RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#1 von Ingo Dobras , 22.05.2005 21:09

Moin, moin ins Forum,

was in den Yahoo Groups (Modellbahntreff) zur Zeit diskutiert wird, läßt mal wieder nichts gutes vermuten.


Zitat
Es soll Fortschritte geben. In dieser Woche soll eine CS beim
Fahrbetrieb nicht abgeraucht sein. Also steht einem
Auslieferungstermin im August nichts mehr im Wege. Es gibt immerhin
schon eine CS, die nicht gleich abraucht. Also kann die Auslieferung
an die Kundschaft erfolgen.



und

Zitat
Die Info stammt aus einem ESU-Seminar und hatte diese und weitere
Probleme der CS zum Inhalt. Es ist wohl so, dass die Dinger
bestenfalls Labortauglich sind. Von einer Serienreife ist das Teil
wohl noch weit entfernt.

Wenn übriegens die CS und die Booster eingesetzt werden sollen, darf
es keinen zentralen massepunkt der Anlage geben. Alle teile müssen
ihren eigenen Massepunkt erhalten. Diese dürfen nicht verknüft sein.
Warum ist mir aber auch nicht klar. Ich hatte nur diese Info dazu
bekommen.

Es könnte sein, dass die wie bei DCC (richtiges DCC, nicht IB-DCC)
wohl eine Impulsfolge abgeben, die symmetrisch zur Nulllinie liegt.
das heisst, wir haben positive und negative Anteile am Gleis. Bei MM
und IB haben wir nur eine Richtung am Gleis.

Die Konsequenz wenn das so ist, lautet: Uralt Dekoder können nicht
mehr eingesetzt werden, weil die mit negativer Spannung am
Mittelleiter den Analogbetrieb erkennen.

Also mit der Komaptibilität ist wohl nicht so weit her. Ich habe
irgendwie das gefühl, dass die schon daran denken, dass das eine
Entscheidung des managements war, die etwas abgehoben gefällt wurde.
Aber du weisst ja, dass das Management nicht unbedingt von Fakten
sondern von Visionen geleitet wird


Mit ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers. Danke Wolfgang!

Für mich bedeutet das, selbst wenn die CS dann nach der Sommerpause kommt, ohne mich.



 
Ingo Dobras
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert am: 27.04.2005
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#2 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 22.05.2005 21:25

Wie soll man Gleisbereiche massettechnisch trennen?

Ich habe viele alte M*-Wagons aus vollmetall, inkl. Kupplung, wie soll man da einen Masseschluss verhindern?

Wenn es so kommt, dann Tante M. : Schmeiss das Ding in die Tonne



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#3 von Martin Lutz , 22.05.2005 22:01

Hallo Ingo,

Auch wenn ich selbst ein starker Gegner bin der CS so muss ich zu diesem Zitat einfach sagen, dass dies nur wieder "Anheize" ohne Hand und Fuss ist.

Zitat
Es könnte sein, dass die wie bei DCC (richtiges DCC, nicht IB-DCC)
wohl eine Impulsfolge abgeben, die symmetrisch zur Nulllinie liegt.
das heisst, wir haben positive und negative Anteile am Gleis. Bei MM
und IB haben wir nur eine Richtung am Gleis.



Diese Aussage ist schon mal ziemlich falsch.

Märklin Motorola ist selbst ebenfalls symetrisch gegen die Nullinie.

Das heisst, in der Zeit , wo keine Daten gesendet werden beträgt die Spannung am Mittelleiter (bezogen auf die Schiene) etwa -20V und bei den Datenimpulsen geht diese Spannung auf positive 20V Das kannst du auch im Buch "Einstieg in Märklin Digital" 0308 auf Seite 27 nachlesen


Ob die CS dann wie zur Zeit versprochen, im September auf den Markt kommt, sehen wir am Modellbahntreff in Göppingen. Ich nenn dies mal als Indikator. Ist Märklin fähig zu diesem Termin einige Prototypen zu zeigen, dann wird sie wohl auch soweit sein, dass es zumindest keine grossen Verzögerungen mehr gibt. Zeigt Märklin im Juni aber keine CS, oder bestenfalls ein Display, dann wirds wohl nicht mehr reichen.

Wenn Märklin im September mit der ersten Serie auf den Markt will, so muss es jetzt mindestens Prototypen geben. Ansonsten ist mir nicht klar, wie es in der kurzen Zeit von Juni bis September zu schaffen ist.

Alles andere aus deinem Zitat ist ziemlich aus der Luft gegriffen.

Im angegebenen Forum wird so ziemlich heftigen Schwachsinn verzapft: So zum Beispiel:

Zitat
Ich war Ende letzten Monats auf einem Seminar für
Modellbahnsteuerungen. Dort wurde ganz eindeutig gesagt, daß die IB
sich, bei der Steuerung von 4 Motorola Loks gleichzeitig aufhängt,
bzw. so lange Zeit benötigt, daß die Züge nicht mehr rechtzeitig zum
Halten kommen.



Sorry, aber diese Diskussion sollten wir hier nicht auch noch anfangen.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#4 von Kurt , 23.05.2005 00:14

Hallo Martin,

das ist kein Blödsinn

Zitat
Ich war Ende letzten Monats auf einem Seminar für
Modellbahnsteuerungen. Dort wurde ganz eindeutig gesagt, daß die IB
sich, bei der Steuerung von 4 Motorola Loks gleichzeitig aufhängt,
bzw. so lange Zeit benötigt, daß die Züge nicht mehr rechtzeitig zum
Halten kommen.


Ich habs gerade selbst ausprobiert. Im reinen Motorolabetrieb gibts bei mehreren Loks tatsächlich manchmal kleine Verzögerungen. Das macht je nach Geschwindigkeit schon ein paar Zentimeter aus.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#5 von Martin Lutz , 23.05.2005 07:17

Hallo Kurt,

Auch wenn ich eine ganz andere Erfahrung mache mit Windigipet und der IB mit deutlich mehr als 4 Züge so ist zumindest die Aussage "...aufhängt..." völlig aus der Luft gegriffen.

Vielleicht würde sich mal lohnen im Windigipet Forum mal nachzuschauen welche Erfahrungen die Forenteilnehmer mit der IB machen. Da ist ein Grossteil IB/Windigipet Fahrer. Hier sei mal die Frage erlaubt, welche SO wie eingestellt sind?

Klar, mit einer gewissen Anhaltetoleranz ist sicher zu rechnen. Nicht nur wegen den Datenverzögerungen sondern sicher auch wegen den mechanischen Toleranzen der Loks.

Da liegen einige cm schon drin. Wer das nicht einkalkuliert? Pech gehabt. Aber dies der IB alleine in die Schuhe schieben ist wohl zu einfach. Vielleicht sollte sich derjenige mal so seine Gadanken machen über die Auslegung seiner Anlage.

Wie hast du denn das ausprobiert?



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#6 von Muenchner Kindl , 23.05.2005 08:53

Guten Morgen,

nun, um wieder zum eigentlichen Thema zurueckzukommen, ich persoenlich halte die Ausfuehrungen ueber die technischen Maengel der CS ebenfalls fuer Geruechte und denke, wir sollten mit der Meinungsbildung auf jeden Fall mal bis zum Goeppinger Modellbahntreff im Juni abwarten.

Allerdings werde auch ich die CS fast sicher nicht kaufen, was jedoch eher im Preis begruendet ist. Aus dem MIF sind mir Preise von 500-600EUR gelaeufig... fuer ein Geraet, dessen Funktionen ich eigentlich nicht brauche (Weichenstellen brauche ich nicht, 16 Soundfunktionen brauche ich nicht, Touchescreen ist zwar geil aber ich brauche es nicht...) schlichtweg zu teuer.

Da ist die IB preislich attraktiver, ich persoenlich werde wohl auf die TAMS-EasyControl zurueckgreifen.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#7 von Martin Lutz , 23.05.2005 09:35

Hallo Thomas,

Da schon seit längerer Zeit die Preise bekannt sind, habe ich mal die rechnung gemacht und mir so alle Preise zusammengeholt was wir für unsere Anlage brauchen: also Vergleich Uhlenbrock Geräte im Vergleich zu den neuen Märklin Geräten. Gleiche Leistung, gleicher Händler (Rechsteiner Romanshorn) .

Obwohl bei Märklin vielmehr Böxli benötigt werden ist etwas erstaunliches herausgekommen: die Preise differierten etwa 20 CHF zugunsten von Uhlenbrock.

Leistungsumfang unserer Anlage:
- Intellibox mit 70VA Trafo
- 3 Booster Power 3 mit je einem Trafo 70VA.

Klar, wenn du keine Magnetartikel steuerst, ist die IB als auch die CS übertrieben.

Da diese Berechnung schon einige Zeit zurückliegt, kann ich jetzt nicht sagen, ob sich da was verändert hat.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#8 von Bubikopf , 23.05.2005 13:40

Zitat von Thomas Wyschkony
Guten ..., ich persoenlich werde wohl auf die TAMS-EasyControl zurueckgreifen.



Hallo,
welche Vorteile bringt die neue Tams-Zentrale gegenüber der 6021?

Ich selbst verwende eine 6021 mit 3 "Boostern" 66045. Dabei speise ich nur die 66045-Kreise auf die Anlage ein. Die 6021 liefert dabei nur die Signale für die "Booster".

Warum? Weil an Gleis- bzw. Stromkreisübergängen von 6021/ 66045 sonst immer kleine Kurzschlüsse beim Überfahren mit Lokomotiven entstehen. Die Übergänge 66045/ 66045 sind vollkommen unempfindlich und verursachen keine Störungen beim Überfahren.

Viele Grüße
Uwe



 
Bubikopf
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 27.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS II
Stromart AC, Digital


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#9 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 23.05.2005 13:43

Muss man bei der Boostervariante ohne 6021 Stromkreis immer noch prüfen, ob die Trafos gleich herum in der Steckdose stecken oder regeln die Booster die Geschichte ?



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#10 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 23.05.2005 13:46

Tams liest sich gut:
http://www.tams-online.de/htmls/produkte...odukte_mc1.html

Bremsbooster erspart doch viel Geld, oder sehe ich das falsch, dann brauche ich für Signalstellen doch nur Umschalter von einem Stromkreis auf den Bremsstrom oder sehe ich da was falsch ?



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#11 von Muenchner Kindl , 23.05.2005 14:03

Hallo Uwe,



Zitat
Hallo,
welche Vorteile bringt die neue Tams-Zentrale gegenüber der 6021



Ich kopiere hierzu mal ein paar Textstellen von der TAMS-Homepage, ich hoffe, das geht in Ordnung :

Zitat
Das 2-zeilige Display mit 32 Stellen zeigt alle wichtigen
Informationen: aktives Datenformat, Decoderadresse, Lokname (sofern vergeben),
Fahrstufe und Fahrtrichtung und Zustände der Funktionstasten.



Vor allem das mit dem Loknamen gefaellt mir, als mittlerweile MS-verwoehntem recht gut.

Zitat
Im Motorola-Format
können neben den üblichen 14 auch 27 Fahrstufen gesendet werden. Es besteht die
Möglichkeit, Doppeltraktionen zu bilden.



Hoert sich nicht gut an?

Zitat
Das Zentralmodul Master Control (ohne Booster) wird für 199,00 € zu haben sein, ein
passender 2 A - Booster für 59,00



Der Preis ist IMO unschlagbar.

Uebrigends, die TAMS-Maschine kann auch DCC .

Hier die Quelle:
http://www.tams-online.de/htmls/aktuell.html



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#12 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 23.05.2005 16:34

Hallo,

die CS ist für mich uninteressant, seit ich vom Fehlen der RS232-Schnittstelle weiß. Dürfte für die meisten kein Argument sein, aber ich bleibe eben lieber bei meiner DOS-Software auf meinem lüfterlosen Subnotebook, bei dem die Treiber sich an einer Hand abzählen lassen. Unglaublich, diese Stabilität...

Ich stehe auch dem Touchscreen skeptisch gegenüber. Ich hatte bisher vier Handheld-PCs in den Fingern, von denen bei zweien nach kurzer Zeit der Touchscreen defekt war. Die SB-Terminals bei meiner Bank möchten zumindest gerne mal rekalibriert werden. Und im Gegensatz zur CS sind die Dinger ziemlich nahtlos in Glas eingefaßt, so daß sie leicht gereinigt werden können - ich persönlich setze jeden mit den Eiern auf den P4 unter Vollast, der mit seinen Fettgriffeln meinen Bildschirm anfaßt, und diese Schmiererei als Konzept? Bah.

Die Gerüchte im Modellbahntreff würde ich nicht zu stark bewerten. Niemand weiß, was Sache ist. Teilweise klingt der Text wirklich etwas abwegig.


Bye,
christian



Christian Lütgens

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#13 von Martin Lutz , 23.05.2005 17:22

Hallo

Die CS wird eine Ethernet Schnittstelle haben, so heisst es offiziell. Nur, nach meiner Ansicht ist das übers Ziel hinausgeschossen.

Die heute übliche Schnittstelle würde ich eindeutig die USB bezeichnen.

Aber eben, Märklin entwickelt nicht fürs allgemeine Bedürfnis sondern für Schlagzeilen.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#14 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 23.05.2005 17:29

Wlan wäre besser, oder noch besser:

Bluetooth, da könnte man dann per Handy die Eisenbahn steuern


Welches Ethernet? Twisted Pair oder noch old BNC ?

Twisted Pair wäre cool, mein WLan Router steht direkt bei der Bahn, meine Webcam auch, da könnte ich TV schauen und gleichzeitig mit dem Notebook Betrieb machen *fg*



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#15 von Muenchner Kindl , 23.05.2005 17:53

Zitat
Twisted Pair oder noch old BNC ?



Twistet Pair!

Wuerden die BNC verbauen, haetten die Loks wohl bald wieder Umschalter...



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#16 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 23.05.2005 18:00

Hey, bei M* weiss man nie, egal ob M* für Microsoft oder Märklin steht



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#17 von Martin Lutz , 23.05.2005 18:28

Hallo Andreas,

Zitat von m_insider_andreas
Wlan wäre besser, oder noch besser:

Bluetooth, da könnte man dann per Handy die Eisenbahn steuern


Welches Ethernet? Twisted Pair oder noch old BNC ?

Twisted Pair wäre cool, mein WLan Router steht direkt bei der Bahn, meine Webcam auch, da könnte ich TV schauen und gleichzeitig mit dem Notebook Betrieb machen *fg*




Wenn mans jetzt noch richtig mit den aktuellen Diskussionen hier kombiniert, so können wir dannm direkt auf der CS die Kameralok mitverfolgen.



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#18 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 23.05.2005 19:44

Wenn sich Kameralok und Wlan mal nicht stören, ist wenn ich richtig geschaut habe bei beiden die gleiche Frequenz, oder ?



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#19 von Muenchner Kindl , 23.05.2005 20:00

Zitat
direkt auf der CS die Kameralok mitverfolgen.
_________________



Halt nur in S/W bzw. schwarz/bernstein ...



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#20 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 23.05.2005 20:59

Hallo.

Zitat
Die CS wird eine Ethernet Schnittstelle haben, so heisst es offiziell. Nur, nach meiner Ansicht ist das übers Ziel hinausgeschossen.



Ich finde Ethernet vor allem herzlich unpassend für ein Peripheriegerät. Wer schließt schon eine Maus per Ethernet an? Wenn das Ethernet der Ersatz für den I2C-Bus wäre und mehrere CS, Booster, Keyboards, GBS zusammengeschlossen werden könnten, oder s88 / k83 auch gleich über Ethernet liefe, dann wäre das Ganze vielleicht sinnvoll. Aber so?

Zitat
Die heute übliche Schnittstelle würde ich eindeutig die USB bezeichnen.



Das sehe ich genauso, auch wenn das für mich ebenfalls ein Nichtkauf-Argument gewesen wäre. Für den breiten Markt und den Anwendungszweck aber auf jeden Fall sinnvoller.

Denkbar wäre auch kombiniert RS232 oder USB, oder gleich ein modulares System, bei dem ein Interface mit USB / RS232 / Ethernet / Firewire / ... zusätzlich installiert werden kann. Moment, gab es nicht mal ein komplett modulares System von irgendeinem Hersteller?

Zitat
Wlan wäre besser



*röchel* WLAN wäre in, aber nicht besser. Wenn Du unbedingt Wert auf WLAN legst, steht es Dir frei, eine Ethernet-Bridge anzuschließen. Gibt's von Linksys und funktioniert so zuverlässig, wie WLAN eben funktioniert. Zum Streamen von der dbox reicht's nur bei gutem Wetter.

Zitat
Bluetooth, da könnte man dann per Handy die Eisenbahn steuern



Zumindest so lange der Akku hält... Also ich sehe es ja noch ein, daß ein Fahrpult per Funk angesteuert wird (so wie bei ESU via DECT), aber warum soll ausgerechnet eine der wichtigsten Verbindungen bei PC-Steuerung noch unzuverlässiger gemacht werden bei einem fest installierten Gerät?

Zitat
Welches Ethernet? Twisted Pair oder noch old BNC ?



Soweit mir bisher bekannt wird das gute Stück eine RJ45-Buchse haben und mit sagenhaften 10 MBit in die Welt hinausbrüllen.

Zitat
mein WLan Router steht direkt bei der Bahn



Und, bist Du genauso gespannt wie ich, ob die CS gut genug abgeschirmt ist, um vom WLAN-Router nicht aus dem Takt gebracht zu werden...?

Zitat
Wenn mans jetzt noch richtig mit den aktuellen Diskussionen hier kombiniert, so können wir dannm direkt auf der CS die Kameralok mitverfolgen.



Au fein, Video auf einem grobgerasterten Punktmatrix-LCD-Schirm sieht bestimmt klasse aus. Zumal die bisherigen Abbildungen auf genau zwei Graustufen hindeuten.


Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#21 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 23.05.2005 21:40

Hallo Martin,

bei USB ist nach 5 Metern Schluß, da ist mir Ethernet schon lieber. Unabhängig davon hat Tantchen aber anscheinend alle Onkelchen mit Durchblick schon entlassen und ist völlig auf das Know How der Zulieferer angewiesen.

Unvergeßlich die Auskunft eines Märklin Mitarbeiters, der vor Jahren auf die Intellibox angesprochen, äußerte : "Wie will der Uhlenbrock das denn machen ? Wir verstehen unseren Programmcode doch selbst nicht mehr.

Die CS bekommt bei mir einen Ehrenplatz. Zwischen meinem Sony Betamax Recorder und meinem Grundig Quadrophonieempfänger.

Tantchen ist schlicht nicht mehr wettbewerbsfähig.



Karlheinz Hornung

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#22 von m_insider_andreas ( gelöscht ) , 23.05.2005 22:17

Und wie lange glaubt ihr ist RS232 für den Massenmarkt weiter brauchbar?

Für Intel und Microsoft ist RS232 mittlerweile Legacy und wird nach und nach verschwinden, d.h. man braucht extra Controller, die ja auch jeder selber in sein PC oder Notebook einbauen kann.

Die nächste Rechnergeneration mit BTX Gehäuse wird keinen Gameport und keine serielle Schnittstelle mehr haben, Notebooks habe ich schon ohne RS232 und PS2 gesehen.

Bei einer Neuentwicklung würde ich von daher nicht mehr darauf setzen, dann wohl eher USB/Firewire

Ich denke die Entscheidung ist nicht einfach, insbes. wenn man auch auf Kosten achtet, sonst könnte man ja idealerweise alle 3 einbauen.

Funk war oben nicht ernst gemeint *lol*

Ethernet ist wohl in der Hinsicht verständlich, dass Internet immer weiter verbreitet ist und DSL ebenfalls, d.h. Netzwerk ist vorhanden und ja mittlerweile im PC standardmäßig eingebaut.



m_insider_andreas

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#23 von Kurt , 23.05.2005 22:38

Hallo Martin,

ich hab die IB auf Motorola eingestellt, SO sind serienmässig. Dann 4 Loks auf den Prüfstand gestellt und mit der Mehrfachtraktionsmöglichkeit gleichzeitig gefahren. Anfahr-Bremsverzögerung abgeschaltet und dann einfach mal die Loks hoch und runtergefahren. Die ersten paar mal ging alles glatt. Doch dann war plötzlich eine oder 2 Loks dabei, die später anfingen zu bremsen. Dieser Effekt trat aber nicht immer und ganz unregelmässig auf.
Ich kann mich aber auch noch an eine Diskussion im Railroadforum erinnern. Da gings auch mal um diesen Effekt. Wenn ichs recht in Erinnerung habe, wiederholt die IB den Fahrbefehl nicht 2 mal sondern x-mal hintereinander, so dass zu diesen Verzögerungen bei den anderen Loks kommen kann.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#24 von Gian ( gelöscht ) , 23.05.2005 22:59

Hallo,

An einem Railroad Traincontroller-Stammtisch wurde über die IB-Problematik betr. Motorola und gleichzeitigem Steuern von max. 5 Loks gesprochen. Ich sagte dann, dass ich eine M-Anlage kenne, wo mehr als 5 Züge gleichzeitig verkehren (Hallo Martin ). Es wurde dann von Märklinbahnern gesagt, dass gleichzeitig nicht mehr als 5 Loks beschleunigen und abbremsen können (also genau zur gleichen Zeit). Diese Verzögerungen sieht man natürlich nicht unbedingt bei lebhaftem Betrieb, aber das relativ punktgenaue Anhalten z.B. mit virtuellen Meldern in TC funktioniert dann nicht mehr einwandfrei.

Dies würde sich mit Kurt's Feststellungen decken.

mit freundlichen Grüssen aus Zürich

Gian



Gian

RE: CS kommt für mich nicht mehr in Frage!

#25 von Martin Lutz , 23.05.2005 23:11

Hallo Kurt,

Aha, du hast schon ein bisschen ein praxisfremder Test gemacht. Da müssen 4 Loks also möglichst gleichzeritig ihre Fahrstufen reduzieren. Das ist schon ein bisschen Praxisfremd.

Nur mal so ne Frage: Glaubst du, dass es die 6021 besser könnte, wenn sie diese Funktion hätte? Uii, da würde ich nicht einfach nur die IB schlecht machen. Es sei nur mal festgehalten. Mehrfachtraktion kennt die 6021 nicht, daher hinkt jeglicher Vergleich. Die MS kans auch nicht. Die CS wird es vielleicht mal können (Spekulativ), mal sehen wie gut das sie dies mal beherrschen wird.


So viel ich weiss, arbeitet die Zentrale nacheinander die Lokadressen durch. Eine nach der anderen. Je mehr Loks gerade bedient werden von der Zentrale, desto länger dauert der ganze Zyklus.

Nehmen wir jetzt an, dass du beim Wechseln der Geschwindigkeit gerade den Knof zu einem Zeitpunkt drehst wo sich der Zyklus gerade die dritte Lok erreicht hat. So nun wechseln die dritte und vierte Lok wohl die Fahrstufe, dann läuft der Zyklus weiter, Lok 5 wird angewählt (auch wenn du diese Lok gerade nicht bedienst, sie sich aber noch immer im Buffer befindet) und so weiter bis der Zyklus von vorne mit der Lok 1 beginnt. Ist jetzt ja wohl klar, dass diese verzögert reagiert. Aber das wäre mit Garantie auch bei der 6021 der Fall! Aber da kann mans ja nicht testen, da die 6021 diese Funktion nicht besitzt um mehrere Adressen faktisch zur Gleichen Zeit mit dem Handregler ansprechen zu können.

Bei diesem Problem kommt dann noch ein ähnlicher Ablauf auf der SChnittstelle zu stande, wenn man das Ganze noch mit dem PC macht. Ich möchte nicht wissen zu welchen Stops es kommt, wenn mit den lausigen 2400Bd der Märklin Geräte (DIe CS ist ja noch nicht auf dem Markt und kann wohl schlecht als Vergleich herangezogen werden) gearbeitet werden muss.



So, jetzt bist du wieder dran



Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.686
Registriert am: 28.04.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 179
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz