RE: Hilfefrage bei dem umbauen einer 3354 (BR103) mit 60904!

#1 von Grisnigt , 19.01.2006 21:08

Werter digital Umbauer!

Heute habe Ich mir eine 60904 Umbauset zugelegt um meine BR103 Märklinnummer 3354(!) nach hochvermogen digital um zu bauen.

Statt der 3054 steht der 3354 nicht in der Liste, welche Märklin anbietet, angegeben zur Ambau mit 60904.

Dennoch habe Ich diese Umbau durchgeführt.
Aber...
An dem 'Feld' gibt es an der Untenseite (Aussen!) eine Nocken wo mann das Motorschild mit einer offenen(!) Halterung ein zu rasten hat.

Diese Nocken sticht aber so weit nach aussen das das mitlere Rad mit der Innenseite ein wenig (nu ein wenig!) anlauft!

Es gibt aber keine Problemen mit dem fahren, auch nicht wenn die Lok über der 360-Radius Gleisen fahrt.

Aber dennoch ist meine Frage ob es dieses nur bei der 3354 oder auch bei der 3054 gibt!?

Umd darf es so bleiben oder muss da Abhilfe kommen und die Nocken ein wenig abgeschliefen werden, so das das mittlere Rad nicht weiter anlauft?

Hoffenlich kann jemand hier Auskunft geben....

Mit fr. Gr.
Reijer A. Grisnigt NL



 
Grisnigt
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 255
Registriert am: 28.04.2005
Ort: `s-Gravenpolder Niederlande
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Hilfefrage bei dem umbauen einer 3354 (BR103) mit 60904!

#2 von Marky ( gelöscht ) , 19.01.2006 22:31

Hallo Reijer,

das ist auch bei der 3054 so. Da muß nichts geändert werden.


Gruß Markus



Marky

RE: Hilfefrage bei dem umbauen einer 3354 (BR103) mit 60904!

#3 von Ingo Dobras , 20.01.2006 18:20

Hallo Raijer,

du kannst den Stift bei Bedarf kürzen, es gibt danach keine Probleme.



 
Ingo Dobras
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 27.04.2005
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 48
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz