An Aus


RE: Steuern von Car-Stopp-Stelle und Bahnschranke (über S88??)

#1 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 23.09.2009 17:47

Hallo liebe Genossen,

langsam.... sehr langsam (auch danke des Stummi-Treffens) kommt Licht in unser Dunkel der Rückmeldung und ähnlichem.

Wir sind auf dem Stand, dass wir aus bestimmten Gleisen eine Schiene isolieren und mittel IEK S88 CAT-5 an die CS2 gehen und somit sehen, ob ein bestimmten Gleis von einer stromleitenden Achse "belegt" ist. Damit können wir im nicht einsehbaren Schattenbahnhof Züge "von Hand" abstellen.
Ich werde einen 16-fach IEK holen und es ausführlich testen.

Unsere Lichtkreise schalten wir mit vorhandenen Vissmann Decodern. Das funktioniert so weit. Betrifft ja auch nur Straßenbeleuchtung, Häuser und andere Licht-Effekte.


Jetzt kommt der Knackpunkt

Wir wollen per Kontaktgleis (ein Gleis isoliert) folgendes "steuern" bzw. "einschalten":

- Bahnübergang-Schranken (Busch 5300)
- ev. Andreaskreuze (Ansteuerbar über Busch 5300)
- Faller Car-System-Stopp-Stelle (2 Stück)

Die Bahnschranke kann über (Zitat): Ansteuerung manuell über Schalter oder durch Zugauslösung in Verbindung mit Busch Relais 5740, IR-Lichtschranke mit Zeitschalter 5961 und Spezialrelais 5964 oder beliebigen Relais mit Umschaltkontakt. angesteuert werden. Die Lichtschranke kommt nicht in Frage.

Zu der Stoppstellen habe ich gerade keine weitere Infos. Ausser das diese wohl aktiviert wird, wenn Strom fliest und deaktiviert, wenn ich den Strom abschalten.

Mein Problem ist nun folgendes:

Der IEK meldet -> Gleis belegt...
wie kann ich jetzt Schranke und Stoppstelle schalten (theoretisch mit einem Schaltdecoder).
Aber hier ist noch ein "Loch" in meinem Wissen.

Würde mich freuen, wenn uns hier noch jemand (auf die hoffentlich) letzten Sprünge helfen würde…

Grüsse
Andreas


kaiyjaiy

RE: Steuern von Car-Stopp-Stelle und Bahnschranke (über S88??)

#2 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 23.09.2009 18:53

eigentlich sollte, das doch über einen IEK Gleisbesetztmelder möglich sein:

http://www.iek.de/GB-M-1.htm

Wenn ja, brauche ich dann für jeden Verbraucher einen, oder kann ich alle drei an einen Melder anschliessen. Sprich hier brauche ich gar keine Centrale, bzw keinen Anschluss an die Zentrale…


kaiyjaiy

RE: Steuern von Car-Stopp-Stelle und Bahnschranke (über S88??)

#3 von Signalmeister ( gelöscht ) , 09.10.2009 06:46

Hallo !

Bahnübergang über Belegmelder schalten ist kein Problem. Reicht auch vollkommen aus und muss nicht über S-88 an die Centrale und von dort zurück über Schaltdecoder zur Anlage. Eine stand allone Lösung wie angedacht ist sinnvoller. Bei C- oder K- Gleis braucht mann moch nicht einmal ein Belegmelder -->siehe Snipp im Forum. Nur bei 2-Leiter ist ein Belegmelder notwendig.
Die Stopstellen etwas Zeitversetzt. z.B. mit einer Nachlaufsteuerung von TAMS. Sieht einfach realistischer aus wenn die Autos erst nach einiger Zeit losfahren, wenn der BÜ ausgeschaltet ist. Aber Vorsicht. Wenn mehrere Autos am BÜ halten sollen. Siehe dazu FALLER Broschüre "Car-System".
Ein 2. Auto würde auf das 1. am BÜ stehende auffahren. Also 2 Stoppstellen mit Sensor und Verkehrssteuerung.

Gruß

André


Signalmeister

RE: Steuern von Car-Stopp-Stelle und Bahnschranke (über S88??)

#4 von jogi , 09.10.2009 10:01

Hallo Andreas , Jogi hier

Schade , habe das in Bad Boll nicht mitbekommen das Ihr über Car-System geredet habt . Es gibt ein Anbieter von DC Car .
Decoder mit eingebauter Abstandsregelung ,und , und,...., aber schaue selber

http://www.modellautobahnen.de/
http://www.modellautobahnen.de/shop/index.html

Ich habe auch Car System auf der Anlage , und stehe kurz vor der Erweiterun auf DC Car


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
https://www.youtube.com/watch?v=OuJXf42GAUU

mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.843
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Steuern von Car-Stopp-Stelle und Bahnschranke (über S88??)

#5 von Tommy-Car ( gelöscht ) , 12.11.2009 23:03

Hallo,

vielleicht ist es sinnvoll darüber nachzudenken:

Trennt Eisenbahn und Car-System steuerungstechnisch!

Für jedes ein eigenes Digital-System!
Wenn über DC-Car nachgedacht wird, gesteuert über Infra-Rot, macht es Sinn eine 2. Digitalzentrale anzuschaffen. Gerade bei IB-Nutzung für das Car-Sytem auf DC-Car Basis.
Irgendwann, vielleicht nicht zu Beginn werden die Rückmelder: egal ob über Reedkontakte oder Hallsensoren, die Weichen und die Stoppstellen eine 2. Digitaleinheit fordern!
Als 2. Zentrale ist die MC von Tams eine Top-Adresse, dazu noch günstig! Für diese Ausasge habe ich keine Vorteile!
Man sollte auch die Folgen bei der Anwendung einer IRIS von Uhlenbrock bedenken, denn DC-Car ist Infrarot gesteuert!!, auch wenn die Rückmeldung über die Kontakte in der Strasse kommt.
Vielleicht sonst ein umgehbares, vorprogrammiertes Chaos??

Gruß,

Tommy-Car.


Tommy-Car

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz