RE: Frage zu Umbau 3-Pol-Anker auf 5-Pol-Anker bei 3076 ( 515 )

#1 von Thomas Rosmüller , 03.05.2009 14:26

Hallo,

ich beabsichtige einen 3-Pol Anker in einem Märklin 3076 Akkutriebwagen ( ETA 515 ) gegen einen 5-Pol Anker auszutauschen und so die Fahreigenschaft zu verbessern.
Laut Ersatzteilblatt des 3076 hat der 3-Pol Anker die Ersatzteilnummer 200680. Ich habe bei Märklin den passenden 5-Pol Anker bestellt, ohne zu wissen, welche Ersatzteilnummer dieser hat. Geliefert wurde mir der Anker 210888.
Beim Einbau des 5-Poler kann ich jetzt nicht mehr das Motorschild schließen. Offenbar ist der gelieferte 5-Poler falsch, bzw. ich zu doof um ihne einzubauen. Den 3-Poler bekomme ich problemlos wieder ins Motorgehäuse.
Könnte mir vielleicht jemand sagen, ob der Anker 210888 richtig ist oder welches Ersatzteil ich stattdessen bestellen muß ?

Vielen Dank

Thomas Rosmüller


 
Thomas Rosmüller
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert am: 31.12.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zu Umbau 3-Pol-Anker auf 5-Pol-Anker bei 3076 ( 515 )

#2 von Dirk Ackermann , 03.05.2009 14:56

Moin Thomas,

hast Du denn auch das Lagerschild und den Polbügel ausgetauscht ??

Nur alle drei Komponente passen zusammen. Der Anker allein passt nicht.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahnfreunden Vaale e.V.


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line, Tillig Elite (Code 75), Peco H0m Code 75
Spurweite H0, H0m
Steuerung ECoS2, z21, DCC, DCC Railcom+
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu Umbau 3-Pol-Anker auf 5-Pol-Anker bei 3076 ( 515 )

#3 von Malen , 03.05.2009 15:12

Hallo!

Es wurde ein Motor (=Anker) des "Digitalen Hochleistungsantriebes", Märklin Art.-Nr. 60923, zugeschickt.

Dieser ist für den Digitalbetrieb vorgesehen, da es ein Gleichstrommotor ist.

Weiterhin werden noch benötigt: Motorschild (Nr. 224613) und der Polbügel (auch Magnet genannt; Nr. 224615).

Für den Analogbetrieb wird noch ein "Analoger FahrtRichtungsUmschalter für Gleichstrommotoren" benötigt, z.B. von Uhlenbrock, Artikel-Nr. 55520. Anstelle des Digitaldecoders. Zu den Fahreigenschaften dieser Lombination kann ich nichts sagen.


Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


 
Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.117
Registriert am: 27.12.2006
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Umbau 3-Pol-Anker auf 5-Pol-Anker bei 3076 ( 515 )

#4 von Thomas Rosmüller , 03.05.2009 16:04

Hallo,

Bingo, ich habe noch kein neues Motorschild. Ich dachte es passt das alte. Mit dem Polbügel meint ihr wohl den Permanentmagneten. Diesen habe ich schon eingebaut. Der Motor läuft mit dem 3-Pol Anker und einem Lopi einwandfrei.
Dann werde ich mal das fehlende Motorschild bestellen.
Vielen Dank.


 
Thomas Rosmüller
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert am: 31.12.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Frage zu Umbau 3-Pol-Anker auf 5-Pol-Anker bei 3076 ( 515 )

#5 von Schwanck , 03.05.2009 16:20

Moin Thomas,

bevor du dich in weitere Motorabenteuer stürzt, mache dich über die Motortypen SFCM und DCM schlau, z.B. bei HGH. Eins vorweg: Für den SFCM gibt es nur 3-polige Anker. Das dafür passende Umbauset 60923 wurde schon genannt; damit wird der SFCM zu einen DCM!

Tschüss

KFS


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.769
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz