RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#1 von Oambegga Bockerl , 08.01.2009 15:25

Hallo,

eine kleine Frage hätte ich heute an die ESU-Spezis. In der superleckeren PCM 01 168 ist ja bekanntlich ein ESU Loksound V3.5 verbaut. Nun möchte ich gerne in diese Maschine eine Krois MK1 Digitalkupplung einbauen. Lt. ESU-Literatur kann der LS 3.5 aber die Kupplung wohl nicht ansteuern (kann er schon, aber dann raucht die wohl..... ). Da die Dokumentation auf der ESU-HP aber etwas betagt ist (aus 2005!) möchte ich hier gerne mal bei den ESU-Spezialisten nachfragen, ob der LS 3.5 evtl. per Firmware-Update Digi-Kupplungsfähig gemacht werden kann?!?!? Mein Moba-Händler hätte einen Lokprogrammer, den er mir zur Verfügung stellen würde......

Danke schon Mal für Eure Mühen!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#2 von ThKaS , 08.01.2009 15:35

Hallo Thomas,

warum von 2005. In den faq steht doch:

Zitat
Ich möchte eine ferngesteuerte Digitalkupplung, z.B. der Fa. Krois oder ROCO in meine Lok einbauen. Können die ESU Decoder diese ansteuern und kann ich die beiden Kupplungen unabhängig voneinander steuern?.



Es hängt vom verwendeten ESU-Decoder ab:

LokPilot Basic, LokPilot V1.0, LokPilot V2.0, LokSound classic, LokSound2, LokSound V3.0:

Sie benötigen dazu eine Zusatzelektronik, welche den Schaltstrom zeitlich begrenzt. Ein unabhängiges Steuern ist möglich, wenn Sie die Kupplungen jeweils mit dem AUX 1 und dem AUX 2 verbinden und 2 verschiedenen Funktionstasten (z.B. F1 und F2) auf diese beiden Ausgänge mappen.

LokSound V3.5:

Die Krois-Kupplung kann direkt angesteuert werden, weil jeder AUX-Ausgang des LokSound V3.5 zeitlich begrenzt eingestellt werden kann. Der Ausgang schaltet sich dann automatisch ab, um ein Durchbrennen der Kupplung zu verhindern. Hierzu müssen Sie in die Control-CV des Ausgangs den Wert 207 schreiben.

Allerdings kann die empfindliche ROCO-Kupplung durchbrennen.

LokPilot V3.0:

Dieser kann sowohl ROCO- als auch Krois-Kupplungen ansteuern: Die nötige Hochfrequenz-PWM kann an AUX1 bzw. AUX2 eingestellt werden. Schreiben Sie hierzu in die Control-CV des Ausgangs den Wert 207.

Hinweis: Das PWM-Ausgangssignal kann erst ab Firmwareversion 0.0.6407 erzeugt werden. Sie sollten Ihren LokPilot V3.0 ggf. aktualisieren. Die nötige Firmware finden Sie hier.

1
 

 



lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#3 von Oambegga Bockerl , 08.01.2009 15:45

....um ehrlich zu sein habe ich das garnicht gelesen! In der Bedienungsanleitung steht nix dazu. Eine Abkuppel-Automatik wie bei Zimo oder Tran gibt's aber leider wohl nicht?!?!?!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#4 von ThKaS , 08.01.2009 15:55

Hallo Thomas,

bei den Loksounds kann ich es nciht sagen, bei den Lopis steht da in der 2008er Anleitung:

Zitat
12.3.3. Digitalkupplungen
LokPilot V3.0 LokPilot V3.0 DCC
LokPilot XL V3.0
LokPilot Fx V3.0
Einige LokPilot Decoder können direkt Digitalkupplungen ansteuern.
Je nach Art der Kupplung müssen unterschiedliche Einstellungen
getroffen werden.
12.3.3.1. Betriebsart „Pulse“ für Telex®
Zum Betreiben der Märklin® Telex®-Kupplungen haben wir die
„Pulse“-Funktion geschaffen: Der „Helligkeitswert“ übernimmt
in diesem Fall eine Sonderrolle: Der Wert bestimmt, wie lange
die Funktion eingeschaltet bleibt. Der „Helligkeitswert“ 0 bedeutet
hier 0,5 Sekunden, der Wert 15 entspricht 8 Sekunden.
Nach der voreingestellten Zeit schaltet sich der Ausgang selbständig
wieder ab. Dadurch kann eine Überhitzung der
Kupplungsspule verhindert werden.
12.3.3.2. Betriebsart „Kuppler“ für Krois® und ROCO®
Krois® und ROCO®-Kupplungen benötigen ein spezielles Hochfrequenz-
PWM Signal zur Ansteuerung, da diese andernfalls
durchbrennen würden. Hierzu dient die spezielle Funktion „Kupplung“:
Ist diese Art gewählt, so schaltet der Ausgang zunächst
für 250 ms voll durch und schaltet dann auf ein PWM-Signal
zurück. Das Aus – zu Einschaltverhältnis kann durch den „Helligkeitswert“
von 0 (ganz aus) bis 15 (voll durchgeschaltet) bestimmt
werden. Für ROCO®-Kupplungen hat sich ein CV-Wert
von 243 bewährt (Enstpricht PWM-Wert 3).
Die Kupplungsfunktion steht nur für die Ausgänge AUX1 und
AUX2 zur Verfügung.



für die Loksounds wären diese CVs dann mal zu testen.


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#5 von Marky ( gelöscht ) , 08.01.2009 16:13

Zitat von Oambegga Bockerl
....um ehrlich zu sein habe ich das garnicht gelesen! In der Bedienungsanleitung steht nix dazu. Eine Abkuppel-Automatik wie bei Zimo oder Tran gibt's aber leider wohl nicht?!?!?!



Hi,

beim LS wohl nicht. Der Lopi 3.0 kann es, jedoch ist m.M. nach noch ein Bug in der Software--->Wenn man AUX 1 +AUX 2 mappt finktioniert das Andrücken und Abrücken immer nur bei F1 oder F 2. Ansonsten klappt es wunderbar


Gruß Markus


Marky

RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#6 von Ulli , 09.01.2009 00:50

Hallo!

Zitat von Oambegga Bockerl
....Eine Abkuppel-Automatik wie bei Zimo oder Tran gibt's aber leider wohl nicht?!?!?!



Gibt es seit dem letzten Update der Dekoder- und Programmer-Software


Mit internetten Grüssen
Ulli
___
Eisenstädter Eisenbahnfreunde
http://eisenbahnfreunde.icb.at
Märklin Insider Stammtisch Wien
http://www.insider-stammtisch.net/


Ulli  
Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: An der Südbahn in NÖ
Gleise M-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#7 von Oambegga Bockerl , 09.01.2009 09:02

Zitat
Gibt es seit dem letzten Update der Dekoder- und Programmer-Software



Aber wohl leider nicht für die Loksound-Decoder........., oder?!?!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#8 von MÄLT ( gelöscht ) , 09.01.2009 10:08

Les doch einfach die Anleitung, wenn es dort nicht steht geht es wohl nicht....

Also bei meinem Lopi gehts auch, habe ja auch Telexe....


MÄLT

RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#9 von Litra_EG , 09.01.2009 10:21

Für alle Bastian-Sick-Fans: der Imperativ singular des Verbes "lesen" lautet korrekt: ____________.

(Na? )


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.547
Registriert am: 14.01.2007


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#10 von MÄLT ( gelöscht ) , 09.01.2009 10:51

Ach mist....lies, oder?

wenn nicht bin ich in Deutsch schlechter als gedacht.....


MÄLT

RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#11 von Oambegga Bockerl , 09.01.2009 10:56

Hi,

ich möchte nicht gehässig sein, oder so. Aber ich habe von einem Loksound 3.5 gesprochen, nicht von einem Lokpilot 3.0. Dass das mit dem Lokpilot 3.0 funktionieren soll weiss ich mittlerweile ja. Ich habe in meiner PCM 01 einen Loksound 3.5 und den werde ich bestimmt nicht ausbauen (wegen hammergeilem Sound!). Meine Frage war eigentlich mal an die ESU-Spezialisten gestellt. Ich habe diese deswegen an die Spezialisten gestellt, weil ich als ZIMO-Spezi nur 2 oder 3 ESU-Decoder in Betrieb habe und somit kein ESU-Spezialist bin und auch nicht ständig im ESU-Web nach neuesten Informationen schau'.

Danke trotzdem an diejenigen, die mir sachdienliche Tipps gegeben haben. Ich habe bereits meinen Händler kontaktiert, um mir den ESU Programmer auszuleihen.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#12 von MÄLT ( gelöscht ) , 09.01.2009 11:23

Das ganze ist so:
Wenn dazu nichts in der Anleitung (Ich meine CV's) steht, wird es auch nicht gehen/wenn nur mit voller Leistung.

Also mit dem Esu Programmer wirst du auf jeden Fall herrausfinden, ob es geht oder nicht (sehr übersichtlich etc.).

Was? Dein Händler verleit Esu Programmer?
Meiner hat soweit ich weiß garnicht erst Esu


MÄLT

RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#13 von Ulli , 09.01.2009 11:36

Zitat von Oambegga Bockerl

Zitat
Gibt es seit dem letzten Update der Dekoder- und Programmer-Software



Aber wohl leider nicht für die Loksound-Decoder........., oder?!?!




Leider noch nicht.

Sorry: Hatte überlesen, dass Du die Frage bezüglich Loksound gestellt hast.


Mit internetten Grüssen
Ulli
___
Eisenstädter Eisenbahnfreunde
http://eisenbahnfreunde.icb.at
Märklin Insider Stammtisch Wien
http://www.insider-stammtisch.net/


Ulli  
Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: An der Südbahn in NÖ
Gleise M-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#14 von Lokmaster , 09.01.2009 12:19

Zitat von Oambegga Bockerl
Hallo,

eine kleine Frage hätte ich heute an die ESU-Spezis. In der superleckeren PCM 01 168 ist ja bekanntlich ein ESU Loksound V3.5 verbaut. Nun möchte ich gerne in diese Maschine eine Krois MK1 Digitalkupplung einbauen. Lt. ESU-Literatur kann der LS 3.5 aber die Kupplung wohl nicht ansteuern (kann er schon, aber dann raucht die wohl..... ). Da die Dokumentation auf der ESU-HP aber etwas betagt ist (aus 2005!) möchte ich hier gerne mal bei den ESU-Spezialisten nachfragen, ob der LS 3.5 evtl. per Firmware-Update Digi-Kupplungsfähig gemacht werden kann?!?!? Mein Moba-Händler hätte einen Lokprogrammer, den er mir zur Verfügung stellen würde......

Danke schon Mal für Eure Mühen!





Hallo
Du kannst in die CV 115 den Wert 197 eintragen dann wird die Kupplung nach ein paar Sekunden abgeschaltet,das ist für die Kroiskupplung so inordnung.Die CV 115 ist der AUX 1 Ausgang du kannst aber auch die CV
116 nehmen das ist der AUX 2 Ausgang.

Mit freundlichen Grüßen

Armin Link
W.Schmidt GmbH
Apt. Reparatur und Umbau


Gruß
Armin

H0 mit Intellibox DCC
Roco,Piko,Lima.usw Loks sind viel zuviel und bei den Wagons ist es genauso


 
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.263
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#15 von DB 143 ( gelöscht ) , 09.01.2009 12:22

Zitat von MÄLT
Das ganze ist so:
Wenn dazu nichts in der Anleitung (Ich meine CV's) steht, wird es auch nicht gehen/wenn nur mit voller Leistung.

Also mit dem Esu Programmer wirst du auf jeden Fall herrausfinden, ob es geht oder nicht (sehr übersichtlich etc.).

Was? Dein Händler verleit Esu Programmer?
Meiner hat soweit ich weiß garnicht erst Esu



Bei einer Lok, wie auch meiner Märklin V36, in der auch ein Loksound verbaut ist, sind keine Original-ESU-Blätter dabei, die Märklin-CV-Liste ist nur sehr abgespeckt, er hört aber trotzdem auf viele andere CVs.
Ich glaube, er weiß auch, wie man eine Bedienungsanleitung liest

@Oambegga Bockkerl
hat die Lok sicher kein mfx? Wenn da ein Loksound mfx verbaut ist, kannst du es vergessen, leider


DB 143

RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#16 von Oambegga Bockerl , 09.01.2009 18:53

Hi,

@Armin Link: Danke für Deine Info!

@Robin: Ich glaube die Amis wissen gar nicht was Mfwix ist.....

@Mält: Ja der leiht mir den Programmer - schliesslich habe ich dem auch freundlicherweise schon ein paar Tausender "überlassen"


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#17 von MÄLT ( gelöscht ) , 10.01.2009 08:45

Na danne.....
Ich werde mal Fragen, ob ich den auch mal haben darf, fals mein Mobaladen überhaupt einen hat....


MÄLT

RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#18 von ThKaS , 21.01.2009 10:07

Zitat von Ulli
Hallo!

Zitat von Oambegga Bockerl
....Eine Abkuppel-Automatik wie bei Zimo oder Tran gibt's aber leider wohl nicht?!?!?!



Gibt es seit dem letzten Update der Dekoder- und Programmer-Software




Hallo,
das Thema möchte ich gerne nochmal aufgreifen, denn die Abrück-Funktion habe ich beim ESU Lop 3.0 nicht gefunden, bzw. die Doku dazu nicht gefunden. Wo steht das denn, dass das wie beim ZIMO MX64 in CV116 geht und welche ESU-CVs müssen da wie programmiert werden?

Könnte mir da bitte jemad Auskunft geben?

Zitat von ZIMO MX64 Bedienungsanleitung


Link:Zimo-Anleitung

CV 115
Kupplungsansteuerung
(KROIS und ROCO)
Einschaltezeit und
Restzeit-Spannung
Oder (alternativ) :
0 – 99
Siehe
Kapitel 4
0
Wirksam, falls in CV # 125 …132 der Funktions-
Effekt “Entkupplung” (also Wert “48” gesetzt ist:
Zehnerstelle (0 bis 9): Zeitintervall (in sec) nach folgender
Tabelle, in welchem die Kupplung mit voller
Spannung angesteuert wird; nach folgender Tabelle: ....

CV 116
beim Entkuppeln
MX62,MX63, MX64:
Siehe Beschreibung
0
Einerstelle (0 bis 9) x 4 = interne Fahrstufe für Abrücken
(Beschleunigung auf diese laut CV # 3, usw)
ab SW-Version 25 in Hunderterstelle = 0: kein Andrücken vor Abrücken.
MX620: SW-Vers. 3 Kapitel 7 ! = 1: Andrücken zur Kupplungsentlastung.

#



edit hat ergänzt: ESU schreibt dazu nur:


Zitat von Lokprogrammer Release Notes zur 2.73

Neue Features:
- LokPilot V3.0, LokPilot V3.0 DCC, LokPilotXL V3.0: Funktionen für
automatisches Entkuppeln, sowie Einstellungsmöglichkeiten für den konstanten
Bremsweg hinzugefügt. Diese Einstellungen funktionieren erst ab dem Dezember
2008 Decoderupdate



Zitat von Lokpilot Firmware Dezember 2008

6. LokPilot V3.0/DCC/XL: Funktion automatisches Entkuppeln via CV246, CV247 und CV248 auswählbar (per LokProgrammer Software einstellbar ab Version 2.7.3).



Frage: Was steht denn nach der Programmer-Prozedur in den genannten CVs drin?


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#19 von Ulli , 21.01.2009 10:12

Hallo!

Schau mal hier: htopic,31206,andr%FCck.html


Mit internetten Grüssen
Ulli
___
Eisenstädter Eisenbahnfreunde
http://eisenbahnfreunde.icb.at
Märklin Insider Stammtisch Wien
http://www.insider-stammtisch.net/


Ulli  
Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 790
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: An der Südbahn in NÖ
Gleise M-Gleis, C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#20 von ThKaS , 21.01.2009 10:54

Zitat von Ulli

Schau mal hier: htopic,31206,andr%FCck.html



Hallo Ulli,

danke für den schnelle Hinweis.

"Etwas" verwirrend bleibt es trotzdem:

Zitat von Volker

ich hatte mich heute ein wenig mit der automatischen Kupplungsfunktion beschäftigt und habe dabei festgestellt, das es mit den TELEX-Kupplungen so nicht funktioniert, da wenn man die Roco Kupplung für AUX1 und AUX2 auswählt, automatisch in CV 115 und CV 116 der Wert 243 geschrieben wird und sich über den Schieberegler auch nicht änder lässt. Ändert man aber den Wert über die CV-Eingabe auf 255 funktioniert es auch mit den TELEX-Kupplungen.



Zitat von Danach Volker

habe gerade noch ein wenig getestet und wenn man die automatische
Entkuppulgsfunktion für eine Lok mit 2 Roco Kupplungen an AUX1 (auf F1) und AUX2 (auf F2) testet funktioniert es nur mit AUX2. Legt man aber AUX1 und AUX2 auf eine Funktionstaste, funktioniert es.



Zitat von Als Antwort E19 11 (eine ESU-Mitarbeiter?)

sind wohl zwei Fehler in der Software von ESU. Diese Fehler sind für den Betrieb aber nicht so schlimm.

1.

Bei Lokpilot 3.0 DCC nach Update wird der Menüpunkt Rocodigikupplung nicht angeboten. Hier muss man für AUX1 (CV 115 ) den Wert 243 per Hand schreiben. Das gleiche gilt für AUX2 dann CV 116 Bei Lokpilot normal also mit MM/TRIX/DCC geht es

2.

Wenn man einen Lokpilot entsprechend programmiert hat, liest diesen nun wieder mit der Software 2.73 aus. Wird Digikupplung nicht mehr angezeigt. Die Werte sind aber richtig.



und jetzt stehe ich da und frage: Was denn nun? CV115(116)= 255 oder 243?

Um es zu wiederholen: Mit zwei Telexen an Aux1(als F1) und Aux2(als F2)
programmiert man:
CV115 = 255 oder 243 (dto. CV116)
CV246 = 0,392%*X zur Regelung der Geschwindikeit, z.B. CV246=50 ergbit 20% der festgelegten Höchstgeschwindigkeit
CV247 = (0-255?) regelt die Zeit in Sekunden zum Abrücken, max also ca. 4 Minuten
CV248 = (0-255?) regelt die Zeit in Sekunden zum Andrücken, max also ca. 4 Minuten


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#21 von Lidokork , 21.01.2009 13:29

Hallo Thomas

Zitat von Thomas Kainz
und jetzt stehe ich da und frage: Was denn nun? CV115(116)= 255 oder 243?

Um es zu wiederholen: Mit zwei Telexen an Aux1(als F1) und Aux2(als F2)
programmiert man:
CV115 = 255 oder 243 (dto. CV116)
CV246 = 0,392%*X zur Regelung der Geschwindikeit, z.B. CV246=50 ergbit 20% der festgelegten Höchstgeschwindigkeit
CV247 = (0-255?) regelt die Zeit in Sekunden zum Abrücken, max also ca. 4 Minuten
CV248 = (0-255?) regelt die Zeit in Sekunden zum Andrücken, max also ca. 4 Minuten


das eigentliche automatische Entkuppeln wird in den CV 246-248 gesteuert.

Damit es aber überhaupt zu einem "automatischen Entkuppeln" kommt, bedarf es für F1 und/oder F2 einer programmierten Kupplungsfunktion. Dies kann entweder "Pulse" sein, d.h. die aktivierte Zeitbegrenzung bei voller Ausgangsspannung des Funktionsausgangs. Dies ist die für Krois-Kupplungen richtige Einstellung. Für Roco-Kupplungen muss die Zeitsteuerung nach dem Betätigen relativ rasch die Spannung zurücknehmen. Dies heisst dann "Digitalkupplung". Die betreffenden CV-Werte sind folgende:
"Pulse": Wert von 192 (für 0,5 Sekunden) bis 208 (für 8 Sekunden)
"Digikupplung": Wert 243 für Roco-Kupplungen (bedeutet 250 ms volle Spannung, danach PWM-Wert 3, wobei der PWM-Wert 0 ausgeschaltet bedeutet und 15 = voll durchgeschaltet); der Wert 255 reduziert die Spannung also gar nicht. Welche Art der Ansteuerung die Märklin Telex benötigt, weiss ich allerdings nicht (es gibt ja auch eine alte und eine neue Telex).

Zu den CV 246 - 248:
Das vollautomatische Andrücken - Entkuppeln - Abrücken wird in den CV 246 - 248 programmiert und ist auch von der Lok abhängig. Hier kann ich mal die Werte von meiner Roco Ee 3/3 nennen, die 2 Krois MK2 hat (beide an AUX1 angeschlossen):

Höchstgeschwindigkeit = 50 Modell-km/h
CV 3 (Beschleunigung) = 8
CV 4 (Bremszeit) = 6
CV 115 = "Pulse" für eine Dauer von 3 Sekunden (= Wert 197)
CV 246 = 30
CV 247 = 45
CV 248 = 22

Damit funktioniert der automatische Entkupplungsvorgang bei meiner Ee 3/3 sehr gut. Auf den Ablauf des Entkuppelns haben aber die Einstellungen der Lok einen ebenso grossen Einfluss wie die Einstellungen der CV 246-248 selber. Wenn ich z.B. "F4" aktiviere (= ABV aus), ist der zurückgelegte Weg beim Andrücken und Abrücken sofort grösser. Hier musst Du ggf. noch selber etwas probieren und die Werte auf die Lok einstellen.

Viele Grüsse

Peter


Lidokork  
Lidokork
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert am: 14.06.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage an die ESU-Spezialisten zu Digitalkupplung

#22 von ThKaS , 21.01.2009 15:18

Hallo Peter,

vielen Dank.
Dann habe ich ja heute Abend wenigstens wieder eine Aufgabe.


lieben Gruss von südlich des Weisswurst-Äquators
Thomas

guckst: runderneuerte https://www.thkas-moba.de ‹(•¿•)› www.mucis.de

‹(•¿•)›

Mä-K-Gleis, Tams MC, Multi-Kulti Decoder, WDP


 
ThKaS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.958
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 210
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz