RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#1 von EpocheIII-Fan ( gelöscht ) , 01.03.2009 14:03

Hallo,

wie schon mal erwähnt, habe ich meine 40 Jahre alte Märklin-Bahn mit M-Gleisen reaktiviert. Eins nervt aber, und ich kann mich nicht erinnern, früher diese Probleme gehabt zu haben:
Wenn ein Zug in eine 5202er-Weiche in die Tangente fährt, stößt bei Wagen mit Einzelachsen (nicht Drehgestelle) insbesondere im Schiebebetrieb das außen laufende Rad gegen das feststehende Herzstück und entgleist. Offensichtlich reicht die Führung des Radlenkers nicht aus, die Achse in die Kurve zu bekommen.
Das passiert natürlich nicht bei allen Waggons, sondern nur bei einzelnen oder aber auch bei der 212 (mit Drehgestell). Die Weichen sind - obwohl recht alt - mechanisch noch gut in Schuß, keine offensichtlichen Beschädigungen.
Ich habe dann die Radlenker etwas zur Schiene hin verbogen, so daß die Räder nun nicht mehr gegen das Herzstück laufen und rausspringen. Dafür habe ich jetzt mit der 216 das Problem, daß der Abstand zwischen Radlenker und Schiene zu kurz ist und eine Achse des Drehgestells beim Fahren aus der Kurve in die Weiche entgleist.
Kennt jemand dieses Problem, sind die neueren 5202er-Weichen besser? Ich habe noch die Ausgabe mit den großen Laternen; die Lampen sind aber definitiv nicht am Entgleisen schuld.


EpocheIII-Fan

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#2 von Harald , 01.03.2009 14:31

Hallo,

es ist wichtig, dass der Innenabstand der vorausfahrenden Räder präzise stimmt, überprüfe den bitte (14,0 mm).


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.252
Registriert am: 14.05.2005
Gleise K-Gleise MM, DCC Schalten + Melden: Selectrix
Spurweite H0
Steuerung TrainController Gold V10
Stromart AC, Digital


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#3 von jogi , 01.03.2009 16:19


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Bilder jogis Bahn
Jogis Bahn
Betrieb auf jogis Bahn

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.944
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#4 von EpocheIII-Fan ( gelöscht ) , 04.03.2009 23:05

Hallo,

danke. Ich gehe eigentlich davon aus, daß bei Verwendung von Original-Märklin-Material (Schienen/Weichen und Züge) die Maße stimmen müßten, oder?


EpocheIII-Fan

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#5 von X2000 , 05.03.2009 08:06

Was ist mit den Radlenkern? Sind die noch aus Blech und evt. ausgeleiert? Das ist dann die Ursache. Kann man von unten aber wieder richten. Kleine Flachzange und Radlenker fixieren. Ansonsten Radsatz justieren. Räder werden mit der Zeit auf den Achsen locker. Kommt häufig vor.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.176
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#6 von EpocheIII-Fan ( gelöscht ) , 05.03.2009 22:40

Danke für den Hinweis. Die Radlenker (Weichen von 1968!) sind noch aus Blech. Vermutlich sind die neueren Weichenmodelle aus beständigerem Material? Ich werde auf jeden Fall auch die Radsätze überprüfen. Nährers später...


EpocheIII-Fan

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#7 von EpocheIII-Fan ( gelöscht ) , 17.04.2009 21:19

Hallo,

zum Abschluß noch eine Ergänzung:

Ich hatte das Problem auch mit den Bogenweichen 5140, die aus den 70er Jahren stammten und auch noch Radlenker aus Metall hatten.

Nun habe ich über eBay ein neues (!) Exemplar mit Kunststoffradlenkern, die verbunden sind, bekommen. Und siehe da: Die neuen Weichen sind offenbar deutlich präziser, es ist überhaupt kein Problem mehr, einen Zug rückwärts in die Weiche zu schieben...

Gibt es die Version mit den Kunststoffradlenkern auch für die "Nicht-Bogenweichen", also 5117 & Co?

EpocheIII-Fan


EpocheIII-Fan

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#8 von Jerry , 17.04.2009 21:36

Zitat von EpocheIII-Fan
Gibt es die Version mit den Kunststoffradlenkern auch für die "Nicht-Bogenweichen", also 5117 & Co?

EpocheIII-Fan


Also zumindest die 5202 gibt es "alt" und "neu", habe beides zu Hause. Habe aber auch mit den neueren Weichen (schlanke Laterne, Kunststoffradlenker) gelegentlich das vom EpocheIII-Fan beschriebene Entgleisungsproblem beim Durchfahren der Weichengeraden, namentlich mit einer meiner Primex 141er (3199). Das Umdrehen der Lok hat für Abhilfe gesorgt. Beim M-Gleis muss Mann einfach härter im Nehmen sein als bei K-, C-, oder gar Zweileiter-Gleisen. Eine Weiche allerdings, an der grundsätzlich jedes Fahrzeug entgleist, würde ich kurzerhand "vitrinisieren". Die alten Weichen mit großer Laterne machen sich "hinter Glas" doch auch gut!


Edit: Text ergänzt.


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#9 von Peter Müller , 17.04.2009 22:05

Auch die Plastik-Radlenker lenken nicht jede Achse ordentlich über die Weiche. So ein Radlenker ist mir auch schon mal abgebrochen. Auf dem Bild erkennst Du eine andere Variante der Justage: ein Stück dünne Pappe über den Radlenker geklebt. Manchmal geht es um Zehntel-Millimeter, immerhin soll ja nicht die Entgleisungsneigung eines Wagens alleine bewältigt werden, sondern alle anderen müssen nach wie vor gut über die Weiche kommen.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#10 von TRAXX ( gelöscht ) , 18.04.2009 11:06

Hallo,

also meine M-Weichen (mit kleinen Laternen) bereiten null Probleme. Das älteste Gleismaterial ist aus 1978; viele Weichen aus den damaligen Ergänzungspackungen. Einzig die Kreuzungsweichen sind eine Katastrophe. JEDE Lok hat beim Befahren Kontakt-Aussetzer. Habe ich aber nur in einem Abstellbereich verbaut, so daß ich mit leben kann.
Ansonsten gilt sogar für neue Roco-Loks das absolut entgleisungssichere Befahren der M-Gleis-Weichen Selbst die Schnellzugwagen in exact 1:87 befahren OHNE Achsen-Wechsel sicher das M-Gleis.
Für mich eines der besten Gleissysteme, die es je gab Absolut zuverlässig und gleichzeitig Kult. Weshalb es für mich keinen Grund gibt, auf das C-Gleis umzustellen.

Viele Grüße
TRAXX


TRAXX

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#11 von X2000 , 18.04.2009 12:01

Dass das M Gleis das beste Gleis sei, kann ich so nicht bestätigen. Kultstatus mag es haben. Absolut betriebssicher ist das nicht- nie gewesen, weil die Toleranzen der Fertigung einfach zu groß waren- besonders für neuere Fahrzeuge. K und C sind weitaus besser, um Welten besser, da es NULL Entgleisungen gibt.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.176
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#12 von Jerry , 18.04.2009 14:02

Zitat von TRAXX
Einzig die Kreuzungsweichen sind eine Katastrophe. JEDE Lok hat beim Befahren Kontakt-Aussetzer. Habe ich aber nur in einem Abstellbereich verbaut, so daß ich mit leben kann.


Das kann ich unterschreiben! Ein furchterregendes Gewackel, meist mit Kontaktaussetzern, außer man fährt mit Schmackes durch. Aber anzuschauen ist das nicht, dieses Geeiere, die armen Maschinen. Meine DKWs sind daher in der Vitrine gelandet (schön anzuschauen sind sie ja ), bzw. im Abstellgleisbereich (und auch dort mehr der Dekoration dienend ). Ich stimme daher X2000 zu: Kult ja, aber ansonsten ... Ich denke da wäre mehr an Fertigungspräzision d'rin gewesen, aber Märklin hat sich eben zu lange auf seinen Lorbeeren ausgeruht, bis das M-Gleis schließlich optisch und technisch so veraltet war, dass nur noch das getunte Alpha-Gleis ("C-Gleis") eine Option für die Zukunft war. Schade eigentlich, dass M-Gleis hätte mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt.


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#13 von X2000 , 18.04.2009 15:54

Es gab das alte M Gleis mit durchgehendem Mitteleleiter sogar mit Messsingvollprofilschienen, dann kamen die 51xx und es war nur noch Blech gewalzt. Schnee von gestern.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.176
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#14 von tron24 , 18.04.2009 16:02

Zitat von TRAXX

... Einzig die Kreuzungsweichen sind eine Katastrophe. JEDE Lok hat beim Befahren Kontakt-Aussetzer.



Hi,

meine Anlage besteht nur aus M-Gleis, Probleme damit - nein.
Der ICE rast darüber, die Wendezüge werden geschoben.
Entgleisungen, was ist das??

Märklin hat leider im laufe der Produktionsjahre die Kreuzungsweichen verschlechtert.
Ich habe darauf geachtet, das nur diese eingebaut sind



lg tron24


 
tron24
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 05.05.2005
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#15 von X2000 , 18.04.2009 16:34

Ja, das ist der kleine aber feine Unterschied bei 5207 oder 5128. Polarisierung. Und so ließe sich sicherlich auch eine schlanke C DKW machen.
Es sind auch nicht immer nur die Weichen, die probleme machen können, sonder ganz allgemein schlechte schienenstöße. Natürlich nicht bei neuwertiger Ware. Dennoch ist K und C um Welten besser und präziser gefertigt.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.176
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#16 von Jerry , 18.04.2009 16:43

Zitat von tron24
Märklin hat leider im laufe der Produktionsjahre die Kreuzungsweichen verschlechtert.
Ich habe darauf geachtet, das nur diese eingebaut sind


Das scheint ein recht frühes Baujahr zu sein. Weist Du, bis wann diese Variante gefertigt wurde? Vermutlich ist es die in meiner aktuellen Signatur gezeigte, mit der Anschlussbuchse im Blechschotterbett, ggü. vom Antrieb gelegen. Und für was ist diese Buchse eigentlich?


Grüße,

Jerry


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#17 von TRAXX ( gelöscht ) , 18.04.2009 19:47

Zitat von tron24

Zitat von TRAXX

... Einzig die Kreuzungsweichen sind eine Katastrophe. JEDE Lok hat beim Befahren Kontakt-Aussetzer.



Hi,

meine Anlage besteht nur aus M-Gleis, Probleme damit - nein.
Der ICE rast darüber, die Wendezüge werden geschoben.
Entgleisungen, was ist das??

Märklin hat leider im laufe der Produktionsjahre die Kreuzungsweichen verschlechtert.
Ich habe darauf geachtet, das nur diese eingebaut sind



lg tron24




Oha! Hab gerade mal nachgesehn...dort, wo bei Deiner richtig schöne Messingfarbene Teile sind, sind meine nur schwarz.
Hast Du vielleicht die Art.-Nr. zur Hand? Würde dann nämlich mal auf ebay die Angebote vergleichen

Viele Grüße
TRAXX


TRAXX

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#18 von Eisdrache , 18.04.2009 19:54

Hallo,
wir hatten bei unseren Kreuzungsweichen (M-Gleis) genau das gleiche Problem. Diejenigen die nur diese schwarzen Teile hatten, haben immer beim Abbiegen für Kontaktprobleme gesorgt. Wir haben dann vor kurzem bei Ebay neue gekauft mit den Messingstücken. Damit kommt es dann zu keinen Problemen. Du braucht bei Ebay aber einen langen Atem, wir haben dann zum Schluß einzelne zu ca 10 euro das Stück kaufen müssen.
Aber seitdem fahren die Züge ohne Kontaktprobleme.

Mfg
Michael

Zitat von TRAXX

Zitat von tron24

Zitat von TRAXX

... Einzig die Kreuzungsweichen sind eine Katastrophe. JEDE Lok hat beim Befahren Kontakt-Aussetzer.



Hi,

meine Anlage besteht nur aus M-Gleis, Probleme damit - nein.
Der ICE rast darüber, die Wendezüge werden geschoben.
Entgleisungen, was ist das??

Märklin hat leider im laufe der Produktionsjahre die Kreuzungsweichen verschlechtert.
Ich habe darauf geachtet, das nur diese eingebaut sind
[...]
lg tron24




Oha! Hab gerade mal nachgesehn...dort, wo bei Deiner richtig schöne Messingfarbene Teile sind, sind meine nur schwarz.
Hast Du vielleicht die Art.-Nr. zur Hand? Würde dann nämlich mal auf ebay die Angebote vergleichen

Viele Grüße
TRAXX



Eisdrache  
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 02.10.2008


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#19 von rellüm ( gelöscht ) , 18.04.2009 20:21

hallo
gehe ich recht in der Annahme, dass epoch3-fan die Weiche 5202 meint und nicht die Doppelkreuzungsweiche?

mfg
rellüm


übrigens: meinen Loks und Wagen sind Doppelkreuzungsweichen egal, solange sie nicht festgeschraubt sind(die Weichen).


rellüm

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#20 von EpocheIII-Fan ( gelöscht ) , 18.04.2009 22:34

Hallo,

stimmt, die Probleme der Doppelkreuzungsweiche sind mir glücklicherweise erspart geblieben, da ich bei meiner Anlage keine verbaut habe.

Ich hatte aber Schwierigkeiten mit der 5117 (ich schrieb am Anfang irrtümlich 5202): Hier habe ich die Entgleisungen jetzt durch Biegen der Radlenker zur Schiene hin weitestgehend vermeiden können; außerdem mit der Bogenweiche 5140: hier habe ich - siehe oben - gegen ein neues Exemplar getauscht und habe jetzt keine Probleme mehr.
Wobei meine alten Weichen aus der Zeit zwischen 1968 und circa 1972 optisch einwandfrei waren. Ich denke aber, es liegt vielleicht zum Teil auch daran, daß der alte "Wagenpark" noch aus Metall und damit viel schwerer war als die späteren Produkte aus Kunststoff und damit nicht so leicht aus den Schienen sprangen...


EpocheIII-Fan

RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#21 von X2000 , 18.04.2009 23:41

Diese Buchsen gabe es lange an den Weichen, es waren Massebuchsen. So für den Teppichbahner gar nicht schlecht. Bei Gleisen mit durchgehendem Mittellleiter gabe es die sogar an jedem normalen Gleis. Nicht sehr realistisch im Schotterbett, aber praktisch.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Gleiswarze
Beiträge: 11.176
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#22 von Jerry , 22.04.2009 10:49

Zitat von tron24
Märklin hat leider im laufe der Produktionsjahre die Kreuzungsweichen verschlechtert.
Ich habe darauf geachtet, das nur diese eingebaut sind



lg tron24


Hallo,

hab mir jetzt eine dieser älteren "schlanken" DKWs vom Typ 5207 besorgt und muss sagen: Die Kontaktsicherheit ist tatsächlich weitaus besser , zudem rumpeln Loks und Wagen rumpeln auch nicht ganz so arg über das Gleis.

Gibt es eigentlich bei 5128 auch zwei Varianten?

Zitat von TRAXX
Oha! Hab gerade mal nachgesehn...dort, wo bei Deiner richtig schöne Messingfarbene Teile sind, sind meine nur schwarz.
Hast Du vielleicht die Art.-Nr. zur Hand? Würde dann nämlich mal auf ebay die Angebote vergleichen

Viele Grüße
TRAXX


Artikelnummer ist jeweils die 5207.



Grüße,

Jerry


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#23 von tron24 , 22.04.2009 11:03

Zitat von Jerry


Gibt es eigentlich bei 5128 auch zwei Varianten?




ja gibt es auch.

lg tron24


 
tron24
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 05.05.2005
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#24 von Jerry , 22.04.2009 13:31

Zitat von tron24

Zitat von Jerry


Gibt es eigentlich bei 5128 auch zwei Varianten?




ja gibt es auch.

lg tron24



Hallo tron24,

danke für Deine Antwort! Sind die Probleme dort die gleichen wie bei 5207? D. h. haben die alten 5128er DKWs bessere Kontakt- und Laufeigenschaften als das "Facelift-Modell"? Wie unterscheiden sie sich optisch? Habe vorhin bei Ebay keine Unterschiede gefunden, obwohl derzeit auch ältere Versionen angeboten werden (wobei Schachtel und Inhalt nicht immer zusammen gehören müssen! ). Allerdings ist es oft schwierig auf den relativ kleinen Bilder Details zu erkennen , zumal wenn man nicht weis, worauf man achten muss.


Grüße,

Jerry


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.544
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Entgleisungsneigung in den Märklin-M-Weichen 5202

#25 von tron24 , 22.04.2009 15:03

Hier das Bild 5128



Es wird nur das Messinggleis polarisiert.
Gerade = Gleismasse,
rund = Mittelleiter

lg tron24


 
tron24
InterCity (IC)
Beiträge: 886
Registriert am: 05.05.2005
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz