren ist schön möglich. Es ist mir aber klar, dass das Optimieren vom TrainController eine never ending story ist….

Demnächst werde ich mich wohl etwas mit dem Werkstoff Gips beschäftigen dürfen….

Hier wieder ein paar Bilder

Reinhard





Der erst VT 98 läuft in Oberigling ein.....



Auch im Bf Igling ist schon reger Vekehr. Es kommen überwiegend rollendes Material zu Einsatz, welches in den Jahren 1965 bis 1972 auf der Allgäubahn gefahren ist oder zumindest hätte fahren können.

url=http://www.abload.de/image.php?img=img_3899_3e7ti.jpg][/url]




Auch das Powerpanel wurde überarbeitet. So wurden für alle Stromkreise Amperemeter eingebaut. Diese haben sich schon bei der Stromverteilung bewährt. Außerdem läßt sich leichter ein Kurzschluß eingrenzen.


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#73 von robo71 , 01.02.2011 10:58

Hallo Reinhard,
ein tolles Projekt, das du da auf die Beine stellst

Die Idee mit der Streckeneröffnung ist genial - eigentlich ein "must do" für jeden Modellbahner, der seine Anlage in Betrieb nimmt. (Wie und wann auch immer das definiert ist)

Gruß,

Robo


Egal wie gut du fährst - Züge fahren Güter!


 
robo71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 270
Registriert am: 22.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#74 von Reinhard Heckmann , 01.02.2011 21:33

Zitat
Die Idee mit der Streckeneröffnung ist genial



Hallo Robo,

vielen Dank für die Blumen

Ich finde, man soll die Feste feiern, wie sie kommen. Außerdem bekommt man von seinen ModellbahnFreunden immer gute Tipps und kann die weitere Bauschritte diskutieren.....

Viele Grüße

Reinhard


System HO 2-Leiter, Tillig Elite und RocoLine, Weichenantriebe Roco und Flüster(Servo)antriebe, Lenz 3,6 TC Gold V9
http://ModellbahnFreunde-Landsberg.de
Mein Projekt: viewtopic.php?f=64&t=25446&p=682560#p682560


Reinhard Heckmann  
Reinhard Heckmann
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert am: 13.09.2005
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite
Steuerung Lenz TrainController Gold


RE: Baubericht "Igling II" Update 14.12.2020 Optimierung Roco-Drehscheibe mit Schrittmotor

#75 von nicotc510 , 27.02.2011 11:40

Hallo Reinhard,

erstmal muss ich sagen --> absolute Spitze .

Ich habe mir gestern abern nochmals deinen ganzen Bericht vom Anfang bis zum Ende durchgelesen. Dabei sind
mir ein paar Fragen eingefallen, da ich momentan selbst ein neues Projekt plane (siehe Anlagenplanung Grunzbach II)
und es bald ( April/Mai) losgeht.

1.) Hat es einen Grund, dass du erst den gesamten Holz-, Gleis- und Elektrikbau machst, bevor du mit der Landschaft
(Schotter, Grün usw.) beginnst?

2.) Du hast deine Eletronikbausteine (Rückmeldung und Weichendecoder) relativ zentral unter der Anlage
(was ich sehr sauber und übersichtlich finde) plaziert.
Mit welchem Kabelquerschnitt arbeitest du und was ist ca. dein längster Weg vom Baustein bis zur Weiche / Gleis?
Wie machst du es mit der Weichenpolarisierung? Auch über diese Länge?

3.) Da du einen ähnliche Aufbau und Betrieb hast und auch TrainController verwendest, habe ich einen Frage zu Weichen-
belegtüberwachung ( Belegtmeldung und Freigabe).
Im Schattenbahnhof, werde ich die gesamten Weichenstrasse mit einen Block (Einfahrt davor / Ausfhart danach) überwachen, das
ist mir klar.
Jedoch wie hast du deine Weichenstrasssen- / Weichenüberwachung im Bahnhof geplant?

Grund: Trotz Überwachung und evtl. Belegtmeldung, möchte ich einen relativ "flüssigen Bahnbetrieb" haben.

4.) Wie hast du deinen Wendel / SBH eingeteilt (wieviel Blöcke/ in d. Hardware/Software), da diese ja noch einen schönen
zusätzliche Puffer gibt.

So nun genug gelöchert fürs erste. : ops: Vielen Dank schon mal für deine Antworten.

Gruß
Nico

Spur N
RMX u. TC silber


LG
Nico

Nebenbahnprojekt in 1:87 der MAV-Gysev Ep.: IV-V-VI :D :
viewtopic.php?f=24&t=90990

"Saalfeld" nach "Leutenberg" DR 1985 - 1994 (Vergangenheit) :
viewtopic.php?f=64&t=83341


nicotc510  
nicotc510
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 268
Registriert am: 29.11.2010
Spurweite H0


   

🇦🇹 Vom Vorort ins Waldviertel
Kellerbahn

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz