RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#1 von Oambegga Bockerl , 03.12.2009 12:59

Hallo,

habe meine vor kurzem gekaufte 120.0 nun umgepimpt. Tran SL51-4, Krois-Kupplungen, neue Beleuchtung, Führerstandsbeleuchtungen usw. Hätte die Lok keinen Sound, sie wäre trotzdem nicht überhörbar. Der Motor bzw. das Getriebe macht fürchterliche Geräusche - und zwar von Anfang an. Ich dachte durch fetten wird das schon, aber Pustekuchen. Wer kann mir evtl. Tipps bezüglich dieses Antriebsstrangs geben? Danke schon Mal dafür. Es ist meine einzige Lok mit diesem Antriebsstrang, daher keine Möglichkeit Vergleiche zu machen, bzw. einen Organspender zu verwenden. Ich habe noch zwei Lehnert Motoren rumliegen, würde der evtl. Besserung bringen?


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#2 von Marky ( gelöscht ) , 03.12.2009 13:03

Hi Thomas,


das sind hoffnungslose Fälle, die kommen öfter vor. Das kann man nicht ändern.

Eine weitere baugleiche Lok kann hingegen sehr laufruhig sein. Ich hab auch solsche Fälle und habs nicht in den Griff bekommen können.

Ein SB-Modellbau-Umbau hilft natürlich immer, aber dafür kann man zwei weitere Loks.... ops:



Gruß Markus


Marky

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#3 von Litra_EG , 03.12.2009 13:13

Das sind keine "fürchterlichen Geräusche". Das ist " The Sound of Wertigkeit".

Mal ehrlich, daß die 120.0 ziemlich laut ist, ist allgemein bekannt...


Jeder liebt,
jeder kennt
Heribert Pilch
Präsident


Litra_EG  
Litra_EG
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.552
Registriert am: 14.01.2007


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#4 von Marky ( gelöscht ) , 03.12.2009 13:18

Zitat von Litra_EG
Das sind keine "fürchterlichen Geräusche". Das ist " The Sound of Wertigkeit".

Mal ehrlich, daß die 120.0 ziemlich laut ist, ist allgemein bekannt...




Moin,


hätte HAG eine 120 im Programm, die wäre garantiert leiser, trotz Stirnradgetriebe, denn die haben das besser im Griff


Gruß Markus


Marky

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#5 von Alex103 , 03.12.2009 13:24

hi ist das geräusch eher eine art geheule, oder ein gequietsche?


Hier gehts zu meiner Epoche V/VI Anlage!


 
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.122
Registriert am: 15.07.2009


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#6 von AlwinS ( gelöscht ) , 03.12.2009 16:26

Hi,

bei mir hört sich das ohne Last leise an, wenn viel Last draufkommt wird es lauter. Ich rede mir ein, dass das wohl extra so ist, um den Drehstrommotor ohne Lautsprecher zu immitieren!

Alwin


AlwinS

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#7 von Michael K , 03.12.2009 17:48

Servus!

Zitat von AlwinS
bei mir hört sich das ohne Last leise an, wenn viel Last draufkommt wird es lauter.



Das kommt vom Blech-Stanz-Zahnräder-Getriebe... Da hat der Markus schon recht mit der Präzision. Schaut Euch mal den Zahneingriff unter der Lupe an...da wundert einen nix mehr.


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.729
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#8 von AlwinS ( gelöscht ) , 03.12.2009 17:56

Hi Michael,

kann man da etwas dagegen machen? Schmieren oder Fetten?

Alwin


AlwinS

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#9 von Volker_MZ , 03.12.2009 19:00

Läpppaste...


 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#10 von Alex103 , 03.12.2009 19:05

sieht der hla genauso aus wie der von märklin??


Hier gehts zu meiner Epoche V/VI Anlage!


 
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.122
Registriert am: 15.07.2009


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#11 von Michael K , 03.12.2009 19:06

Zitat von AlwinS
kann man da etwas dagegen machen? Schmieren oder Fetten?


Nein, das hilft nicht. Ich hatte mal so einen Kandidaten (E94) da hab ich letztendlich ein neues Fahrgestell (von einer aktuellen Lok) gekauft, das war dann ruhig. Vorher habe ich den Kollektor poliert, Kugellager eingebaut, alle Zahnräder getauscht gegen Neuteile und natürlich mit Lokfett behandelt. Nix hats geholfen... Vielleicht müsste man die Zahnflanken runden oder befeilen - eine Mordsarbeit. Da kann sich bestimmt ein Maschinenbauingenieur mal dazu äußern...


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.729
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#12 von Michael K , 03.12.2009 19:10

Zitat von AlwinS
kann man da etwas dagegen machen? Schmieren oder Fetten?


Nein, das hilft nicht. Ich hatte mal so einen Kandidaten (E94) da hab ich letztendlich ein neues Fahrgestell (von einer aktuellen Lok) gekauft, das war dann ruhig. Vorher habe ich den Kollektor poliert, Kugellager eingebaut, alle Zahnräder getauscht gegen Neuteile und natürlich mit Lokfett behandelt. Nix hats geholfen... Vielleicht müsste man die Zahnflanken runden oder befeilen - eine Mordsarbeit. Da kann sich bestimmt ein Maschinenbauingenieur mal dazu äußern...


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.729
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#13 von Alex103 , 03.12.2009 19:50

hi
vielleicht hat der anker zu viel speilraum.. ist bei mir oft so, vielleicht kannst mal von einem beleuchtungssockel so einen fuß abschneiden und ihn an die seite des ankers machen, wo kein zahnrad ist, hat bei mir bei einer lok geholfen.
MfG
Alex


Hier gehts zu meiner Epoche V/VI Anlage!


 
Alex103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.122
Registriert am: 15.07.2009


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#14 von AlwinS ( gelöscht ) , 03.12.2009 19:52

Ok ich
glaube meine schreit dann wohl nach einem Besuch in der Geburtsstätte - sozusagen Familienzusammenführung auf Zeit.

Alwin


AlwinS

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#15 von Oambegga Bockerl , 03.12.2009 20:53

Hallo Jungs,

danke dass ihr euch so für mich den Kopf zerbrecht. Ziemlicher Müll das Ganze also. Super! Die Lok ist eigentlich mittlerweile ziemlich gut - ausser dem Antrieb natürlich. In FS1 fährt sie 2 cm in 5 Minuten dank Tran-Decoder wenn's sein muss - ohne ruckeln natürlich! Ich werde mich dann mal an der Mechanik versuchen. Das kann nicht das Ende vom Lied gewesen sein. Die Idee mit dem wandernden Anker hatte ich auch schon, da das Geräusch auch nur in eine Richtung so extrem auftritt, besonders bei mittlerer Geschwindigkeit. Leider habe ich momentan nicht so die Zeit für solche zeitraubenden Sachen.....

Aber danke nochmal derweil!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#16 von Michael K , 03.12.2009 21:03

Zitat von Oambegga Bockerl
/.../ da das Geräusch auch nur in eine Richtung so extrem auftritt, besonders bei mittlerer Geschwindigkeit.



Wenn möglich, nimm das Geräusch mal auf, Thomas und stell es als mp3-File zu Download. Da lässt sichs leichter analysieren. Ein Schwingen der Zahnräder (leicht erkennbar, da das geräusch ab einer bestimmten Geschwindigkeit sich schlagartig ändert) habe ich durch Kugellager wegbekommen, da damit der Anker straff ohne Seitenspiel geführt werden kann. Das verhinderte das Schwingen des nächsten großen Zahnrades.


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.729
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#17 von Volker_MZ , 03.12.2009 21:43

Das große Zahnrad hinter dem Anker macht gerne mal Ärger. Die Zahnräder scheinen bei Märklin grundsätzlich nicht entgratet zu werden, so dass die Grate der Stufenzahnräder sich praktisch ineinander verhaken, wenn sie nebeneinanderlaufen. Hier hilft es, die Seitenflächen der Zahnräder auf feinem Schleifpapier abzuziehen, und sie hinterher ggf. mit Polierpaste überzupolieren.

Gruß, Volker


 
Volker_MZ
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.307
Registriert am: 22.11.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#18 von Oambegga Bockerl , 03.12.2009 21:57

Hi Volker,

sowas ähnliches habe ich mir auch schon gedacht. Am WE habe ich mehr Zeit, da werde ich den Motor mal zerlegen. Danke für den Tipp!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#19 von Marky ( gelöscht ) , 03.12.2009 22:29

Zitat von Oambegga Bockerl



Die Lok ist eigentlich mittlerweile ziemlich gut - ausser dem Antrieb natürlich. In FS1 fährt sie 2 cm in 5 Minuten dank Tran-Decoder wenn's sein muss - ohne ruckeln natürlich.......




Hi,


wenn der Tran das so gut beherrscht, dann laß sie doch nur in FS 1 laufen, dann können auch keine nervigen Getriebegeräusche entstehen


Gruß Markus


Marky

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#20 von Bodo Müller , 04.12.2009 08:40

Hallo Thomas,

Zitat von Oambegga Bockerl
Hallo Jungs,

Ziemlicher Müll das Ganze also. Super! Die Lok ist eigentlich mittlerweile ziemlich gut - ausser dem Antrieb natürlich.

Aber danke nochmal derweil!



bau einfach einen Antrieb von SB-Modellbau ein und gut ist. Meine Trix 120.0 wird auf jeden Fall einen erhalten, nachdem die gelben LED Leiterplatten getauscht wurden.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.773
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#21 von Münch ( gelöscht ) , 04.12.2009 08:44

Hallo Thomas
das wesentliche ist ja hier schon geschrieben worden.
das kann ich aufgrund meiner Erfahrungen mit einigen stirnradgetriebenen
Trix(oder umgebauten Märklin-)Loks nur bestätigen,die zudem,wenn nicht bereits werkseitig so konstruiert,alle identisch mit dem DC-Fünfpoler ausgerüstet wurden.
Spannbreite von leise bis ganz laut,wobei ausgerechnet die 120.0 zu meinen am besten(und leisesten) Loks überhaupt gehört,in der Fahrkultur direkt vergleichbar mit der Roco 103 mit 2 Schwungmassen!
mfg Olaf


Münch

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#22 von Bodo Müller , 04.12.2009 08:50

Hallo Olaf,

Zitat von Münch


...Loks nur bestätigen,die zudem,wenn nicht bereits werkseitig so konstruiert,alle identisch mit dem DC-Fünfpoler ausgerüstet wurden.

mfg Olaf



dazu mal eine Frage. Sofern ich den 5-poligen Anker bei einer Trix Lok nachrüsten möchte, muss dann auch das Motorschild getauscht werden?


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.773
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#23 von Rocmarhag , 04.12.2009 09:13

Vergess mal das schmieren, ölen und die Zahnräder unter der Lupe.
Es hilft schon aber das beste sind ja "Kugellagern".

Zweitens: Schau dir das Motorschild mal gut an.
Die zwei Bürsten Schachthalter sollen ja parallel mit dem Motorschild liegen, also da soll kein Abstand zwischen Bürstenschachthalter und Motorschild sein.
Wenn da einer ist (Abstand) nehme einen Zahnstocher, einen kleinsten Tropf
Superglue, unterhalb dem Halter, nehme eine kleine sptizige Zange (die ungefähr die gleiche Breite wie den Bürstenschacht hat und drücke es nieder für eine Minute oder so.
Wenn die Lok schon einige kilometer mit den Bürsten gefahren hat, tausche die aus für Neue.
Du wirst sehen und hören, nicht nur die 120'er aber die meisten anderen Loks werden jetzt schon sehr leiser geworden.

Die Kugellagern (4mm) sind nicht zu schwer zum einbauen.
Hinten (armature) nehm den plastischen Einsatzteil heraus und vorne ein (3.9mm-4mm )Loch ins Motorschild bohren (bei Hand).
Wenn du das Kugellager hinten reinsetzt, auch wieder ein kleinster Tropfen superglue mit dem Zahnstocher rundherum ums Loch schmieren
Vorne es nur ins Motorschild hineindrücken.

Jetzt is aus der 120'er eine ruhige Lok erstanden.

Pass auf das du nicht einschläfst.

Hier ein paar photos:

http://images.fotopic.net/?id=62380997&noresize=1

Die Lok hat auf einer Seite eine Roco Elektrische Kupplung

http://images.fotopic.net/?id=62380998&noresize=1

Kugellager mit Bürstenschacht (superlgued)

http://images.fotopic.net/?id=62380999&noresize=1

http://images.fotopic.net/?id=62381000&noresize=1

ESU Lokpilot mit Kabelsatz und 8 poliger Buchse

http://images.fotopic.net/?id=62381001&noresize=1

Kleines PCB mit 4 Widerständen für weisse und rote Led's

http://images.fotopic.net/?id=62381002&noresize=1

http://images.fotopic.net/?id=62381003&noresize=1

http://images.fotopic.net/?id=62381004&noresize=1

MvG
Ole


 
Rocmarhag
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.585
Registriert am: 30.09.2009
Homepage: Link
Ort: Perth, Western Australien
Gleise K-Gleise, C-Gleise, HOe Gleise
Spurweite H0, H0e
Steuerung Digital, ESU
Stromart DC


RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#24 von X-Man ( gelöscht ) , 04.12.2009 09:39

Zitat von Bodo Müller
Hallo Olaf,

Zitat von Münch


...Loks nur bestätigen,die zudem,wenn nicht bereits werkseitig so konstruiert,alle identisch mit dem DC-Fünfpoler ausgerüstet wurden.

mfg Olaf



dazu mal eine Frage. Sofern ich den 5-poligen Anker bei einer Trix Lok nachrüsten möchte, muss dann auch das Motorschild getauscht werden?




Hallo Bodo,

ich bin zwar nicht Olaf, aber ja das Motorschild muss auch gewechselt werden, ist viel flacher!


X-Man

RE: Trix/Märklin 120.0 mit HLA fürchterliche Geräusche

#25 von mgleiser , 04.12.2009 10:02

Zitat von Rocmarhag
Vergess mal das schmieren, ölen und die Zahnräder unter der Lupe.
Es hilft schon aber das beste sind ja "Kugellagern".

Das der Einbau von Kugellagern den HLA leiser macht kann ich aus meiner Erfahrung nicht bestädigen.

Ich habe bisher 8 Loks Kugellager verpasst und keine ist dadurch auch nur einen Deut leiser unterwegs.
Nur bei einem ausgeschlagenen Motorschild mag es eine Geräuschminderung bringen.
Der Einzige für mich ersichtliche(und nicht zu unterschätzende)Vorteil ist das ich mir das nevige und alle paar Betriebstunden anfallende schmieren der Ankerlager sparen kann.

Gruss Arne


 
mgleiser
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.440
Registriert am: 05.11.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung MS2
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz