RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#1 von MOBA ( gelöscht ) , 01.03.2009 19:08

Hallo,
hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Ändern von CV Werten
in einem Multiprotokoll Decoder (SELECTRIX & DCC) mit der Intellibox?

Gruß, Gerhard


MOBA

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#2 von JSteam ( gelöscht ) , 01.03.2009 19:27

Hallo Gerhard,

welche Erfahrungen braucht man da? Lok aufs Programmiergleis stellen und CV Werte lesen oder schreiben. Wenn Du ein konkretes Problem hast, dann schreib doch bitte welches....


JSteam

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#3 von MOBA ( gelöscht ) , 03.03.2009 18:13

Hallo Jürgen,
du hast ja recht, das Problem liegt im Verhalten der TRIX Lok 22141,
die an der Intellibox nicht zu programmieren ist.
Weder in SELECTRIX noch in DCC.
Meine FRage: Muß man in irgendeiner Sonderoption der Intellbox etwas einstellen, um solche Multiprotokoll Decoder zu programmieren?
Hat da jemand eine Erfahrung gemacht?
Gruß, Gerhard


MOBA

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#4 von JSteam ( gelöscht ) , 03.03.2009 19:24

...geht nicht ist keine Fehlermeldung. Die IB gibt doch bestimmt eine Fehlermeldung beim programmieren aus, die dich vermuten lässt das programmieren geht nicht.


JSteam

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#5 von Marky ( gelöscht ) , 03.03.2009 20:01

Hi,


ich kann mich zumindest noch schwach daran erinnern, daß sich noch mind. ein weiterer User hier im Forum exakt zur gleichen Problematik gemeldet hat.

Da kam wohl immer die Meldung "Kurzschluß". Finde den Beitrag nicht mehr ops:

Da wird wohl irgendwas stören. SUSI ???



Gruß Markus


Marky

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#6 von MOBA ( gelöscht ) , 03.03.2009 22:12

Ich danke euch für die Hinweise.
Habe aber das Paket mit der Lok schon gepackt.
Es geht nach Nürnberg zu Trix.
Dort wird man den Fall prüfen.

Gruß, Gerhard


MOBA

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#7 von nobby ( gelöscht ) , 03.03.2009 22:34

Hy,

einfacher ist es sicher erstmal einen 10 bis 50 Ohm in Reihe zum Programmiergleis zu schalten, dann könnte das Problem schon gelöst sein.

Gruß


nobby

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#8 von MOBA ( gelöscht ) , 03.03.2009 22:37

Hallo Nobby,
was bewirkt der Widerstand?

Gruß, Gerhard


MOBA

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#9 von Multi ( gelöscht ) , 03.03.2009 22:40

Hallo,

Zitat von nobby
einfacher ist es sicher erstmal einen 10 bis 50 Ohm in Reihe zum Programmiergleis zu schalten, dann könnte das Problem schon gelöst sein.


Interessant. Warum?

Gruß Dietmar


Multi

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#10 von H0! , 03.03.2009 23:54

Hallo!

Manche Loks ziehen beim Programmieren zu viel Strom - dann hilft der Widerstand (Symptom: Kurzschlussanzeige).

Manche Loks ziehen beim Programmieren zu wenig Strom - dann hilft es, eine weitere Lok mit aufs Programmiergleis zu setzen (es werden dann beide Loks programmiert; Symptom: Fehlermeldung beim Auslesen von CVs oder beim Programmieren der langen Adresse).
Dieses Problem hatte ich bei der BR 89.70-74 von GFN.

Hintergrund: die Rückmeldungen von der Lok zur Zentrale erfolgen durch kurzzeitiges Einschalten des Motors.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.882
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#11 von MOBA ( gelöscht ) , 04.03.2009 19:41

Welche Leistung sollte der Widerstand haben?

Gruß, Gerhard


MOBA

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#12 von nobby ( gelöscht ) , 04.03.2009 20:40

Hallo,

der Antwort von H0 habe ich fast nix hinzuzufügen, das sind genau die Gründe. Anstelle einer weitere Lok beim programmieren parallel drauf zu stellen, kann man auch einen 1kOhm Widerstand parallel anschliessen.
Als Leistung der Widerstände reicht ein einfacher mit 1/4 Watt. Der Stromfluss ist so kurz, da kann nichts passieren.

Gruß


nobby

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#13 von MOBA ( gelöscht ) , 05.03.2009 11:25

Danke,
ich werde es am WE testen.

Gruß, Gerhard


MOBA

RE: Multiprotokoll Decoder an der Intellbox programmieren??!

#14 von MOBA ( gelöscht ) , 05.03.2009 20:48

Hallo,

ich habe gerade mein Programmiergleis umgebaut (ein 47 Ohm Widerstand in Reihe) und das Ergebnis:

Die Lok lässt sich programmieren!!

Vielen Dank für den Klasse Tip!


Einen überglücklichen Gruß, Gerhard


MOBA

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz