RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#1 von Steppenpferd ( gelöscht ) , 20.04.2006 19:45

Hallo Mobakollegen,
Wieder einmal brauche ich eure Hilfe zwecks einer Zugzusammenstellung.Ich möchte die Silberlinge aus der Startpackung 29820 auf der Anlage laufen lassen.Nun mein Problem.Soweit ich weiß sind diese Silberlinge Ep.3.Ich möchte aber weder die V160 noch die V200 als Zugpferd benutzen.Welche Möglichkeiten habe ich noch?Ich bin mit der Epoche bzw. den Silberlingen absolut nicht vertraut.Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Viele Grüße
Jörg



Steppenpferd

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#2 von Der Krümel , 20.04.2006 19:48

Hallo Jörg,

ohne jetzt der große Vorbildkenner zu sein oder das nötige Alter zu haben, um als Zeitzeuge gelten zu können:
Mir würde spontan die V100 einfallen.

Je nach dem, wie genau Du es nimmst:
Die Silberlinge aus der Startpackung haben doch den Zuglauf Stuttgart - Tübingen, oder?
Vielleicht weiß ja jemand, welche Vorbild-Loks auf dieser Strecke die Silberlinge zogen.



 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.815
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#3 von Muenchner Kindl , 20.04.2006 19:52

Servus Joerg,

wie waere es mit E41, E44, u.U. auch E94, E69, V100 wurde schon genannt, E18/19, E32 (evtl. von Roco?), E52 ?

Von den Dampfloks gibt es auch jede Menge, die passen koennten, die klassische 24, die 38 oder gar die 41 oder 50.

Ich denke mal, man kann fast alles aus dieser Epoche benutzen, weil man wegen Lokmangel oftmals mit dem gefahren ist, was da war.



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#4 von Der Krümel , 20.04.2006 19:58

Zitat von Thomas Wyschkony
[...]wie waere es mit E41, E44, u.U. auch E94, E69, V100 wurde schon genannt, E18/19, E32 (evtl. von Roco?), E52 ?[...]


Stimmt, Thomas,

die E41 wäre wahrscheinlich neben der V100 oder einer Lollo mein Favorit, z.B. die schöne blaue von Roco, die E41 001 oder E41 004 mit den Maschinenraumfenstern.



 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.815
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#5 von Steppenpferd ( gelöscht ) , 20.04.2006 20:02

Hallo Hendrik,Hallo Thomas,
Also die Silberlinge sind wirklich die Stuttgarter.Da hast du Recht Hendrik.Nur,Thomas sind diese Loks auch alle auf der Stuttgart -Tübinger Strecke eingesetzt worden?Mal anders gefragt.Welche Lok würdet Ihr favorisieren?
Grüße
Jörg



Steppenpferd

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#6 von Steppenpferd ( gelöscht ) , 20.04.2006 20:03

Ja Hendrik,
Jetzt warst du schneller wie ich! ops:



Steppenpferd

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#7 von Der Krümel , 20.04.2006 20:09

Zitat von Steppenpferd
Ja Hendrik,
Jetzt warst du schneller wie ich! ops:


Hmm ... Jörg,

das wären aber nur gefühlsmäßig meine Favoriten.
Was damals da wirklich rumgefahren ist, das weiß ich leider nicht... ops:



 
Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.815
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Ort: OWL
Spurweite H0
Steuerung Tams MC
Stromart AC, Digital


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#8 von Muenchner Kindl , 20.04.2006 20:10

Hallo nochmal,

Zitat
Thomas sind diese Loks auch alle auf der Stuttgart -Tübinger Strecke eingesetzt worden?



Keine Ahnung, aber die E41 war eigentlich ueberall anzutreffen. Eine fuer die Gegend recht typische Lok duerfte die 78 sein, zumindest war sie in u.a. in Rottweil beheimatet und passt auch so hervorragend zu den Silberlingen.

Die meisten anderen von mir genannten passen dann wohl eher nicht, die Einschraenkung des Gebietes habe ich erst spaeter wahrgenommen ops:



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#9 von Gast , 20.04.2006 20:47

Nach Tübingen sind vor allem die E10 gefahren. Die E41 fur mit den Wendezügen u.a. nach Weil der Stadt (heute S6), war aber auch sonst um Stuttgart, besonders auf den flacheren Strecken zuhause. Ich meine nach Heilbronn und Richtung Karlsruhe/Heidelberg fuhren die auch. Allerdings sind in Sutttgart schon seit fast 20 JAhren keine 41er mehr beheimatet. Ich meine, dass die mit Inbetriebnahme der S-Bahn abgezogen sind. Die Gäubahn war übrigens so gut wie nie ein Refugium dieser Loks. Die Strecke war ja nur bis Böblingen mit Oberleitung versehen. Und dort verkehrten ET. Die durchgehenden züge bespannten BR39 und Br38. In der Ep 4 dann auch nach 1972 die E50 (übrigens hatten deswegen die Kornwestheimer 50er als einzige eine Hauptluftbehälterleitung) vor den Silberlingen zum Einsatz. Die E94 kam eher mit B4yg-garnituren zum Einsatz.

Eine Lok die auch zu den Silberlingen passt ist die 151, die war im Höllental eingesetzt im Wendezugbetrieb. Aber das ist Epoche 4 und in Ep 3 waren dort die E44.10 eingesetzt (E-Bremse).

Kurz gesagt: zu den Silberlingen kann so gut wie jede Lok, die in den 60er gefahren ist eingesetzt werden. Denn einen Eilzug hatte fast jede Lok mal am Haken. Dampfloks sind (ohne NAspruch auf Vollständigkeit): 01(10), 03(10), 23, 24, 38, 41, 50. Dieselloks: V100(10+20), V200 (0+1), V160, und bei den Eloks: E10, E16, E17, E18, E19, E40, E41, E44, E50, E52, evtl im Wiesental die E70, E94.

Wolfgang




RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#10 von Hp2 ( gelöscht ) , 20.04.2006 20:57

Hallo!

Tübingen mit Silberlinge ohne Ellok = BR 38 !!!

Grüße


vom Schutzleiter



Hp2

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#11 von Ruhr-Sider , 20.04.2006 20:58

Zitat von Wolfgang Prestel
.... Kurz gesagt: zu den Silberlingen kann so gut wie jede Lok, die in den 60er gefahren ist eingesetzt werden. Denn einen Eilzug hatte fast jede Lok mal am Haken. Dampfloks sind (ohne NAspruch auf Vollständigkeit): 01(10), 03(10), 23, 24, 38, 41, 50. Dieselloks: V100(10+20), V200 (0+1), V160, und bei den Eloks: E10, E16, E17, E18, E19, E40, E41, E44, E50, E52, evtl im Wiesental die E70, E94.
.....



Hallo Wolfgang,

wenn ich das hier so alles lese, kann ich nur noch enes sagen.

"Ich brauche einfach mehr Silberlinge" - so oder auch so.



 
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.633
Registriert am: 29.04.2005
Homepage: Link
Ort: südlich der Ruhr
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#12 von Steppenpferd ( gelöscht ) , 20.04.2006 21:21

Hallo Leute,
Danke für eure große Mithilfe!Lieber HGH.Ich schließe mich deiner Meinung voll und ganz an!!!Nur dann laufen auf meiner Anlage nur noch Silberlinge!!
Viele Grüße
Jörg



Steppenpferd

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#13 von Gast , 20.04.2006 22:08

Hallo HGH, Jörg,

die Silberlinge waren die Wagen der ausgehenden 60er JAhre. Damals waren diese Wagen ja praktisch neu und in den AW Karlsruhe und Hannover-Leinhausen lief die Serienfertigung dieser Wagen auf Hochtouren. Offiziell waren das ja "Umbauten", aber tatsächlich wurden da praktisch keine Teile von Altwagen mehr verwendet. Dieses geheimnis hatten die AW lange Jahre gehütet, denn der Neubau war denen ja verboten gewesen. Sie durften nur Ausbesserungen und Umbauten machen.

Es gab ja sogar Schnell- und Interzonenzüge mit Silberlingen. Und vor allem im Bezirksverkehr war das der beherrschende Wagen gewesen und ist es teilweise noch heute. Wenn ich drandenke, vor 10 JAhren noch, morgens der Eilzug von Aalen nach Stuttgart Hbf, 11 Wagen (Bn, ABn) mit BR155. Naja heute sind es 6 Doppelstockwagen mit BR143.

Wolfgang




RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#14 von Treibstange , 20.04.2006 22:17

Zitat von Hendrik Albrecht
Hallo Jörg,

ohne jetzt der große Vorbildkenner zu sein oder das nötige Alter zu haben, um als Zeitzeuge gelten zu können:
Mir würde spontan die V100 einfallen.

Je nach dem, wie genau Du es nimmst:
Die Silberlinge aus der Startpackung haben doch den Zuglauf Stuttgart - Tübingen, oder?
Vielleicht weiß ja jemand, welche Vorbild-Loks auf dieser Strecke die Silberlinge zogen.



Hallo Hendrik,

nach den mir vorliegenden Buchfahrplänen (Heft12 BD Sgt.) befanden sich die E- und P- Leistungen auf der Strecke Stuttgart - Tübingen fest in den Händen der E - Lok BR`en E17 u. E10. Die P - Zugleistungen waren die Domäne der BR E44 und BR E41.
Bespannungen von P - Zügen mit den BR E93 und E 94 gab es in fraglicher Zeit nicht auf dieser Strecke; eben so wenig mit der BR E50.

Die denkbare BR E18 berührte zu jener Zeit den Stuttgarter - Raum nicht.


Die Frage ab wann in EP III Silberlinge auf dieser Strecke zum Einsatz kamen, kann ich nicht mit Sicherheit beantworten. Ich tippe ab Mitte der 60iger Jahre. Wendezüge auf dieser Strecke gab es erst ab den 70iger Jahren.

Die meisten Eilzüge auf der obigen Strecke waren von Heilbronn bzw. nach Heilbronn durchgebunden.

Es könnte durchaus auch sein, dass Märklin den Silberlingen aus dieser Startpackung einfach nur mal so ein Zuglaufschild mit "Tübingen" - ohne zu recherchieren - spendiert hat. Es darf nicht vergessen werden, dass in den 60iger Jahren in Stgt. und Tübingen noch eine große Zahl Vorkriegspersonenwagen und Umbauwagen beheimatet waren.

Und noch ein Grund: die BR E41 war damals die einzige E -Lok BR in diesem Raum mit Wendezugsteuerung. Steuerleitungen besaßen im hiesigen Raum nur die Silberlinge.

Meine obigen Angaben beziehen sich ausschließlich auf Ep III b.

Und um nicht zu vergessen, es verkehrten auch die BR`en ET 25 u. ET27! auf dieser Strecke.

Edit: die Umzeichnung der P - Wagen auf UIC - Beschriftung erfolgte im Jahre 1965.



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#15 von Gian ( gelöscht ) , 20.04.2006 22:53

Hallo,

Warum nicht Silberlinge hinter zwei 01er Dampfloks, wie anlässlich der 2-tägigen Eisenbahn-Romantik-Jubiläumsfahrt (10 Jahre ER) im Jahr 2001 durch Rheinlandpfalz und Baden-Württemberg. Die Silberlinge 1:1 waren damals sehr bequem auf den rund 1000 km Fahrt (Fotos von der Fahrt auf meiner WebSite http://www.gab.li).



mit freundlichen Grüssen

Gian



Gian

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#16 von Treibstange , 20.04.2006 23:41

Warum wird denn immer die BR 64 so stiefmütterlich beim Nennen von Bespannungsmöglichkeiten behandelt ? *Grübel* Die DB hatte 278
( Stand 1953 ) Loks dieser BR im Bestand.

Zur BR 24: die in den 60iger Jahren bei der DB noch vorhandenen Loks hatten alle Witte - Windleitbleche. Die letzte 24 iger ( 24 067 ) der DB verschwand 1966 von den Schienen. Alle anderen Loks wurden bereits 1965 und früher ausgemustert.



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#17 von Rirarunkel ( gelöscht ) , 21.04.2006 00:21

Hallo,

Von der Köf über die BR50 bis zur 103 habe ich schon alle davor gesehen.....

gab es eigendlich irgendeine Lok die noch nicht von den Silberlingen zu sehen war??

Grüße
Caren



Rirarunkel

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#18 von Treibstange , 21.04.2006 00:46

Zitat von Rirarunkel
Hallo,

Von der Köf über die BR50 bis zur 103 habe ich schon alle davor gesehen.....

gab es eigendlich irgendeine Lok die noch nicht von den Silberlingen zu sehen war??

Grüße
Caren



@ Caren,

mit Sicherheit all die BR , die bereits vor 1960 den Weg allen alten Eisens gegangen sind.

@ Wolfgang Prestel,

die E 70 hat bestimmt nie einen Silberling am Haken gehabt.

Wenn du die Altbau - E - Loks auf der Wiesental - Bahn gemeint hast, dann war das BR E71 und diese BR war beim Erscheinen der ersten Silberlinge auch bereits "altes Eisen ". Die BR E71 wurde - zunächst - durch die E 32 abgelöst und später dann durch E 44 und E 44.11 ).



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#19 von Torsten R. ( gelöscht ) , 21.04.2006 08:37

Hallo!

Zu den Silberlingen aus der Startpackung 29820/29825 passt die E 10 238 des Bw Stuttgart (Märklin 3039.1)

Die E 41 024 (Märklin 3034/3037) war in Offenburg, München und Ingolstadt beheimatet. Meine Daten zur E 44 sind nicht ganz vollständig, als Heimat-Bw habe ich in den 60er Jahren für die E 44 039 (Märklin 3011; Primex 3008/3011) jedoch nur Nürnberg und Garmisch und für die E 44 098 (Märklin 34440/37440) nur Bamberg und München. So kommen diese Lokomotiven streng genommen für einen Einsatz auf der Strecke Stuttgart - Tübingen nicht in Frage.
Frage: Welches Heimat-Bw hat die Märklin-Lok 34440/37440?

Die E 41 024 gab es übrigens wirklich in blau und in grün. Allerdings war das Märklin-Modell in seiner grünen Lackierung der Zeit voraus, denn damals trug die Lok noch ihr blaues Farbkleid.

Mitte der 60er Jahre kamen auf den von Tübingen ausgehenden Nebenstrecken Dampflokomotiven der Baureihen 38, 64 und 94 vor Silberlingen zum Einsatz, allerdings nicht auf der Hauptstrecke nach Stuttgart.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#20 von Wühlmaus ( gelöscht ) , 21.04.2006 09:02

Hallo Miteinander,

von den früheren Schulausflügen in die Wilhelma her meine ich mich noch vage zu erinnern, dass auch mal die Baureihe 111 vor Silberlingen eingesetzt wurde. Wir fuhren damals von Reutlingen aus los.
Ich kann mich deßhalb daran erinnern, weil die passende Märklin-Lok ein für mich damals nicht erschwinglicher Traum war. Da hat man dann halt mit den Originalen vorlieb nehmen müssen .

Grüße Karl



Wühlmaus

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#21 von voyage , 21.04.2006 09:14

eine taubenblaue BR 212 passt bestens davor

Gut, als auf unserer Strecke noch Personenverkehr war, fuhr auch eine Köf mit 2 Silberlingen...



voyage  
voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.223
Registriert am: 26.11.2005
Spurweite H0e
Stromart AC


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#22 von Treibstange , 21.04.2006 09:31

Hallo Torsten,

34440 / 37440 ( E 44 098 ) haben als BW Anschriften:

BD München
BW München


39440 (144 081 -7 ):

BD Stuttgart
BW Stuttgart - 1


Edit: Ergänzung der Betriebsnummern



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#23 von Torsten R. ( gelöscht ) , 21.04.2006 09:34

Hallo Karl!

Zitat
meine ich mich noch vage zu erinnern, dass auch mal die Baureihe 111 vor Silberlingen eingesetzt wurde.



Die Silberlinge aus der Startpackung geben aber den Zustand der 60er Jahre wieder, während die Baureihe 111 erst ab 1975 in Dienst gestellt wurde.
Außerdem ist die Baureihe 111 erst seit 2002 in Stuttgart stationiert. Vorher kamen nur Dortmunder, Frankfurter und Münchener 111er mit Fernverkehrszügen nach Stuttgart. Ich will allerdings nicht ausschließen, dass es vorher auch Eilzüge mit Baureihe 111 und Silberlingen zwischen München und Stuttgart gegeben hat, auf keinen Fall aber zwischen Stuttgart und Tübingen.


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#24 von Torsten R. ( gelöscht ) , 21.04.2006 09:43

Hallo Torsten!

Zitat
eine taubenblaue BR 212 passt bestens davor



Aber nur vor den Silberlingen 4255 bis 4257.
Denn ozeanblaue 212 gab es erst ab Ende der 70er Jahre.
Die Kornwestheimer 212 349-5 (Märklin 3147) bekam ca. 1978 ihre ozeanblaue Lackierung, die Kornwestheimer 212 042-6 erst 1982 (das Märklin-Modell 3377 gibt den Zustand zwischen 1990 und 1993 wieder).


Grüße
Torsten



Torsten R.

RE: Silberlinge ! - welche Lok davor ??

#25 von Treibstange , 21.04.2006 10:20

Zitat von Torsten R.
Hallo Karl!

Zitat
meine ich mich noch vage zu erinnern, dass auch mal die Baureihe 111 vor Silberlingen eingesetzt wurde.



Die Silberlinge aus der Startpackung geben aber den Zustand der 60er Jahre wieder, während die Baureihe 111 erst ab 1975 in Dienst gestellt wurde.
Außerdem ist die Baureihe 111 erst seit 2002 in Stuttgart stationiert. Vorher kamen nur Dortmunder, Frankfurter und Münchener 111er mit Fernverkehrszügen nach Stuttgart. Ich will allerdings nicht ausschließen, dass es vorher auch Eilzüge mit Baureihe 111 und Silberlingen zwischen München und Stuttgart gegeben hat, auf keinen Fall aber zwischen Stuttgart und Tübingen.


Grüße
Torsten





Hallo Torsten,

warum bist du dir so sicher, dass keine mit BR 111 ( Bw München - 1 )
bespannte Wendezüge zwischen Sgt. - Tübingen im Einsatz waren?

In den 80iger Jahren liefen sehr wohl Münchner 111 er in Stuttgarter Wendezugumläufen. Wie hier schon erwähnt wurde: nämlich auf den Strecken nach Horb und Tübingen.

Nur der Onrnung halber: die BR 111 war bis Anfang Mitte der 90iger Jahre in den BW`en München - 1 und Düsseldorf beheimatet. In Dü. für die S - Bahn im Rhein - / Ruhrgebiet. Das Land NRW hatte damals die Dü. - Loks finanziert. Erst nach Anmietung von Loks der BR 143 /243 von der DR wurden 111 er nach Dortmund und Ffm. umgesetzt.



Treibstange  
Treibstange
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.851
Registriert am: 06.05.2005
Gleise K - Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Analog digital
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz