An Aus


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#1 von schyby , 23.05.2005 09:41

Hallo,

neulich gab es hier einen Thread:
Mobile Station Adapter von Uhlenbrock

Da ich übers Wochenende mit meinen zwei Kindern mal wieder zum Teppichbahner wurde und wir drei uns dann um die zwei Mobile Stations
"prügelten" ops: (wobei ich verlor und dann den Märklin Kran steuern durfte ) kam in mir die Frage auf ob es möglich ist wenn
die zwei MS und der Mobile Station Adapter, sowie der Loconet-Adapter von Uhlenbrock an die 6021 angeschlossen werden, dann die 6021 als dritten Fahrregler zu nutzen (und den 6080 sogar als vierten)?

Hat jemand diese Kombination schon und kann etwas dazu sagen?

Wie viele Mobile-Station-Adapter 63810 muß ich kaufen wenn ich zwei MS (Master/Slave) habe. Wenn ich zwei MS-Adapter brauche, könnte ich beide dann an den 6021-Infrarot- & LocoNet-Adapter anschließen?

Könnte man die digitalen C-Gleis Weichen dann auch gleichzeitig mit 6040 und MS schalten?



Fragende Grüße
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#2 von schyby , 06.06.2005 16:54

Hallo,

heute bekam ich folgende Antwort von Uhlenbrock:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
 

Hallo Herr Schiebener,

grundsätzlich benötigen Sie für jede Mobile-Station einen eigenen Mobile-Station-Adapter.Die Adapter lassen sich
mit dem 6021 Loconet-Adapter an Ihre 6021 anschliessen. Die Anzahl der Mobile-Station-Adapter ist unerheblich,
wichtig ist, das jeder Adapter seine eigene Stromversorgung(Trafo) hat.


Der 6021-Loconet-Adapter 63820 ist zur Zeit noch nicht lieferbar. Bitte beachten Sie Hinweise auf unserer Homepage.



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Uhlenbrock Service Team

 
--------------------------------------------------------------------------------
 

Uhlenbrock Elektronik GmbH
Mercatorstr. 6
46244 Bottrop
service@uhlenbrock.de
 
 



Wobei ich die Antwort nicht ganz verstanden habe.

>Die Anzahl der Mobile-Station-Adapter ist unerheblich,
>wichtig ist, das jeder Adapter seine eigene Stromversorgung(Trafo) hat.


Welchen Trafo meinen die?

Nach meinen jetzigen Verständniss brauche ich um meine zwei
Mobile Station (Master/Slave) an die 6021 zu stecken zweimal den
MS Adapter und einmal den 6021 Loconet Adapter!
Kann ich an einen Loconet Adapter zwei MS Adapter stecken?
Oder wo kann der zweite MS Adapter angeschlossen werden?
Wo kann ich den Strom für den zweiten MS Adapter her bekommen,
denn es gibt doch meist nur einen Trafo, nämlich den der die 6021 speist, oder?

Verwirrte Grüße
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#3 von Bodo , 06.06.2005 18:00

Hallo,

so wie am Anschlussgleis Mobile-Station und Trafo angeschlossen werden, so werden beide auch am Mobile-Station-Adapter angeschlossen. Hier reichen natürlich die kleinen Startpackungs-Trafos, da sie nur zur Stromversorgung der MS und des Adapters dienen und nicht zur Versorgung der Züge (diese erhalten den Strom aus der 6021 bzw. Booster).

Das Loconet ist ein Bus-System - da lassen sich theoretisch beliebig viele Geräte anschließen. Zu dem Loconet-Adapter für die 6021 kann ich nichts sagen. Allerdings finde ich, dass da eine Menge Zeug und Kosten zusammenkommen, um die Mobile-Stations als Fahrregler zu verwenden. Das macht m.E. nur Sinn, wenn die Loconet-Infrastruktur mir IB schon vorhanden ist und man unbedingt per Mobile Station spielen will.

Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollte man sich vor allem über die Einschränkungen Klarheit verschaffen: mfx wird abgeschaltet, es funktioniert nur noch der "Motorola-Teil" der Mobile-Station (also die Produktdatenbank und der Fahrregler). Neue mfx-Loks lassen sich also nicht wirklich gut damit bedienen. Für den Weichendekoder muss eine Lok-Adresse geopfert werden (wenn das überhaupt mit 6021 geht und nicht nur mit IB - weiß ich nicht). Und es gibt (für den Teppichbahner) einen ziemlichen Kabelsalat.

In meinen Augen wäre die Konfiguration jedenfalls eine Fehlinvestition. Der Mobile-Station-Adapter macht Sinn, wenn man z.B. an einer Modulanlage mit IB und Loconet vorhandene Mobile-Stations als Fahrregler einsetzen möchte ... ansonsten wird´s für den erzielten Effekt arg teuer (und es ist eine Investition in die Vergangenheit - besser das Geld als Grundstock für die Central Station anlegen - aber das ist natürlich Geschmackssache).

Viele Grüße, Bodo



 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.431
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#4 von schyby , 06.06.2005 21:41

Zitat von Bodo
... ansonsten wird´s für den erzielten Effekt arg teuer (und es ist eine Investition in die Vergangenheit - besser das Geld als Grundstock für die Central Station anlegen - aber das ist natürlich Geschmackssache).




Hallo Bodo,

ich habe bisher 6040/6021/6080 ...
(Auf diese vorhandene Hardware will ich aufbauen
ohne eine teure IB zu kaufen.)

Das einzigen Kabel sind das rot/braune vom C-Gleis in die 6021
und das gelb/braune vom Trafo in die 6021. Nun kommt der 6021
Loconet Adapter in das 6040 Keyboard in den Loconet Adapter dann der MS Adapter und daran die MS. Also absolut kein Kabelsalat. Meine Weichen haben alle (na, fast alle) 74490/74460 Antriebe.

Die Loconet und MS Adapter Kombination wird unter 100 Euro kosten, also billiger als eine zweite 6080 und warscheinlich flexiebeler und interessanter im Spielbetrieb, weil die MS dann ja auch noch die Weichen schalten kann, auch wenn ich eine Lokadresse verliere, egal, mehr als sechs Loks lasse ich eh nicht fahren. Mfx interessiert mich erst einmal nicht, mir ist wichtig drei Fahrregler auf einmal zu haben (falls Master/Slave funktioniert nehme ich gerne auch vier). Wenn zwei Kinder zusammen mit dem Vater spielen braucht es eben drei Fahrregler.

Die Central Station kaufe ich vielleicht mal in zwei bis drei Jahren, wenn die Kinderkrankheiten weg sind .........

Beste Grüße
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#5 von Bodo , 07.06.2005 07:17

Hallo Christian,

ich weiß nicht, was Du in der Kombination mit Master/Slave meinst (Zitat aus dem Text von Uhlenbrock: "grundsätzlich benötigen Sie für jede Mobile-Station einen eigenen Mobile-Station-Adapter") ... aber wenn Du einerseits nicht weißt, wie die Teile angeschlossen werden, aber andererseits genau weißt, dass das keinen Kabelsalat gibt und genau die richtige Lösung für Dich ist, dann erübrigt sich wohl jede weitere Antwort.

Viele Grüße und viel Spaß mit der Modellbahn, Bodo

PS: 6080 ist doch der alte Lokdekoder ohne Lastregelung, wenn ich mich nicht irre ?



 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.431
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#6 von schyby , 07.06.2005 09:04

Zitat von Bodo

PS: 6080 ist doch der alte Lokdekoder ohne Lastregelung, wenn ich mich nicht irre ?



Moin Bodo,

ups, ja Du hast recht. Ich meinte 6036 - Control 80 F
(daher die 80 ).

Zitat von Bodo
ich weiß nicht, was Du in der Kombination mit Master/Slave meinst (Zitat aus dem Text von Uhlenbrock: "grundsätzlich benötigen Sie für jede Mobile-Station einen eigenen Mobile-Station-Adapter")



An dem C-Gleis 24088 (H0 C-Anschlussgleis - Märklin Systems)
kann man zunächst einmal die MS anstecken (MASTER) und mit einem speziellen Zusatzkabel eine zweite MS (SLAVE)!
Was ich nun wissen möchte ist ob dieses Anschlußprinzip auch für den
6021 Loconet Adapter gilt.



Kann ich also die zwei MS Adapter in einen 6021 Loconet Adapter stecken?
Auf den Bildern von Uhlenbrock kann ich das leider nicht erkennen und da der 6021 Loconet Adapter noch nicht lieferbar ist kann ich es nicht ausprobieren.




Zitat von Bodo
aber wenn Du einerseits nicht weißt, wie die Teile angeschlossen werden, aber andererseits genau weißt, dass das keinen Kabelsalat gibt ....




Einen Kabelsalat kann es nicht geben, denn alle Komponenten
werden per Steckverbindung ineinander gesteckt.

Beste Grüße
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#7 von Bodo , 07.06.2005 12:03

Hallo Christian,



Links neben dem Kabel von der MS kommt das Loconet-Kabel rein, rechts davon das Kabel vom Trafo. Eine Buchse für eine zweite MS ist nicht vorhanden (wie Uhlenbrock ja auch geschrieben hat). Das Systems-Anschlussgleis bleibt übrig und findet in dieser Konstellation keine Verwendung.

Zitat
Einen Kabelsalat kann es nicht geben, denn alle Komponenten
werden per Steckverbindung ineinander gesteckt.



Eben nicht - das gilt allenfalls für den 6021-Loconet-Adapter ... das von dort abgehende Loconet-Kabel kann man verzweigen - mit Standard-Uhlenbrock-Artikeln z.B. auf zwei oder fünf Buchsen ("Loconet-Verteiler"). An so einen Verteiler kann man dann über fünf Loconet-Kabel fünf MS-Adapter mit jeweils fünf Trafo-Kabeln anschließen ... für die Trafos gibt´s ja dann so praktische Steckdosen-Verteiler ...

Und nein - ich will Dich wirklich nicht ärgern. Aber lass Dir Deine Wunschkonfiguration auf jeden Fall mal beim Händler zusammenstecken. Vielleicht haben wir ja auch einfach nur verschiedene Vorstellungen davon, was Kabelsalat bedeutet .

Viele Grüße, Bodo



 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.431
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#8 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 07.06.2005 13:19

Hallo,

man kann mit den Uhlenbrockteilen eine MS als dummen Handregler einbinden, allerdings mit den von Bodo genannten Einschränkungen :

Nur stinknormales Motorola mit 80 Adressen und kein AFX.

Wer eine Intellibox hat kann einfacher und unkomplizierter andere leistungsfähigere Handregler integrieren.

Wer eine 6021 Umgebung hat sollte sich fragen ob es lohnt mit teuren Adaptern eine überholte Technik mit einem technisch kastrierten Handregler zu verbinden, der wenig ergonomisch und wenig durabel ist.

Zwei MS sind eine preisgünstige Möglichkeit für zwei Lokführer 10 Digitalloks zu steuern.

Ein oder mehrere MS und eine CS sind, ach da können wir in zwei Jahren drüber schreiben. Falls M. bis dahin weiß was man eigentlich will.



Karlheinz Hornung

RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#9 von schyby , 07.06.2005 13:20

Zitat von Bodo

Und nein - ich will Dich wirklich nicht ärgern. Aber lass Dir Deine Wunschkonfiguration auf jeden Fall mal beim Händler zusammenstecken. Vielleicht haben wir ja auch einfach nur verschiedene Vorstellungen davon, was Kabelsalat bedeutet .




Hallo Bodo,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
Nun habe auch ich das ganze System verstanden.
Bisher ging ich immer davon aus das der MS Adapter direkt
in den 6021 Loconet Adapter gesteckt wird. Das da noch Kabel dazwischen kommen wußte ich nicht.

Wenn das alles wirklich so ist verstehe ich auch was Du mit Kabelsalat meinst und ich mache mir neue Gedanken wie ich es angehen möchte drei Fahrgeräte auf einmal parallel laufen zu lasse.

Apropos Kabelsalat, ich bevorzuge Nudel,- Kraut,- oder Wurstsalat.

Zitat
Aber lass Dir Deine Wunschkonfiguration auf jeden Fall mal beim Händler zusammenstecken.



Leider ist der 6021 Loconet Adapter bisher ja nicht Lieferbar, daher die graue Theorie.

Zitat
Und nein - ich will Dich wirklich nicht ärgern.



Davon bin ich auch nie ausgegangen. Ein ehrliches offenes
Wort ist O.K. für mich und wie ich nun sehe hast Du mir
die Augen geöfftet. Danke dafür.

Beste Grüße
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


RE: Mobile Station Adapter von Uhlenbrock ... II

#10 von schyby , 07.06.2005 13:30

Hallo,

mit der netten Antwort die ich soeben per Mail von
Uhlenbrock bekam will ich das Thema für mich beenden.

Zitat
Hallo Herr Schiebener,

der 6021-Loconet-Adapter hat eine Loconet-Buchse, an die der Mobile-Station-Adapter angeschlossen wird.Wenn Sie mit
meheren Bausteinen arbeiten müssen Sie mit einem Verteiler (62250)arbeiten. Dieser Verteiler wird dann in den
6021-Loconet-Adapter eingesteckt und stellt dann 5 Anschlüsse zur Verfügung.Wenn Sie mit mehr als 5 Mobile-Station-
Adapter arbeiten möchten wird ein zweiter Verteiler in den ersten eingesteckt usw.Es wird für jede Mobile-Station
ein eigener Mobile-Station-Adapter benötigt.

Der Mobile-Station-Adapter benötigt eine eigene Stromvorsorgung für die Mobile-Station.Dazu ist am Adapter ein
Trafoanschluss vorhanden.Sofern die Mobile-Station aus einer Startpackung stammt,existiert auch ein passender Trafo dazu.Dieser Trafo wird dann mit dem Mobile-Station-Adapter verbunden.Es kann auch ein normaler Trafo mit 16V~
verwendet werden,dieser wird dann zur Einspeisung aller Module verwendet.

Der Trafo der Digital-Zentrale(6021) darf nicht zur Stromversorgung der Mobile-Station-Adapter verwendet werden.
Es könnten dann beide Geräte beschädigt werden.


Für weiter Fragen steht Ihnen auch unsere Hotline zur Verfügung :


02045 858327



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Uhlenbrock Service Team


--------------------------------------------------------------------------------


Uhlenbrock Elektronik GmbH
Mercatorstr. 6
46244 Bottrop
service@uhlenbrock.de

Besuchen Sie uns im Internet: www.uhlenbrock.de. Hier finden Sie viele weitere Informationen zu unseren Produkten



Am besten kaufe ich mir einen weiteren Controf 80 F (6036)
und schon habe ich drei Fahrregler. Da der C 80 F ja auf der
neusten Auslaufartikelliste 2005 ist, wird er bestimmt demnächst günstig zu erwerben sein.

HerZliche Grüße
Christian



 
schyby
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, Z


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz