Willkommen 

RE: Rückmeldung bei einer Modulanlage

#1 von Roland , 10.01.2009 09:22

Hallo,

ich bin gerade dabei eine Modulanlage zu planen. Verwendet werden soll Märklin, C-Gleis, S88 und CS2. Ich möchte hier keine Diskussion lostreten über die Vor- und Nachteile einer Rückmeldung mit S88!

Aber eine Frage habe ich. Wie sieht die Verdrahtung eines Rückmelders bei einer Modulanlage aus bzw. wie habt ihr das gelöst?
Am einfachsten wäre es ja, wenn man pro Modul ein Rückmeldebaustein einbaut. Allerdings sind dann im Regelfall (z.B. wenn es nicht gerade ein Bahnhof ist) ein Haufen von Rückmeldern notwenig. Wenn ich nur alle paar Module ein Rückmelder einbaue, dann muss ich die Rückmeldekabel von den anderen Modulen zum Modul mit Rückmelder bekommen (was eventuell die Störanfälligkeit des S88 erhöht). Oder es werden mehrere Module zu einer Rückmeldestrecke zusammengefasst. So würde eventuell ein Rückmelder (zentral angebracht) genügen.
Eine weitere Idee von mir ist, dass man jedes Modul als einzelne Rückmeldestrecke verwendet. und an der Modulrückseite eine Buchse anbringt, an die man den Rückmelder anschließt. Das wäre dann die einzigste Komponente, die nicht im Modul verdrahtet ist. Da wäre man theoretisch am flexibelsten.

Habt ihr Anregungen oder Ideen, wie man so etwas am günstigesten und geschicktesten realisieren kann? Oder wie macht ihr das bei euren Modulanlagen?


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Rückmeldung bei einer Modulanlage

#2 von 99651 ( gelöscht ) , 10.01.2009 13:37

Hallo,

also es kommt darauf an was du mit deiner Modul-Anlage machen möchtest. Wenn du sie öfters in verschiedenen Konstellationen aufbauen möchtest oder die Modularität nur dazu dient, für einen evtl. Umzug besser gewappnet zu sein.

Im ersten Fall würde ich dir dringend vom S88 abraten, da dort die Rückmelder durch ihre Einbausituation adressiert werden und nicht explizite Adressen haben. Wenn du dann mal auf der Strecke ein Modul weniger hast, verschieben sich alle Rückmelder.

Wenn die Anlage eigentlich stationär aufgebaut wird, dann kannst du durchaus Die Rückmeldungen auch von mehreren Streckenmodulen zusammenfassen. Dabei dann den S88 Baustein zentral zwischen den Modulen anbringen und dann die Kabel zu den Modulen führen. Ich würde diese dann auf jeden Fall steckbar machen.

Noch zu beachten würde ich, dass ich die S88 Bausteine auf jeden Fall nach S88-N verkabele, da du ja bestimmt einiges an Buslänge zusammen bekommst.

Gruß
Michael


99651

RE: Rückmeldung bei einer Modulanlage

#3 von Ferenc , 10.01.2009 17:01

Hallo,



im Bild oben ist zu sehen das alle Module aufgebaut sind. Der S-88-N Baustein ist z.B. an der Rückwand angebracht ( mit Hilfe eines Steckers werden die getrennten Massenpunkte am Decoder angesteckt ).
Im unteren Bild ist das Modul 3 nicht mit aufgebaut, der Decoder aber wird am Modul 2 mit in den s-88-N Bus Strang mit eingebaut aber nicht mit dem Stecker der Massenpunkte versehen. Somit ist die Reihenfolge immer die selbe. Vielleicht eine Hilfe für dich.

Gruß Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Rückmeldung bei einer Modulanlage

#4 von Roland , 10.01.2009 18:52

Hallo Michael,

Zitat von 99651
also es kommt darauf an was du mit deiner Modul-Anlage machen möchtest. Wenn du sie öfters in verschiedenen Konstellationen aufbauen möchtest oder die Modularität nur dazu dient,
für einen evtl. Umzug besser gewappnet zu sein.



Naja. Es soll keine Segmentanlage sein, sondern wirklich eine Modulanlage, bei der die Module auch mal verschiedenen angeordnet sein können, bzw. bei der mal mehr oder weniger Module verbaut sein können.

Zitat von 99651
Im ersten Fall würde ich dir dringend vom S88 abraten, da dort die Rückmelder durch ihre Einbausituation adressiert werden und nicht explizite Adressen haben. Wenn du dann mal auf der Strecke ein Modul weniger hast, verschieben sich alle Rückmelder.



Das ist ein Problem, an das ich noch gar nicht gedacht habe. Aber da gibt es eventuell Lösungen.


Zitat von 99651
Noch zu beachten würde ich, dass ich die S88 Bausteine auf jeden Fall nach S88-N verkabele, da du ja bestimmt einiges an Buslänge zusammen bekommst.



Das auf alle Fälle. Ich möchte schon ein sicheres System nutzen.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Rückmeldung bei einer Modulanlage

#5 von Roland , 10.01.2009 18:53

Zitat von Ferenc
Im unteren Bild ist das Modul 3 nicht mit aufgebaut, der Decoder aber wird am Modul 2 mit in den s-88-N Bus Strang mit eingebaut aber nicht mit dem Stecker der Massenpunkte versehen. Somit ist die Reihenfolge immer die selbe. Vielleicht eine Hilfe für dich.



Das wäre sicherlich keine schlechte Lösung. Aber ich habe auch mal was gehört von adressierbaren S88-Modulen. Oder habe ich mich da verhört???


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Rückmeldung bei einer Modulanlage

#6 von FredSaf ( gelöscht ) , 10.01.2009 20:13

Ich denke du meinst der GleisReporter von "BR96". Die gibt es aber noch nicht zum CS2, wird aber kommen. Ich werde diese GleisReporter selbst bei meine Modul-Anlage einsetzen. Die wird auf der CAN-Bus angeschlossen und ich werde daher ein Verteiler pro Modul einfügen. Dann soviele GleisReportern auf je Modul die gebraucht wird. Zwischen den Modulen müssen dann lediglich den CAN-Bus-Kabel gezogen werden.

Der GleisReporter können beliebig addressiert werden, es müssen die "Schlange" von normale S88 nicht eingehalten werden. Es arbeitet auch auf eine andere Weise da es eine Änderung einer Eingang direkt zum CS/CAN-Bus meldet. Es wird nicht nach Zyklische Abfrage der CS gemeldet.


FredSaf

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 160
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz