RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#1 von Dirk Möller BO ( gelöscht ) , 22.05.2005 10:15

Moin, Moin,
mal ein kleiner Vorgeschmack auf weitere Doppeltraktionsmöglichkeiten:
meine Kohlen- und Erzzüge oder Torpedo´s wollte ich schon immer in echter Doppeltraktion fahren lassen.
Dummy´s sind nichts !
Insbesondere für die Torpedo´s, die im Ruhrgebiet sehr oft im Doppelpaket gezogen wurden waren das halt E40 im Vorbild. Übrigens schaffte das viel früher eine BR 44 allein.
140-ger sieht man auch heute meist als Pärchen noch vor Stahlzügen in Bochum. (aber in diesem häßlichen Rot)

Die Versuche mit 2 Decodern -egal welche- und Hochleistungsmotoren waren für mich nicht befriedigend.
Auch 1 Decoder und 2 Motoren. Der ESU geht zwar zur NOT aber es geht halt noch etwas besser.
Trotz der IB mit Doppeltraktionsmöglichkeit etc. ist ALLES nicht das richtige.




Lösung sieht jetzt so aus:
2 Märklin E40 werden mit der Roco 4-poligen NEM Kupplung gekuppelt. Beide Lok´s haben Hochleistungsmotoren.
In Lok 1 ist zusätzlich der Decoder und der Schleifer. Als Decoder hab ich den aus der V188 genommen. Den gab es mal für rund 35 EURO´s zu ergattern. Der kann 2 Motoren ansteuern. Ohne Ruckeln....
Aber alternativ geht ein ESU Lokpilot auch. (Der arbeitet aus Platzgründen in der V36 Doppeltraktion (Doppeltes Lottchen)
Läuft sanft wie ein Kätzchen und zieht jetzt ohne Ende alles auch durch die Wendeln etc.... (habe 4 Etagen und bei 3 Torpedo´s mit Schutzwagen auf 3,5% ...)
Kein Problem bei 8 Haftreifen auf 4 angetriebenen Achsen...

Für die 4 Kabel war KEIN Fräsen am Rahmen erforderlich und ist somit jeder Zeit unsichtbar rückbaubar.
Den Kabelkanal für die Kabel kann man am Schleiferträger -der ist eingeklippst zwischen den Drehgestellen- machen. Kleines Loch da hinein, fertig. Wird dann einfach dort durchgeschleift durch das Bodenblech, wo das "Schleiferkabel" hindurchgelegt ist.
Wie es geht -Nebenprodukt ist die Ausrüstung mit NEM Schacht und Märklin KKK... siehe hier:

http://home.arcor.de/moebo/eigeneanl/tips/e140-doppel.htm



Was kommt da noch rein: die 2 freien Strippen werden noch für das Licht genommen, dazu erhalten die ollen Gehäuse noch eine Bohrung für ROT. Danach eine feine Alterung....
Dieser Bericht folgt gesondert....
Die Loks bringen ja nicht mehr soviel als Sammlerstück, wenn Sie es überhaupt jemals waren. Zumindest kann man die preisgünstig bekommen.
Aber nach Umrüstung und gerade in Doppeltraktion sehen die sehr sehr gut aus...
Übrigens haben die schon die neuen Drehgestellblenden erhalten und somit den NEM-Schacht.

mfg Dirk



Dirk Möller BO

RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#2 von Harald , 22.05.2005 13:56

Hallo Dirk,

schöner Bericht mit tollen Fotos !! Insbesondere Informationen wie Bestellnummern und aussagefähige Details-Fotos sind sehr hilfreich !

In Deinem Bericht klingt ein wenig an, daß man als Besitzer von Märklin-Loks Hemmungen hat irgendetwas an den Loks zu verändern, um keine "Entwertung" durchzuführen. Aber ich sehe es genauso wie Du, Wertsteigerungen sind meist eh nicht zu erwarten (eher das Gegenteil) und die Freude am Spielen sollte im Vordergrund stehen.

Viel Spaß mit Deiner Doppeltraktion !

Harald



 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.154
Registriert am: 14.05.2005


RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#3 von eisenbahndiesel , 30.05.2007 15:51

Hallo,

ich habe auch eine Doppeltraktion der 140er, aber als 139 umbeschriftet.
Welche Nummern hast Du deinem Doppelpack gegeben?

Meine laufen analog 2-motorig, weil ich für mein Bw Analog Ep IV noch eine Verstärkung brauchte. Nachdem ich schon eine 140 239 im Betrieb habe, mußte der doppelpack eine andere Nummer kriegen.


Grüsse, Mike


eisenbahndiesel  
eisenbahndiesel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 270
Registriert am: 05.05.2007


RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#4 von Robert ( gelöscht ) , 30.05.2007 19:40

Hallo Dirk,

Schöne Arbeit! Supi!

hallo Harald,

Ich habe da weniger Hemmungen das Innenleben von Loks umzubauen, z.B. SB-Antriebe (da wird dann teilweise viel weggefräst), oder Inneneinrichtungen zu ändern, oder Fahrzeuge zu patinieren. Es soll ja mir gefallen! Ob das dann noch "Orginal" ist oder nicht, ist doch schnurz, nicht wahr? Ich will schließlich Freude am Spielen haben, deshalb kratzen mich die Epochen auch weniger, okay zumindest die Zuggarnituren sind bei mir epochenrein.

Nun viel Spaß beim Spielen und Basteln, so muß ein Hobby sein!

Robert


Robert

RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#5 von ModellbahnMartin , 31.05.2007 09:30

Eine tolle Arbeit - Gratulation!
Du hast mich auf die Idee gebracht, das auch mal mit 151ern zu versuchen.
Auf meiner Hausstrecke Köln-Mönchengladbach(-Venlo) fahren entweder 140er oder 151er vor schweren Erzzügen in Doppeltraktion (was insbesondere nachts eine interessante Geräuschkulisse bietet *g*).
Vor einiger Zeit habe ich meine 151er mit dem Uhlenbrock-Intellisound ausgerüstet, die hört sich super damit an. Wenn man nun zwei Lautsprecher nähme und in die zweite Lok auch den Sound reinsetzt... *g* (aber der Decoder dürfte dafür zu schwach sein, da müsste man sich was anderes ausdenken...)


Märklin H0 digital im Keller (Central Station, Mobile Station und Control Unit). Bau einer Segmentanlage (Ep. 4/5) mit dem Thema 'Großstadt im Rheinland'. Fahrzeuge hauptsächlich Märklin, Roco und Piko.
Märklin 1 MAXI im Garten.


 
ModellbahnMartin
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 465
Registriert am: 12.03.2006
Homepage: Link
Ort: Rommerskirchen
Gleise Märklin
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#6 von acsenf ( gelöscht ) , 31.05.2007 17:12

Hallo!

Auch ich habe schon Doppeltraktionen gemacht. Allerdings bekommt bei mir jede Lok einen Decoder...siehe hier:http://freenet-homepage.de/Svenseisenbahnseiten/BR216.htm
Allerdings ist der Tams LD-G2 inzwischen den sehr viel besseren Kühn T145 gewichen.
Einen 212er Doppelpack fahre ich auch ab und an, hier haben die Loks eine stromführende Kupplung und werden dann über die IB zusammengefasst.
Alles kein Problem und jede dieser Doppeltraktionen war schon gut ein Jahr im Anlageneinsatz.
Wichtig ist allerdings, daß man die Regelhärte zurücknimmt.
Werde am We mal die Cvs für die 216er bereitstellen.

Weiterhin viel Spaß beim Doppeltraktion basteln!

Sven


acsenf

RE: BR140 Doppeltraktion ->Umbau f. mehr "Power" f.

#7 von Boomel ( gelöscht ) , 31.05.2007 18:29

Hi!

Ich habe aus 2 Fleischmann 218ern ne Doppeltraktion gebaut.
Ich denke, die Loks von Fleischmann eignen sich besonders gut
zum Umbau. Der ist sehr einfach von Statten gegangen.
Zum Kuppeln habe ich 4-Poler von Krois verwendet, ich denke, ich werde in Zukunft Roco Kupplungen nutzen.
Jedoch habe ich eine Lok mit Allrad-Antrieb (und ESU LoPi V3) versorgt und die zweite mit gar keinem Antrieb (Hier sind Schleifer und Masse zuhause).
Die Maschinen laufen wunderbar, ich bekomme damit ziemlich lange Gueterzuege oder Vorbildgerecht ICs mit 10+ Wagen ueber die Steigung gezogen.

Ja, Dir wie allen anderen Viel Spass mit den doppelten Lottchen

Viele Gruesse
Jochen


Boomel

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz