RE: Bremsmodule

#1 von mcorde ( gelöscht ) , 12.10.2008 18:39

hi,
habt hr in euren anlagen bremsmodule eingebaut? fahre mit der cs1 und bin beim überlegen ob ich bremsmodule einbaue. menien anlange ist ca 2,90 lang, 1,15 auf 1,45 breit und auf drei ebenen. habe die signale von märklin (lichsignale).
meine wagons sind alle beleuchtet und der schleifer sitzt an der ersten deichsel vom ersten wagon.


mcorde

RE: Bremsmodule

#2 von supermoee , 13.10.2008 00:28

Hallo,

ja, habe ich.

Gruss

Stephan


Der Trend geht deutlich zur Zweitanlage hin.


supermoee  
supermoee
Tankwart
Beiträge: 13.793
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise / Kato N / Fleischmann N / Peco N
Spurweite H0, N
Steuerung Maerklin CS3 2.4.0 / Fichtelbahn BiDiB
Stromart Digital


RE: Bremsmodule

#3 von Siegfried Grob ( gelöscht ) , 13.10.2008 20:34

Hallo,

ob man Bremsmodule braucht oder nicht...

Zitat von mcorde
fahre mit der cs1


ist unabhängig von der Zentrale,

Zitat von mcorde
menien anlange ist ca 2,90 lang, 1,15 auf 1,45 breit und auf drei ebenen


ist unabhängig von der Länge, Breite und Ebenenzahl der Anlage,

Zitat von mcorde
habe die signale von märklin (lichsignale).


und unabhängig von ggf. aufgestellten Signalen.


Zitat von mcorde
meine wagons sind alle beleuchtet und der schleifer sitzt an der ersten deichsel vom ersten wagon.


Je nach Bremsmodul kann es sinnvoll sein, die Innenbeleuchtungsschleifer möglichst weit weg von der Lok zu positionieren.

Bremsmodule brauchst du dann, wenn du Loks automatisch anhalten willst. Früher machte man das mit isolierten Mittelleiterabschnitten, die stromlos geschaltet wurden. Das funktioniert auch heutzutage noch, nur mit den geregelten Antrieben ist diese Methode sehr ruppig - und deswegen braucht man Bremsmodule.

Grüße,
Siegfried Grob


Siegfried Grob

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz