RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#1 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 22.05.2009 22:27

Moin Moin

vielleicht kennt das jemand ja: LD-G-32 mit NEM652 Stecker frisch aus dem Laden in einen Triebwagen gesteckt. Laeuft, Lichter gehen, ich kann die Adresse aendern, Methode CV Direkt, Byte. Nur auslesen geht nicht, endet mit Fehler. Genaugenommen meldet die Station (IB) auch beim Programmieren "FEHLER", geht aber trotzdem. Am Triebwagen liegt es nicht, denn den habe ich mit einem meiner Testdekoder (NCE) geprueft, geht. Auch in meinem Dekodertester liefert der LD-G-32 das gleiche Bild: Steuern ja, Programmieren trotz "FEHLER" ja, Auslesen nein.
Auch ein Serienwiderstand (15R) hilft nicht. Vorschlaege?

Ach so, ein zweiter LD-G-32 zeigt das gleiche Bild. Ein Dritter ist noch in der Tuete.

Edit: Titel angepasst. Problem verschwindet bei anderer Station (CVP EasyDCC) und ist wohl spzifisch fuer meine IB. s.u.


Jens Wulf

RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#2 von Marky ( gelöscht ) , 22.05.2009 22:55

Hi Jens,


kenne ich nicht und kann ich auch nicht nachvollziehen. Habe einen einzigen LD-G-32 uns alles geht problemlos mit meiner IB---->Hauptgleisprogranmmiereung., Progarmmierung byteweises, auslesen+programmieren niemals gibt es irgendeine Fehlernmeldung.


Gruß Markus


Marky

RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#3 von JSteam ( gelöscht ) , 23.05.2009 09:56

Hallo Jens,

wenn ein Decoder nicht lesbar ist bzw. beim Programmieren "Fehler" meldet dann ist das Problem in der zu geringen Stromabnahme der Lok zu suchen. Beim auslesen wird immer ein gewisser Strom gebraucht, der dann von der Zentrale gemessen wird. Auch beim programmieren wird vom Decoder eine Quittung zur Zentrale geschickt, wenn eine CV programmiert wurde. Fehlt diese Quittung kommt die Meldung "Fehler".
In diesen Fällen stelle ich immer meinen alten Schienenbusbeiwagen mit Glühlampenbeleuchtung mit aufs Programmiergleis. Das hilft meistens.
Der Widerstand in Reihe ist hier kontraproduktiv. Dies hilft wenn der Stromverbrauch auf dem Programmiergleis zu hoch ist...


JSteam

RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#4 von nobby ( gelöscht ) , 23.05.2009 12:13

Hy,

hast Du einen Kondensator mit an den Lokdecoder gelötet ?
Wenn ja mach den mal beim Programmieren ab.
Wie steht die SO 901 bei Dir ? Wenn der Wert größer 1 ist, mach den mal auf 1.
Ja, und dann mach mal ne einfache Modellbahnglühbirne parallel mit aufs Prog.Gleis.

Gruß


nobby

RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#5 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 23.05.2009 14:38

Moin Moin

@nobby
nein, kein Kondensator. SO 901 ist 1.

@JSteam
zuwenig Strom? woher kommt denn das? Denn andere Dekoder im selbem Triebwagen haben das Problem nicht. Mehr als den Motor und eventuell die Funktionen anschalten machen die auch nicht.

Ach ja, Birne parallel: ausser das diese aufleuchtet tut sich nichts neues. Naja doch: mit dem Testdekoder von NCE bekomme ich dann auch "Fehler". Ohne diesen Parallelwiderstand (Birne) funktioniert dieser aber einwandfrei in dem Triebwagen.

Uebrigens, wenn vorher beim TAMS F0 an war, leuchten auch die LED die Triebwagens beim Programmieren/Auslesen auf. Und zwar ungefaehr 1 Sekunde (laut Augenmass und Dekodertester) bevor der Motor angesteuert wird. Dementsprechend hab ich F0 auch mal auf aus gestellt. Keine Aenderung


Jens Wulf

RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#6 von JSteam ( gelöscht ) , 23.05.2009 14:56

Hallo Jens,

das Auslesen erfolgt dadurch, dass die Veränderungen des Stromflusses im Decoder produziert und gemessen werden. Da hier jeder Decoder/Zentrale anders vorgeht, gibt es halt einige grenzwertige Fälle. Vielleicht war deine Lampe schon wieder zu viel des guten und die Impulse werden zerhackt....


JSteam

RE: TAMS LD-G-32 laesst sich nicht auslesen mit meiner IB?!?

#7 von Jens Wulf ( gelöscht ) , 23.05.2009 15:45

Kenn ich doch.
Funktioniert ja auch bei diesem Triebwagen und jedem anderen von mir getesteten Dekoder, bzw. vom Dekodertester, falls mal ein Fahrzeug "schwierig" ist. Hier folgt das Problem dem Dekoder und bleibt bei der Station.

Ich hab inzwischen mal mein aeltere EasyDCC Station (Firmware Ver. 416) rausgeholt, und mit der kann ich den TAMS Dekoder lesen, ist nur uebel kompliziert mit dieser Station und dieser Firmware. (hab deswegen auch den Titel des Topics angepasst)

Dabei ist mir aufgefallen das CV29 den Wert 14 enthaelt. Das hat es schon mal bei Zimo gegeben und dort eine Warnmeldung und Aenderung der Firmware nach sich gezogen: Bit 3 ist an, das heisst RailCom ist aktiv ab Werk!


Jens Wulf

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 149
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz