Willkommen 

An Aus


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#1 von molou , 25.10.2009 19:12

Hallo Stummis,

habe nach einer kleinen Pause mal wieder ein paar meiner Güterwagen gealtert und wollte euch das Ergebnis nicht vorenthalten:

































Beste Grüße,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#2 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 25.10.2009 19:18

Hallo molou,

tolle Ergebnisse. Sehen (so weit man es erkennen kann) super aus!

Eine Frage und eine Bemerkung:

Frage: Kannst du uns ein bisschen beschreiben wie du die Alterung gemacht hast? Airbrush, Pulver, etc.?

Anmerkung: Deiner Bilder sind nicht gut. Du hast von Links Hinten beleuchtet. Also fotografierst du die Schattenseite des Wagens. Dadurch verlierst du extrem an Kontrast. Man kann sehen, dass die Wagen super sind, aber leider nicht so gut, wie es sein könnte.
Das Setting mit dem weissen Hintergrund ist super. Weil sich die Wagen gut abheben. Nur das Licht ist nicht gut gewählt. Auch sind einige Bilder unscharf.

Ist einfach nur ein Tipp. Bitte nicht böse sein. Die Wagen sind toll, nur schade dass sie nicht so gut fotografiert sind.

Falls du weitere Tipps brauche kannst, oder dir unsicher bist wegen den Fotos. Melde dich einfach kurz per PN

Aber weiter so... Klasse Alterung!!!

Grüsse
Andreas


kaiyjaiy

RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#3 von molou , 25.10.2009 19:30

Hallo,

habe die Alterungen mit Airbrush und verdünnter Acrylfarben gemacht. Benutzte Farben waren von Revell "Lederbraun" und "Rost". Für einige Dächer habe ich "Anthrazit" und "Staubgrau" verwendet. Anschließend wurden noch die Drehgestelle mit einem Borstenpinsel und etwas Farbe "trocken"gemalt.

Gruß,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#4 von hurailer , 25.10.2009 19:53

Hallo,

schaut alles sehr stimmig aus. Müsste ich mich auch mal dran trauen.

Aber mir ist das gerade eine Frage durch die Hirnwindungen gekrochen: Müssen nicht die Anschriften immer gut lesbar sein? In deinem Fall: Müssten diese nicht vor dem Brushen abgedeckt werden?

Gruß
Andreas



 
hurailer
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert am: 27.04.2009
Spurweite Z


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#5 von molou , 25.10.2009 20:04

Hallo hurailer,

vielen Dank!

Welche Anschriften meinst Du denn genau?

Ich habe bisher (wenn ich den Eindruck hatte, dass es zu deckend war) immer mit einem Propanol-getränkten Wattestäbchen ein paar Beschriftungen wieder frei gewischt. Wirkte für mich realitischer, da es wie weggewischt und nicht so rechtwinklig aussieht. Hier habe ich es zum Besispiel beim Schwenkdachwagen, dem Transfesa-Planenwagen, dem Delacher-Schiebeplanenwagen und dem Stahlcoilwagen so gemacht.

Hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden, falls nicht einfach nochmal nachhaken.

Gruß,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#6 von hurailer , 25.10.2009 20:10

Hallo,

ja die Anschriften auf den Seiten (Tonnage, Wagennummer etc.) meinte ich. Ich habe da irgendwie im Kopf, dass die immer gut lesbar sein sollte. Bei deinen sind die auch komplett mit Dreck überdeckt.

Hab mal kurz bei Bahnbilder zwei Beispiele, was ich meine:

Beispiel 1: Hier sind die Felder der Beschriftung heller als der Rest und die Schrift ist richtig weiß.

Beispiel 2: Auch hier gut zu sehen, vor allem rechts bei der kleinen Beschriftung.

Gruß
Andreas



 
hurailer
InterRegio (IR)
Beiträge: 219
Registriert am: 27.04.2009
Spurweite Z


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#7 von 216 , 25.10.2009 22:54

Zitat von molou
Hallo,

habe die Alterungen mit Airbrush und verdünnter Acrylfarben gemacht. Benutzte Farben waren von Revell "Lederbraun" und "Rost".



Revell Aqua sind auch meine Grundfarben vorallen "Lederbraun+Rost"

Mein letzter Wagen ist auch ein extrem verschmutzter E-Wagen, der es wohl bald hinter sich hat. Hierfür wird noch nächste Tage eine Schrottladung gebastelt

Noch fehlt das Handbremsrad, das muß noch trocknen.

Hier sind noch weitere "alte" Wagen

Gruß Martin


Meine Projekte
Bau von Westburg
Bahnhof Langenthal


 
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 22.11.2007
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#8 von 216 , 26.10.2009 11:49

Zitat von hurailer
Hallo,

ja die Anschriften auf den Seiten (Tonnage, Wagennummer etc.) meinte ich. Ich habe da irgendwie im Kopf, dass die immer gut lesbar sein sollte. Bei deinen sind die auch komplett mit Dreck überdeckt.

Gruß
Andreas



Hallo Andreas, die Praxis ist aber meistens anders. In der Regel werden Beschriftungen nur bei Revisionen erneuert bzw. ausgebessert. An vielen Wagen ist die Beschriftung meistens "mitverdreckt". Bei dem E-Wagen auf Deinem Bild ist die Beschriftung nach einer Teillackierzng erneuert worden.


hier ist die Verschmutzung recht stark, auch auf der Beschriftung.


bei diesem Wagen sieht man eine Teilausbesserung, wo aber nicht alle Anschriften ausgebessert wurden.


komplette Verschmutzung gibt es aber auch bei Lokbeschriftung

Gruß Martin


Meine Projekte
Bau von Westburg
Bahnhof Langenthal


 
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 22.11.2007
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#9 von molou , 26.10.2009 17:20

Zitat von 216


Revell Aqua sind auch meine Grundfarben vorallen "Lederbraun+Rost"




Hallo Martin,

nimmst Du auch zuerst "Lederbraun" und anschließend "Rost"?
Welche Pistole benutzt Du denn? Es sieht bei dir viel realistischer aus als bei mir.
Wie hast Du die Verformungen in den Wagen bekommen, vermute mal mit 'nem Lötkolben, oder?
Welche Farben hast Du für den Kesselwagen und den Kalkwagen verwendet?
Bin von deiner Arbeit wirklich schwer beeindruckt und vielleicht kannst Du mir noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben?

Beste Grüße,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#10 von 216 , 26.10.2009 23:14

Hallo molou (Deinen richtigen Namen kenne ich leider nicht)
Als erstes verwende ich entweder Lederbraun oder Rost, es kommt immer auf den Wagen drauf an. Die Farbe Rost von Revell nehme ich normal nicht als "Rost", dafür nehme ich "Braun 36185 matt".

Beim Kesselwagen und dem Kalkwagen sind immer gemischte Farben verwendet worden (alle Aqua), die teils aus 5-6 Farben gemischt wurden. So wurde z.B. bei dem weiß (Kalkwagen) ein teil BRAUN und MITTELGRAU beigemischt. Die Frabe wird dann stark verdünnt (wie H-Milch) und mit verschiedenen Drücken aufgesprüht. Teilweise arbeite ich sogar mit mehr als 3 bar.
An Pistolen habe ich 14 Stück, darunter auch ein paar 20,- bis 30,- Euroteile, die aber auch für einige Sachen ihren Zweck erfüllen (wie washing etc.). Meine Hauptpistolen sind schon etwas teurer, darunter auch 3 Aztek der gehobenen Klasse.

Im übrigen arbeite ich nicht nur mit der Pistole, viele Sachen sind auch mit dem Pinsel ausgeführt. Der letzte Schliff ist immer der Pinsel (trockenmalen und das washing).

Das wichtigste ist auf alle Fälle: Keine Angst haben !!!
Versuche einfach mal wenn Du einen Wagen gealterst hast, diesen mit der Farbe "Eisen" trockenzumalen, ich dachte damals auch erst das geht schief... dann sah es aber so aus wie auf dem Bild unten.

Angeeignet habe ich mir das alles beim Plastikmodellbau... habe früher Flugzeugmodelle usw. gebastelt und erst jahre später meine Eisenbahn gealtert (obwohl ich seit 1974 Modellbahner bin).
Ach so, Beulen mache ich mit alles was sich grade auf den Tisch befindet... (hört sich blöd an, ist aber so). Bei dem Eas war es ein Feuerzeug, Kartonmesser und ein Kaffeelöffel (bin halt ein Kulturbanause ).

Auf meiner Seite habe ich übrigens (unter Galerie) ein paar Wagenbilder und ein paar Tips zum altern.

p.s. der Delacher+Co Wagen ist bei mir auch nächste Woche dran.

Gruß Martin


Meine Projekte
Bau von Westburg
Bahnhof Langenthal


 
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 22.11.2007
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#11 von molou , 05.11.2009 11:51

Hallo Stummis!

Habe mal wieder ein paar Wagen bearbeitet und wollte euch die Ergebnisse präsentieren.

@Martin (216): Vielen Dank für den Tipp mit dem Trockenmalen. Ich habe das bisher nur an den Drehgestellen gemacht, mich aber nach deinem Bild auch mal getraut den Aufbau zu bearbeiten und bin von dem Ergebnis echt begeistert. Bin gespannt wie dein "Delacher+Co.-Wagen" aussieht.

@Andreas (kaiyjaiy): Dir vielen Dank für die Tipps mit der Belichtung der Fotos. Habe es versucht diesmal umzusetzen und finde, dass die Fotos deutlich besser sind als beim letzten Mal.

Aber jetzt erstmal die Wagen:





























Das war es dann erstmal wieder von mir.

Beste Grüße,
Christian (molou)


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#12 von scotti , 05.11.2009 14:09

Sieht gut aus, aber es gibt auch etwas saubere Wagen mit weniger Rost.
Sehr gut gefällt mit der Belgische Coil Wagen, der hat was...


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.788
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#13 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 08.11.2009 17:30

Saubere Arbeit

Jetzt noch die Bilder nach dem Aufnahmen noch etwas verbessern und alles ist gut
je nach dem welche Bildbearbeitung du benutzt -> Auto-Tonwertanpassung und ein bisschen scharfzeichnen.

Schick dir gleich eine PN mit einem Beilspielbild.

Aber die Ergebnisse sind klasser. Sehr gute Weiterenwicklung zu sehen!

Deine nächsten Aufgaben:
1. Wägen die etwas weniger/subtiler verdreckt sind.
2. Uns zu beschreiben wie du das machst... Schritt für Schritt. Da würden sich sicher sehr viele drüber freuen...

Grüsse
Andreas


kaiyjaiy

RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#14 von scotti , 08.11.2009 18:22

Zitat von kaiyjaiy
Uns zu beschreiben wie du das machst... Schritt für Schritt. Da würden sich sicher sehr viele drüber freuen...
Andreas



Ja bitte, aber gaaanz langsam zum mitmachen!


Fahrdienstliche Grüße Scotti


 
scotti
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.788
Registriert am: 03.04.2008
Gleise C-Gleis
Steuerung CS 2


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#15 von molou , 10.11.2009 18:53

Zitat von kaiyjaiy


Uns zu beschreiben wie du das machst... Schritt für Schritt. Da würden sich sicher sehr viele drüber freuen...




Hallo,

werde in dieser Woche leider nicht mehr dazu kommen es ausführlich zu erklären. Plane aber am Wochenende wieder ein paar Wagen zu bearbeiten und dachte mir, das mit einer kleinen Fotoduko festzuhalten und dann hier zu zeigen.

Viele Grüße,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#16 von molou , 17.11.2009 20:01

Hallo Stummis,

heute möchte ich euch, wie versprochen, eine kleine Beschreibung geben, wie ich die gealterten Wagen bearbeite. Ich habe dazu bei meinen letzten Arbeiten vom Wochenende eine kleine Bilddokumentation gemacht.

Benutze Materialien und Farben:

-Kunststoffpinsel (Lebensmittelpinsel)
-Borstenpinsel
-Propanol (aus der Apotheke)
-Küchentuch
-Airbrush-Pistole
-Acrylfarben (Lederbraun, Rost, Anthrazit und Staubgrau) Aqua-Color von Revell
-Email-Farbe (Möwengrau) von Model Master

Schritt 1:

Der Wagen wird mit dem Lebensmittelpinsel mit Kunststoffborsten gründlich von Staub und anderen losen Verschmutzungen befreit. Ich nehme diesen Pinsel, da er deutlich mehr Dreck vom Wagen holt als beispielsweise ein Haarpinsel.




Schritt 2:

Anschließend nehme ich ein Küchentuch (Haushaltspapierrolle) und feuchte es leicht mit Propanol an. Nun werden alle anhaftenden Verschmutzungen und Fettrückstände von den Händen entfernt um ein gleichmäßiges Haften der Farbe zu erreichen. Das Propanol verdunstet innerhalb weniger Sekunden auf dem Wagen, wenn man es nicht zu dick aufträgt. VORSICHT: Habe bei zu viel Propanol auch schon einmal ausgebleichte Stellen am Wagen gehabt.




Schritt 3:

Da ich eine Epoche 5-Anlage plane, bringe ich noch ein DB AG-Logo von Busch auf den Wagen auf (Anreiben). Dann wird die "Grundierung" aufgetragen. Hierzu mische ich die Acryl-Farbe "Lederbraun" etwa 50:50 mit Wasser und trage sie mit der Airbrushpistole am Fahrgetsell und dem unteren Bereich des Wagens gleichmäßig und am oberen Aufbau ungleichmäßiger auf. Durch das Mischverhältnis und das Sprühen mit wenig Farbe werden Beschriftungen zwar leicht überdeckt, bleiben aber dennoch lesbar. Der Wagen trocknet nun etwa eine Stunde.




Schritt 4:

Wie in Schritt 3 beschrieben mische ich nun den Farbton "Rost" 50:50 mit Wasser und sprühe in etwas sparsamer auf den Wagen, d.h. nur soviel auftragen, dass das "Lederbraun" vereinzelt noch durchscheint. Anschließend lasse ich den Wagen wieder etwa eine Stunde trocknen.




Schritt 5:

Um Verschmutzungen, die durch das Beladen mit Ladung entstanden sind darzustellen, mische ich die Farben "Anthrazit" zu 1/3 und "Staubgrau" zu 2/3 etwa im Verhältnis 50:50 mit Wasser und trage diese dann mit der Pistole an der oberen Kante des Aufbaus und den Entladeöffnung unten am Wagen ungleichmäßig auf. Am Aufbau habe ich direkt von oben gesprüht, so ist die Verschmutzung noch unregelmäßiger als würde ich sie von der Seite aufsprühen. Nun lasse ich den Wagen wieder etwas trocknen.






Schritt 6:

Um den Wagen metallischer wirken zu lassen und Stoßkanten und Kratzer darzustellen nehme ich den Borstenpinsel und die Farbe "Möwengrau" von Model Master. Der Pinsel wird nach dem Eintauchen in die Farbe so ausgestrichen (ich mache das auf einer Pappe), dass nur noch sehr wenig Farbe am Pinsel ist. Nun streiche ich das Fahrgestell mit leichtem Druck. Die Farbe bleibt so nur an vorstehenden Teilen und Kanten hängen. Für die Kratzer am oberen Aufbau nehme ich noch weniger Farbe und streiche mit etwas mehr Druck vertikal von unten nach oben. So bleibt vor allem an den Kanten und unterhalb der Kanten die Farbe haften und wirkt wie Kratzspuren.





Der fertig bearbeitete Wagen:



Jetzt fehlt nur noch die Ladung, dann das Ganze noch 14x und mein Ganzzug ist fertig


Ich hoffe, dass der Bericht gut nachvollziehbar ist und Mut macht es selbst mal auszuprobieren. Ich habe mich auch hier im Forum von Martins (216) Wagen inspirieren lassen es selbst mal zu versuchen und habe echt Spaß dran gefunden. Ihr könnt mich aber auch gerne nochmal fragen, sollte etwas unklar sein.

Beste Grüße,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#17 von 216 , 17.11.2009 23:50



Also der Wagen sieht neben dem belgischen Coilwagen am besten aus.
Ich würde hier ggf. noch den Bremsartwechsel usw. lackieren. Was bestimmt auch ganz gut aussehen würde sind paar Lackausbesserungen und im Bereich des Fahrwerks etwas braun (aqua color "braun") als neue Roststellen.



habe mir übrigens wieder paar Vorbildbilder letztens auf der Arbeit gemacht. Diesmal sind es Tonerdewagen.




Bei einigen Wagen sind auch die Anschriften fast unleserlich.


Dieser Hbis sieht extrem verschmutzt aus. Man beachte auch die Anschriften

Gruß Martin
p.s. mein Delacher ist noch nicht fertig, da ich erstmal meie Tds Wagen "einkalke".


Meine Projekte
Bau von Westburg
Bahnhof Langenthal


 
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 22.11.2007
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#18 von Eisdrache , 18.11.2009 06:04

Wow, eine sehr schöne Arbeit! Macht Lust auf mehr.


Eisdrache  
Eisdrache
InterRegio (IR)
Beiträge: 174
Registriert am: 02.10.2008
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#19 von molou , 18.11.2009 14:53

Zitat von 216

Ich würde hier ggf. noch den Bremsartwechsel usw. lackieren. Was bestimmt auch ganz gut aussehen würde sind paar Lackausbesserungen und im Bereich des Fahrwerks etwas braun (aqua color "braun") als neue Roststellen.



Hallo Martin,

ich habe letztes Mal im Laden schon das "Braun" in der Hand gehabt, dachte mir dann aber, dass der Kontrast eventuell zu stark sein könnte. Hast Du vielleicht ein Bild von einem Wagen wo Du es so gemacht hast?

Vielleicht eine dumme Frage, aber wo am Wagen ist der Bremsartwechsel?

Du hast es echt gut so nah an der Quelle für gute Vorbildfotos zu sitzen, hatten hier auch mal einen Rangierbahnhof knappe 500m Luftlinie entfernt. Heute nur noch eine von großen Wällen umfasste ICE-Trasse

@Eisdrache: Vielen Dank!


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#20 von 216 , 18.11.2009 21:17

Hallo Christian, das helle Braun habe ich z.B. hier verwendet...

..an Bremsbacken und Radsatzlager



Bei diesem Bild sieht man den Bremsartwechsel G-P (gelber Griff) und der rote Schlaufengriff (Bremse ein- aus).

Gruß Martin


Meine Projekte
Bau von Westburg
Bahnhof Langenthal


 
216
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 496
Registriert am: 22.11.2007
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#21 von molou , 21.11.2009 17:48

@Martin: Das sieht wirklich gut aus, werde mir beim nächsten Mal auch das "braun" holen und noch ein wenig nacharbeiten.

Habe am Wochenende auch noch ein paar weitere Wagen bearbeitet, die ich noch zeigen möchte.

Hier mal ein nur leicht verschmutzter Wagen:


Bei dem hat der örtliche Sprayer zugeschlagen:


Der Nahverkehr wurde auch mal etwas gepimpt:






Auch hier wurde gesprayt:


Eine ozeanblau/beige 111:






Und die verkehrsrote Version der 111:






Bis demnächst wieder.

Beste Grüße,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#22 von MichaelMarti , 24.11.2009 15:31

Hallo molou

Sind echt toll Deine Wagen. Die neuen, helleren Fotos wirken viel besser als die Ersten. Eigentlich schade, denn Deine wagen können sich alle sehen lassen. Auch die Loks.

Ich traue mich bis jetzt nur an "billige" Wagen um nicht zu viel in den Sand zu setzen.

Hier ein zwei Resultate meiner Übungen.


Halt auch etwas dunkel - aber es werden noch hellere folgen....



Ladegut....

Mach weiter so - ich freue mich auf Deine nächsten Fotos.

Liebe Grüsse

Michael


Liebe Grüsse aus der Schweiz
Michael

Meine Alterungen: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=44396
RE: "Sunset Valley Oregon System" - Grossanlage nach Original-Motiven von Oregon, in Grand Rapids


 
MichaelMarti
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 02.11.2009
Ort: Winterthur
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#23 von molou , 25.11.2009 16:37

Hallo Michael,

vielen Dank für dein Lob.

Habe jetzt endlich mal die Kamera gehandelt bekommen und die Bilder ein wenig in iPhoto nachbearbeitet.

Ich habe am Anfang auch nur Wagen genommen, die mehrmals vorhanden waren um keine "Einzelstücke" zu versauen.
Hat sich auch schon mehrmals bezahlt gemacht mit Acryl-Farben von Revell zu arbeiten: Trocknen zum einen sehr schnell und lassen sich (mit Außnahme der Vertiefungen) auch wieder restlos vom Wagen entfernen, sollte es mal nicht so geworden sein wie gedacht.

Habe mittlerweile auch alle Wagen vom Anfang, nach vielen wertvollen Tipps von Modellbahnern aus dem Forum, nochmals bearbeitet und bin mit den Ergebnissen nun viel zufriedener als vorher.

Einfach immer weiter üben --> hier zeigen --> Tipps und Kritik aufnehmen --> weiter üben --> wieder zeigen!

Den Bagger finde ich echt gut, vor allem die Verschmutzung an der Schaufel gefällt mir.

Den Eanos finde ich persönlich etwas zu dunkel. Magst Du verraten wie Du ihn bearbeitet hast? (Farben, Airbrush, Pinsel?)

Werde demnächst wieder ein paar Bilder einstellen. Ein paar "Rohlinge" sind erst gestern bei mir eingetroffen.

Viele Grüße und bleib dran,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


RE: Gealterte Wagen+Loks (mit Bildbericht zur Entstehung)

#24 von molou , 20.12.2009 14:22

Hallo Stummis,

ich habe wieder ein paar neue Wagen und Loks bearbeitet und hier eingestellt. Allerdings finde ich, dass patiniertes Rollmaterial besser ins Unterforum "H0" passt als in "Anlagenbau", deshalb habe ich einen neuen Thread eröffnet. Hier der Link:

viewtopic.php?t=45495,-moderner-nah-und-gueterverkehr.html

Wünsche euch und euren Famielen ein schönes Weihnachtsfest.

Beste Grüße,
molou


 
molou
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 333
Registriert am: 05.08.2009


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 214
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz