Willkommen 

RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#1 von Matthias Schäfer , 22.11.2008 21:37

Hallo MOBA-Freunde,

ich habe das Märklin-K Flexgleis in Merkur Gleisbettung verlegt.

In Kurven stehen die einzelnen Schienen natürlich unter einer Spannung.

Beim Auftrennen des Flexgleis in einer Kurve zur Schaffung von Rückmeldesegmenten verbleiben die Schienenstöße durch die Spannung nicht "in der Flucht".

Meine Überlegung:

Den zu trennenden Bereich in einer Länge von ca. 1 cm mit einem (transparenten) Kleber zu fixieren und nach dem Aushärten die Schiene trennen, in der Hoffnung, die Schienenstöße bleiben in Position.

Frage:
Ist das eine gangbare Lösung? Welchen Kleber, der gut aushärtet und möglicherweise noch transparent ist, könnt Ihr empfehlen oder gibt es eine andere/bessere Methode?

Vielen Dank für Eure Hilfe,

herzliche Grüße, Matthias


---------------------------
vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße aus Bonn, Matthias


Matthias Schäfer  
Matthias Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 24.08.2005
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TAMS, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#2 von amrum53 , 22.11.2008 21:48

Hallo Mathias,

ich habe die Trennstellen wiefolgt ausgeführt.
Die Schwelle vor und die Schwelle nach der Trennstellle wird mit einer Gleisschreibe fixiert, dazwischen trenne ich das Gleis auf.
Die Schiene bleiben in der richtigen Lage und die Schrauben altere ich etwas mit Farbe.
Gruß aus Dortmund Werner


Märklin 3 Leiter - K-Gleise
Central Station Reloaded
Booster von ESU
Rückmelder von LDT
Weichendekoder von IEK
Traincontroller Silber


 
amrum53
InterRegio (IR)
Beiträge: 160
Registriert am: 18.01.2007
Ort: Dortmund
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#3 von Harald , 22.11.2008 23:12

Hallo Werner,

Zitat
Die Schwelle vor und die Schwelle nach der Trennstellle wird mit einer Gleisschraube fixiert



....hättest Du vielleicht ein Foto, wie Du das gemacht hast ?


Viele Grüße von

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.116
Registriert am: 14.05.2005


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#4 von markstutz ( gelöscht ) , 22.11.2008 23:13

Eine sehr stabile Lösung sind Senkkopfschrauben. Die drehst du unter die zukünftigen Schienen-Enden und lötest die Profile auf die Schraubenköpfe. Dann die Schienen mit Trennscheibe separieren.


markstutz

RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#5 von Wolfgang Müller ( gelöscht ) , 22.11.2008 23:38

Zitat von Matthias Schäfer
Hallo MOBA-Freunde,

ich habe das Märklin-K Flexgleis in Merkur Gleisbettung verlegt.

In Kurven stehen die einzelnen Schienen natürlich unter einer Spannung.

Beim Auftrennen des Flexgleis in einer Kurve zur Schaffung von Rückmeldesegmenten verbleiben die Schienenstöße durch die Spannung nicht "in der Flucht".



Hallo Mattias,

schau mal bei

www.moba-tipps.de /Steuerung/Trennstellen ohne Schienenstoss

grüßt aus Berlin

Wolfgang Müller


Wolfgang Müller

RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#6 von nakott , 23.11.2008 09:23

Hallo,

Hier im Forum konnte man was lesen von Fleischmann Isolier-Schienenwerbindern. Vor dem verlegen, solange das Gleis noch gerade ist, könnte man an der richtige Stelle trennen und den Isolier-Schienenwerbindern einsetzen. Erst dann die Biegung vornehmen. Wenn der Radius nicht all zu klein ist, könnte das gut funktionieren.

Dirk


Anlage URI


 
nakott
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.462
Registriert am: 04.07.2007


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#7 von Matthias Schäfer , 23.11.2008 09:44

Hallo Wolfgang,

danke, ich glaube, das kommt meiner Vprstellung am nächsten.

@ Dirk
die Fleischmannschienenverbinder eignen sich bei geraden Strecken, sie halten die Spannung in Kurven aber auf Dauer nicht aus. Diese Schienenverbinder sind aus Kunststoff, neigen (wie wir auch) zum altern und werden spröde (wie.....).

Allen einen schönen Sonntag


---------------------------
vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße aus Bonn, Matthias


Matthias Schäfer  
Matthias Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 24.08.2005
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TAMS, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#8 von BigDiesel , 23.11.2008 10:05

Hallo Matthias,

man sollte die gleise eventuell vorbiegen.
Dazu gibt es, nicht ganz billig, fertige Biegeschlitten.
Schau mal hier:


http://www.train.li/produkte/Biegeschlitten/uebersicht.htm


Gruß
Hardy

Mein Baubericht Marengo Swamp
Baubericht WiFi-Messwagen


 
BigDiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Nordbaden
Gleise Peco Code83, Eigenbau
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#9 von Matthias Schäfer , 23.11.2008 18:29

Hallo Gerhard,

das sieht wirklich professionell aus. Hast Du damit Erfahrung gemacht?

herzliche Grüße, Matthias


---------------------------
vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße aus Bonn, Matthias


Matthias Schäfer  
Matthias Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 24.08.2005
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TAMS, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#10 von BigDiesel , 23.11.2008 18:57

Hi,

nein, ich habe nur die gleiche Erfahrung wie du gemacht, dass sich die K-Flexgleise wieder gerade richten wollen.

Vom Prinzip sieht das ja gut aus. Mit etwas bastlerischem Geschick und ein paar Profilen und Kugellagern sollte man das auch selbst bauen können. Wenn man das aber öfters braucht lohnt eventuell die Anschaffung.

Viel Glück


Gruß
Hardy

Mein Baubericht Marengo Swamp
Baubericht WiFi-Messwagen


 
BigDiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert am: 28.04.2005
Ort: Nordbaden
Gleise Peco Code83, Eigenbau
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#11 von Harald , 23.11.2008 19:40

Hallo Matthias,

Zitat
die Fleischmannschienenverbinder eignen sich bei geraden Strecken, sie halten die Spannung in Kurven aber auf Dauer nicht aus. Diese Schienenverbinder sind aus Kunststoff, neigen (wie wir auch) zum altern und werden spröde (wie.....).



Hast Du dazu konkrete Erfahrungen oder vermutest Du das, weil die Verbinder aus Plastik sind.......

Ich halte die Fleischmann-Verbinder für relativ haltbar unter normalen Bedingungen (d.h. sie stehen nicht unter Spannung). Grundsätzlich hast Du natürlich recht, dass preiswerte Kunststoffe die von Dir beschriebenen Probleme machen könnten.

Viele Grüße von

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.116
Registriert am: 14.05.2005


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#12 von supermoee , 24.11.2008 12:41

Hallo,

ich benutze die Fleischmann Isolierlaschen und bis jetzt kein Problem. In Querrichtung sind die sehr stabil. Ich muss aber auch sagen, dass meine Radien sehr gross sind > 1.8 meter.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.465
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#13 von silz_essen , 24.11.2008 13:28

Hallo zusammen,

zusätzlich zu dem oben beschriebenen haben wir bei uns im Verein die Schienenstöße ggegeneinander verschoben. Will sagen, die eine Schiene eines jeden Gleises ist mindesten 5cm länger als die andere (im gebogenen Zustand!) Diese wird dann in das Schwellengerüst des anschließenden Gleises gesteckt. Dadurch drängen nicht immer zwei Schienen gleichzeitig nach außen und die Knicke werden merklich geringer.
Dazu dann noch mit der Zange die letzen 1 bis 2cm die Schienen zum Kurveninneren gebogen, dann ist kaum noch ein Ruck zu merken und zusätzliche "Stützschrauben" oder ähnliches werden nicht benötigt.

Gruß
Martin


silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.548
Registriert am: 06.05.2005


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#14 von Matthias Schäfer , 24.11.2008 18:24

Hallo Harald,

das sind eigene Erfahrungen, allerdings bei kleinerem Radius als 1,80 m, was ja ein Durchmesser von 3,60 m !!! ist. Soviel Platz habe ich leider nicht.

Grüße, Matthias

Nachtrag: ich habe ein paar Fleischmann Gleisverbinder ca. 2 Jahre offen in einer Schachtel liegen gelassen. Ich habe diese jetzt verarbeitet und hatte den Eindruck, daß sie etwas spröder sind, d.h. beim Aufschieben haben sich ein paar gespalten. Natürlich nicht statistisch belegt, aber ein Eindruck.

Grüße, Matthias


---------------------------
vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße aus Bonn, Matthias


Matthias Schäfer  
Matthias Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 24.08.2005
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TAMS, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#15 von Harald , 24.11.2008 19:19

Hallo Matthias,

vielen Dank für Deine Ergänzungen !

Ich werde Deine Erfahrungen beim Bauen berücksichtigen.....


Viele Grüße von

Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.116
Registriert am: 14.05.2005


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#16 von Matthias Schäfer , 27.11.2008 16:48

Hallo MOBA-Freunde,

ich habe die von FRiedel Weber beschriebene Methode ausprobiert

www.moba-tipps.de /Steuerung/Trennstellen ohne Schienenstoss

Ich habe ein Flexgleis gebogen (ca. auf Radius 2231) und mit Schrauben auf Holz fixiert.

Dann 4 Schwellen mitsamt der außen liegenden Schwellenzwischenräume mit einem 2-Komponentenepoxidharzkleber (UHU plus schnell fest) gefüllt bis knapp Schienenoberkantenniveau.

72 Stunden trocknen lassen.

Gleis mit der Diamantschleifscheibe getrennt.

Ergebnis: Gleise blieben in Position, Klebestelle transparent, kein Problem beim Überfahren der Trennstelle.

Danke für den erfolgreichen Tipp, Grüße, Matthias


---------------------------
vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße aus Bonn, Matthias


Matthias Schäfer  
Matthias Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 24.08.2005
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TAMS, WDP
Stromart AC, Digital


RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#17 von Wolfgang Müller ( gelöscht ) , 27.11.2008 23:02

Zitat von Matthias Schäfer
Hallo MOBA-Freunde,

ich habe die von FRiedel Weber beschriebene Methode ausprobiert

www.moba-tipps.de /Steuerung/Trennstellen ohne Schienenstoss

[ ... ]

Ergebnis: Gleise blieben in Position, Klebestelle transparent, kein Problem beim Überfahren der Trennstelle.

Danke für den erfolgreichen Tipp, Grüße, Matthias



Hallo Matthias,

schön, dass mein Tipp kein Reinfall war ...

und Du verstehst, dass ich so etwas nicht unter eigenem Namen "neu erfunden" habe

Grüße aus Berlin

Wolfgang Müller


Wolfgang Müller

RE: Trennen von gebogenem Flexgleis

#18 von Matthias Schäfer , 28.11.2008 15:58

Hallo Wolfgang,

der Tip war klasse, ich war früher schon mal öfter auf der homepage von Friedel, ist aber irgendwie sedimentiert.

Schönes Wochenende und Grüße aus der alten in die neue Bundeshauptstadt
Matthias


---------------------------
vielen Dank für Eure Hilfe, herzliche Grüße aus Bonn, Matthias


Matthias Schäfer  
Matthias Schäfer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 89
Registriert am: 24.08.2005
Gleise Märklin K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung TAMS, WDP
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 226
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz