Willkommen 

An Aus


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#1 von Jumbo-44 , 30.11.2009 13:04

Moin moin,

auch ich möchte an dieser Stelle in loser Folge mein Anlagenprojekt vor- und zur Diskussion stellen. Ich erhoffe mir konstruktive
Kritik, praktische Tipps, und für die sicher zu erwartenden Rückschläge vielleicht auch einmal ein wenig Aufmunterung.
Genug der Vorrede.

Bereits vor Jahren habe ich mich unsterblich in diese Straßenkreuzung verliebt (Hamburg, St.Annenufer - Kannengießerort).



Damit war die Entscheidung gefallen, "irgendwann einmal" ein kleines Stück Hamburger Speicherstadt zu bauen. Über die Zeit reiften Gedanken, wurden
Ideen geboren und verworfen, und dann habe ich losgelegt.
Die Anlagenszenerie läßt sich wie folgt beschreiben:
Kurzfassung: ein Lebenswerk in H0
Anlagenthema: Hamburg in Epoche III, so um 1965
Motive: Speicherstadt, Pfeilerbahn, Freiladegleise "Ericus", Binnenalster, Bahnhof Dammtor

Begonnen habe ich dieses Großprojekt mit dem Bereich Speicherstadt. Hierbei handelt es sich um ein in sich geschklossenes Thema, das zwar
keine großen Zugläufe, aber dafür großen Rangierspaß verspricht.

Bei der Planung kam es mir darauf an, die besondere Stimmung des Quartiers einzufangen. Insofern habe ich den historischen Plan frei
interpretiert und zur Erhöhung des Spielwertes zusätzliche Gütergleise ergänzt. Ob es mir gelungen ist, die Grundgeometrie der
Speicherstadt widerzugeben, mögt Ihr an nachfolgendem Vergleich selbst beurteilen.


(Kopie des Planes mit freundlicher Genehmigung von "Quartier. Magazin für HafenCity, Speicherstadt und Katharinenviertel)

Im Plan bereits berücksichtigt sind Pfeilerbahn und die Freiladegleise von HH-Ericus.
Anders als in der Realität wird die Pfeilerbahn allerdings nicht vor der Speicherstadt einschwenken, sondern diese umschließen -
Zugeständnis an meine Realität.

Nachdem der Plan grob stand,begann ich mit dem Aufbau der Gebäude und intensiven Stellproben zur Überprüfung meines Planes bzw. des
Gesamteindruckes. Einige Impressionen sollen die folgenden Bilder vermitteln.
[Bild "von Norden" fehlt]
Ungefähr vom Standort der viergleisigen Brücke Richtung Bahnhof


Links das Gebäude ist an die Kaffeerösterei von Hanssen&Studt (mit eigenem Kraftwerk im Gebäude) angelehnt




(mit freundlicher Genehmigung von "Quartier. Magazin für HafenCity, Speicherstadt und Katharinenviertel)
Zum Abschluß der Vergleich aus der Vogel- bzw. Ballonperspektive

Bin gespannt auf Eure Kommentare,

Gruß
Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#2 von dkl_estorf , 30.11.2009 14:37

Hallo Mark,

*klugscheißmodus an* Du hast aber die Gleise auf der Innenseite der Pfeilerbahn vom ERICUS vergessen *klugscheißmodus aus*.


Gruß

Daniel


 
dkl_estorf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert am: 10.01.2008
Ort: Hannover
Gleise Tillig Elite, Roco
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#3 von Manipol ( gelöscht ) , 30.11.2009 14:53

Jung
mook wiider un lot di man nich von son lütten Klookschieter wat vertelln. Süüt man bannich echt ut.

Hallo Mods!
Das ist nix Unschickliches, sondern nur der Dialekt nördlich der Elbmarschen!


Manipol

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#4 von Bluesman , 30.11.2009 18:31

Mehr von!


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#5 von giselher ( gelöscht ) , 30.11.2009 19:48

hallo manfred,

und andere Sprachbesessene:

klugscheißmodus der 2. an:

"Platt" als solches ist kein dialekt sondern eine eigene sprache, wobei
es da verschiedene (dialekte) sprachen gibt. Hamburger platt, holsteiner
platt oder..usw

klugscheißmodus der 2. aus

no plattschnacker Giselher (kann es leider nur verstehen)
na gut manche würden behaupten ab und an redet er "etwas platt",
aber das liegt wohl an seinem niveau

mit grüßen Giselher

und noch ganz klar zum thema: Klasse gemacht, die speicherstadt


giselher

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#6 von St. Goar , 30.11.2009 20:19

Hallo Mark,

da hast Du dir ein sehr schönes Projekt vorgenommen. Ich mache zwar was ganz anderes, aber für einen Großstadthafen in der Epoche III/IV könnte ich mich auch begeistern.

Deinen Gleisplan habe ich noch nicht so ganz verstanden. Mein Rat: Weniger (Gleise und Weichen) ist mehr (Echte Atmosphäre).


Gruß aus Bielefeld

Gerhard




 
St. Goar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.388
Registriert am: 02.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bielefeld
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#7 von dkl_estorf , 30.11.2009 20:50

Zitat von St. Goar
Deinen Gleisplan habe ich noch nicht so ganz verstanden. Mein Rat: Weniger (Gleise und Weichen) ist mehr (Echte Atmosphäre).



Man muss die gegend ERICUS und Hauptbahnhof Süd in Hamburg kennen, damit man weiß was es genau darstellen soll.

Die vier Gleise die im Bogen gehen (von unten nach oben über die anderen Kreuzend) sind die Gleise der sog. "Pfeilerbahn", welche den Hamburger Hbf in Richtung Harburg (also Süden) anschliesst. Dort fahren die Nah- und Fernverkehrszüge lang.

Alles was sich "unten" befindet ist der Ericus.
Eine Hafen-Rangier-Anlage mit Güterhallen.

Ich hab die Tage leider immer Spätschicht, so dass ich keine brauchbaren Bilder mehr aus dem Zug machen kann... (Zumal ich in dem Bereich eh immer meine Verabschiedungs bzw. Begrüßungs-Ansage machen muss)


Gruß

Daniel


 
dkl_estorf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert am: 10.01.2008
Ort: Hannover
Gleise Tillig Elite, Roco
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#8 von hans hirsch , 01.12.2009 08:08

hallo mark,
das sieht schon toll aus. wird es von der pfeilerbahn zum Ericus eine verbindung geben? oder was soll der gleisfächer links von der Pfeilerbahn?
bin gespannt wie es weiter geht?

lg ueli


SNCF EP III (&IV)
Jurabahn
Eisenbahn und Anderes: flickr


 
hans hirsch
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.055
Registriert am: 07.05.2009


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#9 von HeinzH. ( gelöscht ) , 01.12.2009 09:31

Moin Mark,
als nach Münster emigrierter Hamburger bin ich gespannt, wie es mit Deinem Anlagenbau weitergeht. Natürlich kenne ich die Gegend ganz gut. Bis vor wenigen Jahren konnte man bei ERICUS* echten Schiebelokbetrieb beobachten:
Fast alle Güterzüge in Richtung Rothenburgsort und in Richtung Harburg wurden von verschiedensten E- und Dieselloks, früher natürlich auch von Dampfloks, etliche hundert Meter weit nachgeschoben.
Ich vermute, daß diese spezielle Betriebssituation auf Deiner Anlage nicht nachstellbar ist(?)
Viel Erfolg weiterhin,
Gruß aus der ehemaligen Hansestadt Münster
HeinzH.

*Für Nichthamburger: Der Name rührt von einer wichtigen Bastion der ehemaligen Hamburger Stadbefestigung her.

P.S. Kennst Du diese Seite?


HeinzH.

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#10 von dkl_estorf , 01.12.2009 09:35

Zitat von HeinzH.
Bis vor wenigen Jahren konnte man bei ERICUS* echten Schiebelokbetrieb beobachten



Das sieht man da heute auch noch!
-> DB Schenker Rail Deutschland fährt da mit ihren 295er´n umher (bald ja mit den neuen von Vossloh)


Gruß

Daniel


 
dkl_estorf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert am: 10.01.2008
Ort: Hannover
Gleise Tillig Elite, Roco
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#11 von Jumbo-44 , 01.12.2009 10:32

@ Hans
Nach rechts plane ich die Fortsetzung im weiten Bogen um ein Hafenbecken in Richtung "Norderelbbrücke" um dann in den Schattenbahnhof abzutauchen. Im Bereich dieses Bogens soll dann auch die Anbindung der Hafengleise und zum Ericus erfolgen. Der Schattenbahnhof wird dann die Funktion der verschiedenen Verschiebebahnhöfe übernehmen und die eigentlichen Hafengleise nur noch von Übergabezügen angefahren.

@ Heinz
@ Daniel
Der Schiebebetrieb war mir bislang nicht bekannt, ich verstehe ihn auch nicht so ganz. In beide Richtungen geht es eben bzw. abwärts. Wofür Schiebeloks?
Wenn das nun mal aber so ist, ist damit eine neue Aufgabe für die Umsetzung geboren, danke.

@ all
Danke für die positive Resonanz, da macht das Werkeln doppelt so viel Spaß. Nächstens werde ich ein paar Bilder zu den Gebäuden einstellen. Aktuell habe ich den Unterbau begonnen, auch dazu später mehr.

Grüße an alle,
Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#12 von Jumbo-44 , 03.12.2009 16:36

Um "meine" Speicherstadt authentisch (nicht originalgetreu) wirken zu lassen, machte ich mich an das für mich neue Thema Kitbashing heran.

Die in meinem Plan vorgesehene Bebauung



beabsichtige ich so umzusetzen:
Blöcke P und W: Trix Speicherstadthäuser
Hanssen & Studt (H&S): Kibri Brauerei Feldschlösschen
Blöcke H und X: überzähliges Material aus den Trix-Bausätzen
HHLA-Verwaltung (ex HFLG): Kibri Haus Gernsbach
Zollamt: Reste Feldschösschen und ein Kibri-Rathaus.

Nach dem Motto "vom einfachen zum schweren" habe ich mir zunächst die Trix-Bausätze vorgenommen. Um diese Atmosphäre einzufangen



habe ich sie verlängert und in mehreren Schritten farblich behandelt.

Herausgekommen ist das folgende Ensemble, wobei in dem rechten Speicherblock noch eine "Baulücke" klafft. Links im Bild ist der Privatspeicher von Hanssen&Studt zu sehen, davor der sehr viel kleinere angeflanschte Block U (HHLA-Tischlerei).



Einzelne Böden erhielten eine Beleuchtung, damit war zwingend auch eine Inneneinrichtung fällig (bitte die schlechte Fotoqualität zu entschuldigen).


Die Lagerarbeiter (entschuldigung, Quartiersleute!) haben sich wohl verspätet?

Gruß,

Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#13 von Stahlbahn ( gelöscht ) , 03.12.2009 16:47

Die Entstehung der Speicherstadt verspricht interessant und spannend zu werden. Ich freue mich auf Fortsetzungen!

Schöne Grüße, Frank


Stahlbahn

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#14 von Stellwerk , 03.12.2009 18:32

Ich finde das sieht schon super aus. Halte uns auf dem laufenden! Wird ein tolles Projekt werden!

Viele Grüße
Thomas


Viele Grüße aus dem Rheinland
Thomas

Meine Anlage: 6,2 x 2,2 m Zustand fast fertiger Rohbau im Märklin C Gleis System


 
Stellwerk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.043
Registriert am: 28.11.2006
Homepage: Link
Ort: Langenfeld
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#15 von Jumbo-44 , 08.12.2009 12:03

Hallo Stummis,

zu dem letzten Vorbildfoto habe ich nochmal die passende Straßenfront meiner Speicherblöcke fotografiert. Noch steht alles auf dem Arbeitstisch, deshalb liegen auch die Gleise so hoch.




Und hier noch ein "Stimmungsbild" mit zur Probe ausgelegtem Vollmer-Pflaster:




Während hier gerade die Inneneinrichtung eingebracht wird,




sind die Quartier-Preiserleins hier bereits feste am Arbeiten.




Der Teppichhändler ließ in seinem Boden eine moderne Beleuchtung einbauen:



Gruß,

Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#16 von zeichner ( gelöscht ) , 10.12.2009 20:37

Sind aber echt stimmungsvolle Fotos, Deine Detailaufnahmen von "innen".
Kann man sich richtig vorstellen, wie die Plackerei abging, um die Waren unters Dach zu bekommen und wie die Kaufleute an Ihren Stehpulten standen, um ihre Inventarlisten zu führen.
Alles noch ohne "EDEVAU"


Ist nicht da irgendwo in der Nähe auch das MiWuLa?
Oder lieg ich da total daneben?


Grüßle, Aurel


zeichner

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#17 von Der Hamburger ( gelöscht ) , 18.12.2009 23:25

Moin Mark, klasse.
Wie ich schon schrieb: genau mein Thema.
Sieht super aus, gratuliere.
Bin gespannt auf weitere Bilder.

Mal ne andere Frage:
Welche Loks setzt Du ein? Die Köf war ja gut zu sehen.
Aber ich suche derzeit eine BR 94, die ja zu hauf im Hafen im Einsatz war.
Hast Du so eine für Wechselstrom gefunden? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?

Gruß,

Sven


Der Hamburger

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#18 von KBS487 ( gelöscht ) , 19.12.2009 00:28

Hallo Mark,

ein sehr schönes Projekt. Auch besticht die Liebe zum Detail, weiter so ! Freue mich auf weitere Bilder.

Gruß Matthias


KBS487

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#19 von Jumbo-44 , 21.12.2009 20:04

Zitat von Der Hamburger
Mal ne andere Frage:
Welche Loks setzt Du ein? Die Köf war ja gut zu sehen.
Aber ich suche derzeit eine BR 94, die ja zu hauf im Hafen im Einsatz war.
Hast Du so eine für Wechselstrom gefunden? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?



Moin Sven,
zur Zeit freue ich mich einfach darauf, daß mein vorhandener Fuhrpark irgendwann auch "Auslauf" bekommt. Deshalb (und weil die Hausfinanzierung wenig Spielraum für Neuanschaffungen läßt) werde ich im "Hafen" wohl noch einige Zeit mit Köf, BR 80 und V 60 zurechtkommen müssen. Leider wenig vorbildgerecht, läßt sich aber erst einmal nicht ändern. Für die Zukunft träume ich davon, daß jemand (M...) eine gute 82er auflegt.

Welche Maschinen hast Du denn zur Verfügung?

Gruß,

Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#20 von Jumbo-44 , 21.12.2009 20:16

Hallo Stummis,

bevor ich mich in die Weihnachtspause verabschiede, noch ein paar neue Fotos:

Fleißige Handwerker bei der Sanierung einer (Streichholz-)Dachgaube


Hein wartet auf den abholenden Laster


Habt ein frohes Weihnachtsfest, guten Rutsch, bis im nächsten Jahr!

Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#21 von August Fidelius Hammerman , 27.12.2009 21:15

Das wird aber ein sehr interessantes Projekt mit vielen Eyecathern, ich bin mal gespannt wie es weiter geht. Generell bin ich ein Fan von Großstadt/Indurstrie Projekten die mit Gebäuden um die Jahrhundertwende arbeiten.


Meine Dioramen
Mein Tabletop/Wargaming Gelände


August Fidelius Hammerman  
August Fidelius Hammerman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 388
Registriert am: 23.11.2008
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung ESU
Stromart DC


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#22 von Jumbo-44 , 07.01.2010 12:56

Neues aus der "Speicherstadt":

Bei meinen Vorbildrecherchen war ich auf folgendes Foto des St.Annenfleets (liegt real in dem Bereich, den ich darstellen möchte) gestoßen. Neben der wunderschönen Gesamtoptik haben mich insbesondere Aussehen und Beschreibung des Privatspeichers (roter Kasten) fasziniert.



Auf der Suche nach einem Ausgangsmodell für den notwendigen Eigenbau blieb ich dann bei der Kibri-Brauerei Feldschlösschen hängen.



Aus zwei Bausätzen (plus einen gekappten Schornstein von Faller) entstand durch zersägen, aufstocken, neu komponieren,...



... farblich behandeln,...



... meine Variante des Privatspeichers:



Den an der Rampe wartenden Hein kennt Ihr ja schon...

Das kleinere Gebäude rechts daneben (ex HHLA-Schreinerei) entstand aus DPM-Teilen. Es fehlen noch die im Original vorhandenen kleinen Türmchen, und zusammenfügen muß ich die Gebäude auch noch.

Beste Grüße,
Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#23 von KBS487 ( gelöscht ) , 08.01.2010 22:03

Hallo Mark,
ein sehr schönes Gebäude ! Noch den Anbau gerade ziehen und es sieht unglaublich gut aus !
Super !

Gruß Matthias


KBS487

RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#24 von Jumbo-44 , 11.01.2010 15:04

Zitat von KBS487
Hallo Mark,
ein sehr schönes Gebäude ! Noch den Anbau gerade ziehen und es sieht unglaublich gut aus !
Super !

Gruß Matthias



Hallo Matthias,

nach Betrachtung Deiner "Baustelle" freue ich mich sehr über die lobenden Worte! Dein Werk setzt durchaus Maßstäbe!
Und sobald die Inneneinrichtung des Anbaus fertig ist, kann ich die Gebäude auch richtig zusammenfügen.

Als "Dankeschön" noch weitere Bilder (für wirklich gute Nachtaufnahmen muß ich aber noch üben!):



Keine Schlägerei, nur ein ganz normales Gespräch unter Kollegen
(der Spalt zwischen den Fassadenteilen muß noch verschwinden!):



Die Laterne entstand aus einer 3mm-LED und einer Lampenschirmattrappe aus einem Kibri-Bausatz. Die moderne Kunst im Straßenbelag verrät die Probeaufstellung. Aber der erste Segmentrahmen ist bereits in Arbeit!

Und Hein wartet immer noch...



Grüße an alle,

Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


RE: Mein Hamburg - meine Speicherstadt... "Auferstanden aus ... Umzugskartons"

#25 von Jumbo-44 , 27.01.2010 13:38

Neues aus der Speicherstadt

Nach dem ganzen Häuslebauen und ausgiebigen Stellproben steht mein Plan (so, wie weiter oben schon abgebildet). Und so freue ich mich über die Abwechslung und über die Arbeit mit meinem Lieblingswerkstoff Holz.
Aus 9mm Multiplexplatten (ich glaube so heißt dieses Edelsperrholz) entstand der erste Segmentrahmen. 50mm hoch, um unter der "Landschaft" ausreichend Raum für Antriebe und Elektrik zu gewinnen.
Unter dem Rahmen ist noch der mit xtrkcad erstellte 1:1-Ausdruck zu erkennen.



Die aufgesetzten Spanten lassen bereits den "Landschafts-"verlauf erkennen - Fleet und höher liegendes Hafengelände.

Da die Gleise bündig im Pflaster liegen sollen, war die Grundplatte für die Kaigestaltung etwas höher anzubringen als die Tarssenbretter der Kaigleise. Bei dieser Aufnahme von unten zeichnen sich die Trassenbretter leicht erhaben ab. Gut zu sehen sind die aufgeleimten L-Streben, die Schwingungen der Trassenbretter dämpfen sollen.


In Verbindung mit der Kork-Auflage hoffe ich auf eine insgesamt gute Dämpfung. Aber ein bißchen muß Eisenbahn schon zu hören sein!

Ein Fleet entsteht


Hier ist die Rohbauwand aus 4mm-Sperrholz bereits eingefügt. Die Mauerplatten der Wandung werden darauf befestigt. Auch die Wasseroberfläche (Rauhfaser kopfüber, blaue Grundierung, schwarze Lasur, blau graniert) ist bereits eingefärbt. Die abschließende Klarlackschicht kann aber erst nach anbringen der seitlichen Ziegelwände folgen, schließlich darf zwischen Wasser und Wand keine Fuge bleiben!.
Einen Vorgeschmack auf das spätere Aussehen können meien Farbversuche geben:



Beste Grüße,

Mark


Mein Hamburg - meine Speicherstadt: Das Inhaltsverzeichnis
Meine aktuelle Baustelle:
Mein Hamburg - meine Schattenbahnhöfe

Fahrzeuge i.d.R. von Märklin, zunehmend von BraWa


 
Jumbo-44
InterCity (IC)
Beiträge: 832
Registriert am: 04.11.2009
Ort: Rostock
Gleise Peco, Märklin K
Spurweite H0
Steuerung rocrail+rocnet, Gleisbox USB
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 170
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz