RE: Tunnelprofil Eigenbau - Vorlage?

#1 von Samy1981 ( gelöscht ) , 01.11.2009 09:33

Ich werde meine Tunnelprofile selbst bauen aus Styrodur.

Was mir bei meinen bisherigen Versuchen garnicht gefällt, ist die jeweilige Wölbung der Tunnelwand, entweder zu kreisförmig, oder zu schmal usw. es sieht einfach irgendwie unförmig aus.

Daher frage ich mich ob es irgendwo eine schön Vorlage/Zeichnung gibt, die ich als Schablone nehmen kann?

Habe z.b. die NEM105 gefunden:

http://www.morop.org/de/normes/nem105_d.pdf

Da könnte man die Profile übernehmen.

Hat jemand weitere Links?


Samy1981

RE: Tunnelprofil Eigenbau - Vorlage?

#2 von Schwanck , 01.11.2009 11:11

Mpoin Thomas,

ich weiss nicht, ob dir klar ist, dass es beim Vorbild zig Möglichkeiten der Tunnelauskleidung gibt. Deswegen gibt es keine verbindliche Norm, außer dem Lichtraumprofil. Je nach den geologischen Verhältnissen gibt es Auskleidungen von keine bis meterdickem Stahlbeton. Bei der Modellbahn ist die Auskleidung auch nur bis ca. 20 cm hinter dem Portal sinnvoll; man muss ja an havarierte Fahrzeuge herankommen können.

Tsachüss

KFS


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.617
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital

zuletzt bearbeitet 01.12.2021 | Top

RE: Tunnelprofil Eigenbau - Vorlage?

#3 von supermoee , 01.11.2009 11:14

Hallo,

einfach ein Tunnelportal mit der gewünschten Wölbung kaufen und dieses als Schablone benutzen

Gruss

Stephan


MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


supermoee  
supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 11.835
Registriert am: 02.06.2006
Gleise Maerklin K Gleise
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2 4.2.13 GFP 3.81
Stromart Digital


RE: Tunnelprofil Eigenbau - Vorlage?

#4 von Samy1981 ( gelöscht ) , 01.11.2009 11:48

Zitat von Schwanck
Mpoin Thomas,

ich weiss nicht, ob dir klar ist, dass es beim Vorbild zig Möglichkeite der Tunnelauskleidung gibt. Deswegen gibt es keine verbindliche Norm, außer dem Lichtraumprofil. Je nach den geologischen Verhältnissen gibt es Auskleidungen von keine bis meterdickem Stahlbeton. Bei der Modellbahn ist die Auskleidung auch nur bis ca. 20 cm hinter dem Portal sinnvoll; man muss ja an havarierte Fahrzeuge herankommen können.

Tsachüss

KFS



Irgendwie wusste ich das dieses Mißverständnis auftauchen wird.

Mir geht es nicht um die Verkleidung der Röhre, sondern der "Form" der Tunnel-Einfahrt.

Und ja ich weiß das es da zick verschiedene gibt, deswegen bin ich ja so unschlüssig.

@supermoee: gut da wäre ich jetzt von selbst auch nicht drauf gekommen


Samy1981

RE: Tunnelprofil Eigenbau - Vorlage?

#5 von Schwanck , 01.11.2009 16:44

Moin Thomas,

kapiere! Spontan fällt mir dazu ein, dass die Faller Mauerwerkspappen auf der Rückseite ein Schnittmuster hatten (und noch haben?), das ich oft zu diesem Zweck als Schablone benutzt habe.

Tschüss

KFS


Tschüss

K.F.


Schwanck  
Schwanck
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.617
Registriert am: 22.08.2006
Ort: OWL
Spurweite H0, 1
Stromart Digital


   

Neustadt an der Weinstrasse U-Anlage auf 43m²
N-Modul Pyrkerfeld: Drahtzugleitungen in Österreich

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 196
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz