RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#1 von SeppDepp ( gelöscht ) , 25.09.2008 15:01

Hallo zusammen,

ich betreibe momentan erfolgreich eine PC-Steuerung mit DDL und der Kombination DELTA 6604 + Märklin Trafo also Digital-Zentrale/Booster. Ich steuere damit bisher eine H0-Anlage.

Nun meine Frage:
Ist die komplett identische Anordnung auch für den Betrieb für Minitrix (oder ähnliches) möglich oder muss bei der kleineren Spur auf Dinge wie andere Spannung im Vergleich zu H0 geachtet werden?
Die Dekoder (z.B LokPilot Micro von ESU) sind ja teilweise für alles Systeme "freigegeben" (also MM, DCC, ... für Spur N und H0). Daher gehe ich davon aus, dass es egal ist, ob ich mit meiner "Zentrale" Spur N oder H0 ansteuere.

Bitte klärt mich auf, ob ich hier flasch liege (am besten bevor ich was kaputt mache)

Betreibt jemand hier Minitrix Digital + 6604 als Zentrale?

Danke und Gruß
Dominik


SeppDepp

RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#2 von Téoz ( gelöscht ) , 25.09.2008 15:59

Hi!

Die Spannung wird wohl dein größtes Problem sein.

Da kommen doch ~19V raus?
Das ist zu viel. Aber das würde sich ja sicher mit einer Schaltung verringern lassen.

Ich betriebe H0 und N mit 14V am Gleis.

Gruß


Téoz

RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#3 von SeppDepp ( gelöscht ) , 25.09.2008 16:03

Hallo,

ok, und wenn ich den Minitrix Trafo aus einer Startpackung nehme? Der sollte ja die korrekte "N-Spannung" liefern???

Und wie geht H0 mit 14V? --> keine Beleuchtung, nur eine Lok???

Gruß
Dominik


SeppDepp

RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#4 von Téoz ( gelöscht ) , 25.09.2008 16:35

Ein Trafo mit anderer Ausgangsspannung - kann ich dir nicht sagen, ob das was hilft. Hab ich nie probiert.
Aber mein Trafo spuckt 18V aus! Am Gleisanschluß kommen aber nur 14V raus, d.h. da regelt die Steuerung noch runter.

Mit 14V geht alles genau so.
Habe nicht die Möglichkeit mehr als 3 Loks gleichzeitig fahren zu lassen.

Hab gerade mein Multimeter verliehen, muss mal messen was wirklich am Gleis liegt mit einer/zwei Loks und allen Funktionen. Interessiert mich jetzt schon.


Téoz

RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#5 von H0! , 25.09.2008 17:08

Hallo!

Zitat von Téoz
Da kommen doch ~19V raus?


Delta Control und M*-Trafo: da kommen 22 Volt raus ...

Einfache Messgeräte zeigen die Digitalspannung nur dann korrekt an, wenn man einen Brückengleichrichter und Siebelko verwendet und im DC-Modus misst.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#6 von Téoz ( gelöscht ) , 25.09.2008 17:24

so viel gleich


Téoz

RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#7 von 8erberg , 25.09.2008 18:27

Hallo,
an der IB gibt es nicht "umsonst" die Möglichkeit, die Spannung auf "H0" oder "N" einzustellen.

Manche innenbeleuchtete Wagen können es im wahrsten Sinne des Wortes krumm nehmen... Auch muss der Decoder unnütz viel in Wärme umwandeln, was ebenso nicht Sinn sein sollte.
DCC-fähige Booster gibt es doch schon günstig auch als Bausatz, ein abgeschossener Decoder kommt schon fast teurer.

Peter Achterberg


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.481
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#8 von H0! , 25.09.2008 20:43

Hallo!

Zitat von 8erberg
Auch muss der Decoder unnütz viel in Wärme umwandeln, was ebenso nicht Sinn sein sollte.


Der Decoder macht PWM, damit nicht unnütz Wärme anfällt.

Wenn die Lok langsam fährt, bekommt der Motor kurze 20-V-Stromstöße mit längeren Pausen dazwischen.
Je schneller die Lok fährt, desto länger die Stromstöße und entsprechend kürzer die Pausen.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#9 von SeppDepp ( gelöscht ) , 25.09.2008 20:49

ok,

Aber wenn zB. der ESU LokPilot Micro für kleine H0 Loks wegen der Größe oder für N empfohlen oder angeboten wird solte er ja sowohl mit der höheren H0 Dgital Spannung zurecht kommen als auch mit der N Spannung. Also kann ich diesen Dekoder mit meiner Anordnung betreiben. Ob er nun in einer H0 Köf oder einer N Lok eingebaut wird ist ja dann egal.
Daraus würde ich folgern, dass ich auch eine N Analge mit entsprechenden Dekodern so betreiben kann (die dann evtl. etwas wärmer werden).

Fahren hier alle bei N mit zB. der MobileStation von Trix oder wer steuert N Bahnen per PC (und was verwendet man dann)?
Mein Ziel ist eben die "billig" Variante aus DELTA + DDL/DDW (was ich ja für H0 schon optimal bei mir bewärt hat)

Gruß
Dominik


SeppDepp

RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#10 von Asslstein , 25.09.2008 20:57

Hallo,

die Spannung am Gleis kriegt man mit einem Trafo geringerer Ausgangsspannung in den Griff.

Bei 16V Nennspannung des Trafos liegen ca. 16V x 1,41 - 0,7V = 21,9 V Digitalspannung am Gleis an.
Ein normaler Modellbahntrafo ist allerdings magnetisch sehr weich, so dass er im Leerlauf wohl eher 18V abgiebt. Die Digitalspannung wird also je nach Last tatsächlich zwischen 22V und 25V liegen.
Mit einer Trafospannung von ca. 10V (am Gleis ca. 13,5V bis 16V) sollte sich auch das Delta als Booster für Spur N eignen.

Allerdings möchte ich noch auf einen anderen Punkt beim Delta hinweisen, der mir Magenschmerzen bereiten würde. Die Kurzschlußabschaltung ist typische alte Märklin Technik. Ich hätte bedenken, dass die filigranen N-Stromabnehmer irgendwann einmal Schaden nehmen.

Daher schließe ich mich bei meinem Rat Peter an. DCC fähige Booster sind nicht so teuer.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Minitrix (DCC) mit Delta 6604 und DDL

#11 von 8erberg , 26.09.2008 12:15

Hallo,


Die Mobile Station von Trix lässt sich über einen rausgeführten Sx-Bus

http://www.uwe-magnus.de/gleisbox/gleisbox.html

über Interface ein PC anschließen, damit lassen sich auch die DCC-Kanäle erreichen und beeinflussen.

Obwohl ich persönlich bei größeren Anlagen eine Rautenhaus-Zentrale nehmen würde, wenn man denn den Sx-Bus fürs Schalten/Melden nehmen möchte, Vorteile hat er ja. Dort kann ich über einen Sx-Bus "fahren" - egal ob DCC oder Selectrix - und über den 2. Bus schalten/melden. Siehe einfach www.mdvr.de

Für andere Zentralen gibt ebenso Lösungen (z.B. bei Lenz, bei Loconet-fähigen Zentralen o.ä.).

Peter Achterberg


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.481
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz