RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#1 von Téoz ( gelöscht ) , 24.08.2008 12:15

Hi!

Es wurde ja schon viel geschrieben über die Antriebe.

Welche Möglichkeiten hab ich?

Fertige Antriebe kaufen(z.B. MBTronik) oder selber was mit Servos bauen?

Laufen Servos da nicht wieder zurück durch die "Kraft" der Weichen-Zunge?

Wie treibt Ihr Eure Tillig-Weichen an??

Danke&Grüße


Téoz

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#2 von DB 143 ( gelöscht ) , 24.08.2008 13:33

Schonmal an die Conrad-Weichenantriebe gedacht? 6,95€ pro Stück, die schalten allerdings nicht langsam sondern ruckartig.


DB 143

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#3 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 24.08.2008 13:41

Moin Moin

vielleicht aus hiesiger Sicht etwas esoterisch aber die Tortoise von Circuitron sind klasse. Brauchen aber Platz nach unten. Brauchen so um die 20 bis 30 mA, sind schoen und gleichmaessig langsam, und halten die Zungen fest.
Gibt es z.B. von jedem der Walthers fuehrt: Tortoise @ Walthers


Jens Wulf

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#4 von Téoz ( gelöscht ) , 24.08.2008 13:42

Joa, z.B. sowas.

In welcher Geschwindigkeit die schalten ist eigentlich egal, nur sollten die Weichen in der gestellten Stellung bleiben, da bin ich noch unsicher.

Sollte halt auf anhieb passen, wenn ich die Anlage aufbau und alles für einen Antrieb vorbereite und der sich dann als unbrauchbar herrausstellt und der andere in Größe und Form total anders ist.

Da hat bestimmt schon jemand Pionierarbeit geleistet?


Téoz

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#5 von Gast ( gelöscht ) , 24.08.2008 14:22

Hi Teoz,


wir betreiben die Tillig-Weichen der Vereinanlage mit Tillig - Antrieben.

Dies haben eine selbsthemmendes "Getriebe", welches ich für notwendig erachte.

Solange man die gleiche Trassenstärke hat ist auch die Justage diesselbe und kann vor Einbau vorgenommen werden.

Die Polarisierung ist beim Einbau der Weichen zu berücksichtigen, oder man muss später noch Gleis-Trennstellen nachrüsten.

Die Anrtiebe sind Robust und Langzeittauglich. Angesteurt werden sie über Schaltdecoder oder noch besser (da nacheinander und gesichert)über Lenz LS 150 Decoder.

Viele Grüße
Frank


Gast

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#6 von bme ( gelöscht ) , 25.08.2008 15:41

Hallo
ich habe nun 57 Weichen verbaut von Tillig Elite Weichen.
13 mit dem Tillig eigenen Antrieb, der Rest nach meiner Entlassung aus der Irrenanstalt wegen den Tilligantrieben mit Hoffmann Antriebe.
Die Tillig Antriebe sind fürchterlich zum einstellen und justieren, selbst wenn die Backen der Weichenzungen fest anlagen, gab es auf den stromführenden Schienenteil teilweise Spannungszusammenbrüche bis runter von 18V auf 4,5V. Oft traten die Probleme erst nach einem Tag Betrieb auf, Fehlersuche war schwierig, da die Zungen wie schon geschrieben fest an den Schienen anlagen und ich erst nicht wusste, woher die Kontaktprobleme auftraten.
Nachdem ich nun Hoffmannantriebe verwende habe ich nicht einmal dieses Spannungsabfall problem gehabt. Weiterhin der schnelle Einbau.
Bei den Tillig Antrieben habe ich wg des Kontaktproblems oft einen halben Tag und mehr zugebracht bis es richtig klappte.
Anders bei Hoffmann
Innerhalb 20 Minuten eingebaut und verkabelt, funktionstest, 3 achsige Lok drüber fahren lassen, perfekt geht ! Weiterhin ist der Stellweg langsam oder schnell stufenlos einstellbar.
Meine Empfehlung der Hoffmann Antrieb!
Gruss BME


bme

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#7 von Téoz ( gelöscht ) , 25.08.2008 20:44

Zitat von bme
Hoffmannantriebe



Auch eine ernst zu nehmende Alternative und für ~12.- Euro je Antrieb auch nicht überteuert.

Danke für Eure Antworten, hat mir doch weitergeholfen!


Téoz

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#8 von Michael K. , 25.08.2008 23:51

Hallo Téoz,

Zitat von Téoz
Hi!

Es wurde ja schon viel geschrieben über die Antriebe.

Welche Möglichkeiten hab ich?

Fertige Antriebe kaufen(z.B. MBTronik) oder selber was mit Servos bauen?

Laufen Servos da nicht wieder zurück durch die "Kraft" der Weichen-Zunge?

Wie treibt Ihr Eure Tillig-Weichen an??

Danke&Grüße



Servos sind ideal für Tillig Elite Weichen, ich verwende seit Jahren die von MB-Tronik, funktionieren wunderbar.
Die Billig-Antriebe von Conrad halten dem Druck der Federzungen leider nicht stand, jedenfalls nicht alle. Das Original von Hoffmann dagegen ist ebenfalls sehr empfehlenswert, ich weiß nur nicht, wer den Antrieb jetzt vertreibt.

Bis denn
Michael


Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801


 
Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 733
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Selbstbau
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#9 von bme ( gelöscht ) , 26.08.2008 07:55

Hi
na das war ja einfach:
http://www.aspenmodel.com/de/content/weichenmotoren.php

und nun in Kürze: keine schleichwerbung sondern ein Erfahrungsbericht:

Hr Hoffmann hat altersbdingt den Vertrieb letztes Jahr eingestellt. Ich hatte zu dieser Zeit kurz Kontakt zu ihm. Erst sah es so aus als ob dieser geniale Antrieb vom Markt verschwinden würde. Mit der Firma Aspenmodel hat Hr Hoffmann einen sehr guten Anlaufpunkt gefunden. Die Firma reagiert prompt und zuverlässig. Ich habe dort schon mehrfach Antriebe geordert. Absolut reibungslos
Gruss BME


bme

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#10 von Téoz ( gelöscht ) , 27.08.2008 15:24

Danke für Eure Antworten!

Also werde ich entweder MBTronik oder Hoffmann nehmen, je nach dem, was man "einfacher" bekommt und natürlich auch günstiger ist


Téoz

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#11 von supermoee , 28.08.2008 11:40

Hallo,

dann werden es wohl die Hoffmannantriebe werden.

Ich habe mehrere Emails an MBtronik für Informationen und Bestellungen geschickt und habe nie eine Antwort bekommen. Mittlerweile ist es mehr als ein Jahr und ich habe mir eben andere Antriebe geholt.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 12.090
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0
Stromart Digital


RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#12 von Länderbahner ( gelöscht ) , 28.08.2008 16:04

Zitat von supermoee

Ich habe mehrere Emails an MBtronik für Informationen und Bestellungen geschickt und habe nie eine Antwort bekommen.



Kann ich so nicht nachvollziehen. Bei allen Fragen zur Bestellung usw., kommen Antworten per E-mails schneller, als man schreiben kann und das sowohl von Kurt Harders, als auch von Holtermann, der wohl den Vertrieb übernommen hat.

Die "billigen" Hoffmann Antriebe scheiden für mich aus, nachdem ich einen MB-Tronik Antrieb angeschlossen und eingestellt hatte.

Mittlerweilen gibt es wohl auch von ESU ähnliches, also Servomotoren mit passenden Halterungen und Ansteuerung per DCC bzw. per analogen Verdrahtung (Taste/Schalter). Bei ESU kann man im Gegensatz zu MB-Tronik wohl 4 Servos an eine Platine anschliessen (bei MB-Tronik sind es 2) und das ESU Set hat entsprechende Gehäuse um die Elektronik, was ich persönlich für ganz gut halte. Auch die Servomotoren kommen direkt mit Montagematerial und preislich sind beide vergleichbar, denke ich.


Länderbahner

RE: Mögliche Antriebe für Tillig-Weichen

#13 von Badaboba , 28.08.2008 23:22

Hallo zusammen,

ich verwende seit Jahren Feather-Motoren. Billig sind die nicht, aber preiswert. Den Tipp gab mir ein Club-Kollege, der alle BEMO-Motoren ersetzten musste. Einen Feather-Antrieb mussten wir noch nie austauschen.


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.068
Registriert am: 05.07.2006


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz