Willkommen 

An Aus


RE: ? Beleuchtung Liliput Rheingold

#1 von der lange Horst ( gelöscht ) , 06.11.2009 10:01

Hallo,

vor einigen Jahren, also zu meinen Analogzeiten, habe ich mir ein Liliput Rheingold Set mit werksseitig eingebautem Licht gekauft.

Mittlerweile fahre ich Roco Digital. Ist da die Spannung höher und wenn ja, empfiehlt es sich die Glühlampen zu wechseln ?

Danke im voraus für einen Tipp.

Gruß
Andreas


der lange Horst

RE: ? Beleuchtung Liliput Rheingold

#2 von Ralf Krapp , 06.11.2009 11:31

Hallo Andreas,
hast Du denn den Zug bzw. die Wagen mit Roco Digital schon mal in Betrieb gehabt? Wenn ja, wirst Du sicher festgestellt haben, dass die Birnchen um einiges heller leuchten als zuvor, denn für gewöhnlich liegen an einem Digitalkreis so etwa 20 Volt permanent am Gleis (deshalb fahren ja auch die Analogloks so wild los). Zu empfehlen wäre, entweder mit Hilfe von Widerständen den Strom für die Birnchen zu begrenzen oder aber (einfacher) die Birnchen gegen solche für 20 Volt zu tauschen.
Viel Erfolg bei der Be-/Erleuchtung.


Schöne Grüße
Ralf

Anlage im Aufbau; Spur HO, K-Gleis, Loks meist Märklin, Lok-Dekoder unterschiedlich, MA-Dekoder Viessmann, RM-Dekoder Viessmann, Steuerung mit WinDigipet 2018


Ralf Krapp  
Ralf Krapp
InterRegio (IR)
Beiträge: 194
Registriert am: 02.08.2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: ? Beleuchtung Liliput Rheingold

#3 von der lange Horst ( gelöscht ) , 06.11.2009 14:25

Hallo Ralf,

nein ich habe mich nicht getraut. Werde die Birnchen austauschen.

Danke für Tipp.

Gruß
Andreas


der lange Horst

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 254
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz