RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#1 von picomane , 25.12.2008 15:41

Hallo
Habe gerade nichts sinvolles zu tun und dachte mir da kannst man doch noch was im Forum zeigen .Das Teil hab ich mir schon vor geraumer Zeit schon zu Weihnachten geschenkt. Es ist zwar nicht mehr im besten Zustand aber es läuft und bei so alten Sachen macht das erst den Charme aus . Viel Spass beim betrachten der Fotos.
mfg
Bernd








picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#2 von Holger_D , 25.12.2008 20:33

Hallo, Bernd,

das ist ja ein wunderschöner Zug! Gratuliere!

Ein entfernt ähnliches Modell gab es damals auch von Märklin. Die Anklänge an die USA sind bei beiden unübersehbar. Interessant, da man mit dem gleichen Aufwand doch auch einen deutschen VT hätte nachempfinden können. Sicher eine Frage des Zeitgeists und vielleicht die stille Hoffnung auf Exporte...? Erstaunlich finde ich auch, daß zu dieser Zeit überhaupt schon wieder Spielzeug produziert werden konnte.

Viele Grüße von Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.535
Registriert am: 30.12.2005


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#3 von picomane , 25.12.2008 21:19

Hallo Holger
Technikus hat ja nur kurze Zeit existiert , ich glaube von 1948 - 50 . Der Zug ist 2-Leiter Wechselstrom mit Handumschaltung für die Fahrtrichtung.
mfg
Bernd


picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#4 von Holger_D , 25.12.2008 21:27

STAUN!

Zweileiter-Wechselstrom??????????

Was es nicht alles gab...!

Viele Grüße von Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.535
Registriert am: 30.12.2005


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#5 von Berlin-Fan ( gelöscht ) , 26.12.2008 08:22

Zitat von Holger_D
STAUN!

Zweileiter-Wechselstrom??????????

Was es nicht alles gab...!

Viele Grüße von Holger



Hallo Holger,

Zweileiter-Wechselstrom gibt es auch heute noch! Und zwar kann man Märklin Spur 1 mit Wechselstrom betreiben. Steht bzw. stand auch immer so in den Märklin-Katalogen

Gruß Olaf


Berlin-Fan

RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#6 von picomane , 27.12.2008 12:54

Hallo Holger
Die ersten Pico Loks sind auch noch mit Wechselstrom betrieben worden , bis Pico ca. 1952 die ganze Produktion auf Gleichstrom umgestelt hat.
mfg
Bernd


picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#7 von Holger_D , 28.12.2008 01:54

Zitat von Berlin-Fan

Zitat von Holger_D
STAUN!

Zweileiter-Wechselstrom??????????

Was es nicht alles gab...!

Viele Grüße von Holger



Hallo Holger,

Zweileiter-Wechselstrom gibt es auch heute noch! Und zwar kann man Märklin Spur 1 mit Wechselstrom betreiben. Steht bzw. stand auch immer so in den Märklin-Katalogen

Gruß Olaf





Stimmt, Olaf!

Und nicht nur Spur 1! Märklin H0 ist ja ebenfalls ein Zweileitersystem, zumindest das klassische Metallgleis. Nur hatte ich Blödmann beim Verfassen meiner Antwort nicht daran gedacht.

Belehrte und bekehrte Grüße von Holger

Viele Grüße von Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.535
Registriert am: 30.12.2005


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#8 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 28.12.2008 10:32

Hallo,

alles außer Trix Express sind Zweileitersysteme. Zeitgemäße Bezeichnungen sind meiner Meinung nach :

Mittelleiter Wechselstrom
Mittelleiter Digital

Zweileiter Gleichstrom
Zweileiter Digital

bei Trix Express dann entsprechend :

Dreileiter Gleichstrom
Dreileiter Digital

Wobei Zweileiter natürlich nicht ganz korrekt ist aber halt im Sprachgebrauch eindeutig für ein System ohne Pukos steht.

Und für Holgers Kuriositätenkabinett :

Die spanische Firma Ibertren hatte lange Jahre ein Spur N System in Dreischienen-Zweileiter-Gleichstrom, also exakt so wie früher auch Märklin H0 und Trix Express fuhr bis Anfang der 50er Jahre mit Dreischienen-Dreileiter-Wechselstrom.


Karlheinz Hornung

RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#9 von picomane , 28.12.2008 10:57

Hallo Karlheinz
Ich tue es nicht gern aber ich würde Dir gerne wiedersprechen, Trix Express ist nicht das einzige echte Dreileitergleis . Es gab in der DDR das Primus Gleis welches über die Firma Herr vertrieben wurde welches ebenfalls ein Dreileitersystem war .
mfg
Bernd




picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#10 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 28.12.2008 11:14

Hallo Bernd,

stimmt, die Exoten habe ich weggelassen, zum Beispiel auch dieses Fabrikat :

http://www.modellbahnarchiv.net/Modelle/...ndex.shtml?Java

10 mm Spurweite, Zweileiter Wechselstrom, Änderung der Fahrtrichtung durch Drehen der Schlotwolke

Ansonsten freue ich mich über Widerspruch. Ich lerne nämlich auch gerne dazu.


Karlheinz Hornung

RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#11 von picomane , 28.12.2008 11:26

Hallo Karlheinz
Da bin ich der gleichen Meinung wie Du , man lernt nie aus . Ich freue mich auch immer wenn ich was erfahre was ich noch nicht wusste oder mir jemand sagt das ich einem Irrtum unterlegen bin und mir die Sache richtig erklärt , wo ich falsch lag. Der Name Mignon war mir bekannt , aber mehr auch nicht .
mfg
Bernd


picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#12 von Dölerich Hirnfiedler , 28.12.2008 11:56

Zitat von picomane

Ich tue es nicht gern aber ich würde Dir gerne wiedersprechen, Trix Express ist nicht das einzige echte Dreileitergleis . Es gab in der DDR das Primus Gleis welches über die Firma Herr vertrieben wurde welches ebenfalls ein Dreileitersystem war .



Hallo Bernd,

das Primus-Gleis ist ein Dreisschienen-Zweiliter-System. Du zeigst ja das zweipolige Anschlußgleisstück. Beim TE-System sind auch die Aussenschienen gegeneinander isoliert, man hat drei Anschlüsse für drei Leiter.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.437
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 0, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#13 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 28.12.2008 12:00

Hallo Bernd,

die Geschichte der Modellbaufirmen und -namen ist ein Faß ohne Boden, unerschöpflich, kurios, manchmal grotesk aber immer unterhaltsam :

Märklin H0 fuhr mit Gleichstrom, Trix fuhr mit Wechselstrom.

Die von mir erwähnte Fa. Mignon produzierte Konstruktionsbaukästen und es gab auch ein englisches (eisenbahnnahes) Baukastensystem, das den gleichen Namen wie die von Dir erwähnte Firma Primus trug. Primus hießen aber auch einmal abgemagerte LGB Modelle, die wie Märklin Primex über Verbrauchermärkte vertrieben wurden.

Herr Preiser schnitzte H0 Figuren aus Linden- und Pappelholz und die Firma Brawa/Eheim entwickelte für einen Modellbahnbrunnen eine Kreiselpumpe und daraus entstand der Eheim Aquaristikpumpenhersteller.

Und daß

es einmal ein Metallbaukastensystem von Märklin gab, das Minex hieß,
es unter dem Namen Primex einmal Holzspielzeug von Märklin gab
und daß Kibri und Roco Spielzeug für den Sandkasten hergestellt haben,

ist ja sicher jedem bekannt.


Karlheinz Hornung

RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#14 von picomane , 28.12.2008 15:21

Hallo D. und Karlheinz
da muss ich mir Asche auf Haupt streuen , D. hat natürlich Recht bezüglich des Gleises .
Um noch einmal auf die Kuriositäten zurück zu kommen , in der DDR gab es ja die 5 oder 10% Regel , wonach alle Grossbetriebe so und so viel Prozent von ihrem Umsatz , Güter für den täglichen Bedarf herstellen mussten , damit es in der DDR noch was zu kaufen gab .
Die Firma HABÄMFA ( Hallische Bäckereimaschinen Fabrik ) baute eine Drehscheibe für H0 oder mal weg vom Modellbahnsektor. Die Firma Carl-Zeiss-Jena ( ein Optikbetrieb )sicherlich auch in den Altbundesländern bekannt , dort wurden Grillroste hergestellt zum braten der guten Thüringer Bratwurst.
Wenn man ein bisschen recherchiert werden bestimmt noch skurilere Sachen zu Tage kommen .
Gruss
Bernd


picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#15 von picomane , 30.12.2008 13:45

Hallo
Möchte Euch nicht meinen zweiten Technikus Express Zug in einer anderen Ausführung vorenthalten und hab mal ein paar Bilder gemacht . Es soll noch eine Ausführung mit Beschriftung CITY of Los Angeles geben diese such ich , vielleicht weis ja jemand etwas.
Gruss Bernd














picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#16 von schabbi ( gelöscht ) , 31.12.2008 08:56

Und so fing es bei Technikus Express an.






Gruss Tino


schabbi

RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#17 von picomane , 31.12.2008 09:33

Hallo Tino
Der fehlt mir auch noch , zwei Wagen hab ich . War die Lok eigentlich als Schiebemodell konzipiert oder gab es sie auch mit Antrieb ?
mfg
Bernd


picomane  
picomane
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert am: 16.12.2008
Spurweite H0e
Stromart analog AC


RE: Triebzug Blech von Technikus Express Berlin ca.1948 - 50

#18 von schabbi ( gelöscht ) , 31.12.2008 11:47

Hallo Bernd angeblich soll es die Lok auch mit Motor gegeben haben, ich weis es nicht mehr genau aber irgendwas stand dazu mal in einer Ausgabe der Modellbahnwelt/Böttcher.

Gruss Tino


schabbi

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz