Willkommen 

RE: Hillbilly Junction

#1 von rayman , 31.10.2009 10:13

So, dann stelle ich mal mein Standdiorama vor. Die Maße der Anlage sind 3,5m x 0.4 m.
Bei meiner Anlage handelt sich um eine etwas abgelegene fiktive Shortline (Nebenbahnstrecke) in einer nicht näher beschriebenen Mittelgebirgsregion der USA. Diese Bahn hat Streckenbenutzungsrechte an die großen Eisenbahngesellschaften der USA vergeben, so daß deren Züge auch hier anzutreffen sind.



Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#2 von ardez09 , 31.10.2009 20:37

Zitat von rayman
So, dann stelle ich mal mein Standdiorama vor.




Hallo Raymann,

schöne Bilder! Ist das wirklich nur ein Standdiorama, oder bewegt sich da nicht doch ab und zu etwas?

Grüße
Volker


Einladung nach Guardez ... für alle, die Alpen und Schmalspurbahnen mögen:
viewtopic.php?f=51&t=42951


 
ardez09
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert am: 21.03.2009


RE: Hillbilly Junction

#3 von rayman , 31.10.2009 20:50

Hallo Volker.
Im begrenzen Maß bewegt sich das schon was. Die Loks machen auch schön Krach. Da läßt sich der Spieltrieb nur schwer unterdrücken.


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#4 von Thilo , 01.11.2009 09:42

Hallo Rayman,

dein Diorama gefällt auch mir.

Vielleicht hast du ja (irgendwann?) die Möglichkeit hinter einer Hintergrundkulisse die Gleise als Oval mit Abstellgleisen zusammen zuführen.

Ich freue mich auf weitere Bilder.

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.033
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Hillbilly Junction

#5 von rayman , 01.11.2009 10:51

Hallo Thilo!
Leider wird sich keine Möglichkeit ergeben, das Projekt als Fahranlage zu gestalten. Zum einen ist das Zimmer nicht länger. Mein Vermieter würde mich auch achtkantig rausschmeißen, wenn ich versuche meine Wände zu entfernen.
Wenn ich das Projekt irgendwann mal abgeschlossen habe, (Feinarbeiten wie einige Bewohner, Straßenschilder und Telegrafenmasten fehlen noch)
wird die Anlage einem neuen Projekt weichen ( müssen )Hier noch drei Nahaufnahmen:



Noch ein paar Infos zu den verwendeten Materialien:
Der Unterbau ist eine 20mm Fichtenholzplatte. Darauf ist mit Bauschaum die grobe Landschaft herausgeschnitzt. Überzogen habe ich das dann mit Gips. Der Bachlauf ist aus den Waterdrops von Noch / Woodland Scenics entstanden. Das Gleismaterial ( Code 83) ist ein Mix aus Roco- Line Flexgleis und Walthers/Shinohara (Weichen (#8 ) und Brückengleis)
Die Brücke ist ein Micro Engineering Bausatz; die Häuser sind von Walthers/ Cornerstone und die Signale von Oregon Supplies


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#6 von Modellbahner Arnold ( gelöscht ) , 04.11.2009 10:40

Rayman, warum hast Du keine zum Fremo kompatiblen Module gebaut? Dort gibt es doch US-Bahner und so könntest Du Deinen Fahrzeugen Auslauf geben und der Anlage einen betrieblichen Sinn.


Modellbahner Arnold

RE: Hillbilly Junction

#7 von rayman , 04.11.2009 16:52

Hmmm... wie soll ich das jetzt ausdrücken...
Die Fremo Anlagen sind nicht so nach dem Konzept angelegt, das mir vorschwebt. Nebenbahnbetrieb ist schön und toll. Aber den Zeitraum den Fremo USA dabei abdeckt (1950 bis 1975 ), entspricht nicht 100%ig dem was mir vorschwebt. Mich interressiert die Zeitspanne zwischen 1925 bis 1955.(ja, ich weiß, daß die gezeigten Loks aus dem Zeitrahmen fallen... ) Dabei will ich bei meinem Anlagenthema auch nicht unbedingt auf Lokomotiven verzichten, die man zu der Zeit nicht auf Nebenstrecken fand. Ich baue meine Anlagen, um mich zu entspannen. Mich dabei an eine Norm halten zu müssen bremst da meinen Enthusiasmus. Auch mal dumme oder für viele Leute bekloppte Ideen auf der Anlage auszuprobieren reizt mich mehr.
Wenn ich meine Loks mal ausfahren will, tut es auch der Teppich...


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#8 von Thilo , 04.11.2009 17:20

Hallo Rayman,

ok, aber wie wäre es, wenn du deine Anlage in Modulen für dich baust?

Ich nutze meine Module ja auch mehr zu hause als bei Modulbahntreffen. Im Endeffekt wird sich meine Modulanlage aufgebaut durch die ganze Wohnung schlängeln (noch beschränkt sie sich aufgebaut aufs Wohnzimmer). Abgebaut stehen die Module in einer katzensicheren Abstellseite.

Ob und wie weit du dich dann an irgendwelche Fremo-Normen hältst, bleibt dir dabei selber überlassen. Zur Not gäbe es dann immer noch die Möglichkeit der "Adapter"-Module.

Viele Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.033
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Hillbilly Junction

#9 von rayman , 04.11.2009 17:51

Hallo Thilo.
Ist schon richtig. Module machen ja auch irgendwo Sinn, wenn Du mal was in der Wohnung umräumen willst. Bei der nächsten Anlage wird das auch in Betracht gezogen. Immerhin soll das nächste Thema ein Streetrunning Projekt werden. ( Pacific Electric RR um 1950 oder Chicago South Shore Line um 1955/60)


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#10 von krokodilsbb , 04.11.2009 21:07

sehr schöne bilder, ich freue mich schon auf mehr


Loks: Arnold, Fleischmann, Hobbytrain, Trix
Triebwagen: Arnold, Kato, Liliput, Trix
Wagen: Arnold, Brawa, Fleischmann, Hobbytrain, Liliput, Modellbahn-Union, REE, Roco, Rocky-Rail, Trix
Heimatbahnhof: Frankenthal HBF

Meine Anlage - Brettingen

Schöne Grüße

Stefan


 
krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 431
Registriert am: 19.04.2009
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise Kato Unitrack
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000 & Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: Hillbilly Junction

#11 von rayman , 16.12.2009 16:41

Hier noch ein kleines Update...


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#12 von rayman , 24.06.2012 12:47

Hallo Leute !
Mal nach längerer Zeit in kleines Update: Es sind einige Bewohner dazugekommen. Eine kleine Bahngesellschaft,die Mosquito Creek Railway, hat sich zudem hier niedergelassen.
Bild 1
Bild 2


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#13 von muellers-bruchbuden , 24.06.2012 14:05

...ich sag nur: RUHMESHALLE
hab Dich eben vorgeschlagen.
Grüße
Martin


Minz Sahne in Campari Soda (sind wir nicht alle ein wenig Moba?)
viewtopic.php?f=64&t=86620
viewtopic.php?f=51&t=76418


muellers-bruchbuden  
muellers-bruchbuden
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 17.04.2012
Homepage: Link
Spurweite H0, 0, 00
Stromart DC, Analog


RE: Hillbilly Junction

#14 von rayman , 24.06.2012 15:03

Danke!


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#15 von milocomarty , 24.06.2012 15:50

Toll wieder einen US bahner !!! Guter arbeit Ray !


Grusse Martin
www.martinwelberg.nl


milocomarty  
milocomarty
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.167
Registriert am: 31.12.2011
Homepage: Link
Ort: Borne NL


RE: Hillbilly Junction

#16 von Knallfrosch139 , 24.06.2012 16:26

Hallo Ray,

Meinen Glückwunsch zum Einzug in die Ruhmeshalle! Das hat Dein Diorama aber auch schwer verdient!
Schön, einen US-Bahner hier zu haben!

Beste Grüße David


Viele Grüße, David


Knallfrosch139  
Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.779
Registriert am: 14.04.2012


RE: Hillbilly Junction

#17 von rayman , 24.06.2012 16:30

So, Leute: Ich hab mal versucht die gesamte Anlage aufs Bild zu bekommen:


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#18 von Knallfrosch139 , 24.06.2012 16:33

Woahhh! Tolllllll!!! Sieht echt gut aus! Wirklich schön, dass Du eine Anlage im US-Stil gebaut hast!

Beste Grüße


Viele Grüße, David


Knallfrosch139  
Knallfrosch139
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.779
Registriert am: 14.04.2012


RE: Hillbilly Junction

#19 von rayman , 05.07.2013 12:15

Kleines Update: Zur Zeit laufen Vorbereitungen zur Elektrifizierung der Strecke. Die Masten werden aus 4mm Birkenholz bestehen. Die Oberleitung selbst besteht aus 0,4mm starken Oberleitung von Sommerfeld. Die Quertragewerke löte ich mir aus verzinktem Stahldrahtlitze (5 verseilte Adern) zusammen. Ich orientiere mich beim Bau am Oberleitungssystem der Milwaukee Road wie es zwischen 1915 und 1974 existierte.


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#20 von schaerra , 05.07.2013 12:40

Hallo Ray,

auch von mir ein dickes Lob für die hervorragende Anlage (Diorama). Auf das Projekt mit der Oberleitung bin ich auch schon gespannt!
Hast Du schon E-Loks der Milwauckee in Deiner Sammlung?

Anmerkung: Könntest Du mal probieren ob die Bilder per Forenlink eingebettet werden können? Wenn ich Deine Bilder zum öffnen anklicke dann hängt sich immer mein Browser auf?!


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.800
Registriert am: 01.04.2009


RE: Hillbilly Junction

#21 von rayman , 05.07.2013 13:30

Zitat
Hast Du schon E-Loks der Milwaukee in Deiner Sammlung?



Ja. Ich habe eine EP2 "Bi Polar" der Milwaukee Road und eine EF4 "Little Joe" der Chicago & South Shore Railroad in meiner Sammlung. Die passen beide in meine fiktive Welt.


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


RE: Hillbilly Junction

#22 von Dominic ( gelöscht ) , 27.07.2013 10:58

Moin

Die Bilder sind echt gelungen hoffentlich kommen bald mehr.

MFG Dominic


Dominic

RE: Hillbilly Junction

#23 von RSH-Rainer , 08.08.2013 12:47

Zitat von Dominic
Moin

Die Bilder sind echt gelungen hoffentlich kommen bald mehr.

MFG Dominic


Danke!!!
da sehe ich gerne mehr von!

Gruß Rainer


Vorstellungsbeitrag

Bahnhöfe aus aller Welt


RSH-Rainer  
RSH-Rainer
InterCity (IC)
Beiträge: 718
Registriert am: 07.05.2005
Gleise 2/3-L
Spurweite H0e
Steuerung DCC / MM
Stromart AC / DC


RE: Hillbilly Junction

#24 von Nutri , 08.08.2013 16:00

Hallo Ray,
Schade, dass es "nur" ein Diorama ist.
Deine Baukünste hätten schon eine "ganze" Anlage verdient!
Gruss


Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>www.stummiforum.de/t94247f64-Hentershausen-36.html
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)


 
Nutri
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.511
Registriert am: 12.05.2009
Ort: Vorderrhön- Landkreis Fulda
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS 1
Stromart AC, Digital


RE: Hillbilly Junction

#25 von rayman , 31.10.2013 09:39

Hallo Leute!
Die Elektrifizierung meines Standdioramas war eigendlich schon seit der Erbauung geplant. Die scheiterte zum Einen an meiner Faulheit zum Anderen an der Ahnungslosigkeit, wie ich die Sache Umsetzen könnte.
Aber der Reihenfolge nach:
1. Problem bestand darin Masten zu finden, die man sich auf den 1. Blick auch im Jahr 1915 vorstellen könnte. Gibt es logischerweise nicht.
Also habe ich mit 4 mm Buchenholzstäbe besorgt; Dazu kam 0,7mm verzinkter Stahldraht aus eine alten Oberleitung und verdrillte Stahllitze mit einem Durchmesser von etwa 0,6mm.
Letztes Teil ist ein Isolator, den die Firma Sommerfeldt im Programm hat. Die massiven Drähte habe ich mit einer Spitzzange zurechtgebogen und zusammengelötet. Im Holzmast sind Bohrungen von 0,6mm und 0,8mm Durchmesser. Die Fixierung erfolgt mit Holzleim. Alle Teile, die beim Original massiv sind sind auch hier Massiv gehalten. Die Abspannung ist Stahllitze, die auch bei Berührung flexibel reagiert.
2. Problem:
Kein Hersteller, der ganz klar im Kopf ist, fertigt solche Drahtverhaue als Quertragewerke.
Aber: Ich bin kein Hersteller und auch nicht ganz klar im Kopf... Also wage ich mich im kleineren Umfang daran. Ich muß das Ganze für eine Weichenkombination basteln, die zudem auch nicht ganz gerade ist.
Die Quertragewerke fertige ich aus dem selben Stahldraht wie die Abspannung am Mast. Sie ist nach anfänglichen Zweifeln doch recht stabil. Infolge der Anpassung an meine Anlagengegebenheiten, habe ich meinen Fahrdraht selbst zusammengelötet. Die Oberleitung selber besteht aus 0,5 mm Messingdraht.
Die Sache wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Aber ich bin zuversichtlich, das es irgendwann mal fertig wird.


Grüße Ray.
Mein Diorama: Hillbilly Junction


 
rayman
InterCity (IC)
Beiträge: 804
Registriert am: 21.01.2008
Gleise Code 83
Steuerung Lenz


   

Dio zum Reste verwerten.
Sideboard Diorama

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 225
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz