An Aus


RE: Spur 1 mit Mobile Station aus HO Startpackung?

#1 von DampfICE , 25.01.2006 19:33

Hallo Spur 1-Kenner,

kann die Mobile Station aus der HO-Startpackung 29811 für K-Gleis auch für Spur 1 verwendet werden? Sind Zusatzgeräte erforderlich oder gibt es dabei irgendwie Probleme?
Der Grund ist der Besuch eines Freundes der eine Spur 1 hat und die MS gerne mal ausprobieren will.
Geht das oder nicht?

Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort.

Beste Grüße Dieter



DampfICE  
DampfICE
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 50
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Badischer Odenwald
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Spur 1 mit Mobile Station aus HO Startpackung?

#2 von Muenchner Kindl , 25.01.2006 20:03

Hi,

bin zwar kein SpurI-Kenner, weis aber, dass die MS der I-Startpackungen die gleichen sind, wie die aus H0, nur halt staerker.
Es gibt ja bekanntlich die 1,2A-MSsen, die den H0-Packungen beiliegen und die 1,9A-MS, die man u.a. in den I-Packungen findet.

Im Prinzip koenntest Du eine I-Lok fahren lassen, schlimmstenfalls geht die MS in Ueberlast und es geht nichts. Kaputt duerftest Du mit der Konstellation nichts machen.
Das Verbot von Fremdspannungen ect. gilt natuerlich auch bei I .



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Spur 1 mit Mobile Station aus HO Startpackung?

#3 von peterj. ( gelöscht ) , 25.01.2006 20:41

Hallo Dieter,
leider weiß ich bei der von Dir genannten Startpackung nicht, welches H0-Digital dort mit drin ist: Motorola oder schon das Neue mfx. Mit letzterem kann es bei vielen älteren Spur-1-Modellen Probleme geben. Grundsätzlich ist aber gegen eine Versuch nichts zu sagen. Kommt halt auch drauf an um was für Spur-1-Fahrzeuge es sich handelt. Kleinere wie z.B. die Köf oder die 89 von Märklin "ziehen" nicht so viel Strom.
Gruß Peter



peterj.

RE: Spur 1 mit Mobile Station aus HO Startpackung?

#4 von Karl Foppe ( gelöscht ) , 27.01.2006 10:31

Hallo Dieter,

da kann es keine Probleme geben, solange Du Motorola I oder II verwendest (ausser dass bei zu vielen Spur1-Loks die Leistung nicht mehr ausreicht). Die Mobile Station sendet ja Motorola und mfx. Also, wenn die Spur1-Loks mit Delta-Station bzw. -Control oder mit der 6021 (Control Unit) oder sogar 6020 (Central Unit) laufen, dann kein Problem. Wenn zu viele Verbraucher da sind, dann schaltet der Trafo bzw. die Mobile Station ab und die Loks bleiben stehen (wie bei H0).
Nur die ersten digitalen Spur1-Loks liefen auf DCC. Die sind aber sehr selten, weil Märklin damals die Dekoder günstig getauscht hat, als sie Motorola eingeführt haben.

Beste Grüße

Karl



Karl Foppe

RE: Spur 1 mit Mobile Station aus HO Startpackung?

#5 von okrams ( gelöscht ) , 31.01.2008 07:08

Auch wenn´s schon ein wenig her ist, das Thema scheint ja doch noch Leute zu interessieren - zumindest der Zahl der Aufrufe nach. Ich hab´ spaßeshalber meine 1,2A MS am Lichtstromausgang meines Analogtrafos angeschlossen. Die V60 und BR78 aus der 2007er Startpackung fahren damit einzeln ohne Probleme (selbst mit Licht und Geräuschelektronik).

Soweit,
okrams


okrams

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz