Willkommen 

RE: Train-Safe

#1 von Quack ( gelöscht ) , 15.12.2009 16:18

Hey Leute,

hatte mal überlegt mir etwas von Train-Safe zuzulegen.
Meine Frage ist, ob schon jemand Erfahrung damit hat und lohnt es sich?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!!

Website von Train-Save: http://www.train-safe.de


MfG

Quack


Quack

RE: Train-Safe

#2 von kukuk , 15.12.2009 16:25

Hallo,

ich habe mehrere TRAIN-SAFE-Travel, hauptsächlich um einige Züge zu lagern (habe kein Platz für Vitrine oder so).
Ich habe die einfache Variante ohne Gleise oder Stromleiter, muß also reinschieben.
Bin aber trotzdem sehr zufrieden damit, kann die Züge darin gut geschützt verstauen oder auch mal transportieren.

Thorsten


Epoche VI (3L K-Gleis) mit Märklin CS3+ und MS2
Rollmaterial von Brawa, Fleischmann, Märklin, Piko, Roco, Trix und vielen mehr


kukuk  
kukuk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.087
Registriert am: 17.01.2007
Homepage: Link
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS3+
Stromart Digital


RE: Train-Safe

#3 von Quack ( gelöscht ) , 15.12.2009 16:49

Hallo,


ich bins noch mal, ich hätte es vielleicht acuh vorher sagen sollen, das ich mir (wenn) auch die Train-Save-Travel holen.

@kukuk: Vielleicht kannst du mir ja sagen, wo du sie gekauft hast oder wo man billig an sie drankommt.

Vielleicht weis auch jemand anders eine Antwort für die Frage.

Und noch ne Frage, kann man es für sämtliche Loks benutzten oder nur für Dampfloks?

Hier nochmal der Link für die Train-Save-Travel:
http://shop.19zoll.com/200/cgi-bin/shop....19&AnbieterID=4


MfG

Quack


Quack

RE: Train-Safe

#4 von br 101 026 ( gelöscht ) , 15.12.2009 17:08

Die dinger sind super ( auch zum mitnehmen ) !!!!!


br 101 026

RE: Train-Safe

#5 von baki87 , 15.12.2009 17:41

Hallo Quack,
habe mir letztes Jahr auch die Vitrinen in der Länge 150 cm geholt. Bin super begeistert. War zwar ein Kampf, bis ich die Anschaffung durchhatte, aber es hat sich gelohnt. Hab die Version für 3Leiter geholt, d.h. ich kann meine Züge an der Anlage aus und einfahren lassen. Wenn sie an der Wand hängen die Vitrinen, und du hast beleuchtete Wagen, sieht schon toll aus. Die Luxusvariante ist die mit eingebauten Rollen für Dampfloks, sieht auch schön aus, wenn du die Lok anschauen kannst, wie sich die Achsen drehen. Bekommen tust du die Röhren nur direkt bei Train Safe. Wenn Messen sind, gibt es immer Messerabatt. Bei weiteren Fragen einfach melden.

mfg

Michael


http://www.sirz-moba.de/stummitreff-logo.png


baki87  
baki87
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert am: 20.06.2009


RE: Train-Safe

#6 von Jörg L. , 15.12.2009 17:47

Hallo Quack,

ich benutze den TRAIN-SAFE-Travel meist zum Transport meines RAm 501 (TEE - Dieseltriebzug) zu unserem Stammtisch, da die Steckverbindungen zwischen den einzelnen Wagen nicht unbedingt für häufiges Trennen/wieder zusammenstecken ausgelegt sind.

Mit dem Gleisadapter wird der TRAIN-SAFE-Travel an die Gleisanlage angebunden und los geht’s.


Viele Grüße Jörg

- Märklin Insider - Epoche IV/V/VI, CSinus- bzw. Faulhaberantriebe
Meine Lieblinge______mä39421...Re 4/4 I im 3er-Pack"


Jörg L.  
Jörg L.
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.379
Registriert am: 30.11.2006
Ort: Kreis Wesel
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU, MS2, CS3+, iPad2
Stromart Digital


RE: Train-Safe

#7 von gmeier , 15.12.2009 18:07

Hallo Quack,

ich benutze die Trainsafe-Röhren (150 cm) seit Jahren, habe meinen gesamten Fuhrpark hineingestellt.
Funktioniert fast immer super. Nur die Wandbefestigung (war damals anders als heute) ist wackelig (Neigung zu Übergewicht auf der Lokseite) und die Rastnasen am Wandteil brechen leicht ab, wenn mal jemand zu unvorsichtig gegen die Röhren stößt.
Die Fahrzeuge bleiben staubfrei (!), die Anlage ist leichter zugänglich (bei Wartung und Reparatur steht kein Zug im Weg) und die Züge stehen wie in einer Vitrine, jedoch sofort startbereit. Bei den langen Röhren muss man jedoch unbedingt die Waggons an eine Lok hängen; Wagggons ohne "Bremse" (durch die angehängte Lok) machen sich während des Transportes der Röhre selbständig.
Trotz der Kosten bereue ich die Anschaffung nicht wegen des Zugewinns an "Modellbahnfreude".
Noch vergessen: Ich habe damals bei meinem örtlichen Minihändler jeweils ein komplettes Set (8 Röhren) bestellt. Auch darauf erhielt ich dann Rabatt.
Außerdem schreibt mir die Trainsafe-Firma seit der Beschaffung regelmäßig, dass sie auf den diversen (wohl nicht allen) Modellbahnausstellungen vertreten sind und dort mit "Messerabatt" (ich glaube 5 %) verkaufen.

Freundliche Grüße
Wilhelm


gmeier  
gmeier
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 62
Registriert am: 30.08.2005
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Train-Safe

#8 von Jochen K. ( gelöscht ) , 15.12.2009 18:32

Ich habe mir so eine Travel-Röhre für meine S-Bahn von Roco gekauft, weil die Kupplungen (dreipolige Stecker) der absolute Mist sind, wenn man sie trennen oder verbinden will.

Zitat von baki87
Wenn Messen sind, gibt es immer Messerabatt.


Ich habe an und zu Briefe bekommen, daß sie nicht auf der Messe sind, man aber als ersatz etwas billiger bestellen kann.


Jochen K.

RE: Train-Safe

#9 von Quack ( gelöscht ) , 15.12.2009 21:32

Hey,

@gmeier: Vielleicht sagst de mir ja mal was de für das Set bezahlt hast (soweit du es noch weist)? Und was gehörte alles dazu?

MfG


Quack


Quack

RE: Train-Safe

#10 von Juergen ( gelöscht ) , 15.12.2009 22:13

Hi
ich bastle gerade an einer Selfmadevariante.
Das wird etwas für die kommenden, manhmal etwas langweiligen Feiertage.
Erste Ideen mal eben hier:

http://www.lokwelt.de/Modellbahnseiten/T...t/TRANSPORT.htm

Ich arbeite gerade an der Hülle und bin für Tipps sehr dankbar.

Gruß

Jürgen


Juergen

RE: Train-Safe

#11 von kaiyjaiy ( gelöscht ) , 15.12.2009 22:44

Zitat von Juergen
Hi
ich bastle gerade an einer Selfmadevariante.
Das wird etwas für die kommenden, manhmal etwas langweiligen Feiertage.
Erste Ideen mal eben hier:

http://www.lokwelt.de/Modellbahnseiten/T...t/TRANSPORT.htm

Ich arbeite gerade an der Hülle und bin für Tipps sehr dankbar.

Gruß

Jürgen



Hallo Jürgen,

der Film macht neugierig. Es sind zwar noch recht viele Konjuntiv drin, aber du bist ja noch in der Planung. Die Idee ist auf jeden Fall sehr spannend.

Wenn du nicht nur transportieren willst. Sondern den Zug auch in der Vitrine hinstellen möchtest, wäre dieses Material denkbar.
http://www.modulor.de/shop/oxid.php/sid/...d/AAP/anid/AAPA

Schlagzäh und kalt zu kanten.

Grüße
Andreas


kaiyjaiy

RE: Train-Safe

#12 von Kurt , 15.12.2009 23:40

Ich habe mir auf einer Messe einen Train-Safe Travel mit 60 cm für 30€ gekauft.
Meine Frage war eigentlich nur der Preis für ein 50-60cm Teil zum Transport von Loks.
Da wurde mir ein Teil als Fehlproduktion angeboten. Es war die 3 Leiter Ausführung in der allerdings das 2 Leiter Profil für die Anschlußstücke eingefräst war. Da ich aber nicht unbedingt auf die Anlage fahren muss, war mir das egal und die waren froh das Teil los zu haben.

Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Train-Safe

#13 von Bodo , 16.12.2009 08:04

Hallo zusammen,

ich finde den Trainsafe-Travel (habe 60cm und 90cm) ebenfalls ideal für den Transport zum Verein. In den meisten Fällen dürfte die "lite"-Variante reichen - die Befahrbarkeit setzt auch eine entsprechende Auflage voraus, für die selten Platz ist.

Zum Lagern wohl eher weniger - da stimmt das Preis/Platz/Leistungsverhältnis in meinen Augen dann nicht .

Viele Grüße, Bodo

PS: Die Vitrinen-Röhren find´ ich auch klasse - das Handling wird allerdings ab 180cm mit Dachschräge im Raum immer schwieriger .


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.422
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Train-Safe

#14 von Münch ( gelöscht ) , 16.12.2009 09:03

Hallo
@Jürgen
Du hast nach Tipps für die Hülle deiner Vitrine gefragt.
ich selber fertige (aus Platz-und aus finanziellen Gründen) inzwischen
meine Vitrinen ,längengenau an die eingestellten Fahrzeuge angepaßt,
mit Plexiglas aus dem Baumarkt.
Das bekommt man in verschiedenen Dicken .2-4mm Dicke sind je nach
Einsatzzweck geeignet .Man braucht entsprechendes Werkzeug zur
Bearbeitung .Zusammengefügt wird es mit einem stark anlösenden
Plastikkleber,z.B. von Faller.
Stabiler Boden,Deckel ,der über einen etwas erhabenen Rand übergestülpt wird oder Komplettröhre mit seitlich abnehmbaren Deckel,damit die Fahrzeuge staubfrei aufgestellt werden können.
Alles ist denk-und machbar.
Für das bloße Aufstellen reicht die 2mm -Dicke als "Deckel" .
Habe gerade erst kürzlich damit die Vitrine für meinen noch unerwartet
bekommenen TrixSenator gebaut,der über ein speziell angefertigtes
Zwischenstück von der Vitrine direkt auf die Anlage fahren kann.
@Alle
die Train Safe "Glas-"Vitrinen bieten auch den enormen Vorteil,daß man sie
leicht " aufrüsten" kann.Ich besitze nur Vitrinen mit gefräster Nut im Boden.Will man die Röhre nachträglich zum ein-und ausfahren nutzbar machen,kann man auch diverse Gleissysteme einfach einlegen.
Den C-Gleis-Böschungskörper muß man dann allerdings auf einer Seite
leicht beschneiden,weil seine Basis etwas breiter ist als der Innenraum der
Vitrine.Ansonsten ist im Prinzip jedes Gleismaterial möglich,das man hat.
mfg Olaf


Münch

RE: Train-Safe

#15 von puls200 , 16.12.2009 09:35

Hallo Olaf,
deine selbstgebauten Plexi-Röhren klingen sehr interessant! Kannst du vielleicht noch ein Bild davon einstellen?
Danke & Gruß
Daniel


 
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 467
Registriert am: 09.10.2007
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart AC, Digital


RE: Train-Safe

#16 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 16.12.2009 10:53

Hallo,

mir waren die Train-Safe-Röhren zu teuer.

Die billigere Lösung heißt Wawiko. Die Röhren sehen gut aus und sind auch solide - sie hängen bei mir schon seit einigen Jahren und sind teilweise mit recht schweren Loks befüllt. Allerdings haben sie weder Gleis noch eine Radnut. Ich habe sie mit C-Gleis ausgestattet. Das hat den Vorteil, dass es sich leicht mitsamt den Fahrzeugen herausziehen lässt. Mit etwas Bastelei müsste sich sogar ein Anschluss an die Anlage machen lassen.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Train-Safe

#17 von Münch ( gelöscht ) , 16.12.2009 11:11

Hallo
@HO Bahn
Bilder werde ich morgen einstellen
mfg Olaf


Münch

RE: Train-Safe

#18 von Georg , 16.12.2009 11:33

Hallo Ulrich,

vielen Dank für Deine Alternative, mir war TrainSafe auch immer zu teuer aber Wawiko ist eine gute Alternative.

Viele Grüsse
Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 4
Registriert am: 27.11.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Train-Safe

#19 von Münch ( gelöscht ) , 17.12.2009 13:02

Hallo
Wie gestern versprochen,hier einiges zu meinen Selbstbau-Vitrinen.
die Qualität der Bilder bitte entschuldigen.Jahrerzeitlich bedingt kann ich nur Bilder machen,wenn es draußen stockdunkel ist.Und eine Länge von fast 1,2m ist drinnen nicht leicht zu fotografieren ohne störende
"Nebenabbildungen".
1.Vitrine des Senators:"Leichtbauweise" ,nur zur Aufstellung gedacht mit
Fahrfunktion zur Anlage.Konstruktion:Unterbau Holzleiste,mit Pattex auf
2mm dünnes Plexiglas aufgeklebt.Abnehmbare Haube,komplett aus 2mm
Plexiglas (geklebt mit stark anlösendem Plastikkleber ),sitzt auf dem unteren Plexiglas auf.Da es über die Holzleiste hinübergreift,staubdichter Abschluß gewahrt.GFN-profigleis ist auf die
Holzleiste aufgeschraubt.Eines der Bilder zeigt die Seite mit überstehendem
Gleisprofil,dort wird einfach das Verbindungsstück ,mit 2 Schienenlaschen
fixiert,angeschlossen,um direkt auf die Anlage fahren zu können.
Wegen der großen Länge bekam an dieser Vitrine an den Enden und der Mitte auf einer Seitewand zusätzliche Verstärkungen .Ein Bild zeigt die
mittlere Verstärkung (Deckel liegt umgedreht auf dem Tisch)
Zum bearbeiten:
1.Anzeichnen des gewünschten Schnittes auf die dann noch von Schutzfolie abgedeckte Plexiglasplatte.
2.Anritzen mit einem Teppich-Cutter an einer Stahlschiene entlang.
Alles natürlich mit sicherer Befestigung und unter größter Vorsicht.
Abbrechen des gewünschten Vitrinenteils .Dadurch ereicht man extrem
exakte Kanten,die man notfalls noch mit Schleifpapier nachziehen kann.
Zusammenkleben der einzelnen Teile,die dabei sicher fixiert sein müssen.
Dicke 4mm Platten,die ich aber nur als "Komplettfenster" für größere Selbstbauten benutzt habe,müssen mit einer Säge geschnitten werden.
daneben zeige ich noch eine kleine Einzelvitrine,als geschlossener
Kasten konstruiert,die einseitig eine abnehmbare "Türe" hat.
Hier wird die Lok einfach zusammen mit dem Gleis herausgezogen.,d.h. man zieht nur am Gleis.
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen002.jpg
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen004.jpg
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen006.jpg
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen005.jpg
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen003.jpg
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen007.jpg
http://i677.photobucket.com/albums/vv135...Vitrinen008.jpg
mfg Olaf


Münch

RE: Train-Safe

#20 von puls200 , 17.12.2009 14:47

Olaf, Vielen Dank! Ich werde mich über die Weihnachtstage an den Bau machen und ein paar Bilder einstellen wenn ich vorzeigbare Ergebnisse habe.
Grüße
Daniel


 
puls200
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 467
Registriert am: 09.10.2007
Homepage: Link
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart AC, Digital


RE: Train-Safe

#21 von Münch ( gelöscht ) , 17.12.2009 14:58

Hallo
@Daniel
Aber Bitte mit aller Vorsicht!!
Ich bin es auch beruflich gewöhnt,mit scharf schneidenden/bohrenden Instrumenten umzugehen.
Lieber zunächst am kleinen Objekt üben,ich habe auch Übung gebraucht,bis mir eine so lange Vitrine wie für den Senator so gut gelungen ist!
mfg


Münch

RE: Train-Safe

#22 von Quack ( gelöscht ) , 19.12.2009 14:57

hey,

wollte nur nochmal nachfragen, ob jemand weis wo der Train-Safe Vertretter in Köln ist, hab das von jemandem gehört, das es einen geben soll!!

MfG

Quack


Quack

RE: Train-Safe

#23 von Juergen ( gelöscht ) , 21.12.2009 23:40

Hallo

Danke für die Bilder

Ich baue meine Wandrhren aus Holz.
Ich bekomme das Kleben nicht so hin, dass es sauber aussieht.
Holt lässt sich auch leichter Plflegen Und notfalls streichen .

Basteltipp siehe hier:

http://www.lokwelt.de/Modellbahnseiten/R...tbau/roehre.htm

Gruß

Jürgen

Ps

Jetzt im Weihnachtsurlaub werden die Kunjunktive eliminiert


Juergen

RE: Train-Safe

#24 von Didi , 24.12.2009 10:41

Hallo,
die Train-Safe-Vision-Röhren sind zwar nicht gerade preiswert, aber wenn man die Gegenrechnung aufmacht, rechnet es sich m. M. nach schon:

1 Gleis im Schattenbahnhof benötigt 2 Weichen, einen oder möglichst 2 Weichenantriebe, 1 oder 2 Decoderausgänge (bei Digital) sowie eine entsprechende Anzahl Gleise. Diese Preise (nicht UVP) aufaddiert und der Preisunterschied zu Train-Safe-Vision (mit dem Vorteil der Befahrbarkeit) ist nicht mehr so groß. Dazu hat man den Vorteil, dass man die Züge auch in Betriebspausen sehen kann und sie ausserdem nicht verstauben.

Ich besitze die Röhren in Längen von 90 - 270 cm sowie 2 Train-Safe-Travel und bin sehr zufrieden.

Viele Grüße
Dietmar


 
Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert am: 23.01.2006


RE: Train-Safe

#25 von Roland , 24.12.2009 23:11

Zitat von bukom19
habe mir 1996 6 Stück train-safe 210 cm gekauft. Damals schon sehr teuer. Seit ca. 4 Jahren stelle ich fest, dass sich die Röhren an den äusseren Enden, Jahr für Jahr mehr, auf bis jetzt je 2 cm links und rechts, nach unten gebogen haben. Die Röhren waren immer mit langen Märklin HO-Zügen beladen. Die etwas schmale 2-Punt-Plexiglasaufhängung nur in der Mitte für diese langen Röhren war wohl auf Dauer doch etwas wenig. Zusatzhalterungen für lange Röhren gab es nicht.
Ansonsten sehr schöne Gebrauchstauglichkeit.



Ich habe auch Röhren von TrainSafe, die auch schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Bei mir biegen sich die Röhren nur minimal nach unten. Und meine Röhren sind zum Teil drei Meter lang.
Es kommt immer darauf an, wie weit die Aufhängungen auseinander sind. Wenn du jetzt einer 1m-Röhre hast und auf den gleichen Ständer auch noch eine 3m-Röhre hängst, dann biegt sich die 3m-Röhre langsam aber sich außen nach unten. Als Richtwert habe ich genommen, dass ich links 1/4, die Hälfte in der Mitte und rechts wieder 1/4 der Länge habe. Bei einer 2m-Röhre kommen also die Aufhängungen mit einem Abstand von 1m an der Wand. Links und rechts steht die Röhre dann einen halben Meter über. Und ich achte darauf, dass pro Ständer immer nahezu gleich lange Röhren sind.


Viele Grüße
Roland

Modulanlage Ep. II mit maßstäblichen Weichen
24ständiger Lokschuppen mit 7,5°-Teilung


 
Roland
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.045
Registriert am: 15.06.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Maerklin CS2
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz