RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#1 von tigerduck ( gelöscht ) , 10.11.2009 21:16

Servus,-

die Fundgrube in diesem Forum ist gigantisch aber ich habe wohl die falschen Suchbegriffe verwendet darum hier 2 Fragen (wobei die Zweite wohl einer längeren Antwort Bedarf)

1) Ich bau grad mit M-Gleisen, alles was ich an Rollgut habe ist für Analogenbetrieb. Dies hat sagen wir mal nostalgische Gründe.
Kann ich meine Anlage jetzt baun, Gleise verbasteln, einschottern etc und dann irgendwann alles digital betreiben? Auf M-Gleisen? Oder muss ich die dann alle rausreissen?

2) Ich habe aktuell 5 Loks. Auf meiner Anlage werde ich 2! voneinander unabhängige Stromkreise haben. Im SK 2 fährt ne Bummelbahn allein vor sich hin....
Im SK1 aber möchte ich mit 2 Trafos mindestens 2 Loks steuern.

Ursprünglich hatte ich mir dies so gedacht:

Die Schienen die jeweils die Übergänge darstellen zu "schalten" (Strom an/aus) dh eine Lok die in einen Stromkreis reinwill in dem sie nix zu suchen hat - hat solange keinen Strom bis er ihr zugeschaltet wird -
und bekommt ihn dann von dem für diesen Stromkreis zuständigen Trafo.....

Nun aber die Frage - was wenn ich die Anlage über 2 Trafos über 2 Anschlussgleise mit Strom versorge und da einmal falsch geschaltet wird?

Wenn ich also an eine Anlage 2 Trafos mit 2 Anschlussstücken setze?

Rauchen mir da die Loks ab? Die Trafos? Passiert gar nichts?

Wie kann man sowas lösen? Analog - Schienen sind verbunden - aber 2 oder gar 3 getrennte Stromkreise?

VIELEN DANK für Hilfe


tigerduck

RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#2 von HafenbahnFrankfurt , 10.11.2009 21:19

Hallo,
prinzipiell ist es ganz einfach auch auf M-Gleisen digital zu fahren.
Ich nehme als Beispiel mal die MS. Entweder nimmst du das original C-Gleis Anschlussgleis und schließt es mittels Übergangsgleis zum M-Gleis am M-Gleis an. Oder aber du baust die Anschlussbox vom C-Gleis ab und schliest sie am M-Gleis an. Fertig.


Viele Grüße
Yannick


HafenbahnFrankfurt  
HafenbahnFrankfurt
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 05.03.2009


RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#3 von tigerduck ( gelöscht ) , 10.11.2009 21:50

Hallo HafenbahnFrankfurt

Danke für Deine Antwort - mittlerweile habe ich einen Beitrag gefunden in dem es sinngemäß hieß, dass digital fahren aber ANALOG schalten in so einem Fall das Beste sei....

Wieso?

und MS = Mobile Station?


tigerduck

RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#4 von krokodilsbb , 10.11.2009 22:10

ja die MS ist die Mobile Station.


Loks: Arnold, Fleischmann, Hobbytrain, Trix
Triebwagen: Arnold, Kato, Liliput, Trix
Wagen: Arnold, Brawa, De Ago, FLM, Hobbytrain, Liliput, Modellbahn-Union, REE, Roco, Rocky-Rail, Trix
Heimatbahnhof: Frankenthal HBF

Meine Anlage - Brettingen

Schöne Grüße

Stefan


 
krokodilsbb
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert am: 19.04.2009
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise Kato Unitrack
Spurweite N
Steuerung Digikeijs DR5000 & Rocrail
Stromart DC, Digital


RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#5 von tigerduck ( gelöscht ) , 10.11.2009 22:35

Die MS soll ja - so hier gelesen- nicht viel taugen...aber dazu irgendwann wenn ich im Lotto gewonnen habe.....

Danke soweit - wie schauts mit Frage 2 aus?


tigerduck

RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#6 von actihippo ( gelöscht ) , 11.11.2009 07:33

Hi Tiger,
ich stand auch vor der Wahl. Nun fahre ich auf M-gleis mit der MS und schalte über die ganz normalen alten Stellpulte. Grade die MS ist für Einsteiger optimal, da sie bei Ebay günstig zu bekommen ist und die Grundanforderung, mehrere Züge parallel zu steuern, voll erfüllt. allerdings ist bei drei, maximal 4 Zügen, die parallel fahren, schluss, da der Trafo nicht mehr hergibt. Besorg Dir aber unbedingt die Ggrosse MS mit 1.9A und 60VA Trafo.
Bei andere technischen Geräten, z.b. dem Kranwagen 46716 ist die MS eine Katastrophe, da sich dieser Kranwagen darüber in meinen Augen schlecht steuern lässt.

Generell musst du aber beachten, dass sich die Fahreigenschaften deiner analogen oder Detla Loks auf "Voll" Digital verschlechtern oder ganz beendet sind (Wie bei mir) hier müsstest du für etwa 60 € pro Lok einen neuen Decoder und Motor einbauen. Ob sich das für jede Lok lohnt, wage ich zu bezweifeln, ich habe es nicht gemacht, kaufe mir lieber neue Lokomotiven und verkaufe die alten.

Irgendwann werde ich mir dann auch mal eine CS zulegen, aber Priorität hat nun erstmal der Bau der Anlage...
Und das dauert

Viele Grüsse
Nils


actihippo

RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#7 von Bodo , 11.11.2009 08:25

Hallo zusammen,

... womit allerdings ein grundsätzliches Verständnisproblem nicht beseitigt ist: Zwei unterschiedliche Einspeisungen (also zwei Trafos) in einen Stromkreis sind nicht zulässig! (Den Loks passiert dabei allerdings nix).
Möglich wäre, mehrere isolierte Abschnitte nach Bedarf einem von zwei (oder mehr) Trafos zuzuweisen.

Dies gilt gleichermaßen für Analog und digital - nur dass es bei digital nicht nötig ist, weil sowieso jede Lok über ihre Adresse angesteuert wird.

Beim Anlagenbau zu beachten ist, dass die M-Anschlussgleise teilweise mit Entstörkondensatoren ausgestattet sind - diese verhindern ziemlich zuverlässig einen Digitalbetrieb. Ein solches Anschlussgleis sollte also nicht gerade im Bahnhof eingeschottert werden .

Viele Grüße, Bodo

PS: Wenn Du noch warten kannst - die MS2 ist auf 2010 verschoben worden und der Prototyp ist wesentlich besser, als die aktuelle MS ...


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.426
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#8 von Karlheinz Hornung ( gelöscht ) , 11.11.2009 10:19

Hallo,

Du kannst natürlich eine große Ringstrecke durch mehrere Trafos versorgen. Nur darf innerhalb eines elektrisch zusammenhängenden Abschnitts immer nur ein Trafo angeschlossen sein. An den Übergängen zwischen den verschiedenen Abschnitten mußt Du nur ein Stückchen Karton zwischen die Mittelleiterzungen schieben.

Wenn Du auf einer Ringstrecke 10 Züge analog betreiben willst geht das problemlos und viel billiger als mit einer digitalen Lösung. Da es die Märklin Trafos 6647 fast für umsonst gibt kannst Du sogar jedem Blockabschnitt einen eigenen Trafo zuweisen und so z. B. bei Steigungen und Gefälle verschiedene Geschwindigkeiten vorgeben.


Karlheinz Hornung

RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#9 von tigerduck ( gelöscht ) , 11.11.2009 13:41

An alle schonmal vielen Dank - ich werd mir heute Abend alles nochmal in Ruhe durchlesen aber der Hinweis auf 2010 mit der MS2 und die Idee mit den Blockabschnitten/Geschwindigkeitsvorgaben...hey das klingt KLASSE!


tigerduck

RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#10 von yetielch , 15.11.2009 00:08

War da nicht mal was, dass bei Benutzung der CS 2 und mehrerer Stromkreise sprich Booster auf eine Trennung beider Pole am Übergang geachtet werden muss, sprich M-Gleise gehen da nicht ?
Also hoffentlich beschränkt sich Dein Projekt auf die MS oder die alte CS.

Gruss Torsten


Märklin, bevorzugt Altbau El-Loks


yetielch  
yetielch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 255
Registriert am: 21.11.2007
Spurweite H0e
Stromart DC


RE: M-Gleis - digital? Analog mehrere Züge

#11 von Peter Müller , 15.11.2009 01:49

Zitat von Karlheinz Hornung
... Da es die Märklin Trafos 6647 fast für umsonst gibt ...


Nicht ganz. Ich habe mir letztens neun Stück besorgt und musste inklusive Versand so rund 10.- Euro/Stück bezahlen. Mitte nächsten Jahres geht die Jagd weiter.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz