RE: "fertige" Anschlussgleise mit Entstörteilen für Di

#1 von SeppDepp ( gelöscht ) , 06.10.2008 14:05

Hallo zusammen,

mein bisheriger Kenntnissstand war, dass für de Digitalbetrieb keinerlei Entstörkondensatoren/-dioden vorhanden sein müssen/dürfen.

Wie kann es nun sein, dass an den Anschlussgleisen in einer Digitalen-Startpackung mit MS (in diesem Falle Minirix) ein Kondensator angelötet ist?
Muss dieser auch entfernt werden? Ich hoffe mal nicht, weil dann würde ja Trix Digital-Packungen ausliefern, die erst "digital-fähig" gemacht werden müssen????
Die Frage wäre aber dann: warum muss dieser Kondensator nicht entfernt werden, wenn es doch allgemein heisst, alle Entstörteile müssen beseitigt werden...

Danke und Gruß
Dominik


SeppDepp

RE: "fertige" Anschlussgleise mit Entstörteilen für Di

#2 von H0! , 06.10.2008 16:21

Hallo!

Wundern würd's mich nicht - bei den Delta-Startpackungen von Tante M* war auch immer eine Anschlussgarnitur mit Entstörung dabei, die im Digitalbetrieb nicht benutzt werden soll.
Die Züge fahren dann langsamer und die Zentrale kann als Kaffeewärmer benutzt werden ...


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "fertige" Anschlussgleise mit Entstörteilen für Di

#3 von SeppDepp ( gelöscht ) , 06.10.2008 17:13

ok, dass meine Zentrale schnell ziemlich warm wird habe ich auch schon bemerkt und verwunderlich gefunden.
Ich habe nämlich bereits mit dem mitgelieferten Gleis getestet. Und mir erst hinterher Gedanken über "unötige Entstörung bei Digital" gemacht, da ich erstmal ja davon ausging, dass die enthaltenen Gleise passen.
Naja, werde heute aber eh anfangen die Anlage "fest" aufzubauen und dabei dann direkt am Gleis einspeisen und einfach mal ohne testen.

Gruß
Dominik


SeppDepp

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz