RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#1 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 10.05.2009 21:15

Hallo,

ich habe ein etwas ungewöhnliches Anliegen: Da ich auf meiner Anlage massive Probleme mit Haftreifen-Abrieb hatte, habe ich sämtliche Loks auf Räder ohne Haftreifen umgerüstet. Sind alle Achsen angetrieben, reicht die Zugkraft auch ohne Haftreifen aus. Bei den allermeisten Loks stellte das kein Problem dar.

Eine Ausnahme bildet der Fleischmann ICE 1: Der hat nur eines der beiden Drehgestelle angetrieben, und damit zu wenig Zugkraft.

Nun würde ich gerne in dem ICE-Triebkopf einen anderen Antrieb einbauen lassen, ähnlich wie Roco es macht: Mittelmotor mit Kardan auf beide Drehgestelle. Es muss NICHT unbedingt ein superteurer Antrieb sein, mir würde da ein ganz einfacher, wie in den Piko-Hobby-Loks drin ist, ausreichen. Langsamfahreigenschaften interessieren mich nicht, vielmehr soll der Zug auch auf meiner Schnellfahrstrecke weiterhin Tempo 250 ausfahren. Selbst eine Schwungmasse brauch ich nicht unbedingt.

Jetzt würde mich interessieren, wer mir so einen Umbau durchführen könnte. Ich habe schon mal bei SB-Modellbau angefragt. Die sagen aber, ein solcher Umbau gehöre nicht zu ihrem Gebiet. Vielleicht hat noch einer von Euch eine Idee. Der ICE 1 steht bei mir sonst erst mal auf dem Abstellgleis.

Andreas Weise


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#2 von Railion ( gelöscht ) , 10.05.2009 21:39

Tachauch..

naja den Umbau wird wohl keiner machen wollen, da es einem Neubau gleichkommt: Du brauchst:

Einen neuen Rahmen mit Halterungen für Motor; Getriebetürme; Elektronik.
Neue Drehgestelle mit eben jenen Getriebetürmen.

Das macht keiner.

Evtl versuchs doch mal mit 2 angetriebenen Triebköpfen...


Railion

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#3 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 10.05.2009 21:51

Zitat von Railion
naja den Umbau wird wohl keiner machen wollen, da es einem Neubau gleichkommt. Das macht keiner.



Alles klar.


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#4 von lokhenry , 11.05.2009 13:23

Ich meine, es ist möglich ein zweites Motorisiertes Drehgestell von Fleischmann als Ersatzteil zu kaufen. Drehgestelle wechseln und fertig, ca. 70 - 80 € kostet das. Ist die einfachste Methode.

Gruß

Henry


2L DCC, EP III / IV Mein Thema Grenzbahnhof
DB, ÖBB, SBB, SNCF
Digital mit Lenz LZV 200
Youtube unter Henry.R


 
lokhenry
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.918
Registriert am: 09.08.2007
Gleise Rocoline / Shinohara
Spurweite H0
Steuerung Lenz LZV 200
Stromart DC, Digital


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#5 von E19 11 , 13.05.2009 21:50

Hallo,

beim ICE 1 ist die einfachste und biligste Lösung über Ebay ein Set 4440 zu kaufen. Motordrehgestell raus und damit den zweiten Triebkopf ausrüsten.
Den Rest wieder bei Ebay einstellen, natürlich entsprechend beschrieben.

Beim ICE in jeden Triebkopf einen Decoder. Diese entsprechend anpassen, damit beide Triebköpfe immer gleich schnell bei jeder Fahrstufe in beiden richtungen unterwegs sind. ( Braucht ein wenig Zeit )

Kosten: Verlust durch Ebaykauf/verkauf ca. 40 Euro + Decoder Lopi 20 Euro

MfG

Bulmahn


__________________________________________
W10 / LENZ LZV100 3.6 LI 101 COM 1 fahren mit: LH100 / Multimaus / CS2 Märklin ---- LENZ LZV100 3.6 LI 101 USB melden, schalten ----Software Railroad TC 8.0 Gold


 
E19 11
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 01.01.2008


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#6 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 13.05.2009 23:00

Mit zwei angetriebenen Triebköpfen würde der Zug aber bei jedem roten Signal durchfahren... Könnte man stattdessen auch das hintere Drehgestell des motorisierten Triebkopfes nehmen? Funktioniert das dann genauso?

Zweite Frage: Ich bin im Umbau von Loks nicht versiert und würde mir so einen Umbau nicht selber zutrauen. Wartungs- und Reparaturarbeiten lasse ich immer beim Fachhändler machen; der macht aber nicht solche Getriebeumbauten. Gibt es irgendeine Adresse, die solch einen Umbau durchführen können? Wo kann man sowas machen lassen?


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#7 von Railion ( gelöscht ) , 13.05.2009 23:42

Tachauch..

Der 2te Antriebsblock dürfte nicht in den ersten Triebkopf passen ; der sässe dann am Führerstand.. würde wohl anschlagen.

es bliebe nur der 2te Tk evtl mit durchgehender E-Kupplung


Railion

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#8 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 13.05.2009 23:51

ok ... mal angenommen, ich würde die Motorisierung des 2. Triebkopfes ins Auge fassen: Wo könnte ich denn so einen Umbau machen lassen? Kennt jemand da eine gute Adresse? Das zu beschaffende motorisierte Drehgestell muss ja auch mit Radsätzen ohne Haftreifen-Nut ausgestattet werden, und ich kenne mich mit Lokgetrieben nicht aus... würde da meinen ICE aber gerne mal einem Profi in die Hand geben.


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#9 von E19 11 , 14.05.2009 20:49

Hallo,

wenn das Material gelierfet wird, wäre das kein Problem. Habe schon 3 x das ganze gemacht.

MfG

Bulmahn


__________________________________________
W10 / LENZ LZV100 3.6 LI 101 COM 1 fahren mit: LH100 / Multimaus / CS2 Märklin ---- LENZ LZV100 3.6 LI 101 USB melden, schalten ----Software Railroad TC 8.0 Gold


 
E19 11
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 01.01.2008


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#10 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 14.05.2009 21:05

Das hört sich ja interessant an. Würdest Du mir das also prinzipiell machen? Für wieviel Geld? Was würde das dann insgesamt kosten? Wo wohnst Du?

Du hast gesagt, in jeden Triebkopf soll ein Decoder .... ich fahre aber komplett analog ...


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#11 von jogi , 14.05.2009 21:56

Hallo Andreas

Fl ICE 1 . Du schreibst , KEINE Zugkraft .

Du meinst wohl , bei langsamer fahrt verhungert er , und wenn es gerade geht , wird er sehr schnell .

Ich hatte das gleiche Problem , und habe dann ein zusätzliches Zahnrad eingebaut . Jetzt läuft er nichtmehr ganz so schnell ( ist aber immernoch sehr schnell ).

Ich habe den Umbau schon mehrfach bei meinen Kumpels gemacht .
Jetzt läuft der schön gleichmäßig und verliert an Steigungen nicht mehr so viel Geschwindigkeit .
viewtopic.php?t=14416,-suche-ice-1.html

Hier ist ein Beitrag mit einem Bild


PS Auch bei den Eisenbahnfreunden in Aufderhöhe habe ich das gemacht .


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.865
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#12 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 14.05.2009 22:13

Zitat von jogi
Du meinst wohl , bei langsamer fahrt verhungert er , und wenn es gerade geht , wird er sehr schnell



Nein... der Triebkopf hat nur ein Drehgestell angetrieben, und ist daher OHNE HAFTREIFEN (die habe ich aufgrund der Dreck-Entwicklung entfernen lassen) einfach zu schwach, um den Zug mit 5 Mittelwagen reibungslos fahren zu lassen. Die Räder drehen einfach durch.

Loks, bei denen über einen Mittelmotor BEIDE Drehgestelle angetrieben sind (z. B. von Piko, Roco, Mehano), sind problemlos OHNE Haftreifen 2 m lange Züge auch über 3%-Rampen zu befördern.

Andreas Weise


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#13 von E19 11 , 16.05.2009 12:39

Zitat von Andreas Weise
Das hört sich ja interessant an. Würdest Du mir das also prinzipiell machen? Für wieviel Geld? Was würde das dann insgesamt kosten? Wo wohnst Du?

Du hast gesagt, in jeden Triebkopf soll ein Decoder .... ich fahre aber komplett analog ...



Sie haben Post in PN

MfG

Bulmahn


__________________________________________
W10 / LENZ LZV100 3.6 LI 101 COM 1 fahren mit: LH100 / Multimaus / CS2 Märklin ---- LENZ LZV100 3.6 LI 101 USB melden, schalten ----Software Railroad TC 8.0 Gold


 
E19 11
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert am: 01.01.2008


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#14 von Andreas Weise ( gelöscht ) , 16.05.2009 20:11

Ich bekomme "keine neuen Nachrichten" angezeigt. Vielleicht kannst du mir mal direkt mailen:

dj-nameless@t-online.de

Andreas Weise


Andreas Weise

RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#15 von Keksfabrik , 23.05.2013 20:11

Hallo,

ich hole den Thread mal aus dem Tiefschlaf.

Habe mir einen Fleischmann ICE 1 (4440) gebraucht gekauft und auf AC mit ESU Lopi V4 umgebaut. Mit drei Zwischenwagen kommt er jedoch kaum eine 2,5%ige Steigung herauf.

In Jogis verlinktem Thread ist das Bild leider nicht mehr zu sehen. Ich wäre auch an einem zusätzlichen Zahnrad interessiert.


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#16 von Joergel , 23.05.2013 20:34

Hallo Martin,
mein ICE wartet noch auf seinen Umbau, aber mich interessiert da eine Frage besonders:
warum kommt er die Steigung nicht hoch? Drehen die Räder durch oder wird der Zug nur langsamer? Ersteres weist auf ein Haftproblem hin, zweiteres auf zu wenig Motorleistung...
Viele Grüße
Jörg


hauptsächlich MäTrix, Flm. u. Roco, EP IV-V, sehr ICE-lastiger Fuhrpark
Aktuelle Projekte: FD Königssee, orientroter IC


Joergel  
Joergel
InterCity (IC)
Beiträge: 696
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#17 von Keksfabrik , 23.05.2013 20:41

Hallo Jörg,

die Räder drehen definitiv nicht durch. Der Triebkopf hat ja eigentlich genug Gewicht und zwei Haftreifen. Andere Fahrzeuge kommen die Steigung ohne Probleme hoch. Der ICE ist aber kurz vorm Absaufen. Entweder ist der Motor zu schwach oder das Getriebe ist Mist.


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#18 von jogi , 23.05.2013 22:14

Hallo , Jogi hier

Hier ist noch mal das Bild

Bau das Drehgestell aus und schau Dir das ganze an

Nach dem Umbau müssen die Motoranschlüsse getauscht werden , die Räder laufen dann anders


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.865
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#19 von Keksfabrik , 23.05.2013 22:32

Hi Jogi,

vielen Dank dafür. Leider verstehe ich irgendwie gar nix. Wie wird denn das Zahnrad befestigt? Und welches ist das neue Zahnrad (würde ich bestimmt sehen, wenn ich meinen Triebkopf aufmache? Und wo bekommt man so ein Zahnrad her?

Fragen über Fragen...


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#20 von Keksfabrik , 26.05.2013 20:45

In der Zwischenzeit habe ich herausgefunden, dass der ICE schon genug Zugkraft hat, und zwar in die andere Richtung. Stimmt da irgendwas mit dem Motor nicht?


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#21 von Joergel , 26.05.2013 21:57

Hm interessant... Na dann hilft nur eins: Schiebebetrieb


hauptsächlich MäTrix, Flm. u. Roco, EP IV-V, sehr ICE-lastiger Fuhrpark
Aktuelle Projekte: FD Königssee, orientroter IC


Joergel  
Joergel
InterCity (IC)
Beiträge: 696
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#22 von Keksfabrik , 26.05.2013 22:51

hehe, wäre nicht das Schlimmste...


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#23 von 181fan , 27.05.2013 07:14

Zitat von martin_al
In der Zwischenzeit habe ich herausgefunden, dass der ICE schon genug Zugkraft hat, und zwar in die andere Richtung. Stimmt da irgendwas mit dem Motor nicht?



Das könnte ein bekanntes Problem bei (allen) Loks sein, zumindest denen mit nur einem angetriebenene Drehgestell. Bzw. war das auch ein Thema bei div. Taurüsseln die nur eine Achse mit Haftreifen haben. Die Zugkraft war in eine Richtung größer als in die andere.

Mangels Bahn konnte ich nur auf dem Boden testen. Dort lief der Zug einwandfrei in beide Richtungen. Mein Schwerpunkt bei den damaligen tests: Schafft es der angetriebene TK den Zug durch R1 zu drücken ohne dabei zu entgleisen - ja das schafft er!

Und das ist dummerweise genau das Bild was Du auch hast: Gedrückt hat der TK genug kraft.

Du sagtest 3 Zwischenwagen und 2,5% Steigung? Ich versuche das mal die Tage zu testen. Muß dazu aber die Module aus dem Keller holen und Gleisbau betreiben, das dauert ein weilchen.


Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: BR 101!
Aktueller Zug: IC2020 mit Re460
Next: Es wird die Bahn gebaut!


 
181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.160
Registriert am: 25.07.2008
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Z21


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#24 von Keksfabrik , 03.06.2013 07:17

Moin zusammen,

das Problem hat sich wahrscheinlich erledigt. Als ich die Decoder-Schnittstelle richtig verkabelt habe (vorher war es nur ein Provisorium), ist mir aufgefallen, dass das Motoranschlusskabel beschädigt war. Habe dann neu gelötet und jetzt rennt er in beide Richtungen einwandfrei. Jetzt drehen nur noch ab und zu die Räder auf der provisorischen Rampe durch, aber die wird ja noch geebnet


Viele Grüße

. Martin


Keksfabrik  
Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 482
Registriert am: 23.07.2012
Ort: An der Deisterbahn
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Frage zum Fleischmann ICE 1

#25 von Münch ( gelöscht ) , 03.06.2013 18:45

@Andreas Weise
Das signalrichtige Verhalten eines 2. angetriebenen Triebkopfes dürfte kein großes Problem darstellen.
Man müßte den Antrieb des hinteren Triebkopfes von vorne aus mit Strom versorgen.
einen Pol könnte man mit den Metallkuppelstangen darstellen.
Roco macht es doch im Prinzip bei seiner Jore genauso.Nur in der Schaltung/Verdrahtung deutlich komplizierter.
(Stromabnahme der hinteren Lok geht zur Platine der vorderen und von dort zurück in die hintere ,um den Motor zu versorgen)
@alle
In dc kenne ich den IC1 -triebkopf von GFN als sehr zugkräftig.Lief auf meiner alten Anlage mit acht Zwischenwagen und hat die 2,5 % Steigungen ohne Schleudern bewältigt.Einschließlich anfahren in der Steigung.
mfG


Münch

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz