RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#1 von Jerry , 01.03.2009 10:17

Hallo Märklin-Freunde,

habe ein paar Fragen zu o. g. MM-Dekodertypen:

- Verbaubarkeit 6090:
-- 6090 ist nur i. V. m. HLA möglich, stimmt das?
-- Hatte jede Märklin-Lok mit einer 37***-Artikelnummer einen 6090?
-- Lässt sich ein 6090 auch in eine ordinäre Märklin-Analoglok einbauen?

- Abgrenzung 6080/DELTA:
-- Beide sind ungeregelt, stimmt das? Meines Wissens müssten zumindest späte Delta-Dekoder teilweise geregelt sein.
-- Wie verhält es sich diesbezüglich (Regelung) beim 6080?
-- Ist ein DELTA-Dekoder ohne weiteres in eine Märklin-Analog-Lok einzubauen, oder gibt es Ausschlusskriterien?


Hintergrund: Ich will Märklin 3074 (216 der DB) und Primex 3199 (141 der DB) digitalisieren (eventuell auch Märklin 3016, Schienenbus der DB), und bestehe auf Mäuseklavier (siehe Suche Dekoder mit "Mäuseklavier" für ältere Märklinloks).

Danke für alle sachdienlichen Hinweise!!!!


Schönen Sonntag,

Jerry


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.529
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#2 von Lokmaster , 01.03.2009 11:00

Hallo Jerry

ja
nein
jaein


ja
keine
ja

Gruß
Armin Link
W.Schmidt GmbH


Gruß
Armin

H0 mit Intellibox DCC
Roco,Piko,Lima.usw Loks sind viel zuviel und bei den Wagons ist es genauso


 
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.300
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#3 von Malen , 01.03.2009 11:39

Zitat von Jerry
Hallo Märklin-Freunde,

habe ein paar Fragen zu o. g. MM-Dekodertypen:

- Verbaubarkeit 6090:
-- 6090 ist nur i. V. m. HLA möglich, stimmt das?

Ja, der Decoder 6090 ist für Gleichstrommotoren (=Permanentmagnetmotor)

Zitat

-- Hatte jede Märklin-Lok mit einer 37***-Artikelnummer einen 6090?

Die 37er Serie steht für "Hochleistungsantrieb mit geregeltem Decoder" Daher ja, aber Ausnahmen bestimmen die Regel!

Zitat

-- Lässt sich ein 6090 auch in eine ordinäre Märklin-Analoglok einbauen?

Nach Austausch der Feldspule gegen einen Permanentmagneten (=HAMO-Bügel), JA!

Zitat


- Abgrenzung 6080/DELTA:
-- Beide sind ungeregelt, stimmt das? Meines Wissens müssten zumindest späte Delta-Dekoder teilweise geregelt sein.

Delta-Decoder (6080, 66031/32 usw.) Haben keine Motoregelung und Anfahr/Bremsverzögerung. Auch die letzte Generation nicht.

Zitat

-- Wie verhält es sich diesbezüglich (Regelung) beim 6080?

Der 6080 hat keine Motoregelung. und nur Fahrtrichtungsabhängige, schaltbare Lichtausgänge

Zitat

-- Ist ein DELTA-Dekoder ohne weiteres in eine Märklin-Analog-Lok einzubauen, oder gibt es Ausschlusskriterien?

Ja. Der Decoder ist für Motoren mit Feldwicklung, wie bei den meisten Analogen Loks verwendet wird.[quote]


Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


 
Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 27.12.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#4 von Jerry , 01.03.2009 18:02

Danke allen für die Infos!


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.529
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#5 von Martin Lutz , 01.03.2009 18:29

Hallo Jerry,

- Verbaubarkeit 6090:
-- 6090 ist nur i. V. m. HLA möglich, stimmt das?

Nein, er ist mit jedem normalem Gleichstrommotor verwendbar. Der Decoder konnte man zwar nicht Motor spezifisch einstellen. Aber es gibt durchaus DC-Motoren (nicht HLA von Märklin) mit dem er gut funktioniert.

-- Hatte jede Märklin-Lok mit einer 37***-Artikelnummer einen 6090?
In der Regel hatten 37er Loks 6090er Decoder eingebaut oder dessen Nachfolger den 60902. Ausnahmen sind mir aber nicht direkt bekannt.

-- Lässt sich ein 6090 auch in eine ordinäre Märklin-Analoglok einbauen?
Ja, wenn man den Feldmagnetmotor zum DC Motor umbaut. Mit dem 3poligen Anker funktionierte er aber nicht gut.

- Abgrenzung 6080/DELTA:
-- Beide sind ungeregelt, stimmt das? Meines Wissens müssten zumindest späte Delta-Dekoder teilweise geregelt sein.

geregelte Deltadecoder sind mir nicht bekannt. Sowohl der Delta Decoder als auch der 6080 hatten keine Lastregelung! Auch der letzte Deltadecoder, der den 6080er ersetzte hatte keine Lastregelung.
-- Wie verhält es sich diesbezüglich (Regelung) beim 6080?
6080er Decoder hatten keine Lastregelung.
-- Ist ein DELTA-Dekoder ohne weiteres in eine Märklin-Analog-Lok einzubauen, oder gibt es Ausschlusskriterien?
Ausschlusskriterien sind mir nicht bekannt. Der 6080er Decoder benötigte keinen Umbau des Motors.


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.789
Registriert am: 28.04.2005


RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#6 von Marky ( gelöscht ) , 01.03.2009 18:37

Hi,


wir wollen ja nicht allle möglichen M* Decodervarianten explizit hier aufführen, aber noch lange nich jede 37 er Nummer hatte einen 6090 oder 60902 drin, es gab auch den 60905 und es gab auch lastgeregelte Delta-Sonderderivate die auch für Gleichstrommotoren gestrickt waren.

Die Vielfalt ist da doch sehr groß gewesen.

Gruß Markus


Marky

RE: Frage zu Märklin-Dekodern 6080, 6090, und Delta

#7 von H0! , 01.03.2009 21:01

Hallo!

Zitat von Jerry
-- Hatte jede Märklin-Lok mit einer 37***-Artikelnummer einen 6090?


Die Loks 37xx hatten wohl alle einen 6090 drin.
Bei den 37xxx war es zunächst der 6090, später dann 60902/5, danach dann ESU OEM-Lokpilot (ca. 2004), später dann mfx- und PIC-Decoder.
Die Kombination 6090 plus Glockenankermotor hat nicht immer Lastregelung.

Bei Roco-Loks nennt man das Praline-Decoder ...


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz