Willkommen 

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#1 von Taurus88 ( gelöscht ) , 06.12.2009 20:13

Hi,

Ich hab Piko, Roco und Klein Modellbahn DC Analog Loks, ich möchte jetzt auf Digital umsteigen. Piko und Roco verfügen über Schnittstellen, die Klein Modellbahn Loks nicht.

    Was brauche ich alles um die Klein Modellbahn Loks zu digitaliesieren?

    Wie setzt man einen Decoder in eine Lok mit Schnittstelle? (zb Roco BR23)

    Welche Decoder?

    Welche Zentrale? (Was braucht man alles Transformater, Kabeln, etc..)


Sollte nicht zu täuer sein "Decoder <30Euro" und die Zentrale soll auch nicht altzuteuer sein, trotzdem sollte qualität und stabilität gewährleistet sein.(soll nicht das billigste sein..)


lg Peter


Taurus88

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#2 von Muenchner Kindl , 06.12.2009 20:20

Hallo Peter,

ohne mehr Infos geht da gar nichts

Decoder:
Ich gehe mal davon aus, Du faehrst 2L und damit DCC. Hier kannst Du fast alles nehmen, von Tams bis Zimo, wo DCC draufsteht.

Zentrale:
Wie gross ist die Anlage?
Ist PC-Steuerung eine Option?
Gibt es schon ein Konzept und wenn ja welches (Rueckmeldung, RailCom ect.)
Was waere Dir besonders wichtig (Design, Konnektivitaet, Service)
Was ist ueberhaupt nicht wichtig?

Schmeiss einfach noch ein paar Infos in den Raum, sonst ist kein sinnvoller Tipp moeglich.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#3 von Gast ( gelöscht ) , 06.12.2009 20:24

Hi Peter,

- <30Euro mit alles ohne Sound
- und die Zentrale soll auch nicht altzuteuer sein
- trotzdem sollte Qualität und Stabilität

Klickmal

Viele Grüße
Frank


Gast

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#4 von Picasso ( gelöscht ) , 06.12.2009 20:28

Hi!

Also die Decoder einstecken ist leicht.
Der PIN1 ist i.d.R. auf der Lokplatine bezeichnet und am Decoder ist der PIN1 der, von dem das orange Kabel abgeht. Und falls doch falsch herum passiert nichts, es geht nur das Licht nicht.

Bei den Loks ohne Schnittstelle kaufst einfach auch die Decoder mit dem Stecker/Kabel, zwickst den Stecker ab und lötest den Decoder ein. Ist in den Bedienungsanleitungen der Decoder gut beschrieben.

Gute und günstige Decoder: Lenz Standart & ESU Lokpilot Basic (unter 20.-€)



Bei den Zentralen scheiden sich die Geister

70.-€: Roco Multimaus
240.-€: Lenz Set90(kein Trafo dabei)
440.-€: Ecos

Gut sind alle, kommt halt darauf an was man damit machen will.
Entweder will man eine bunte Flimmerkiste oder kleine Handregler.


Torsten


Picasso

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#5 von Muenchner Kindl , 06.12.2009 20:34

70.-€: Roco Multimaus
240.-€: Lenz Set90(kein Trafo dabei)
~300€: Tams MC komplett
440.-€: Ecos


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#6 von Picasso ( gelöscht ) , 06.12.2009 20:41

Zitat von Gast_001
Hi Peter,

- <30Euro mit alles ohne Sound
- und die Zentrale soll auch nicht altzuteuer sein
- trotzdem sollte Qualität und Stabilität

Klickmal

Viele Grüße
Frank



Schön zusammengefasst


Picasso

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#7 von Taurus88 ( gelöscht ) , 06.12.2009 20:46

Hi Thomas,


Ich fahre 2 Leiter Analog Gleichstrom. Die Anlage wird erst gebaut, bin momentan Teppich-Bahner, sie wird mit Roco-Line Gleissystem gebaut.
Die Anlage wird erst Konstruiert, habe leider außer ein paar beschmierte Zettel nicht nützlich parat. (durschschnittlich bis überdurschschnittlich groß Bin Leider ziemlich unerfahren, daher kenn ich mich auch mit diversen Softwareprodukten nicht aus.

Wenn es sich über den PC auszahlt ist es in erregung zu ziehen.

Wichtig: - ruckelfreies Fahren -Zuverlässigkeit -Kompatibilität -Übersichtlichkeit

Unwichtig: Unnötige Funktionen und irrgendein Designter Bildschirm mit beleuchteten Rädchen...

lg Peter


Taurus88

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#8 von Muenchner Kindl , 06.12.2009 21:19

Hi,

fuer den Anfang koennte die Multimaus von Roco tolle Dienste erweisen. Wenn Du irgendwann mehr willst und die Ansprueche steigen dann nimm die Lenz und verwende die Multimaus als Handregler weiter.


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#9 von Taurus88 ( gelöscht ) , 07.12.2009 14:31

Hi,

Kann ich mit der Roco Maus/Lenz Maus Signale und Weichen stellen?

Sind Lenz oder ESU Decoder preiswerter und was sind die Hauptunterschiede?

Eine Digital Anlage besteht aus einem Transformator, einer Zentrale und einem Eingabegerät?

lg Peter


Taurus88

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#10 von Picasso ( gelöscht ) , 07.12.2009 14:53

Hallo!

Zitat von Taurus88

Kann ich mit der Roco Maus/Lenz Maus Signale und Weichen stellen?


Ja

Zitat

Sind Lenz oder ESU Decoder preiswerter und was sind die Hauptunterschiede?


Das sind die günstigen Ausführungen mit 3 Funktionen und ohne Schnickschnack.
Es gibt von Lenz, Zimo, ESU usw. auch teurere Decoder. Diese haben z.B. dann 4 oder mehr Funktionen, mehrere einstellbare Effekte, sind belastbarer, Bremsstrecke mittels 4 Dioden, mehr Schnickschnak eben.

Zitat

Eine Digital Anlage besteht aus einem Transformator, einer Zentrale und einem Eingabegerät?


Ja, bei Roco und Lenz sieht das so aus.

Torsten


Picasso

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#11 von Gast ( gelöscht ) , 07.12.2009 17:31

Zitat von Taurus88
Hi,

Kann ich mit der Roco Maus/Lenz Maus Signale und Weichen stellen?



Ziemlich gut sogar.

Zitat
Sind Lenz oder ESU Decoder preiswerter und was sind die Hauptunterschiede?



Der Lenz is ein reiner DCC Spezialist . Esu kann ggf auch andere Protokolle asu der 3L-Welt, und es gibt ihn auch als Sound-Decoder.
Beim Lenz-Decoder kann Sound nur über einen gesonderten S.U.S.I. Decoder am Gold-Decoder angeschlossen werden.
Man kann beide Decoder aber auch bedenkenlos gemischt auf einer DCC-Anlage einsetzten. ABC (Signalbeeinflussung) kann wiederum nur der Lenz-Decoder.

Zitat von Taurus88

Eine Digital Anlage besteht aus einem Transformator, einer Zentrale und einem Eingabegerät?



und einen Booster brauchts noch zum Fahren. Bei Roco heisst der erste Booster "Digital-Verstärker" und liegt den Startsets bei, bei Lenz ist bereits ein symmetrischer wie auch geregelter und railcom-fähiger 5 Ampere Booster in der Zentrale enthalten. Über Weihnachten gibts es sogar noch einen Silver-Decoder (Railcom+ABC) zum Set dazu.

Grüße
Frank


Gast

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#12 von Taurus88 ( gelöscht ) , 07.12.2009 17:49

Hi Frank,

Woher weiß ich wie viel polig mein Decoder sein muss? (Roco und Piko)
Ich finde auf der Lenz sowie auf der ESU Homepage keine Preise?
Sind die Roco Digital-Startsets zu gebrauch?


lg Peter


Taurus88

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#13 von Gast ( gelöscht ) , 07.12.2009 19:13

Hallo Peter,

Zitat von Taurus88

Woher weiß ich wie viel polig mein Decoder sein muss? (Roco und Piko)



NEM 651 oder Fläche mit 6 Punkten = 6-polig
NEM 652 oder Fläche mit 2*4=8 Punkten = 8-polig
"21-pol" natürlich 21polige Schnittstelle

Wenn nichts dabeisteht (Piko ), meint das meist HO-8 polig und bei N meist 6-polig, aber man sollte besser vor dem Kauf nochmal fragen, das muss nicht immer so sein.

Zitat von Taurus88

Ich finde auf der Lenz sowie auf der ESU Homepage keine Preise?



Lenz und ESU verkaufen nicht "direkt" (ab Homepage), sondern über den Fachhandel. Der wiederum verkauft tw. auch über EBay und tw. auch über eigene Shops im Internet. Preise findet man auf jedenfall im Fachhandel und im Internet .

Zitat von Taurus88

Sind die Roco Digital-Startsets zu gebrauchen?



Ja, solange sie halt thematisch zur eigenen Bahn oder Sammlung passen.
Einfache aber schon ganz ordentliche Qualität.

Nochmal Grüße
Frank


Gast

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#14 von Oambegga Bockerl , 07.12.2009 20:52

Servus Peter,

Du bist doch Österreicher, oder? Ich als Bayer kann Dir die CT-Elektronik (Tran) ZF5/HR3 nur wärmstens empfehlen. Die Zentrale ist 100% XpressNet-kompatibel, alle Lenz- und ROCO-Regler und Zubehör für das XpressNet können verwendet werden. Das beste ist aber: Du kannst ohne den Kauf eines zusätzlichen Gerätes bequem per Zentrale deine Decoder (Nur Tran) updaten und Sounds aufspielen. Kosten: 310 Euro bei Krois in Schwechat plus 70 Euro für den 100VA-Trafo "Made in Germany"

Das mit dem "ruckelfrei" musst Du den Decodern mit etwas Abstimmungsarbeit beibringen. Mit Lenz-, Tran-, und Zimo-Decodern meist aber kein grosses Problem.

Eines kann ich Dir nach nun 15 Jahren Digitalerfahrung noch sagen:

Vergiss alles andere als DCC. Mfx kann nix ausser die Adresse und Funktionspiktogramme auf den Touchscreen der entsprechenden Zentrale zaubern (rückzumelden) und Motorola ist tot. Ob aus Railcom mal was wirklich brauchbares wird muss man abwarten.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#15 von Taurus88 ( gelöscht ) , 07.12.2009 21:30

Hi,

Ich hab das Set90 von Lenz um 250,00 EUR gefunden, würde ich mich dafür entscheiden bräuchte ich noch einen Transformator TR150 um 54,00 Euro?(Als 304,00 Euro)

Wie viele Züge können mit dem Lenz Set gleichzeitig fahren?

Wie viele Züge können mit dem http://www.roco.cc/index.php?id=16&Anfan...kelnummer=41294 Set gleichzeitig fahren.

lg Peter


Taurus88

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#16 von Gast ( gelöscht ) , 07.12.2009 21:43

Hallo Peter,

Optimsitsch könnten gleichzeitig 10 : 6 und und pessimistisch 5 : 3.
mit dem Lenz : Roco -Zentrale fahren . Hängt wesentlich vom Stromverbrauch durch Antrieb und Licht des Zuges ab. Ich habe mal optimistisch mit 0,5 bzw. pessimistisch mit 1,0 Ampere Stromverbrauch je Zug grechnet.

Das mit dem Trafo siehst Du richtig. Ein 70W Trafo sollte es für die Lenz-Zentrale schon sein.

Grüße, Frank


Gast

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#17 von Taurus88 ( gelöscht ) , 07.12.2009 21:56

Hi,


Danke für die tolle Hilfe !

Ich werde mir vllt. das Lenz oder das Roco mit einem Booster kaufen.


lg Peter


Taurus88

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#18 von Gast ( gelöscht ) , 07.12.2009 22:54

Zitat von Taurus88
Hi,


Danke für die tolle Hilfe !

Ich werde mir vllt. das Lenz oder das Roco mit einem Booster kaufen.


lg Peter



Clevere Entscheidung . Gut wenn man rechnen kann

Viele Grüße
Frank


Gast

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#19 von Oambegga Bockerl , 08.12.2009 12:28

Hallo Peter,

dito gute Entscheidung. Lenz ist gut, die Tran noch etwas besser, dafür aber auch teurer. XpressNet können beide. Viel Spass damit!


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#20 von Oambegga Bockerl , 08.12.2009 12:49

Hallo nochmal Peter,

habe nochmal nachgerechnet: Du weisst schon dass das Lenz-Set kein PC-Interface hat, oder? Ansonsten fährst Du mit der Tran-Kombi ZF5/HR3 wohl besser. Nur nochmal so als Denkanstoss. Denn der Wunsch nach PC-Steuerung (z.B. mit Rocrail) wird früher oder später ziemlich stark aufkeimen.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#21 von VT5145 ( gelöscht ) , 08.12.2009 16:38

Hallo Peter!

Auch ich würde Dir die Zentrale ZF5/HR3 von CT-elektronik empfehlen, ROCO auf keinen Fall ist zwar Preiswert aber kann auch nix, wenn Du in Wien zu Hause bist mach einen "Rutscher" nach Schwechat zu Krois der führt CT-elektronik aber auch ZIMO er kann Dir die Vorteile bestens erklären!

Decoder verwende ich nur ZIMO und CT-Elektronik nicht nur weil die einfach die BESTEN sind wenn Du einen kaputt machst kann Dir leicht geholfen werden.....

Also MADE in Austria ist bei DCC angesagt!

LG

FREDI


VT5145

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#22 von neo ( gelöscht ) , 08.12.2009 17:01

Hallo Peter,

hier ist ein Link:

http://www.tran.at/cgi-bin/Preisliste.pl

Gruß
Frank


neo

RE: Welche Decoder und Zentrale?

#23 von Asslstein , 08.12.2009 17:02

Hallo Thomas,

soweit ich weiß, fehlt aber bei der ZF5 die Rückmeldeeinheit.

Zitat von Oambegga Bockerl

habe nochmal nachgerechnet: Du weisst schon dass das Lenz-Set kein PC-Interface hat, oder? Ansonsten fährst Du mit der Tran-Kombi ZF5/HR3 wohl besser. Nur nochmal so als Denkanstoss. Denn der Wunsch nach PC-Steuerung (z.B. mit Rocrail) wird früher oder später ziemlich stark aufkeimen.


Die LZV100 stellt dagegen den RS-Bus für dei Rückmelder zur Verfügung.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#24 von Oambegga Bockerl , 08.12.2009 18:24

Zitat von Asslstein
Hallo Thomas,

soweit ich weiß, fehlt aber bei der ZF5 die Rückmeldeeinheit.
S-Bus für dei Rückmelder zur Verfügung.

Gruß
Knut



Hi,

ja das stimmt. Ich verwende hier s88-N Decoder von Tams mit einem HSI-88 von LDT. Ist einfach auch preisgünstiger. Was aber nicht heissen soll dass ich von Lenz abraten würde. Mir persönlich ist die Tran-Zentrale viel lieber. Sie kann einfach viel mehr als die meisten wissen oder glauben zu wissen. Was mich an Lenz etwas abgestossen hat waren vor allem die Handregler.

Ich wollte Peter einfach nochmal nachdenken lassen.


Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.


 
Oambegga Bockerl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.042
Registriert am: 26.10.2007
Ort: Passau
Gleise Peco Code 75 AC Umb.
Spurweite H0
Steuerung Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Stromart Digital


RE: Welche Decoder und Zentrale?

#25 von Asslstein , 08.12.2009 19:47

Hallo Thomas,

ich kann Deine Vorliebe für die TranZentrale verstehen, ich hatte sie damals auch in der näheren Auswahl.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 189
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz