RE: Decals, Rubbelbilder etc.?Erfahrungen gesucht......

#1 von Samy1981 ( gelöscht ) , 14.07.2008 15:30

Ich habe mal eine Frage zur Neubeschriftung von Wagen, Loks etc.
Und zwar habe ich einige EAOS auf SBB-Look umlackiert und Beschriftet, mit Decals vom Drucker-Onkel.

Leider sind die Decals auch das was mir am wenigsten gefallen daran, es sind Nasschiebebilder, die Schrift ist auf Durchsichtiger Trägerfolie, die sich über den ganzen A4 Bogen erstreckt,und selbst nach durchtrockung extrem dick wie ich finde(habe nur ein vergleich zu Revell/Märklin Original Decals)
Also man sieht genau wo ausgeschnitten wurde....

Daher die Frage, wer hauch dünne Decals herstellt, evtl. sogar welche, bei denen der Trägerfilm sich nicht auf ein gesamten DinA4 Bogen erstreckt, sondern nur auf einen schmalen Bereich rings um die Schrift.

Ich habe auch schon von Rubbelbildern gehört, da wird die Schrift auf das Rollmaterial direkt aufgerubbelt, somit entsteht überhaupt kein "Rand", wer hat damit Erfahrungen und Bezugsquellen?

Detailfotos eurer Erfahrungen wären auch super....


Samy1981

RE: Decals, Rubbelbilder etc.?Erfahrungen gesucht......

#2 von K.Wagner , 15.07.2008 22:29

Ich habe meine Decals von Andreas Nothaft und bin sehr zufrieden damit! Sehr dünne Folie und kaum sichtbar.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Decals, Rubbelbilder etc.?Erfahrungen gesucht......

#3 von Samy1981 ( gelöscht ) , 16.07.2008 08:02

Zitat von K.Wagner
Ich habe meine Decals von Andreas Nothaft und bin sehr zufrieden damit! Sehr dünne Folie und kaum sichtbar.



und der Rand?Sauberer Rand oder Rand = Auschnittkante?


Samy1981

RE: Decals, Rubbelbilder etc.?Erfahrungen gesucht......

#4 von K.Wagner , 16.07.2008 12:16

Ich schneide die Decals mit meinem Skalpell sowieso immer am Rand entlang aus (schon früher bei Revell...), von daher kann ich Dir da keine befriedigende Antwort geben, wie "großflächig" die Trägerfolie vorhanden ist - aber eine Nachfrage bei Andreas Nothaft dürfte helfen.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.817
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Decals, Rubbelbilder etc.?Erfahrungen gesucht......

#5 von FULCRUM ( gelöscht ) , 19.07.2008 21:37

verwende ich ausschließlich von Fa. Kreye aus Harsum denn diese
sind auf einer dünnen Trägerfolie basierend optimal einsetzbar!!

www.modell-kreye.de


FULCRUM

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 160
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz