RE: Gleisplan-Wettbewerb

#1 von Torsten R. ( gelöscht ) , 20.04.2006 10:03

Hallo!

Um in der Streitfrage lieber kleine oder doch große Radien weiter zu kommen, möchte ich einen Gleisplanwettbewerb ins Leben rufen.

Vorschäge können in zwei Kategorien eingereicht werden:
a) Anlagengröße von 130 x 260 cm (3,38 qm), Mindestradius R1, alle Weichen
b) Anlagengröße von 160 x 480 cm (7,68 qm), Mindestradius R3, nur schlanke Weichen (24711/24712)

Gleis ist das Märklin C-Gleis.
Der Bahnhof muss mindestens drei Gleise mit geradem Bahnsteig haben, an dem die neue Märklin-01 (39010) mit dem F-Zug "Hans Sachs" (43229) in voller Länge halten kann (144 cm). Der Gleismittelabstand bei einem Mittelbahnsteig beträgt dabei mindestens 77,5 mm.
Egal ob ein Zug von Gleis 1, 2 oder 3 in nördliche/östliche oder südliche/westliche startet, er muss auf allen drei Gleisen sowohl in nördlicher/östlicher als auch in südlicher/westlicher Richtung ankommen können.
Darüber hinaus muss es auf der Anlage mindestens zwei Abstellgleise für den Güterverkehr (egal ob als Stückgut, Werksanschluss etc.) geben.

Die Gleisplanung kann z.B. mit der kostenlosen Wintrack-Demoversion erstellen. Mit dieser ist jedoch kein Speichern möglich, es können aber Screenshots erstellt werden (Alt+Druck) die sich z.B. über Paint als jpg-Datei speichern lassen.

Die Vorschläge können bis zum 21.05.2006 in diesem Thread eingestellt werden. Zwischen dem 22.05.2006 und dem 31.05.2006 wird dann in der Rubrik "Umfrage" der Sieger gekürt.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#2 von Roland , 20.04.2006 11:19

Hallo Torsten,

gute Idee. Und Du hast dann viele Gleispläne und kannst Dir Deine Anlage bauen.
Aber trotzdem, ich finde Deine Idee sehr gut, denn wir profitieren ja schließlich alle von den eingestellten Gleisplänen.



 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.055
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


RE: Gleisplan-Wettbewerb

#3 von Torsten R. ( gelöscht ) , 20.04.2006 11:27

Hallo Roland!

Meine Anlage steht schon (Rohbau + Gleise), größere Änderungen am Gleisplan sind ausgeschlossen.
Mir geht es wirklich um die Radienfrage.

Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#4 von ChristianS , 24.04.2006 08:39

Zitat von Torsten R.
Um in der Streitfrage lieber kleine oder doch große Radien weiter zu kommen, möchte ich einen Gleisplanwettbewerb ins Leben rufen.

Vorschäge können in zwei Kategorien eingereicht werden:
a) Anlagengröße von 130 x 260 cm (3,38 qm), Mindestradius R1, alle Weichen
b) Anlagengröße von 160 x 480 cm (7,68 qm), Mindestradius R3, nur schlanke Weichen (24711/24712)



Schöne Idee!

Aber warum sollte denn für kleine Radien weniger Platz vorgegeben sein?

Immerhin ist das gerade der Vorteil dass mehr auf den verfügbaren Platz zu realisieren geht.

Die Frage der Radien ist wohl auch eher eine Frage der Zielrichtung. Ich mag kein Patinieren und setze auf kleine Radien. Andere mögen es realistischer...

Gruß
Christian.

PS: auf 1,30x2,60 baue ich grad mal eine schöne Anlage in Z!



ChristianS  
ChristianS
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert am: 17.10.2005
Ort: Overath
Gleise |:|
Steuerung MoBaSbS & Tams EC
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Gleisplan-Wettbewerb

#5 von Heinzi , 27.04.2006 14:53

Zitat
Mir geht es wirklich um die Radienfrage

und was bringt dir das?



 
Heinzi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.656
Registriert am: 26.04.2006


RE: Gleisplan-Wettbewerb

#6 von Ice-Alien22 ( gelöscht ) , 13.07.2006 05:49

Also mir scheint so als ob hier nichts mehr passieren wird oder?



Ice-Alien22

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#7 von Torsten R. ( gelöscht ) , 13.07.2006 08:32

Hallo!

Es sind keine Beiträge eingegangen.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#8 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 13.07.2006 13:40

Hallo Torsten
hallo Freunde,
nicht, daß ich etwas gegen Initiativen hätte. aber reichen Euch nicht die Tausende von Gleisplänen, die die einschlägige Literatur bietet?
Gut, ich verstehe, das C-Gleis ist relativ neu. Im Prinzip kann man aber jeden beliebigen Gleisplan nehmen und dem bevorzugten Gleisfabrikat anpassen. Und ganz nebenbei: "es geht um die Radien". Eine freizügige Auslegung der Radien ist nur mit dem Flexgleis möglich. Das gibt es aber zum C-Gleis nicht. Und gegen den Selbstbau, z.B. mit RocoLine-Flex und Herei-Pukostreifen, wie ich ihn praktiziere, gibt es immer wieder Einwände "Das geht so nicht, weil ..." Trotzdem ist man mit dem Flexgleis bezüglich der Radien absolut unabhängig, auch von teuren oder kostenlosen Gleis-Zeichen- bzw. Berechnungsprogrammen.
Planung gehört zum Hobby, aber wäre es nicht besser, statt sich tot zu planen praktische Lösungen zu finden?
Viel Spaß beim Weiter-Planen.
Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#9 von Torsten R. ( gelöscht ) , 13.07.2006 13:52

Hallo Walter!

Es ging um den Platzbedarf von großen Radien.

Hier ein Beispiel für eine Anlage 260 x 130 cm mit kleinen Radien:

Obere Ebene:
http://www.modellbau-menninghaus.de/fert.../art/ma1_gr.jpg

Mittlere Ebene:
http://www.modellbau-menninghaus.de/fert.../art/ma2_gr.jpg


Dieser Gleisplan lässt sich nach den von mir gemachten Vorgaben sicherlich abwandeln.

Verwendet man dort anstelle der kleinen Radien große, wird der Platzbedarf um ein vielfaches höher.



Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#10 von Andreas Poths , 13.07.2006 13:56

Hallo Walter,
deinem letzten Satz kann ich nur beipflichten. Ich habe meine Anlage auch "nur" im Kopf geplant (hab zu Hause keinen PC geschweige denn ein Gleisplanungsprogramm) - und beim Bau des ersten Abschnittes konnte ich, wenn es denn mal nicht so paßte, kreativ sein und andere Lösungen finden. Die waren dann sogar besser als die ursprüngliche Idee; daß ging/geht sogar mit dem C-Gleis....Und so werde ich bei den nächsten beiden Baulosen auch verfahren. Vielleicht liegt's auch daran, daß ich schon als Schreiner früher bei Planungen gewisse 3D- Vorstellungskraft hatte. Und dies ist vielleicht der Grund für viele Modellbahnbauer: daß man erstmal was zweidimensional zu Papier bringen muß, um sich vorstellen zu können, wie die Anlage später aussehen könnte.

Gruß Andreas



Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.082
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: Gleisplan-Wettbewerb

#11 von Walter Zöller ( gelöscht ) , 13.07.2006 15:49

Hallo Torsten,
um den Platzbedarf zu ermitteln brauche ich keine Software: ganz einfach
bei einem Radius von 100 cm brauche ich für den Halbkreis 220 cm.
Wo ist da das Problem?
Gruß
Walter



Walter Zöller

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#12 von Cougarman ( gelöscht ) , 14.07.2006 00:38

Zitat von Walter Zöller
um den Platzbedarf zu ermitteln brauche ich keine Software:



Hallo Walter,

dafür sicher nicht.
aber um auszuprobieren was geht, ist es schon nicht schlecht.



Cougarman

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#13 von Toby ( gelöscht ) , 14.07.2006 13:29

Zitat von Torsten R.
Verwendet man dort anstelle der kleinen Radien große, wird der Platzbedarf um ein vielfaches höher.



Tja, das ist immer so, wenn man auf einer "Platte" ein Oval bauen will. Da muss man sich dann entweder vom Oval lösen, oder wie von mir geplant an der Wand entlang bauen, wodurch man wesentlich mehr Längenausdehnung bekommt. Dafür ist die Anlage dann nur 40 bis 60cm tief.

Toby



Toby

RE: Gleisplan-Wettbewerb

#14 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 14.07.2006 17:03

Hallo,

Mindestradius R3 im sichtbaren Bereich ist ja berechtigt. Aber im unsichtbaren Bereich sollte es auch R1 geben. Das bringt dann wieder größere Radien im übrigen Bereich.

Grüße
Caren



Rirarunkel

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz