RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#1 von PEPI ( gelöscht ) , 23.08.2008 08:38

Guten Morgen Sound-Fachleute
Ich hätte gerne eure Meinung und Informationen zum Sound der Dieselmotoren bei 218 und 210.
Ich kann bisher beurteilen den Sound der V188 Mä 37282 und VT 11.5 TEE Mä 37605. Weiterhin habe ich im Modellbahnladen eine 216(?) gehört, weiß aber deren Mä Nummer nicht. Ich habe nicht danach gefragt, da der Sound für mich ein Abschaltsound war.
Also, den Sound der V188 finde ich persönlich sehr schön und deutlich angenehmer, als den des TEE.
Da ich erlebt habe, wie sich die Qualität von BR 10 zu BR 05 verbessert hat nun meine Frage: Hat sich die Qualität von 216 (?) zu 218 so verbessert, dass man ihn auch über längere Zeit anhören kann? Hatte jemand schon mal die Gelegenheit die 210 zu hören? Schaltet da eine Gasturbine?
Gruß Günter


PEPI

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#2 von michael_geng , 23.08.2008 08:49

Also die 218 ist mit dem Geräusch echt gelungen und 210er gibts noch nicht. Persöhnlich find ich auch den Vt11,5 gut. Auch den VT98 kann gut anhören.

Mfg Michael


Menschrechte: Artikel 2 der UN
Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.



Mein Plannung:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=142004
Mein Bau:
viewtopic.php?f=15&t=163814


 
michael_geng
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.231
Registriert am: 30.08.2007
Gleise K-Gleis
Spurweite H0, Z, G
Steuerung CS 2/ 3+
Stromart AC, Digital


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#3 von Berlin-Fan ( gelöscht ) , 23.08.2008 09:03

Moin,

kann am besten den Sound zwischen 216 und 218 vergleichen, und da ist der Sound der 218 besser gelungen. Kann aber auch mit dem Material des Gehäuses zusammen hängen, das den Sound etwas anders anhören lässt

Gruß Olaf


Berlin-Fan

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#4 von fuhale72 ( gelöscht ) , 20.10.2008 09:11

Moin zusammen!

Vielleicht kann ich Euch an dieser Stelle mal was fragen:

Ich habe eine BR216 mit einem Loksound mfx nachgerüstet und finde den Sound soweit ok. Ich betreibe meine Teststrecke mit der CU 6021 und habe auch nichts anderes.
Ich möchte gerne den Sound der Lok anpassen und weiß, dass ich die CVs 57 bis 60 anpassen muss, aber die richtigen Einstellungen scheinen mir nicht zu gelingen.
Ich möchte, dass die Drehzahl der Lok (die mit einem Hochleistungsmotor nachgerüstet wurde) relativ früh hoch geht und kurz vorm Erreichen der Höchstgeschwindigkeit wieder drosselt, was ja grundsätzlich voreingestellt ist. Die Drehzahl erhöht sich derzeit aber erst, wenn die Lok schon ziemlich schnell ist, was ja keinen Sinn macht. Durch das Herumprobieren ist mehr Murks entstanden, als ein besseres Ergebnis.

Könnt Ihr mir eventuell mitteilen, welche Einstellungen Ihr vorgenommen habt oder wo ich Tipps zur Einstellung bekommen könnte?

Alex


fuhale72

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#5 von Bodo , 20.10.2008 09:30

Hallo,

der Sound der V188 Mä 37282 und des VT 11.5 TEE Mä 37605 stammen aus der "Vor-ESU-Zeit" und sind technisch generell nicht mit den mfx-Sound-Dekodern vergleichbar. Wobei der Qualitätsunterschied m.E. bei den Diesellokomotiven nicht so erheblich wie bei den Dampflokomotiven ist. Mit den Geräuschen meiner V200 aus 29811 (?) bin ich jedenfalls nicht unzufrieden.

Den Sound der V160 aus 29820 finde ich aber auch nicht schlecht. Die Dekoder-Hardware ist in der 218 die gleiche - der Motor natürlich ein komplett anderer, ebenfalls das Gehäuse. Die Hardware der 210 wird wohl der 218 entsprechen (mit geändertem Soundfile).

Im Zweifelsfalle: Zum Fachhändler und vorführen lassen ...

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.424
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#6 von Pukoküsser ( gelöscht ) , 20.10.2008 11:05

Hallo Alex,

man kann im Loksound eine Variable einschalten, die die Verzögerung ansteuert, mit der die Lok auf Befehle reagiert. Das kann man zu der Geräuschdatei synchronisieren.


Pukoküsser

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#7 von Bodo , 20.10.2008 11:27

Hallo,

Zitat von fuhale72
Ich möchte, dass die Drehzahl der Lok (die mit einem Hochleistungsmotor nachgerüstet wurde) relativ früh hoch geht und kurz vorm Erreichen der Höchstgeschwindigkeit wieder drosselt, was ja grundsätzlich voreingestellt ist. Die Drehzahl erhöht sich derzeit aber erst, wenn die Lok schon ziemlich schnell ist, was ja keinen Sinn macht. Durch das Herumprobieren ist mehr Murks entstanden, als ein besseres Ergebnis.

Könnt Ihr mir eventuell mitteilen, welche Einstellungen Ihr vorgenommen habt oder wo ich Tipps zur Einstellung bekommen könnte?



ich weigere mich zwar, mit CVs zu arbeiten, aber im Lokprogrammer gibt es Optionen zum Antrieb - vielleicht geht das was Du willst in die Richtung dieselhydraulisch/dieselelektrisch ? Ist aber nur eine theoretische Idee ...

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.424
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#8 von H0! , 20.10.2008 11:45

Hallo!

Zitat von PEPI
Hat sich die Qualität von 216 (?) zu 218 so verbessert, dass man ihn auch über längere Zeit anhören kann?


Ich habe eine V 160 mit mfx und Sound (Startpackungslok) und eine 218 (o/b) von Tante M* - und ich höre da keinen Unterschied!
Beide Loks haben dieselbe Sound-Macke und fallen schon vor Erreichen der Höchstgeschwindigkeit ins Leerlaufgeräusch zurück.

Die V 188 stammt ja noch aus einer anderen Decoder-Generation.
Die Sound-Decoder sind auf jeden Fall leistungsfähiger geworden.

Falls Du den Sound der 216 zum Abschalten findest, solltest Du die 218 lieber mal zur Probe hören.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#9 von fuhale72 ( gelöscht ) , 20.10.2008 14:07

Zitat von Pukoküsser
Hallo Alex,

man kann im Loksound eine Variable einschalten, die die Verzögerung ansteuert, mit der die Lok auf Befehle reagiert. Das kann man zu der Geräuschdatei synchronisieren.



könntest Du das für einen Laien wie mich konkretisieren?


fuhale72

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#10 von K-P ( gelöscht ) , 20.10.2008 16:24

Zitat von h-zero
Ich habe eine V 160 mit mfx und Sound (Startpackungslok) und eine 218 (o/b) von Tante M* - und ich höre da keinen Unterschied!

Hallo Thomas,

es gibt ja auch keinen Unterschied, nur die unterschiedlichen Gehäusematerialien erzeugen geringe Abweichungen beim Klang.

Zitat von h-zero
Beide Loks haben dieselbe Sound-Macke und fallen schon vor Erreichen der Höchstgeschwindigkeit ins Leerlaufgeräusch zurück.

Für den einen (uns) ist es eine "Sound-Macke", für den anderen (Märklin) ist es das vorbildgerechte Zurückschalten des Dieselmotors in eine mittlere Fahrstufe beim Erreichen der Soll-Geschwindigkeit. Oder soll es wenigstens darstellen...

Optimal ist das noch nicht, aber ich kann damit leben. Zur V160 passt dieser Sound jedoch definitiv nicht. Die Geräuschelektronik der Startpackungs-V160 habe ich in die (vermutlich letzte) "falsche" Märklin-218 aus dem Startset 29476 verpflanzt; da passt sie optimal hin.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#11 von scotti , 20.10.2008 19:47

Zitat von h-zero
Hallo!
Ich habe eine V 160 mit mfx und Sound (Startpackungslok) und eine 218 (o/b) von Tante M* - und ich höre da keinen Unterschied!
Beide Loks haben dieselbe Sound-Macke und fallen schon vor Erreichen der Höchstgeschwindigkeit ins Leerlaufgeräusch zurück.



mmmmh...
Genau das Problem hat meine o/b 218. Sie kann nur Lastsound beim losfahren und den hält sie die ganze Zeit, oder beim Anhalten Leerlauf. Ne Regelung nach erreichen der Geschwindigkeit findet nicht statt. Warum auch immer.
Gibts Ideen oder Vorschläge?


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.791
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#12 von H0! , 20.10.2008 22:42

Zitat von K-P

Zitat von h-zero
Beide Loks haben dieselbe Sound-Macke und fallen schon vor Erreichen der Höchstgeschwindigkeit ins Leerlaufgeräusch zurück.

Für den einen (uns) ist es eine "Sound-Macke", für den anderen (Märklin) ist es das vorbildgerechte Zurückschalten des Dieselmotors in eine mittlere Fahrstufe beim Erreichen der Soll-Geschwindigkeit. Oder soll es wenigstens darstellen...



Mea culpa, es ist keine Macke. Es ist ein Feature!
Bei konstanter Fahrt in den Fahrstufen 1 bis 10 läuft der Motor schnell, beim Beschleunigen von Fahrstufe 12 auf 14 läuft er langsam, beim Abbremsen von 12 auf 10 wird er schneller.
Wie konnte ich nur übersehen, dass ein tieferer Sinn dahinter steckt ... Danke, K-P!
Der Sound ist also nichts für Langsamfahrstellen ...


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#13 von Schwabenpfeil ( gelöscht ) , 21.10.2008 08:24

Zitat
Optimal ist das noch nicht, aber ich kann damit leben. Zur V160 passt dieser Sound jedoch definitiv nicht. Die Geräuschelektronik der Startpackungs-V160 habe ich in die (vermutlich letzte) "falsche" Märklin-218 aus dem Startset 29476 verpflanzt; da passt sie optimal hin.



@K-P: lassen sich bei den beiden Loks einfach die Gehäuse tauschen?

Gruß vom Schwabenpfeil.


Schwabenpfeil

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#14 von K-P ( gelöscht ) , 21.10.2008 08:49

Zitat von Schwabenpfeil
@K-P: lassen sich bei den beiden Loks einfach die Gehäuse tauschen?


Ja. In der Praxis sieht das so aus, dass man aus beiden Loks die komplette Technik (Motor, Decoder, Lautsprecher, Beleuchtung einschließlich aller Kabel) aussbaut und in die andere Lok wieder einbaut. Nur das Schleiferkabel muss dabei durchtrennt und später wieder angelötet werden - das ist alles.


K-P

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#15 von Bimmelbahn , 21.10.2008 10:33

Hallo K-P,

Ist denn der Lautsprecherhalter bei der Startpackungs V160 nicht fester Bestandteil des "Unterbaus"?
Oder hast du bei der "218" einfach einen neuen Halter eingebaut?

Gruß,
Jochen


 
Bimmelbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 821
Registriert am: 23.02.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 60215
Stromart AC


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#16 von Schwabenpfeil ( gelöscht ) , 21.10.2008 19:36

Zitat
Ja. In der Praxis sieht das so aus, dass man aus beiden Loks die komplette Technik (Motor, Decoder, Lautsprecher, Beleuchtung einschließlich aller Kabel) aussbaut und in die andere Lok wieder einbaut. Nur das Schleiferkabel muss dabei durchtrennt und später wieder angelötet werden - das ist alles.



D.h., man kann nicht einfach die beiden Fahrgestelle und Gehäuse tauschen?

Gruß, Schwabenpfeil.


Schwabenpfeil

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#17 von H0! , 21.10.2008 21:09

Hütchentausch verbietet sich wegen der unterschiedlichen Rahmenfarben, sollte aber mechanisch möglich sein (bei 29476 und 29820 (nicht bei der neuen 218)).


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#18 von K-P ( gelöscht ) , 22.10.2008 08:29

Zitat von Bimmelbahn
Ist denn der Lautsprecherhalter bei der Startpackungs V160 nicht fester Bestandteil des "Unterbaus"?
Oder hast du bei der "218" einfach einen neuen Halter eingebaut?

Hallo Jochen,

Startpackungs-V160 und Startpackungs-"218" haben beide die gleiche Rahmenform
mit Einbau-Öffnung für den Lautsprecher.

Freundliche Grüße

K-P


K-P

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#19 von Bimmelbahn , 22.10.2008 10:42

Hallo K-P,

Danke für die schnelle Info.
Um also die V160 Technik in eine alte 216 einzubauen brauche ich dann nur einen neuen Halter für den Lautsprecher.
Der Rest passt?

Gruß,
Jochen


 
Bimmelbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 821
Registriert am: 23.02.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 60215
Stromart AC


RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#20 von K-P ( gelöscht ) , 22.10.2008 12:32

Zitat von Bimmelbahn
Um also die V160 Technik in eine alte 216 einzubauen brauche ich dann nur einen neuen Halter für den Lautsprecher.
Der Rest passt?


Die Frage ist, ob in der alten, nicht "ausgehöhlten" 216 der Platz für den Lautsprecher ausreicht.
Schon in der 37744 (die mit den "Hupen") war es ziemlich eng...


K-P

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#21 von fuhale72 ( gelöscht ) , 04.11.2008 10:04

Ich regele die Geräuscheinstellungen gezwungener Maßen mit meiner CU 6021 nür über die CVs. Ist keiner unter Euch, der das ähnlich macht? Wenn doch, welche CVs sind für einen möglichst realitätsnahen Betrieb bei Euch eingestellt?

Alex


fuhale72

RE: Frage Sound Märklin Dieselloks

#22 von Udo Nitzsche , 04.11.2008 11:10

Zitat von K-P
Die Frage ist, ob in der alten, nicht "ausgehöhlten" 216 der Platz für den Lautsprecher ausreicht.
Schon in der 37744 (die mit den "Hupen") war es ziemlich eng...



Doch, es passt sogar der jedem LokSound 3.5/mfx beiliegende "Standard"-Lautsprecher mit 23 mm Durchmesser in die "alte" Form der V160/216, einschließlich der Vorserienlok ("Lollo").


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.361
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 98
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz