RE: Hilfe für Zahnradwechsel bei Krokodil Märklin 3356

#1 von Volldampf , 25.11.2009 07:17

Moin moin,

ich möchte bei meinem Krokodil das Zahnrad, das die Treibachsen mit dem Motorblock verbindet wechseln(also nicht das Zahnrad im Motorblock, sondern das darunter, welches man von der rechten Fahrzeugseite aus von aussen sieht). Das Zahnrad sitzt auf einem Bolzen und genau um diesen Bolzen geht es. Wird dieser von innen (also von der Fahrzeugmitte her) nach aussen herausgedrückt oder von aussen nach innen.
Der Bolzen ist recht stramm und bevor ich etwas kaputt mache, möchte ich euch um Hilfe bitten.

Vielen Dank und Gruss
Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.224
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Hilfe für Zahnradwechsel bei Krokodil Märklin 3356

#2 von Michael K , 25.11.2009 08:12

Hallo Michael,

die Bolzen haben keinen Kranz oder Verdickung, die sind glatt.
Die müssen aber schon fest sitzen.
Nimm eine Ständerbohrmaschine und einen umgekehrt eingespannten Bohrer kleineren Dirchmessers (1,8 mm oder so) und drück den Bolzen nicht ganz raus, sondern nur soweit, bis das Zahnrad rausfallen kann.
Wenn ich mir aber die Ersatzteilzeichnung (http://www.maerklin.de/service/produktse...ikelnummer=3356 - Link kopieren und in Browser einfügen!) ansehen, dann denke ich müsste auch das davorliegende Zahnrad entfernt werden - Nr. 13. ich nehme dann Du willst Nr. 15 entfernen.


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.720
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Hilfe für Zahnradwechsel bei Krokodil Märklin 3356

#3 von Volldampf , 25.11.2009 08:27

Hallo Namensvetter,

genau, es geht um Nr 15, Nr 13 habe ich schon raus. Die Bolzen sind überall gleich dick und sitzen dadurch im Gehäuse, dass die Bohrung dort konisch ist. Wenn man nun von der falschen Seite mit Gewalt drückt, ist der Konus zerstört.

Um Nr 15 herauszubekommen muss aber der Bolzen raus, denn sonst sind die Treibachsen im Weg. Das Zahnrad sitzt übrigens ganz locker auf dem Bolzen und man könnte es einfach abziehen, wenn die Treibräder nicht wären. Nur die möchte ich nicht abziehen.

Gruss Michael


Liebe Grüße
Michael


Volldampf  
Volldampf
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.224
Registriert am: 08.06.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Hilfe für Zahnradwechsel bei Krokodil Märklin 3356

#4 von Michael K , 25.11.2009 08:37

Hallo Michael!

Zitat von Volldampf
Hallo Namensvetter,

genau, es geht um Nr 15, Nr 13 habe ich schon raus. Die Bolzen sind überall gleich dick und sitzen dadurch im Gehäuse, dass die Bohrung dort konisch ist. Wenn man nun von der falschen Seite mit Gewalt drückt, ist der Konus zerstört.


Das mit der konischen Bohrung glaub ich nicht, das ist aufwändig zu fertigen...

Zitat von Volldampf

Um Nr 15 herauszubekommen muss aber der Bolzen raus, denn sonst sind die Treibachsen im Weg. Das Zahnrad sitzt übrigens ganz locker auf dem Bolzen und man könnte es einfach abziehen, wenn die Treibräder nicht wären. Nur die möchte ich nicht abziehen.

Gruss Michael


Dann drück den Bolzen doch von außen nach innen. Da passiert nix! Hab ich schon oft bei anderen Modellen gemacht. Lass ein zehntel Millimeter vom Bolzen noch überstehen, dann fasst das Zahnrad beim Wiedermontieren besser...
Und, dass das Zahnrad locker sitzt ist klar nur leider oft so locker, dass das dann taumeln/schwingen kann und das gibt tolle Geräusche... Jaja, die Toleranzen der Göppinger Modelle...


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.720
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 138
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz