Willkommen 

RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#1 von chessyger , 25.09.2008 23:49

Ich betreibe den LokProgrammer 53451 v.2.7.1 über die mitgelieferte USB Schnitstelle. Lokprogrammer Software, Firmware und USB auf aktuellen stand. Der Lokprogrammer funktioniert auch ohne Probleme.
Er erkennt USB über COM4.
Versuche ich allerdings ein Lokpilot Firmware Update und wähle COM4 aus kommt folgende Fehlermeldung: "Info Felder konnten nicht gelesen werden".
Was nun? PC-Neustart ist natürlich erfolgt.
Betriebssystem MS XP Prof. mit ServicePack 3
Ich würde allerdings gerne meine etwas älteren eingebauten Lokpilot 3.0 DCC aktualisieren.


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#2 von kukuk , 26.09.2008 07:26

Hallo US-Bahner,

Zitat von US-bahner
Ich betreibe den LokProgrammer 53451 v.2.7.1 über die mitgelieferte USB Schnitstelle.



Wie Du recht häufig in diesem Forum nachlesen kannst: Schmeiss das USB<->seriell Kabel weg und schliesse den LokProgrammer mit einem Seriellen Kabel an. Sollte Dein Rechner keine serielle Schnittstelle habe, kauf Dir irgendwo eine billige Karte mit so einer Schnittstelle.
Danach solltest Du keine Probleme mehr mit Firmwareupdates haben.

Der USB Treiber oder die USB Schnittstelle taugt einfach nichts.

Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.087
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#3 von chessyger , 26.09.2008 08:10

Zitat von kukuk
Hallo US-Bahner,

Zitat von US-bahner
Ich betreibe den LokProgrammer 53451 v.2.7.1 über die mitgelieferte USB Schnitstelle.



Wie Du recht häufig in diesem Forum nachlesen kannst: Schmeiss das USB<->seriell Kabel weg und schliesse den LokProgrammer mit einem Seriellen Kabel an. Sollte Dein Rechner keine serielle Schnittstelle habe, kauf Dir irgendwo eine billige Karte mit so einer Schnittstelle.
Danach solltest Du keine Probleme mehr mit Firmwareupdates haben.

Der USB Treiber oder die USB Schnittstelle taugt einfach nichts.

Thorsten



Ich habe geahnt das so eine Antwort kommt. Ich hab extra den neuen Lokprogrammer genommen weil der Laptop den ich zum Programmieren nehme keine serielle Schnittstelle mehr hat. Ich bin davon ausgegangen das wenn ESU so etwas anbietet, das die Sache dann auch funktioniert. Die Lokprogrammer Software funktioniert ja auch. Bloß das sch... Firmwareupdate nicht. Na mal schauen was ESU antwortet.


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#4 von Muenchner Kindl , 26.09.2008 08:21

Hallo Juergen,

welches Betriebssystem?

Wenn es Vista ist, dann habe ich aehnliches schonmal gelesen und das duerfte mit ESU nichts zu tun zu haben. Offensichtlich hat man da seitens MS an den Treibern "optimiert", Probleme sind auch mit anderen Geraeten (auch ausserhalb der Modellbahn) keine Seltenheit.

Generell bin ich auch kein Freund von diesen USB/ser.-Wandlern, auch hier und lange vor Vista habe ich nicht die besten Erfahrungen mit solchen Loesungen gemacht.

Wuenschenswert waere ein richtiger USB-Anschluss an derartigen Geraeten (richtet sich auch an Zimo), da gerade neue Laptops meist keine RS232 mehr haben.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#5 von chessyger , 26.09.2008 08:53

Zitat von Muenchner Kindl
Hallo Juergen,

welches Betriebssystem?



Ich schrieb doch Oben "Betriebssystem MS XP Prof. mit ServicePack 3"


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#6 von Muenchner Kindl , 26.09.2008 08:57

Zitat von US-bahner

Zitat von Muenchner Kindl
Hallo Juergen,

welches Betriebssystem?



Ich schrieb doch Oben "Betriebssystem MS XP Prof. mit ServicePack 3"




Sorry, ueberlesen ops:


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#7 von chessyger , 26.09.2008 09:31

Zitat von Muenchner Kindl

Zitat von US-bahner

Zitat von Muenchner Kindl
Hallo Juergen,

welches Betriebssystem?



Ich schrieb doch Oben "Betriebssystem MS XP Prof. mit ServicePack 3"




Sorry, ueberlesen ops:



Geht mir auch manchmal so.


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#8 von fausto ( gelöscht ) , 26.09.2008 10:10

Hallo,
das gleiche Problem habe ich auch,bin gespannt was ESU dazu zu sagen hat.
Mit freundlichen Grüßen
Pohl


fausto

RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#9 von Malen , 26.09.2008 15:57

Hallo!
Das gleiche problem habe ich auch!!! ops: ops: ops:

Schuld war und ist unter anderem die Virenschutzsoftware, sollte solange deaktiviert werden.

Das Firmwareupdate funktioniert bei mir nur auf dem Desktop-PC mit serieller Schnittstelle und WinXP.
Auf den Laptops (1xMS-Vista und 1x Win-XP) geht die Firmwareupdate nicht, update beginnt, mittendrin wird immer wieder abgebrochen. Weder mit dem USB-Adapter noch mit den PCMIA (heißen die so?) Adapter.
Gleiches gilt auch für die Soundupdates!!

Ich habe ESU allerdings nicht kontaktiert, bin also mal auf die Antwort gespannt.
Bitte hier posten, Danke!!


Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


 
Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.116
Registriert am: 27.12.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#10 von Pappnase ( gelöscht ) , 26.09.2008 16:58

Zitat von US-bahner
Ich betreibe den LokProgrammer 53451 v.2.7.1 über die mitgelieferte USB Schnitstelle. Lokprogrammer Software, Firmware und USB auf aktuellen stand. Der Lokprogrammer funktioniert auch ohne Probleme.
Er erkennt USB über COM4.
Versuche ich allerdings ein Lokpilot Firmware Update und wähle COM4 aus kommt folgende Fehlermeldung: "Info Felder konnten nicht gelesen werden".
Was nun? PC-Neustart ist natürlich erfolgt.
Betriebssystem MS XP Prof. mit ServicePack 3
Ich würde allerdings gerne meine etwas älteren eingebauten Lokpilot 3.0 DCC aktualisieren.



Hallo Jürgen
Habe ein LapTop mit NUR USB Anschlüssen "VAJO" von Sony, XP Prof.
und fahre den 53451 V 2.7.1 seit mehr als einem Jahr Strungsfrei auch das letzte Firmware-Update vor 5 Minuten 0.0.1447 ging ohne Störung über die Bühne - das war aber nicht immer so!
Variante 1.
Deinstalliere die Lokprogrammer Software komplett von deinem PC - auch ältere, falls noch vorhanden.
Download das 2.7.1 nochmals neu von ESU, installiere nochmals neu und schliesse den Programmer erst nach Abschluss der Installation an. Dann folgt "neue Harware erkannt etc.......bis Sie können die Harware nun verwenden! Lokprogrammer starten, Com 4 bestätigen (bitte achte darauf, dass der USB Stecker vom Lokprogrammer auch wirklich an dem Port eingesteckt ist, welcher den Com Port 4 unterstützt) und los gehts - eigentlich sollte jetzt alles reibungslos ablaufen!
Variante 2.
Da ich 4 PC's zu warten habe, kommen die Updates von MS immer autom. rein. Vorbehaltlos habe ich auch immer alle Updates automatisch installieren lassen - bis eben zum SP 3. Plötzlich traten Probleme mit der Antivirus Software, Frisk Software, F-Prot for Windows und andere Ungereimtheiten auf, was mich veranlasste, den SP3 Update schnell wieder von meinem Computer zu löschen - jetzt läuft alles wieder optimal.
Wie sagte schon Cäsar: Never ever change a running Configuration


Pappnase

RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#11 von sbetamax , 26.09.2008 18:15

Hallo,
bei mir funktioniert das updaten unter Win ME und echter Seriellerschnitstelle.
Lediglich die Lockprogrammer Software fängt hier und da an rum zu zicken.


Gruß Stephan
Modellbahn ist nur ein Teil meiner Hobbys
Technisches
Zentrale: 6021, MS1, MS2, CS1 60212 und CS2 60214 (HW4.33) mit Mainstation, das ganze auf dem Teppich mit mfx. Oder mit dem ZX81 in MM1.


 
sbetamax
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.323
Registriert am: 26.11.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#12 von chessyger , 26.09.2008 20:52

Zitat von Pappnase

Zitat von US-bahner
Ich betreibe den LokProgrammer 53451 v.2.7.1 über die mitgelieferte USB Schnitstelle. Lokprogrammer Software, Firmware und USB auf aktuellen stand. Der Lokprogrammer funktioniert auch ohne Probleme.
Er erkennt USB über COM4.
Versuche ich allerdings ein Lokpilot Firmware Update und wähle COM4 aus kommt folgende Fehlermeldung: "Info Felder konnten nicht gelesen werden".
Was nun? PC-Neustart ist natürlich erfolgt.
Betriebssystem MS XP Prof. mit ServicePack 3
Ich würde allerdings gerne meine etwas älteren eingebauten Lokpilot 3.0 DCC aktualisieren.



Hallo Jürgen
Habe ein LapTop mit NUR USB Anschlüssen "VAJO" von Sony, XP Prof.
und fahre den 53451 V 2.7.1 seit mehr als einem Jahr Strungsfrei auch das letzte Firmware-Update vor 5 Minuten 0.0.1447 ging ohne Störung über die Bühne - das war aber nicht immer so!
Variante 1.
Deinstalliere die Lokprogrammer Software komplett von deinem PC - auch ältere, falls noch vorhanden.
Download das 2.7.1 nochmals neu von ESU, installiere nochmals neu und schliesse den Programmer erst nach Abschluss der Installation an. Dann folgt "neue Harware erkannt etc.......bis Sie können die Harware nun verwenden! Lokprogrammer starten, Com 4 bestätigen (bitte achte darauf, dass der USB Stecker vom Lokprogrammer auch wirklich an dem Port eingesteckt ist, welcher den Com Port 4 unterstützt) und los gehts - eigentlich sollte jetzt alles reibungslos ablaufen!
Variante 2.
Da ich 4 PC's zu warten habe, kommen die Updates von MS immer autom. rein. Vorbehaltlos habe ich auch immer alle Updates automatisch installieren lassen - bis eben zum SP 3. Plötzlich traten Probleme mit der Antivirus Software, Frisk Software, F-Prot for Windows und andere Ungereimtheiten auf, was mich veranlasste, den SP3 Update schnell wieder von meinem Computer zu löschen - jetzt läuft alles wieder optimal.
Wie sagte schon Cäsar: Never ever change a running Configuration



Variante 1 getestet. Funktioniert leider nicht.
Variante 2 kommt nicht in Frage. Ich habe den Lokprogrammer erst 1 Monat. Service Pack 3 war schon länger drauf. Und der Lokprogrammer funktioniert ja.
NACHTRAG. Ich hab was getestet mit einem noch nicht verbauten Decoder.
Das Firmware Update funktioniert über USB. Allerdings nicht in der Lok. Wenn ich den Decoder ausbaue und in den ESU-Decodertester stecke, diesen an den Lokprogrammer anschließe, dann funktioniert das Update über USB? Erst mal einen ausbauen und auch noch Testen.
Bloß was mache ich mit den älteren Loks ohne DCC-Schnittstelle. Da ist der Lokpilot DCC fest in der Lok verdrahtet, sprich, gelötet?


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#13 von Pappnase ( gelöscht ) , 26.09.2008 21:43

Jürgen
Jetzt ist der Störefried doch wenigstens eingekreist und muss zwischen Decoder und Prog-Gleis liegen.
Ist das Prog.Gleis geputzt und sauber?
Wenn es auf dem Prüfstand funtioniert, muss es in der Lok auch, ausser es besteht ein Hemmnis, z.B. durch zu geringe Konduktivität. Bei den umgebauten 3L Lokomotiven erbringt ein 2. Masseanschluss auch manchmal "kleine Wunder" oder nur schon wieder mal geputzte Lokräder - der Teufel verbirgt sich manchmal im Detail


Pappnase

RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#14 von Dirk Ackermann , 26.09.2008 21:48

Moin Jürgen,

bist Du Dir sicher das die Decoder auch LoPi V3.0 DCC sind und keine LoPi Basic ??

Bei den Basic kann die Software auf dem Decoder nicht aktualliesiert werden. Alle LoPi V3.0 Multi oder DCC lassen sich problemlos über den Programmer mit USB updaten.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#15 von chessyger , 26.09.2008 22:44

Zitat von Dirk Ackermann
Moin Jürgen,

bist Du Dir sicher das die Decoder auch LoPi V3.0 DCC sind und keine LoPi Basic ??

Bei den Basic kann die Software auf dem Decoder nicht aktualliesiert werden. Alle LoPi V3.0 Multi oder DCC lassen sich problemlos über den Programmer mit USB updaten.


Ich hatte noch nie einen Lokpilot Basic.
Nur 2 x Multi
Und der ganze Rest Lokpilot DCC
Dachte ich bis jetzt
Ich stelle gerade fest, ich kann bei allen älteren Lokpilot DCC mit dem Lokprogrammer nicht den Hersteller und die Version auslesen.
Direkt an der Intellibox kann ich CV7 (Version) = 48 und CV8 (Hersteller) = 151 auslesen. Ob in der Lok eingebaut oder nicht. Was ist denn das für ein Sch..... . Ich denke ich werde den Lokprogrammer mal an dem PC eines Bekannten mit ECHTER COM1 testen.
Ergänzung:
Ich hab den Lokprogrammer eben an ECHTER COM1 getestet. Nachbar war hilfreich. Dasselber Ergebnis. Bei Decoder mit CV7 = 48 und CV8 = 151 kann ich diese Info mit dem Lokprogrammer von ESU nicht auslesen. Also ist auch kein Update möglich. Diese Decoder habe ich aber als Lokpilot DCC gekauft. Ich denke das war die erste Serie. Das Decoderlayout ist auch anders als die neuen Lokpilot DCC. Auf dem alten ist noch ein weißer runder Aufkleber (41/04/30) steht drauf.
Was sind das wirklich für Decoder?


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#16 von chessyger , 26.09.2008 23:34

OK, ich hab mich schlauer gemacht. Das sind dann warscheinlich alles Lokpilot DCC, aber Version 1.0 oder 2.0
Gut, 1.0 haken wir mal ab. Aber was ist mit 2.0. Da gibt es ein Firmwareupdate. Warum erkennt die der aktuelle Lokprogrammer nicht?
Man sollte doch davon ausgehen das die aktuelle Lokprogrammerversion alle älteren Decoder auslesen und beschreiben kann. Mit auslesen meine ich auch den Hersteller und Firmwareversion erkennen (CV8 und CV7). Und mit beschreiben meine ich zumindest bei v.2.0 das angebotene Firmware Update ausführen. Das geht aber weder über USB noch Seriell.
Muß ich etwa zu jeder Decoderversion einen entsprechenden Programmer kaufen?
Mal sehen was am Montag ESU dazu sagt.

Ergänzung. Dies hier hab ich gefunden. Danach sind meine alten 48 alles einfache Lokpilot DCC. Nur warum CV7 und CV8 nur über die Intellibox direkt ausgelesen wird und der ESU Lokprogrammer das nicht kann?
ESU Decoder Versionen
CV 8 Wert = 151 = ESU
CV 7 Wert = Version/
Decoderbezeichnung
16 Loksound 1 (classic)
17 Loksound 1 (classic)
18 Loksound 1 (classic)
19 Loksound 1 (classic)
20 LokSound 2
21 LokSound 2
22 LokSound 2
40 LokPilot (1 ?)
41 LokPilot (1 ?)
42 LokPilot (1 ?)
43 LokPilot (1 ?)
48 LokPilotDCC
52 LokPilot (2 ?)
56 Lokpilot Light (Roco ?)
59 Loksound (3.0 ?) type2 MM/DCC 21 poliger Stecker
59 Loksound (3.0 ?) Type 1, MM/DCC 8 poliger Stecker
74 Lokpilot Roco vers ? Castraded - only F0
104 Lokpilot 3.0 MM/DCC/Sx 8 poliger Stecker

Welchen Wert hat denn der Lokpilot 2.0 ob Multi oder DCC?


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#17 von Dirk Ackermann , 27.09.2008 08:39

Moin Jürgen,

nicht alle LoPi V2.0 DCC können upgedatet werde.
Soweit ich das bei meinem LoPi V2.0 auslesen kann hat der die Version 52, und ist nicht updatefähig weil ihm der Flashspeicher fehlt.
Seit letztem Jahr habe ich nur noch LoPi V3.0 gekauft. Auch die originalen LoPi V3.0 OEM in den Roco Loks tausche ich gegen LoPi V3.0 Artikelnr. 52610 aus wegen Funktionsmapping.

Die OEM LoPis verwende ich weiter in Märklin Loks die vorher mfx Decoder oder 6090x Decoder hatten die kaputt gingen.
Zur Zeit habe ich noch einen 6090 Decoder in Betrieb, sobald der hinübergeht kommt auch dort ein neuer LoPi hinein.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#18 von 0815 ( gelöscht ) , 27.09.2008 09:51

Hallo Dirk,

nach meiner Erfahrung funktionieren die OEM-LoPi's von Roco in Roco Loks tadellos. In Märklin Modellen wirst du damit aber gar keine Freude haben, da die fest eingestellten und nicht veränderbaren Regelungsparameter dieses Dekoders mit diesen Motoren in der Werkseinstellung wenig harmonieren.

Gruß Stefan


0815

RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#19 von chessyger , 28.09.2008 00:32

Nun ja, nach weiteren Experimenten habe ich festgestellt das der Lokprogrammer 53451 v.2.7.1 (also Aktuell) weder über USB noch Seriell zweifelsfrei die ESU Hauseigenen Decoder erkennt. Besser er erkennt wohl irgendeinen Unterschied, sonst würden mir nicht von unterschiedliche Masken nach dem auslesen von Lokpilot v1, Lokpilot v2 oder Lokpilot v3 angezeigt.
Bei der version 1 oder 2 steht da aber Leider nur Lokpilot DCC und in den Feldern für Version und Hersteller je eine Null (0). Nur beim Lokpilot 3 stehen da 151 und 104 drin.
Gleiches gilt für die Sounddecoder wobei ich nur v2 und v3 zur verfügung habe.
Jede Fremdprogrammiersoftware (JMRI Decoder pro oder P.F.u.Sch.) oder meine Intellibox kann die Decoder ob in der Lok oder im Decoderprüfstand (ESU) einwandfrei identifizieren, nur der (ESU) Hauseigene Lokprogrammer nicht.
Ich denke da müssen noch Hausaufgaben gemacht werden.


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#20 von Didi , 28.09.2008 12:26

Hallo Jürgen,
die Meldung bekomme ich auch hin und wieder (Win XP und ser. Anchlusss). Wenn ich dann die Lok auf dem Programmiergleis ein Stück verschiebe und/oder die Schienen mit einem Tuch abreibe, funktioniert es meistens wieder!

Viele Grüße
Dietmar


 
Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 23.01.2006


RE: Lokpilot 3.0 DCC Firmware Update geht nicht

#21 von chessyger , 28.09.2008 12:48

Zitat von Didi
Hallo Jürgen,
die Meldung bekomme ich auch hin und wieder (Win XP und ser. Anchlusss). Wenn ich dann die Lok auf dem Programmiergleis ein Stück verschiebe und/oder die Schienen mit einem Tuch abreibe, funktioniert es meistens wieder!

Viele Grüße
Dietmar


Du meinst Kontaktprobleme?
Aber doch nicht auch direkt im ESU Decoderprüfstand.
Nein, der Fehler liegt eindeutig in der Software.


Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB und Privatbahn angelehnt an die OHE ca. 1952 - 1960 (III)
Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.


 
chessyger
InterCity (IC)
Beiträge: 657
Registriert am: 23.01.2008
Ort: 38524 Sassenburg
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung DCC mit Z21+WLanmaus
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 65
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz