Willkommen 

RE: Märklin Digitaleinsteiger hat ein paar Fragen

#1 von ferro ( gelöscht ) , 29.01.2009 18:29

Hallo,
ich hatte vor 25 Jahren eine (analoge) Märklinanlage und möchte jetzt ins Digitalzeitalter starten.
Aber........ irgendwie komme ich bei dem "Digitalthema" nicht ganz mit. Seit Tagen "studiere" ich im Internet und lese mich durch Foren, war auf der Märklin Homepage, doch das hat mich nur noch mehr verunsichert.
Teilweise gibt es sogar total widersprüchliche Aussagen z.B. das verschiedene Gleisabschnitte/ Blöcke gebilded werden müssen, die jeweils mit einem Booster versorgt werden müssen damit die Stromversorgung überhaupt für 3 Loks ausreicht. Dann heißt es das es zu Kurzschlüssen kommt (wegen der Schleifer) wenn von einem in den anderen Bereich gefahren wird, die Loks können vom Steuergerät des jeweils anderen Stromkreises nicht gefahren werden und umgekehrt.
Ich habe jetzt soviel über Gleiswippen, Kurzschlüsse, Stromverbrauch usw. gelesen, aber eigentlich stellt sich das ganze für mich jetzt noch komplizierter dar als vorher !! Jetzt bin ich so durcheinander das ich nur noch "Bahnhof" verstehe.
Deshalb habe ich mich entschlossen selbst mal nachzufragen. Wie gesagt ich habe ja schon allerhand erfahren, aber die Antworten auf die Fragen habe ich immer noch nicht bekommen bzw. verstanden.

Also , folgende Voraussetzungen :

- Es soll so sein das die Magnetartikel und die Beleuchtung "analog" betrieben werden, alles andere ist einfach zu teuer.
- Die Anlage wird ca. 25m Gleislänge haben, es soll nur einen Stromkreis / Gleisabschnitt geben
- verwendet wird das C-Gleis
- Es sollen 2 verschiedene Loks GLEICHZEITIG von 2 MS aus gesteuert und gefahren werden können (2 Personen)

Ich besitze bis jetzt
eine Mobile Station 1,2A
einen Trafo 66191 18VA
einen Delta Fahrregler 67025
ein Anschlußgleis(box) 24088

Dazu will ich mir noch eine zweite Mobile Station mit 1,9A und einen Trafo 60052 mit 60VA anschaffen.

Nun zu den Fragen, die wichtigste zuerst :

1. Ist es mit den obigen Teilen möglich in EINEM Stromkreis 3 Loks gleichzeitig fahren zu lassen und gleichzeitig 2 auf Abstellgleisen stehen zu haben ? (die "große" 1,9A MS soll als Master fungieren)

2. Kann der 18VA Trafo 66191 zum Betrieb der Magnetartikel und Beleuchtung benutzt werden, bzw. hat er dafür genügend Leistung ? Ich will diesen Stromkreis (inklusive Masse) vom Rest getrennt aufbauen.

3. Wäre es möglich auch den Delta Fahrregler noch irgendwie zu integrieren ?

4. Wie soll es mit dem Anschlußgleis möglich sein ca. alle 2m einzuspeisen ? (die beiden MS und der Trafo werden ja per Stecker direkt drangestöpselt) Oder hängt das dann wiederum mit den Boostern zusammen ?

5. (Ab) Wann macht es Sinn mehrere Stromkreise, sprich mehrere Gleisabschnitte zu haben ? Sicher doch nur wenn ich z.B. >10 Loks auf einer entsprechend großen Anlage habe, oder ? Wie gesagt mehr wie 3 Loks werden es erstmal nicht werden. Notfalls kann ich die 2 die irgendwann mal auf dem Abstellgleis stehen auch von der Anlage runternehmen.

6. Was sollte ich bezgl. der Verkabelung noch beachten bzw. vorsehen ?

Danke für die Geduld, Gruß , Holger


ferro

RE: Märklin Digitaleinsteiger hat ein paar Fragen

#2 von Ulrich A. , 29.01.2009 20:09

Hallo Holger,

geh die Sache erst mal in Ruhe an lass Dich nicht gleich verrückt machen.
Ich denke mal, dass Du mit 3 Zügen, die Du fahren lassen willst, noch keinen Booster brauchst. Speise aber wirklich spätestens nach 2m den Strom neu ins Gleis ein. Mach hierzu am besten eine Ringleitung. Zapf an einer Stelle den Strom vom Gleis ab und verteil ihn und speise ihn an den entsprechenden Stellen in Gleis wieder ein.

Zu 1: Nimm die große 1,9 A Mobile Station als Master und die andere 1,2A als Slave. Besorg Dir aber besser noch einen grösseren Trafo. 18 VA könnte ein wenig knapp werden. Besser ein 32 VA oder 50 VA.

Zu 2: Wenn Du die Magnetartikel analog schalten willst, nimm hierzu einen separaten Trafo. Ebenso für die Beleuchtung. Digitalstrom ist "teuer".

Zu 3: Mit dem Delta Fahrregler wird es schwierig, den dann noch mit zu benutzen. Man könnte ihn an einer CS 1 an den Sniffereingang anschliessen und weiterbenutzen.

Zu 4: Wie oben schon beschrieben, zapf den Strom an einer Stelle vom Gleis ab und speise Ihn an den entsprechenden Stellen wieder ein.

Zu 5: Mehrere Stromkreise benötigst Du, wenn der Trafo und die Zentrale durch viele Verbraucher an ihre Leistungsfähigkeit kommen. Hier wird die Anlage in mehrere Abschnitte unterteilt und mit Boostern die Digitalinformationen neu eingespeist. Hierzu müssen die einzelnen Abschnitte strikt voneinander getrennt bleiben, da es sonst die Zentrale zerreist. Aber hierzu können Dir die Digitalexperten hier im Forum sicher noch mehr sagen.

Zu 6: Hierzu kann Dir vielleicht noch jemand anderes ergänzend was zu sagen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.


Grüsse aus dem Sauerland

Ulrich


 
Ulrich A.
InterCity (IC)
Beiträge: 700
Registriert am: 11.05.2005
Ort: im Sauerland
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS1 mit ESU-update, 2 MS1
Stromart AC, Digital


RE: Märklin Digitaleinsteiger hat ein paar Fragen

#3 von ferro ( gelöscht ) , 30.01.2009 21:33

Hallo Ulrich, danke für Deine Antwort.

Also Frage 1 ist geklärt, ich werde mir einen 60VA Trafo besorgen und die zweite 1,9A MS und dann sollte das wohl funktionieren.
Der Rest wäre dann eigentlich auch (fast) klar.
Fehlt nur noch Frage 2, ob ich die Magnetartikel mit dem Trafo 66191 18VDC schalten kann den ich auch noch habe. Da kommt nämlich Gleichspannung raus ... und auch da gibt es jede Menge widersprüchliche Aussagen, aber darauf werde ich sicher auch noch eine Antwort bekommen.

Danke Holger


ferro

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 180
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz