An Aus


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#1 von Tim90 , 18.04.2009 16:29

Hallo,

Ich habe mir eine DB E 69 von Märklin gekauft und möchte nun wissen ob die 169er wendezugfähig gemacht wurden als die Silberlinge kamen. Ich habe mehrere Fotos der 169er auf ihrer Stammstrecke Murnau-Oberammergau gefunden, aber auf den Bildern mit Silberling-Steuerwagen hängt die Lok meist vor dem Steuerwagen, was mich stutzig gemacht hat. Wieso hätte man Steuerwagen auf der Strecke eingesetzt wenn keine wendezufähige Lok vorhanden war?
Weiss vielleicht jemand näheres dazu?

Gruß
Tim


 
Tim90
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert am: 20.12.2008


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#2 von Dölerich Hirnfiedler , 18.04.2009 16:42

Hallo Tim,

weil nur Steuerwagen auch ein Gepäckabteil hatten.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.447
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#3 von HO-Senior , 18.04.2009 16:50

Hallo Tim,

meines Wissens waren die 169er nicht wendezugfähig.

Wenn sie, wie auf zahlreichen Abbildungen zu sehen, mit 2 Silberlingen oder Mitteleinstiegswagen oder normalen D-Zug-Wagen (BDm) oder mit Kombinationen dieser Wagen unterwegs waren, mußten die Zuglokomotiven an den Endbahnhöfen umsetzen, es sei denn, die bisherige Zuglok wurde durch eine im Bahnhof wartende neue Zuglok ersetzt. So kam es immer wieder vor, daß Steuerwagen direkt hinter der Lok liefen.

Auch wenn mit 169ern bespannte Züge als Sandwich-Züge unterwegs waren, wenn z. B. längere Züge zu befördern waren oder, wie nach dem offiziellen Ausscheiden der 169er aus dem normalen Betriebsdienst mehrfach zu beobachten, Sonderzüge befördert wurden, waren stets beide Loks besetzt, da sie auch keine Mehrfachsteuerung besaßen.

Schöne Grüße

Reinhard


HO-Senior  
HO-Senior
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert am: 29.07.2005


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#4 von Tim90 , 18.04.2009 17:19

Hallo,

Danke für eure Antworten.
Dann werde ich mir mal noch zwei Silberlinge für das Paulinchen zulegen.

Gruß
Tim


 
Tim90
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert am: 20.12.2008


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#5 von BR 194 ( gelöscht ) , 22.04.2009 01:01

hallo....
Die E69 war nicht Wendezugfähig... hier mal beispiel Bilder






BR 194

RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#6 von BR 194 ( gelöscht ) , 22.04.2009 20:47


BR 194

RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#7 von BR 194 ( gelöscht ) , 22.04.2009 21:36


BR 194

RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#8 von Tim90 , 23.04.2009 19:21

Hallo,

Danke für die Bilder!

Gruß
Tim


 
Tim90
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert am: 20.12.2008


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#9 von BR 194 ( gelöscht ) , 23.04.2009 19:29


BR 194

RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#10 von Treibstange , 23.04.2009 20:10

Hallo,
von Zeit zu Zeit taucht immer mal wieder die Frage auf: welche Altbau - E - Loks waren wendezugtauglich. Die Anwort auf die Frage ist sehr einfach.

Zu DRG Zeiten war einzig und allein die E04 123 wendezugtauglich. Die Lok samt Wagenpark gehörte im Mai 1945 zum Bw Nürnberg Hbf. Sie befand sich am 8.5.45 fahruntauglich auf Thüringer Gebiet. Als die Amerikaner Thüringen räumten und die Sowjets dort einrückten, wurde die Lok nicht in Richtung Westen abgefahren. Sie kam in den Bestand der DR.

In den Jahren von 1950 bis 1952 wurden von der DB 4 Loks der BR E44 in Freimann neu aufgebaut. Die Loks waren im II. Weltkrieg schwerst beschädigt worden. Sie standen entweder auf z oder waren bereits ausgemustert worden. Im Zusammenhang mit dem Wiederaufbau und Reaktivierung der bereits ausgemusterten Loks erhielten diese für Versuchszwecke unterschiedliche Wendezugsteuerungen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse bildeten die Grundlage für die Konstrukion der Einheitswendezugsteuerung, die bei der Baureihe E41 in Serie zum Einbau kam. Diese Steuerung erhielten mit kleinen Abweichungen weitere 8 Loks der BR E44. Die 4 Loks mit Versuchssteuerung wurden ebenfalls entsprechend umgerüstet. Somit standen der DB insgesamt 12 wendezugtaugliche Loks der Baureihe E 44 zur Verfügung. 1958 wurden allerdings drei der ehemaligen Versuchsloks in normale Loks der BR E44 rückgebaut. Die verbliebenen 9 Loks kamen im Bezirk der BD München bis zur Ausmusterung in den späten 70iger Jahren auf Strecken zum Einsatz, auf denen Vmax 90 Km/h ausreichend war.

Zu den 8 weiteren Loks der BR E44 gehörten auch die 4 Loks, die 1955 aus vorhandenen Teilen neu beschafft wurden.

Der Betriebsnummer der wendezugtauglichen Loks der BR E44 hängte man ein "G" an. G = tauglich für geschobene Züge. Bei der Umzeichnung auf UIC - Schema wurde das "G" nicht berücksichtigt. Aus E 44 184G wurde 144 184 - 9.


Mfg. Christian
................................
Nur das Vorbild ist Vorbild fürs Modell!


Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: DB 169 mit Steuerwagen?

#11 von Ruhr-Sider , 23.04.2009 21:20

Zitat von BR 194
.... Die E69 war nicht Wendezugfähig...



Hallo zusammen,

... umso wichtiger ist es der E69/169 mal eine richtige Beleuchtungzu verpassen.
Am Besten dann gleich warm-weiß /rot, wobei das Schlusslicht dann bitte schön schon abschaltbar sein sollte.


viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.


 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz