Willkommen 

RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#1 von Volker Schön ( gelöscht ) , 01.10.2009 14:31

Hallo wehrte Forumskollegen,
ich bin auf der Suche nach der Frage, ab wann das 3-Licht-Spitzensignal verwendet wurde.
Damit meine ich nicht, ab wann es Pflicht war, sondern wann es zum ersten Mal auftauchte und unter welchen Umständen.
Zur Zeit der deutschen Reichsbahn (DRG) hatten ja schon verschiedene Lokomotiven zumindest die Vorrichtung dafür.

Wovon hing es ab, dass das 3-Licht-Spitzensignal verwendet wurde, als es noch keine Pflicht war?

Ab wann wurde es Pflicht?

Gab es eine Übergangszeit, wenn ja in welchem Zeitraum?

Und schlussendlich für mich die Wichtigste Frage:
Wie war es im Zeitraum 1953-1955 bei der jungen DB? Ist es vorbildgerecht, hier sowohl Lokomotiven mit 2-Licht wie auch mit 3-Licht-Spitzensignal einzusetzen? Evtl. unter welchen Umständen/mit welcher Begründung?

Viele Grüße und besten Dank für Eure hoffentlich zahlreichen Antworten..

Volker


Volker Schön

RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#2 von Dölerich Hirnfiedler , 01.10.2009 14:39

Hallo Volker,

das Licht ist ein echter Dauerbrenner.

Umfassend und anschaulich ist die Funktion hier beschrieben:

http://www.lok13.de/html/body_posthorn.htm

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.874
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#3 von katzenjogi , 01.10.2009 14:55

Hallo,

der Link meines Vorposters hat ja schon alle wesentlichen Fragen geklärt. Nur als Nachttrag zur DB: Bis ca. 1958 waren Lokomotiven mit Zweilichtspitzensignal auf Nebenstrecken noch zugelassen - danach war Dreilichtspitzensignal Pflicht und Voraussetzung für eine Schienenzulassung.

Da bereits mit Einführung des DB-Kekses und der Klassenreform ab 1955 begonnen wurde, sind viele der Dampfloks auch entsprechend schon in einer Übergangszeit während des Untersuchungsaufenthaltes dementsprechend auf Dreilichtsignal umgerüstet worden.

Man kann also durchaus davon ausgehen, daß es eine zeitlang sowohl Zweilichtspitzensignal- als auch Dreilichtspitzensignalführende Lokomotive auf den Gleisen der deutschen Bundesbahn gab.

MfG Jürgen (alias katzenjogi)


 
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.426
Registriert am: 13.04.2007


RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#4 von Badaboba , 01.10.2009 16:58

Hallo Namensvetter,

vielleicht trägt das zur Erhellung bei:

http://www.rbd-breslau.de/05-anlagendeta.../signal_18.html


Liebe Grüße
Volker

Aktuelle Baustelle - Schaukastenanlage Steinweiler:
viewtopic.php?f=15&t=179290

Meine Betriebsstelle für unsere Puko-Modultreffen - AWANST Niederweilbach:
viewtopic.php?f=170&t=146964


 
Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.347
Registriert am: 05.07.2006
Gleise Pickelgleis
Spurweite H0
Steuerung Intellibox, Iris, Fred
Stromart Digital


RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#5 von CrusaderX ( gelöscht ) , 01.10.2009 19:55

Interessant!

Danke für die Links!

Gruß
Simon


CrusaderX

RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#6 von Volker_MZ , 02.10.2009 09:24

Zitat von katzenjogi
Nur als Nachttrag zur DB: Bis ca. 1958 waren Lokomotiven mit Zweilichtspitzensignal auf Nebenstrecken noch zugelassen - danach war Dreilichtspitzensignal Pflicht und Voraussetzung für eine Schienenzulassung.



Nein, eben genau dort nicht, sondern nur auf Strecken ohne unbeschrankte Bahnübergänge. Und das waren üblicherweise die Hauptstrecken.

Gruß, Volker


 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#7 von katzenjogi , 02.10.2009 09:58

Zitat von Ekeloutsider

Zitat von katzenjogi
Nur als Nachttrag zur DB: Bis ca. 1958 waren Lokomotiven mit Zweilichtspitzensignal auf Nebenstrecken noch zugelassen - danach war Dreilichtspitzensignal Pflicht und Voraussetzung für eine Schienenzulassung.



Nein, eben genau dort nicht, sondern nur auf Strecken ohne unbeschrankte Bahnübergänge. Und das waren üblicherweise die Hauptstrecken.

Gruß, Volker




Tschuldigung Volker,

Du hast natürlich recht. Tut mir leid wegen der versehentlichen Falschinformation...

MfG Jürgen (alias katzenjogi)


 
katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.426
Registriert am: 13.04.2007


RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#8 von Volker Schön ( gelöscht ) , 02.10.2009 10:23

Hallo,
vielen Dank für die interessanten Informationen.

So muss ich, wenn ich mich auf 1953-1955 beschränken will also nur 2-Licht-Spitzensignal-Loks einsetzen bzw. das 3. Spitzenlicht stilllegen.

Viele Grüße
Volker


Volker Schön

RE: Ab wann 3-Licht-Spitzensignal

#9 von K.Wagner , 02.10.2009 12:36

Hi,
@ Volker letztes posting: Ja....

Lt. einem Bericht aus einer alten Bamberger Zeizung, den ich mir vor Jahren zu Gemüte geführt habe, war explizit ein schwerer Unfall an einem Bahnübergang der Strecke (Bamberg-) Breitengüßbach - Dietersdorf (bei Seßlach???) (letzter??) Anstoß für die Einführung des 3. Spitzenlichtes. Dort hatte der Autofahrer einen entgegenkommenden Zug für ein Auto gehalten - die Straße kreuzte in einem relativ spitzen Winkel die Bahn....

Also war es gerade auf Nebenbahnen wichtig aufgrund der damals noch vielen technisch nicht gesicherten Übergänge.


Gruß Klaus


 
K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.524
Registriert am: 24.01.2006
Ort: Im Norden Badens
Gleise Märklin K und Märklin C
Spurweite H0, G
Steuerung Intellibox 1
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 68
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz