RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#1 von jaffa , 24.09.2009 22:07

Das Stichwort "Kleinkunst" im Diorama-Thread "Haltestelle Burgruine Arnstein" von kaiyjaiy war für mich der Impuls, hier auch ein "kleines" Diorama vorzustellen: Ist aber nur Spur N und 9 x 9 cm groß. Hier die Szene im Überblick:


Zu dem Diorama gibt es zwar keinen Baubericht, dafür aber eine Geschichte:
Als vor vielen vielen Jahren die Maschinenfabrik Krause in Konkurs ging, hat man den Güterzug-Begleitwagen Pwg 14 auf dem Abstellgleis der Firma irgendwie vergessen. Lange Zeit später hat ihn zufällig der Obdachlose Lothar S. entdeckt und zu seinem Heim gemacht ... hat einen Bollerofen eingebaut und vom Sperrmüll ein paar Möbel herangeschafft. Irgendwann verschwand Lothar S. spurlos -- einige behaupten, er sei nach Panama ausgewandert, andere sagen, eine Lungenentzündung habe ihn dahingerafft.
Wieder viele Jahre später haben ein paar kleine Gauner diesen abgelegenen Platz genutzt, um geklaute Fahrzeuge "zwischenzulagern"; als sie dann aufflogen und Hals über Kopf abhauen mussten, ließen sie den fast nagelneuen VW-Käfer zurück.
Wieder viele Jahre später stießen Halbwüchsige auf den Waggon und trafen sich, um heimlich zu rauchen ... bis sie beim Heizen mit dem Bollerofen den Wagen in Brand steckten. Der einsetzende Regenschauer verhinderte, dass der Pwg 14 komplett abbrannte, aber die Jungen hatten von diesem Platz die Nase voll.

Und heute: ein paar herrenlose Katzen fühlen sich inzwischen als Besitzer des Wagens ... Mutter Lahmann, die ihre Laube ganz in der Nähe hat, kommt einmal am Tag mit einem Schälchen Futter vorbei. Kater Felix, der Herr im Haus, hält vom Dach des Waggons Ausschau, damit er ja nicht die Ankunft von Mutter Lahmann verpasst:





Und auch die nächste Generation der Halbwüchsigen stößt bei ihren Streifzügen früher oder später auf diesen Platz: Timo, der kleine Draufgänger, untersucht erstmal das Autowrack, während Tommi, lieber abhauen und Fußball spielen möchte; dem Bernhardiner Benno ist das eigentlich egal, die Hauptsache er kann dabei sein -- Gottseidank hat er die Katzen noch nicht entdeckt.





Zwar kein Baubericht aber einige Hinweise zur Technik:
Ein Bierdeckel (Radeberger Pilsner) als Unterlage, ein Stück Gleis draufgeklebt; Prellbock aus Bahnschwellen (= Balsaholzstreifen) und der Pufferbohle eines Waggons. Ein alter Arnold Pwg, Schiebetür mit dem Skalpell herausgeschnitten und aufgeklebt, Klapptür mit Skalpell aufgeschnitten, aufgeklappt und mit Sekundenkleber fixiert; auf den Boden des Pwg einen Bretterboden aus Balasaholzstreiden aufgeklebt, Bollerofen aus 2-mm-Messingrohr mit Kamin aus 1-mm-Messingrohr eingebaut. Waggon gealtert, vor allem mit Rostfarbe kräftig bearbeitet; dito: Gleis gerostet, eingeschottert, Szene insgesamt begrast. VW-Käfer: Tür aufgeschnitten, mit Rostfarbe behandelt, Fenstereinsatz entfernt, Büsche gepflanzt und Baum gebastelt und gepflanzt. Sofa und Sessel aus 1-mm-Balsaholz geschnitten, geleimt, braun gestrichen. Figuren aufgeklebt: Katzen aus dem NOCH-Set "Hunde und Katzen", spielende Kinder aus dem NOCH-Set "Kinder".

Edith hat den Titel verändert/erweitert


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#2 von mobaghost ( gelöscht ) , 25.09.2009 10:53


Wow, absolut cool.....genial.

Gruß Juergen


mobaghost

RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#3 von Ferenc , 25.09.2009 12:03


ganz großes Kino und eine tolle Geschichte dazu. Ab heute bist du unser Bahngeschichtenerzähl Mann

Ferenc


Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle


Ferenc  
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.272
Registriert am: 27.09.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#4 von Nico.K ( gelöscht ) , 25.09.2009 12:18

Respektz, das sieht echt genial aus


Nico.K

RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#5 von krokodilsbb , 25.09.2009 16:20

extrem schönes minidiorama


Loks: Arnold, Fleischmann, Hobbytrain, Trix
Triebwagen: Arnold, Kato, Liliput, Trix
Wagen: Arnold, Brawa, Fleischmann, Hobbytrain, Liliput, Modellbahn-Union, REE, Roco, Rocky-Rail, Trix
Heimatbahnhof: Frankenthal HBF

Meine Anlage - Brettingen

Schöne Grüße

Stefan


 
krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 431
Registriert am: 19.04.2009
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise Kato Unitrack
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000 & Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#6 von V90_Kai ( gelöscht ) , 25.09.2009 17:48

... grosses Kino auf Bierdeckelgrösse. Klasse !

Grüsse, Stefan


V90_Kai

RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#7 von Jerry , 25.09.2009 18:02

RUHMESHALLE!!!!!!


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.524
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#8 von jaffa , 25.09.2009 20:36

Danke für das Lob! ... aber: lasst die Kirche im Dorf, das Diorama auf dem Bierdeckel und die Rama auf dem Brötchen ... und diesen Thread hier in dieser Kategorie.

Als Belohnung gibts auch noch ein Biodrama in N und wieder auf 9 x 9 cm:
Müllers machen Camping ... Sie haben nach dem Motto: "bis dass der TÜV und scheidet" ihren alten Citroen HY nochmal fit gemacht -- der TÜV ist in einem halben Jahr fällig, aber das wird wohl nicht mehr klappen ... die Kiste ist schon arg verrostet:



Ausgangsbasis für das Auto war ein HY aus einem Billigauto-Ramsch-Set (1,99 für 10 Autos bei eBay). Im Rohzustand tun einem schon beim Hingucken die Augen weh.



Das Auto habe ich hinten aufgesägt und neue, geöffnete Türen/Klappe aus 0,25-mm-starkem Polystyrol angeklebt. Dann weiß grundiert und schmuddelig mit grau übergepinselt. Anschließend Detailarbeit: Frontscheibe einsetzen, Kühlergrill schwarz anmalen mit silbernem Citroen-Emblem, Scheinwerfer, Rückleuchten, Nummernschilder ... und dann das, was am meisten Spaß dabei macht: kräftig rosten lassen!

Aber hier erst einmal die Szene im Überblick: ein Bachlauf, eine Brücke, ein Zelt im Aufbau, der Grill bereits angeheizt, Kartoffelsalat und Bier stehen schon auf dem Tisch ...




Zur Bauweise von Tisch und Stühlen: siehe http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...pps-tricks.html
Die Liegestühle und die sitzenden Figuren sind aus dem NOCH-Set "Familienausflug".
Geschirr und Bierflaschen sind aus winzigen Beschlagteilen aus dem Modellschiffbau improvisiert (Restetütchen mit ungeordneten Teilen für 3 Euro).


Ja ja, richtig beobachtet: was was da oben am Bildrand zu sehen ist, ist die mm-Skala vom Stahllineal.

Der Grill ist eine Eigenkonstruktion: Ring aus eine Streifen 0,2-mm-Neusilberblech gebogen, Dreibein mit Sekundenkleber befestigt, Grill schwarz gestrichen; aus Metallmaschengewebe den Grillrost kreisförmig geschnitten, für die Bratwürste 0,3-mm-Kupferdraht in kleine, knapp 2-mm-lange Abschnitten zerteilt, leicht gebogen, braun gestrichen und mit Sekundenkleber aneinander geklebt, dann auf dem Grillrost festgeklebt.



Die Bauweise des Zeltes isebenfalls bei meinen Tipps beschrieben:
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...total=9&start=8

Ach ja: ein Fahrrad haben Müllers auch mit dabei:


Diese beiden Dioramen sind inzwischen in ein Modul integriert.


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#9 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 25.09.2009 20:46

Hallo
aber hallo,

wie schon oben geschrieben:

absolut Ruhmeshallenverdächtig

(für solche winzigen Dioramen sollte doch noch ein Eckchen frei sein)



@Jürgen -
bitte nur eine kurze Frage:

Wenn ich mir die Skale Deines Stahllineals dazudenke,

welche Handschuhgröße hast Du eigentlich ????


wolfgang58

RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#10 von jaffa , 25.09.2009 22:54

Hallo Wolfgang,

ich habe meine Finger erst flachgeklopft und dann spitz zugefeilt, um die kleinen Teile besser greifen zu können ...

Nein, mal im Ernst: ich habe neben einer guten Lupenlampe inzwischen etliches an Werkzeug, das mir solche Basteleien erleichtert. Guggst du hier:
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-man-/werkzeuge.html

... und ich habe mir Verfahren und Arbeitshilfen ausgedacht, um kleinste Teile bearbeiten zu können; guggst du hier:
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-...basteleien.html


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#11 von Jerry , 26.09.2009 09:22

Also ich bleibe dabei: RUHMESHALLE!!!


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.524
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#12 von jaffa , 26.09.2009 21:45

Hier noch eine weiter von der Szenen, die ich für ein Modul vorbereitet habe: Hella's Imbiss
... und bevor ihr auf die falsche Grammatik reagiert: Preisers Hella weiß, dass beim Genetiv-S kein Apostroff kommt; aber sie hat es trotzdem gemacht, weil sie nicht will, dass mit "Hellas Imbiss" sich nur das griechische Publikum angesprochen fühlt.

Zunächst der Rohbau aus StripStyren von EVERGREEN (0,5 x 0,5 mm) und Polystyrolplatten unterschiedlicher Stärken von 0,25 bis 1,0 mm:



Das Dach ist mit "Wellblech" aus Computer-Flachkabel gedeckt, Bilder für Beschriftung aus dem Web gefischt und ausgedruckt; dto. Bilder vom Inhalt der Getränkekühlschränke hinter Folie geklebt und in die Kühlschrankrahmen aus Polystyrol eingesetzt:



Die Szene wurde dann durch Figuren und Autos angereichert. Die Sonnenschirme mit Stehtischen sind am PC konstruiert; die auf die Haltestange aufgeschobenen und geklebten Stehtische sind aus PVC-Folie mit einem Locher gestanzt und mit einem Handbohrer 0,7 mm in Stärke der Stangen (Blumendraht) mittig durchbohrt. Die Bistrotische und-Stühle stammen von Ndetail:



Und Hella verrät auch ihr Currywurstrezept für N! Man nehme: hauchdünnes, weißes Plastik (dünner 0,2 oder Papier), schneide davon kleine Stückchen knapp 1 x 2 mm als Pappunterlage, dann nehme man dünnen Messingdraht (0,3 mm), schneide davon 2-mm-Stückchen ab (die dürfen gerne auch leicht gebogen sein), tropfe ein wenig Sekundenkleber auf eine Unterlage, greife das "Würstchen" mit einer guten (!), spitzen Pinzette, stupse es in den Sekundenkleber und befestige es auf der Unterlage; ein Skalpell unterstützt den Prozess, falls der Sekundenkleber auch an die Pinzette geraten ist. Dann nehme man entsprechende rote Acrylfarbe und lasse sie über die Wurst fließen ... schon fertig! Sofort servieren!


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#13 von Cougarman ( gelöscht ) , 26.09.2009 22:14

Hallo Jürgen,

ich staune, besonders über die Drehteile !

Hella's Imbiss werde ich mir mal klauen.
Eine gute Idee für ein Papiermodell.


Cougarman

RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#14 von Jerry , 26.09.2009 22:31

Also ich finde es absolut unglaublich, was hier in Spur N umgesetzt wurde! Das wäre schon für H0 überaus ansehnlich, aber erst in N.


Weiter so!

Jerry


Wenn Märklin Sünde ist , dann will ich Sünder sein!

Märklin - primex - TRIX, da fehlt si' nix!!!


 
Jerry
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.524
Registriert am: 28.02.2009
Homepage: Link
Ort: Plastic Planet
Gleise Märklin M-Gleis, Trix Express international, Fleischmann Modell, Roco Line
Spurweite H0
Steuerung 6021 & 6647 & 190956
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#15 von Joeys Teppichbahn , 26.09.2009 22:38

EINFACH NUR GEIL!!!

Die Ruhmeshalle darf (MUSS!!!) um einen Thread bereichert werden!!!

MfG


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.248
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#16 von reppi , 27.09.2009 21:29

Hallo Jürgen,

das ist absolut beeindruckend! Hast du auch ein Foto von dem Modul, in das du die Dioramen intergriert hast?

Schöne Grüße,Jan


reppi  
reppi
InterRegio (IR)
Beiträge: 167
Registriert am: 20.11.2006


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#17 von jaffa , 27.09.2009 23:35

Danke an euch alle! Klar zeige ich irgendwann auch die kompletten Module, aber lasst mir das Vergnügen erst einmal die Details vorzuführen.

Hier ist die nächste Szene: Bauer Harmsen ist auf dem Nostalgietripp und hat heute sein Pferdefuhrwerk angespannt, um Stroh zur Pferdekoppel zu bringen. Vielleicht hätte er erstmal das Fuhrwerk genauer überprüfen sollen ... er kam gerade bis zur alten Pflasterstraße ...


Großes Bild der Szene hier:
http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...uer-harmsen.jpg

... und während er da von zwei Seiten beschimpft wird, wartet der Altbauer auf der Pferdekoppel und beginnt sich Sorgen zu machen ...


Weiteres großes Bild der Szene hier:
http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...ferdekoppel.jpg

Zu den Details: die Pflasterstraße ist in eine Moltoschicht "gestempelt" ... mit Hilfe eines selbstgebauten Werkzeugs:


Der Käfer wurde etwas "aufgebrezelt": Türen geöffnet, Vorder- und Rückleuchten, Felgen gemalert, Nummerschilder aufgeklebt ...
Die Strohballen sind Balsaholzklötzchen, die erst in gelber Dispersionsfarbe und dann in gelben Grasfasern gewälzt wurden.

Die Feldscheune ist aus 1x1-mm Holzleisten und feinen Balsastreifen gebastelt, Dach aus 400er- Schmirgelpapierstreifen:


Auch der Wasserwagen ist ein Eigenbau: ein 6-mm-Dübel, ein bisschen Spachtel, Draht und Kleinteile:


Soviel für heute!


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#18 von MadGod , 27.09.2009 23:38

bitte das 4te bild verkleinern, danke


Kleiner Kochtip: Spinat schmeckt wesentlich besser wenn man ihn kurz vor dem Verzehr gegen ein saftiges T-Bone Steak austauscht.


 
MadGod
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert am: 22.08.2007
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#19 von jaffa , 28.09.2009 22:06

Da die Frage nach dem Zusammenhang gestellt wurde, in den die Dioramen und anderen kleine Szenen eingebunden wurden, zeige ich hier zunächst einmal die "Landkarte" für eine erste Orientierung. Vernünftige Fotos von den kompletten Modulen muss ich erst noch anfertigen:



Wie man sieht, gbit es noch mehr Detailsszenen auf den Modulen ... wie z.B. die Baustelle, an der gerade KAbel verlegt werden:





Der Kabelanhänger ist ein Eigenbau:

Doppel-Hinterachse eines Lkw-Modells, Rautenblech, Anhängerdeichsel, Kabelrollenhalterung aus Polystyrol, Decoderkabel ...

Und dann gibt es da noch den Spielplatz. Zunächst die Gesamtansicht:


So sind die Spielgeräte entstanden:













Auch das Kindergartenhaus ist ein kompletter Eigenbau: Polystyrol, strukturierter Karton, bedrucktes Papier (Mauersockel) ... und die Terrasse ist aus StripStyren zusammengebaut; Maße der verwendeten Profile 0,25 x 0,5 mm und 0,5 x 0,5 mm:

Schaukel, Wippe und Karussell auf dem Spielplatz werden über zwei Getriebemotoren unter der Platte bewegt.


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#20 von mobaghost ( gelöscht ) , 29.09.2009 16:24

Hallo,
bin aufs äusserste beeindruckt

"RUHMESHALLE" um mich meinen Vorrednern anzuschliessen....

Gaaaaaaaaaannnnz großes Kino im kleinen Format.....

Gruß Juergen


mobaghost

RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#21 von jaffa , 29.09.2009 23:38

So jetzt habe ich noch einmal aktuelle Übersichtsfotos gemacht. Noch einmal zur Orientierung die Landkarte:


... und hier das linke der beiden Verbindungsmodule im Überblick (darunter jeweils ein Link auf die größere Abbildung):

http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...1-kpl1_2329.jpg


http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...1-kpl2_2331.jpg



... und hier das rechte Modul:

http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...2-kpl1_2337.jpg


http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...2-kpl2_2341.jpg


Zusätzlich noch ein paar Ausschnitte, die so bisher nicht zu sehen waren:


http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...etail1_2332.jpg


http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...etail2_2333.jpg


Hier ein paar Anmerkungen zu den Gebäuden: auf diesen beiden Modulen ist kein einziger Plastikbausatz verbaut! Der Imbiss, die Feldscheune und der Kindergarten sind komplette Eigenkonstruktionen; Bahnhof und Toilettenhäuschen sind aus gelasertem Karton (Stefan Teichert), die beiden Schuppen ebenfalls aus gelasertem Karton (MBZ) , das Fahrkartenhäuschen mit Absperrung ist ein Neusilber-Ätzbausatz (Ndetail).

http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...etail1_2345.jpg


http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...-detail5_kl.jpg


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#22 von Joeys Teppichbahn , 29.09.2009 23:42

Hallo Jürgen,

ganz großes Kino, total Klasse!!!

Ich bin auch für die RUHMESHALLE

MfG


LG, Joey ;)

Mein Thread - Joeys Teppichbahn - im Stummiforum


 
Joeys Teppichbahn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.248
Registriert am: 12.02.2009
Ort: Zuhause
Gleise RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#23 von jaffa , 30.09.2009 17:37

Es ist Abend geworden über Modulien ... und immer noch lamentieren Bauer Harmsen & Co.

... das kann dauern ...


Großes Bild hier: http://www.moba-trickkiste.de/images/sto...bruch-abend.jpg


Gruß --- Jürgen
_______________________________
Meine Publikationen: http://www.edition-jaffa.de
Mein Projekt »Innerstetalbahn« im Stummiforum


 
jaffa
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 489
Registriert am: 18.11.2008
Homepage: Link
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung Analog, z.T. DCC


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#24 von krokodilsbb , 30.09.2009 17:44

RUHMESHALLE, ganz klar, zwei supermodule und wunderschöne detailszenen.


Loks: Arnold, Fleischmann, Hobbytrain, Trix
Triebwagen: Arnold, Kato, Liliput, Trix
Wagen: Arnold, Brawa, Fleischmann, Hobbytrain, Liliput, Modellbahn-Union, REE, Roco, Rocky-Rail, Trix
Heimatbahnhof: Frankenthal HBF

Meine Anlage - Brettingen

Schöne Grüße

Stefan


 
krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 431
Registriert am: 19.04.2009
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise Kato Unitrack
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000 & Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: "Das langsame Sterben des Pwg 14" + andere Szenen

#25 von Karsten ( gelöscht ) , 30.09.2009 19:23

Hallo zusammen,

so was geniales und dies in dieser Spurgröße RESPEKT!!!!
Ich würde auch für die Ruhmeshalle appellieren


Karsten

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 52
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz