RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#1 von monty48 , 26.12.2009 03:22

Hallo,

vorweg: Ich bin absoluter Digitalanfänger.

Ich habe die Doppeltraktionseinheit Märklin 37611+49611 (USA-Dieselok Alco PA/PB). Diese ist mit einem Decoder für Märklin/Motorala ausgestattet und einem Soundmodul. Der Decoder in der PA-Einheit steuert auch den Motor in der PB-Einheit, die keinen eigenen Decoder besitzt.

Wie ich in dem baugleichen Gleichstrommodell Trix 22805 gesehen habe, haben sowohl das Märklin-Modell wie auch das Trixmodell die gleichen Motoren, obwohl einmal Wechselstrom und einmal Gleichstrom (vielleicht kann mal einer einem Anfänger erklären, wieso das funktioniert. Habe bisher immer gedacht, daß für Wechslstrom die Motoren anders sind als für Gleichstrom).

Ich habe auch schon die Gleichstrom-Anschlußkabel an die Motorkontakte des Märklinmodells gehalten und der Motor dreht sich genauso wie beim Trix-Modell.

Unterschiedlich sind eben nur die Decoder.

Nun zu meinem Problem:

Da ich wegen der größeren Auswahl auf Gleichstrommodelle umgestellt habe, möchte ich auch das obige Märklinmodell auf Gleichstrombetrieb umbauen. Mit den Motoren ist das ja kein Problem, siehe oben, nur die Decoderansteuerung.

Ich will mir die ESU Ecos-Zentrale zulegen, die ja multiprotokollfähig ist und somit auch M/M unterstüzt. Ich habe mir nun gedacht, wenn ich die Radsätze und Stromabnehmer gegen die für Gleichstrombetrieb austausche, was ja problemlos mit denen vom Trix-Modell 22805 geht, das ich dann über die o.g. Zentrale den M/M-Decoder im Gleichstrombetrieb mit dem M/M-Protokoll ansteuern kann.

Oder geht das nicht, weil der M/M-Decoder unbedingt Wechselstrom braucht? Was ich wieder nicht verstehen würde, da die Motoren, wie oben dargestellt, doch auch mit Gleichstrom laufen bzw. die gleichen sind, wie im Trix-Gleichstrommodell.

Wenn das nicht funktionieren sollte, wie von mir gedacht, welche Möglichkeiten gäbe es noch?

Ich würde ja sonst den Decoder aus dem Trixmodell nehmen, aber leider hat der keinen Sound und das Soundmodul aus dem Märklinmodell scheint mit seinem achtpoligen Verbindungstecker speziell für den M/M-Decoder zugeschnitten zu sein, jedenfalls hat der Trixdecoder keine entsprechenden Steckanschlüsse für den achtpoligen Anschluß des Soundmoduls.

By the way: Ist es für ein Soundmodul auch von Bedeutung, ob es in einem Gleichstromm- oder Wechselstrommodell betrieben wird oder ist das egal?

Würde mich freuen,wenn es eine Lösung für all meine Fragen geben würde. Und bitte für Digitalanfänger verständlich erklärt.


monty48  
monty48
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 11.09.2009


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#2 von schaffnerroger , 26.12.2009 08:55

Hallo Monty48,

vergiß all das alte Gesabbel von Gleichstrom und Wechselstrom.

Wichtig ist:
1 analog oder digital;
2 wie kommt der Strom zur Lok, mit Schleifer oder ohne;
3 welches Format spricht die Zentrale, welches versteht der Dekoder;
4 welchen Saft braucht der Motor.

So und nun zu deinen beiden Loks:
zu 1:
beide sind digital, also erledigt;
zu 2:
wenn die M. Lok andere Räder und Radschleifer bekommt auch erledigt;
zu 3:
wenn die Zentrale beide digitalen Sprachen spricht auch erledigt;
zu 4:
bei beiden Loks laufen die Motoren mit Gleichstrom, also ebenfalls erledigt.

So, und nun mal Klartext, baue beruhigt die M.Lok um und alles ist gut, so läuft es bei mir seit Jahr und Tag ohne Probleme.

WICHTIG:
Bei alten Märklin-Loks, also SCHNÄPPCHEN aus 1-2-3 oder so ist das NICHT gültig weil....
alte M-Loks haben Motoren deren Umbau teuer ist und der Umbau auf isolierte Radsätze nix für Anfäger ist. Also Finger weg von den alten M.-Hobeln.

Noch eine Anmerkung zu Wagen:
Wie bei Radio Eriwan:
Kann man M.-Wagen auf Zweileitergleis fahren lassen?
Im Prinzip ja, man sollte aber die Radsätze tauschen und andere Kupplungen verwenden.


Model railroading is fun
-------------------------------
Glückauf
Roger


schaffnerroger  
schaffnerroger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert am: 15.05.2005
Gleise M-Gleis und Eigenbau
Steuerung digital MM-DCC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#3 von Bodo Müller , 26.12.2009 12:23

Hallo monty48,

Märklin 3L und Trix 2L unterscheiden sich in ihren Systemen schon, wenn das alles so einfach wäre, hätte ich nicht meine gesamte Märklin-Samlung verkaufen und teilweise gegen Trix-Modelle eintauschen müssen.

Wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe, bist du 2L Fahrer und möchtest eine 37611+49611 auf 2L fahren?

Den (Sound)Decoder kannst du u.U. weiter verwenden, sofern du 2L mit einer Multiprotokollzentrale betreibst und somit auch das MM-Protokoll zur Verfügung hast.

Das Hauptproblem sind allerdings die Radsätze. Für 2L benötigst du isolierte Radsätze und eine entsprechende Änderung der Stromabnahme über Radschleifer anstelle des Mittelschleifers.

Ich würde mir an deiner Stelle eine 22805 kaufen. Die habe ich auch. Ansonsten kannst du das Märklin-Modell auch mit viel finianziellem Aufwand und Zeit umbauen.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.757
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#4 von monty48 , 27.12.2009 07:16

Thx für die Antworten.

@schaffnerroger

Genauso sehe bzw. verstehe ich das auch.


@Bodo Müller

Wieso teurer und zeitaufwendiger Umbau? Man braucht doch nur die isolierten Radsätze und Radschleifer von der 22805 und gut is.

Und du wirst lachen: Die 22805 nenne ich auch mein Eigen, aber leider gibt es die nicht in der m.E. schöneren Santa Fe-Ausführung und sie hat keinen Sound.
By the way: Wie hast du den furchtbaren Motorenlärm wegbekommen bzw. was hast du hiergegen unternommen? Liegt m.E. insbesondere an dem hohlen Metallgehäuse (Resonanzkörper), da die Lok ohne Gehäuse wesentlich leiser ist. Einen Sounddecoder braucht man bei dem Lärm so eigentlich gar nicht.

Ist jedenfalls überhaupt kein Vergleich zu meiner Alco PA/PB von Lifelike Proto 2000. Die fährt mit ihrem Doppelkardanantrieb auf beide Drehgestelle butterweich und unhörbar. Hat zwar auch Metallrahmen, aber leider nur ein Plastikgehäüse.


monty48  
monty48
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 11.09.2009


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#5 von V200Freund , 27.12.2009 10:56

hi,

Zitat
Wie hast du den furchtbaren Motorenlärm wegbekommen bzw. was hast du hiergegen unternommen?



das schaffst Du nur durch einen Motorumbau auf Faulhaber....das Einzig Wahre...!!
und wieder ist ein Hunni wech.........


Gruß Reiner der am Ende der Emslandstrecke wohnt, wo die 01.10er wendeten
Ich lebe in einer mfx freien Zone....IB nur DC


 
V200Freund
InterCity (IC)
Beiträge: 960
Registriert am: 05.05.2007
Steuerung IB nur DCC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#6 von Bodo Müller , 27.12.2009 11:05

Hallo Monty,

Zitat von monty48


@Bodo Müller

Wieso teurer und zeitaufwendiger Umbau? Man braucht doch nur die isolierten Radsätze und Radschleifer von der 22805 und gut is.





Sicher, wenn es die Radsätze noch einzeln gibt, sicher kein Problem, wenn du dazu noch entsprechendes Abzieh-/Aufpresswerkzeug besitzt.

Ansonsten musst du sie, insbesondere die Treibradsätze mit Ritzel, einzeln anfertigen lassen.

Zitat

By the way: Wie hast du den furchtbaren Motorenlärm wegbekommen bzw. was hast du hiergegen unternommen? Liegt m.E. insbesondere an dem hohlen Metallgehäuse (Resonanzkörper), da die Lok ohne Gehäuse wesentlich leiser ist. Einen Sounddecoder braucht man bei dem Lärm so eigentlich gar nicht.



Den Motorenlärm bekommst du nicht weg. Daher ist bei mir ein Umbau auf Faulhabermotoren geplant. Ich werde diesbezüglich bei Gelegenheit mit SB-Modellbau sprechen. Hat aber bei mir im Moment keine hohe Prorität, da ich noch andere Umbauprojekte habe.

Zitat

Ist jedenfalls überhaupt kein Vergleich zu meiner Alco PA/PB von Lifelike Proto 2000. Die fährt mit ihrem Doppelkardanantrieb auf beide Drehgestelle butterweich und unhörbar. Hat zwar auch Metallrahmen, aber leider nur ein Plastikgehäüse.



Nun, wer die Proto 2000 liebt und sein Eigen nennt...


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.757
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#7 von monty48 , 27.12.2009 21:47

Zitat

Sicher, wenn es die Radsätze noch einzeln gibt, sicher kein Problem, wenn du dazu noch entsprechendes Abzieh-/Aufpresswerkzeug besitzt.

Ansonsten musst du sie, insbesondere die Treibradsätze mit Ritzel, einzeln anfertigen lassen.



Kein Problem, habe eigene Modellbahnfirma. Verständnisloses Kopfschüttel über derartige Beiträge.

Zitat

Den Motorenlärm bekommst du nicht weg. Daher ist bei mir ein Umbau auf Faulhabermotoren geplant. Ich werde diesbezüglich bei Gelegenheit mit SB-Modellbau sprechen. Hat aber bei mir im Moment keine hohe Prorität, da ich noch andere Umbauprojekte habe.



Wie oben schon dargestellt, bekommt man den Lärm durch einfaches entfernen des Gehäuses weg. Also nur eine Frage der Gehäuseisolierung.
Nichtsdestotrotz sind die von Märklin so vollmundig als "Hochleistungsmotoren" angepriesenen Motoren einfach nur Schei...
Aber diese Verarschung sind Märklin/Trix-Kunden ja gewohnt.

Zitat

Nun, wer die Proto 2000 liebt und sein Eigen nennt...



Den Beitrag verstehe ich leider auch nicht.


monty48  
monty48
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 11.09.2009


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#8 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 28.12.2009 01:17

Guten Morgen lieber Namenloser !

Bei Deinen Beiträgen habe ich auch gewisse Verständnisprobleme:

Zitat
Hallo,

vorweg: Ich bin absoluter Digitalanfänger.



= Eröffnungspost
(damit gibt sich jeder besonders viel Mühe, Dir zu helfen)


Zitat
Kein Problem, habe eigene Modellbahnfirma. Verständnisloses Kopfschüttel über derartige Beiträge.


letzter = obiger Beitrag
und hier geht es so weiter:

Zitat
Wie oben schon dargestellt, bekommt man den Lärm durch einfaches entfernen des Gehäuses weg. Also nur eine Frage der Gehäuseisolierung.
Nichtsdestotrotz sind die von Märklin so vollmundig als "Hochleistungsmotoren" angepriesenen Motoren einfach nur Schei...
Aber diese Verarschung sind Märklin/Trix-Kunden ja gewohnt.

Zitat:
Nun, wer die Proto 2000 liebt und sein Eigen nennt...

Deine Antwort darauf:
Den Beitrag verstehe ich leider auch nicht.



zugegeben, diese Antwort gefällt ebensowenig, wie Deine vorhergehende Äußerung.

Was willst Du nun eigentlich wirklich ?
Die Leute unschuldig ausfragen, um sie dann zur Schnecke zu machen ?

Wenn Du ehrlich mit Deinem Vornamen dazu stehen würdest wäre es schön.
Noch besser, eine entsprechende ehrliche Vorstellung in der Mitgliederabteilung.

Ansonsten gefallen mir Deine Antworten ebensowenig !
Ich bin mir sicher, daß diese Art hier im Forum nicht besonders gut ankommt.

Denke bitte einfach mal in Ruhe darüber nach.


wolfgang58

RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#9 von Bodo Müller , 28.12.2009 14:50

Zitat von monty48


Kein Problem, habe eigene Modellbahnfirma. Verständnisloses Kopfschüttel über derartige Beiträge.



muss aber eine nicht sehr erfolgreiche Firma sein, wenn du hier vorher solche Fragen stellt, über deren Antwort du dann den Kopf schüttelst.

Ich kann mich hier ansonsten nur meinem Vorredner anschliessen. Wenn du hier jetzt plötzlich "Mr. Schlauberger" spielen willst, dann nur zu...bau die Lok doch so um, wie du es meinst.

Zitat

Wie oben schon dargestellt, bekommt man den Lärm durch einfaches entfernen des Gehäuses weg. Also nur eine Frage der Gehäuseisolierung.



Ja, viel Spass. Wenn du das schaffst, kannst du es ja patentieren lassen. Märklin wird sicher sehr dankbar sein.

Aber wenn du das alles so genau weisst, warum fragst du dann vorher?

:::Kopfschüttel:::


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.757
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#10 von Stummilein , 28.12.2009 15:32

Zitat von monty48
...
Nichtsdestotrotz sind die von Märklin so vollmundig als "Hochleistungsmotoren" angepriesenen Motoren einfach nur Schei...
Aber diese Verarschung sind Märklin/Trix-Kunden ja gewohnt.
...


Hallo,

Neben dem, was Wolfgang58 schon schrieb, auch von mir noch eine Ergänzung.
Solche Sprüche, wie oben genannt, kannst Du Dir auch sparen, denn sie sind eigentlich nur peinlich bzw. dumm.


Beste Grüße Ralf


 
Stummilein
Administrator / Foreninhaber
Beiträge: 6.198
Registriert am: 26.04.2005
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#11 von Münch ( gelöscht ) , 28.12.2009 16:15

Hallo
@Bodo Müller
SB bietet für die M ä r k l i n NS 1200 einen Faulhaber-Umbausatz an.
Ob die Märklin mit der Trix-Lok neuster Konstruktion identisch ist,weiß ich leider nicht,aber letztgenannte und die PA1 haben baugleiche Drehgestelle.
@monty 48
Es ist nicht eine Frage der Motoren,sondern der Getriebezahnräder.
Es gibt auch Loks mit 5 Polmotoren(Trix),die laufen super und leise,wie z.B. die 120er .(habe zwei davon,eine mit Metallgehäuse)
mfg Olaf


Münch

RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#12 von Bodo Müller , 28.12.2009 17:18

Halo Olaf,

Zitat von Münch


SB bietet für die M ä r k l i n NS 1200 einen Faulhaber-Umbausatz an.
Ob die Märklin mit der Trix-Lok neuster Konstruktion identisch ist,weiß ich leider nicht,aber letztgenannte und die PA1 haben baugleiche Drehgestelle.

mfg Olaf



interessant. Danke für den Tip.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.757
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#13 von monty48 , 29.12.2009 22:55

Zitat von Stummilein

Zitat von monty48
...
Nichtsdestotrotz sind die von Märklin so vollmundig als "Hochleistungsmotoren" angepriesenen Motoren einfach nur Schei...
Aber diese Verarschung sind Märklin/Trix-Kunden ja gewohnt.
...


Hallo,

Neben dem, was Wolfgang58 schon schrieb, auch von mir noch eine Ergänzung.
Solche Sprüche, wie oben genannt, kannst Du Dir auch sparen, denn sie sind eigentlich nur peinlich bzw. dumm.





Warum? Weil du die Wahrheit nicht vertragen kannst oder vielleicht, weil es dir peinlich und dumm ist, zu diesen unkritischen Leuten dazu zu gehören.

Wenn sowohl Märklin wie auch Trix diese Modelle jeweils für einen Neupreis von um die € 500,- (!!!) verkaufen bzw. empfehlen, man aber ersteinmal noch jeweils einen anständigen Motor und evtl. auch noch anständige Zahnräder in die Einheiten einbauen muß (lt. SB-Modellbau 2x Motor 99030 180,- plus 2x Einbau 180,- = 360,- !!!), damit diese überhaupt erst vernünftig laufen ( und ich weiß, was vernünftig laufen heißt, denn neben dem Märklin- und Trix Modell besitze ich auch noch das LL Proto2000-Modell, das bereits im Analogbetrieb butterweiche und superleise Fahreigenschaften und Kardanantrieb auf alle 12 (!) statt lächerliche 4 Achsen hat und das Ganze für lächerliche $ 130,- = rd. € 87,- für die A- und B-Einheit zusammen), dann kann ich das obige Märklin/Trix-Verhalten nicht anders als Kundenverarschung bezeichnen.

Zur Vorbeugung für die nächsten Schlauberger, die meinen: Warum kauft´s du dann nicht Proto-Modelle. Darum geht es hier doch gar nicht!


@ übrige schlaue Sprücheklopfer

Wenn ich oben schreibe, daß man zum Umbau des Märklinmodells für Gleichstrombetrieb doch nur die Radsätze und Schleifer gegen die des Trixmodells auszutauschen braucht, weil beide Modelle auf dem gleichen Chassis beruhen und sogar auch noch den gleichen Gleichstrommotor haben (und ich weiß das, denn ich habe beide Modelle und Ersatzteillisten) und ich dann solche Antworten erhalte:

Zitat

Sicher, wenn es die Radsätze noch einzeln gibt, sicher kein Problem, wenn du dazu noch entsprechendes Abzieh-/Aufpresswerkzeug besitzt.

Ansonsten musst du sie, insbesondere die Treibradsätze mit Ritzel, einzeln anfertigen lassen.



dann ist das selbst für mich als Digital- und Gleichstromanfänger einfach nur unqualifiziert, was ich zum Ausdruck gebracht habe. Und vom sagenhaften Märklin/Trix-Ersatzteildienst hat offenbar auch noch keiner gehört.

Vielleicht sollte man ersteinmal lesen und evtl. auch verstehen, worum es überhaupt geht, bevor man sich mit schlauen Sprüchen zum "Sachverhalt" äußert.

Zu einer solchen Auseinandersetzung habe ich jedoch keine Lust. Mein Anliegen war, qualifizierte Hilfe für mein Problem zu erhalten, insofern danke ich den qualifizierten Beiträgen von schaffnerroger, V200Freund und Münch, und nicht die völlig nutzlose Auseinandersetzung mit offenbar in jedem Board vorhandenen Schlaumeierkommentaren.

So, jetzt könnt ihr euch darüber wieder qualifiziert auslassen.

@ Münch

Ich vermute auch, daß es allein mit dem Austausch des Motors nicht getan sein wird, sondern auch noch Austausch der Zahnräder. Das wird mir aber nicht nur zu blöd, sondern auch zu teuer. Ich werde daher die Märklin/Trix-Modelle wieder verkaufen, unkritische Märklin/Trix-Käufer gibt es ja offenbar genug.


monty48  
monty48
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 11.09.2009


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#14 von Bodo Müller , 30.12.2009 00:13

Hallo,

Zitat von monty48


.....denn neben dem Märklin- und Trix Modell besitze ich auch noch das LL Proto2000-Modell, das bereits im Analogbetrieb butterweiche und superleise Fahreigenschaften und Kardanantrieb auf alle 12 (!) statt lächerliche 4 Achsen hat und das Ganze für lächerliche $ 130,- = rd. € 87,- für die A- und B-Einheit zusammen).




wenn das Proto 2000 Modell so toll ist, warum trittst du dann hier eine Fragestunde zum Umbau des Märklinmodells vom Zaun? Fahr doch einfach das Proto-Modell und gut ist!

Dann brauchst du auch andere nicht als Deppen und Sprücheklopfer zu beschimpfen.

Ansonsten ist das Thema hiermit für mich erledigt und ich klinke mich somit aus der Diskussion aus.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.757
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#15 von monty48 , 12.01.2012 01:34

Nachtrag: Weil andere Hersteller eben nur Modelle mit Plastikgehäuse haben (steht aber auch schon oben im Beitrag) und ich nunmal Metallgehäuse liebe.


monty48  
monty48
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert am: 11.09.2009


RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#16 von epoche3b ( gelöscht ) , 12.01.2012 16:35

Nah, das nenn' ich doch mal eine echte Spontanreaktion.


epoche3b

RE: Umbau Märklin 37611+49611 für Gleichstrom

#17 von Bodo Müller , 12.01.2012 18:27

Hallo Detlef,

oh je.... diese Diskussion ist über 2 Jahre her. Wie kann man so ein altes Ding blos wieder ausgraben.

Aber du wirst lachen, zwischenzeitlich konnte ich bei Gelegenheit eine 3er-Traktion einer Proto 2000 ALCO-PA günstig bekommen, und zwar eine ABB-Unit. Mätrix hat von der ALCPO PA leider nur A-Units hergestellt und diese allenfalls als Doppeltraktion herausgebracht.

Die Proto 2000-Modelle sind alle drei angetrieben und gleiten fast lautlos über die Gleise. Das ist sicher eine schöne Sache. Allerdings sind die Nummernkästen nicht beleuchtet. Jedes Modell hat seine Vor-und Nachteile.

Dennoch verachte ich das Trix-Modell nicht.


Viele Grüße,
Bodo Müller

2L = Digital mit DCC


 
Bodo Müller
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.757
Registriert am: 12.10.2007
Ort: NRW
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Digital
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 173
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz