RE: Alte Märklin-Wagen 27cm wirklich kurz gekuppelt

#1 von Michael70 , 20.07.2009 22:19

Hallo,

beim letzten Stummitreff BB habe ich meinen alten TEE gezeigt, dessen Waggons jetzt endlich mit einem engen Abstand unterwegs sind.


Von hinten nach vorne:
IC-Wagenset 43304 mit stromführenden KK 1-polig
TEE-Wagen 4096+4097+4099 mit gekürzten KK 7205
Autozug 4234+4182+4150 mit gekürzten KK 7205

Ich bin leider kein guter Fotograf und bitte daher die Bildqualität zu entschuldigen. Weitere (viel bessere) Fotos und ein Video zum TEE gibt es in den Berichten über unseren Stammtisch zu sehen. Die TEE-Waggons wurden in den 70er Jahren von Märklin produziert und haben die Artikelnummern 4095 Abteil, 4099 Aussicht, 4097 Speise, 4096 Grossraum und 4098 Abteil mit Schlusslicht. Die Reihenfolge der Artikelnummern entspricht der Wagenreihung auf den Stummitreff-Fotos. Ursprünglich hatten die Waggons Relexkupplungen, die ich bereits vor über 20 Jahren gegen die Märklin-Kurzkupplungen 7205 ausgetauscht habe. Diese werden wie die Originale auf einen Zapfen des Drehgestellarms gesteckt. Also nix mit NEM-Schacht und Kurzkupplungskulisse. Allerdings stehen die Waggons so umgerüstet immer noch sehr weit auseinander.

Helmut Kern hat auf seiner Homepage eine prima Umbauanleitung zum Kurzkuppeln veröffentlicht. Er rät bei den alten 27cm-Wagen dazu, nur die in Fahrtrichtung vorne liegende Kurzkupplung zu bearbeiten. Allerdings erreichen die Wagen dann noch nicht den knappen Abstand wie auf seinem Foto. Daher habe ich die KKs gemäß Umbauanleitung an beiden Wagenenden um ca. 3mm verkürzt. Im Schraubstock einer Tisch-Säulenbohrmaschine eingespannt, habe ich ein neues Loch Ø2,0mm gebohrt und in der gleichen Aufspannung anschließend mit einem Kugelfräser auf Ø2,3mm erweitert. Anschließend habe ich mit dem Kugelfräser das Loch frei Hand noch auf Ø2,4mm erweitert und dabei das Loch in die Längsachse der KK gemittelt. Mein nächstgrößerer Bohrer Ø2,5mm - so wie ihn Helmut Kern empfiehlt - wäre bei mir zu viel des Guten gewesen, denn wenn die Aufspannung der KK nicht exakt mittig ist, bleibt kaum noch Wandstärke über. Mit einem Kreuztisch könnte es in einem Rutsch funktionieren, doch so etwas steht mir leider nicht zur Verfügung. Den Teil der KK mit dem ursprünglichen Loch habe ich kurz hinter dem neuen Loch mit einer Bügelsäge abgetrennt. Die angespritzten Rückstellfedern habe ich mit einem Seitenschneider direkt hinter der Aufdickung um ca. 2mm gekürzt, damit sie beim Zurückstelllen nicht am Drehgestell hängen bleiben.

Die Probefahrten bei langsamer Geschwindigkeit vorwärts wie rückwärts durch gemeine Kurven- und Weichenkombinationen verliefen ohne Probleme.


Hier kommt nach der R2-Rechtsweiche samt kurzer 6°-Bogenergänzung als Gegenkurve eine R1-Bogengweiche und nach minimaler Gerade wieder 206-Gegenbogen!

Der Gleiswechsel rückwärts durch R2-Weichen ist auf dem Video von Kurt zu sehen. Dabei lastet auf der KK des 1. Waggons hinter der Lok eine große Kraft, denn der 5-teilige Zug hat einen erheblichen Rollwiderstand! Jeder Waggon ist mit eigenem Schleifer und Achsmassefedern ausgerüstet. Dazu kommt das Gewicht der klassischen Innenbeleuchtung (Leuchtstab mit 2 Birnen) sowie je ein ESU-Funktionsdecoder. Der Einbau stromführender Kurzkupplungen ist bei diesen alten Waggons nicht vorgesehen und wäre auch nicht wesentlich günstiger als die separaten FDs.

Begeistert von der Optik und Praxistauglichkeit des alten TEEs, der es jetzt in Sachen Kuppelabstand mit dem aktuellen Material aufnehmen kann, habe ich mir anschließend noch meinen Märklin-Autoreisezug vorgenommen. Nach demselben Schema habe ich die Kurzkupplungen der beiden Schlafwagen 4150 DB dunkelrot und 4182 SBB dunkelblau sowie der Autoreisewagen 4074 DB grün und 4234 DB blaugrün bearbeitet. Auch dieser Zug fährt nun echt kurz gekuppelt anstandlos auf meiner Anlage.

Herzlichen Dank an Helmut Kern für die Vorlage! Und nebenbei gesagt: Seine Rollmaterial-Datenbank finde ich auch super!

Viele Grüße
Michael


Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen


 
Michael70
InterCity (IC)
Beiträge: 506
Registriert am: 27.02.2007
Ort: D-71134 Aidlingen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS2 + Märklin MS1
Stromart Digital


RE: Alte Märklin-Wagen 27cm wirklich kurz gekuppelt

#2 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 21.07.2009 11:31

Hallo,

also sind die Drehpunktkupplungen geblieben und es wurden im Prinzip nur die Kupplungsabstände auf den minimal möglichen Wert reduziert?

Man könnte diese Wagen auch relativ leicht auf echte Kurzkupplungen umrüsten (echte Kurzkupplung: mit Kulissenführung, die den Abstand beim Ausschwenken erhöht). Dazu wird die Aufhängung für die Drehpunktkupplung entfernt, der Boden glattgeschliffen und eine Symoba-Kurzkupplungskulisse aufgeklebt. In diese kann ein beliebiger NEM-Kopf eingesteckt werden.

Die Symoba-Kulissen funktionieren nach meinen bisherigen Erfahrungen tadellos und brauchen wenig Platz, so dass sie auch bei Drehgestellwagen eingesetzt werden können. Ich gebe zu, ich habe sie noch nicht bei 27cm Wagen eingesetzt, so dass ich mir zur Zeit kein Urteil darüber erlauben kann, wie gut sie mit den relativ großen Querkräften bei solch langen Wagen zurechtkommen. Ich habe die Kupplungen auch schon als Lok-Tender-Kupplungen benutzt.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Alte Märklin-Wagen 27cm wirklich kurz gekuppelt

#3 von hilmi ( gelöscht ) , 22.07.2009 21:21

Guten Abend zusammen,

ich möchte noch einmal auf den Einsatz der Symoba Kurzkupplungen bei den Märklin 27 cm Wagen (Serie 4095...) zu sprechen kommen. Habe mal einen umgerüstet. Problem: Die Symoba Kupplungen müssen genau dorthin geklebt werden wo die Schrauben des Gehäuses sitzen. Ich habe die Schrauben auf beiden Seiten vorher entfernt, weil ich tiefer gefräst habe damit der Kupplungssockel bündig mit dem Wagenboden abschließt.
Der Wagenabstand kommt dem Original sehr nahe aber die Wagen können durch die fehlenden Schrauben beim Auf- und Abgleisen sehr schnell auseinanderfallen.

Gruß

Hilmi


hilmi

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 68
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz