Willkommen 

An Aus


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#1 von Gast , 17.12.2008 16:49

Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale? Und warum?? Wie zufrieden seid Ihr damit??? : Sagt mal was!!!!!!!!!

Bei mir sind derzeit übrigens Märklin-, Fleischmann-, und Viessmann-Signale im Einsatz. Die Märklin-Signale passen einfach am besten zu den M-Gleisen. Die anderen (Fleischmann, Viessmann) waren Geschenke bzw. Angebote, an denen ich nicht vorbei kam ...


EDIT-1: "Bei mir" eingefügt.
EDIT-2: Rechtschreibkorrekturen.



RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#2 von mmx4001 ( gelöscht ) , 17.12.2008 16:54

Ich hab andere gewählt, da ich Signale von Microscale verwende.
Da gibts SBB Signale des Systems L und N. Typ N sogar mit wählbarer Geschwindigkeitsanzeige!

Grüsse aus der Schweiz, Ciril


mmx4001

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#3 von Uwe der Oegerjung , 17.12.2008 17:37

Moin Jerry

Ich habe auf meinen 2 Anlagen Form- und Lichtsignale von Marklin und Viessmann sowie Lichtsignale von Busch.
Wo bei auf der Modulanlage nur Viessmann Signale vorhanden sind.

MfG von Uwe dem Oegerjung


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.063
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#4 von kaeselok , 17.12.2008 17:58

Hallo,

95% Viessmann
5% Erbert


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.760
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#5 von Laenderbahner ( gelöscht ) , 17.12.2008 19:16

-gelöscht-


Laenderbahner

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#6 von Picasso ( gelöscht ) , 17.12.2008 19:26

Mechanische Signale von MKD und Lichtsignale von Pegase...


Picasso

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#7 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 17.12.2008 19:30

Conrad (Bausatz) (ex Voelkner)
Brawa
Märklin
Schneider
Erbert


Jens Wulf

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#8 von Martin Dunkl ( gelöscht ) , 17.12.2008 19:38

Signale von Krois Modellbahn in Schwechat bei Wien, weil extrem vorbildgetreu ÖBB Epoche V.

http://www.krois-modell.at/mail/index.php


Martin Dunkl

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#9 von Badaboba , 17.12.2008 23:28

Zitat von Jerry


Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale? Und warum?? Wie zufrieden seid Ihr damit???




Hallo Jerry,

also - wenn du "unkaputtbar" suchst, geht nur Märklin.
Aufgrund der feineren Gestaltung bevorzuge ich Viessmann, sind aber anfällig.
Weinert wäre super,aber wegen der Nerven hat mir mein Arzt davon abgeraten


Liebe Grüße
Volker

Einladung zum Puko-Modultreffen Pfingsten 2022:
Pfingsten 2022 ! - Puko-Modultreffen u.a. mit FREMOPuko bei Kaiserslautern

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.424
Registriert am: 05.07.2006
Ort: Südliche Weinstraße
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung 6021, MS1, MS2, Intellibox, Iris, FREMO-Fred
Stromart Digital


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#10 von supermoee , 18.12.2008 00:54

Hallo,

Formsignale Viessmann
Lichtsignale Märklin

obwohl ich langsam bereue, meine robusten Märklin Formsignale verkauft zu haben und gegen die filigranen aber anfälligen Viessman getauscht zu haben.

Wenn die weiter nerven fliegen die Vieswsmansignale raus.

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.307
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#11 von bme ( gelöscht ) , 18.12.2008 08:10

Formsignale von Viessmann
allerdings die dies es nicht mehr im Programm gibt. muss eben suchen.
(kkstb / Öbb Formsignale)
Sehr zufrieden. Bedingt dur meine Themenwahl eben nur die für meine Nebenstrecke. Auf der Hauptstrecke Formsignale deutschen Ursprungs.


bme

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#12 von Gast , 18.12.2008 10:06

Erst mal Danke für die rege Teilnahme!

Hat eigentlich niemand Erfahrung mit den Fleischmann-Formsignalen? : Die dürften doch ähnlich robust wie die Märklin-Signale sein.


Grüße,

Jerry



RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#13 von K.Wagner , 18.12.2008 12:28

Ich habe zu 80% Viessman Signale im Einsatz, die bis auf zwei "Hobbysignale" mit "normalem" Antriebskasten alle aus Bausätzen entstanden sind.
Meine Ausfahrsignale im Bahnhof (3 St.) stammen von Fleischmann, meine Vorsignalwiederholer (3 St.) von Erbert....


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.574
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#14 von rayman , 24.12.2008 19:48

Bei mir sind Signale der Firma Oregon Rail Supply im Einsatz.


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#15 von DB 143 ( gelöscht ) , 24.12.2008 21:15

Ich habe die überteuren Märklin Signale, als Übergangslösung aber auch noch 3 Märklin-Hobby-Lichtsignale


DB 143

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#16 von Dirk Ackermann , 25.12.2008 08:53

Moin Jerry,

frohe Weihnachten.

Ich habe bei mir zu 99% Viessmann Signale im Einsatz, das letzte Prozent sind die Signalbausätze von Conrad.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.817
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#17 von Martin Lutz , 25.12.2008 10:13

Hallo miteinander,

Bei uns werden es Signale von Microscale sein. Ein Blinksignal eines Bahnübergangs und ein Vor- und Hauptsignal befinden sich bereits auf der Anlage.

Grund für die Wahl:
Signale nach Schweizer Vorbild. Microscale hat meines Erachtens die besten Schweiz Signale


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.585
Registriert am: 28.04.2005


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#18 von scotti , 25.12.2008 19:42

Lichtsignale -> Märklin (beste "echte" Lichtfarbe und softer Lichtwechsel)

Formsignale -> Viessmann (mit den neuen Metallflügeln sehr hübsch)

Für ganz heftige Spurplaner gibts die Signalmanufactur. http://www.signalmanufactur.de/.
Da gibts nur voll geile Signale, auf Wunsch mit jeglicher Signalkombination gefertigt.

Für Ks gibts zur Zeit glaub ich nur Viessmann...


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.788
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#19 von Teppichbahner ( gelöscht ) , 27.12.2008 00:53

Lichtsignale und Steuerung sind ausschließlich von Viessman.
Zwei Formsignale sind von Siba.

Meine Entscheidung bereue ich nicht. Allerdings ist die Anlage erst kurz in Betrieb.

Gruß Stefan


Teppichbahner

RE: Von welchem Hersteller kauft Ihr Eure H0-Signale?

#20 von shay , 15.01.2009 12:55

Zitat von Jerry
Erst mal Danke für die rege Teilnahme!

Hat eigentlich niemand Erfahrung mit den Fleischmann-Formsignalen? : Die dürften doch ähnlich robust wie die Märklin-Signale sein.


Grüße,

Jerry



Jo, ich, aus vergangenen Zeiten...
Also ganz so robust wie die Märklin-Knüppel sind die Fleischmann-Signale nicht. Aber es gibt ein paar Punkte, die mich an den FLM-Signalen stören: Einmal die sichtbaren Antriebskästen, die sich nicht wirklich verdecken lassen wollen (es sei denn, man versenkt das gesamte Signal unter das Gleisniveau), zum Zweiten der ausgesprochene Plastiklook (naja, ist ja auch Plastik), und zum Dritten die viel zu schnelle Schaltbewegung.
Hab mich daher seinerzeit für die Geräte von Viessmann entschieden, die sich relativ langsam bewegen (Pneumatik) und recht filigran sind. Außerdem lassen sie sich dank des Zylindrischen Sockels leich einsetzen und wieder austauschen, wenn es mal nötig sein sollte... Meine verbliebenen Fleischmann-Signale werde ich auch noch irgendwann aufstellen, aber dann nur in Bereichen, wo man sie nicht direkt sieht, also mehr im Anlagenhintergrund.


Gruß: Martin

Question authority - think yourself!


 
shay
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 26.03.2008
Gleise Tillig H0e
Spurweite H0m
Steuerung Analog
Stromart analog AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 191
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz