RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#1 von Udo Karl , 28.05.2005 23:03

Hallo Modellbahner,

ich habe das Rheingold-Wagenset 4228 in Feinblech-Bauweise und möchte dieses mit trennbaren stromführenden Kupplungen versehen.

Die starren, primitiven Märklin-Deichseln nerven mich und es ist fast unmöglich, die Wagen zu trennen.

Hat jemand schon diese Aktion durchgeführt? Welche Kupplungen sind hier besonders geeignet, brauche ich ein- oder zweipolige? Gibt es Kupplungen, die beim Einstecken in den Schacht gleich den Kontakt zur Beleuchtung herstellen, so wie bei den starren Mä-Kupplungen?

Ist es auch denkbar, die Beleuchtung über die BR18.4-Kupplung digital schaltbar auszuführen?



 
Udo Karl
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.106
Registriert am: 01.05.2005
Ort: Allgäu
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2, SW2.6
Stromart Digital


RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#2 von Kurt , 29.05.2005 00:45

Hallo Udo,

ich habe die Wagen mit RTS-Kupplungen ausgerüstet. Die braucht man nur gegen die normalen Kupplungen austauschen. Eine 2-polige brauchst du dafür nicht. Denn sonst müsstest du die Masse in den Wagen auch umbauen.
Mit einer zusätzlichen Kupplung am Tender kannst du selbstverständlich die Beleuchtung auch über die Lok steuern.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#3 von Harry Lorenz ( gelöscht ) , 29.05.2005 08:13

Hallo Udo - Hallo Kurt


Nur als Alternative - damit es nicht unerwähnt bleibt.

Bei Viessman und Tams gibt es auch noch stromführende Kupplungen,die auf Fleischmann-Kpl aufgebaut sind.

Hier die Viessmann -



http://www.viessmann-modell.com/index.html



und hier gibt es die verschieden Tams-Kpl.:

http://www.tams-online.de/htmls/aktuell.html


Als Beispiel -für deine Zwecke- die einpolige:



Harry Lorenz

RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#4 von Holger Kubsch ( gelöscht ) , 29.05.2005 09:29

Hallo,

damit es auch mal erwähnt wird: der Rheingoldzug hat eine verkürzte Kupplungsdeichsel; man kann auch sagen die Kupplungsaufnahme sitzt zu weit 'außen'.

Das hat zur Folge, dass mit normalen Kurzkupplungsköpfen der Abstand der Wagen sich auf fast 1cm vergrößert. Auch passen die Wagen mit Kurzkupplungköpfen nicht mehr in die OVP.

Habe deshalb wieder die mitgelieferten Deichseln eingesetzt...

Viele Grüße

Holger



Holger Kubsch

RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#5 von Harry Lorenz ( gelöscht ) , 29.05.2005 09:41

Moin Holger

das ist natürlich ein Aspekt, den man berücksichtigen muß. Eventuell durch Bastelarbeit

Jetzt wo du es sagst, glaube ich, dasss ich das schon mal gelesen habe . Aber wo : :



Harry Lorenz

RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#6 von Kurt , 29.05.2005 16:32

Hallo Harry,

der Udo hat nach Kupplungen die direkten Kontakt herstellen gefragt. Die RTS brauch ich nur wie die Deichseln einstecken. Bei den anderen muss ich wohl ein Kabel anschliessen.
Als ich umbaute gabs noch nichts anderes. Ausserdem bekam ich mal eine grössere Menge günstig von einem Kollegen.
Die Kupplungsdeichseln sind bei dem Zug wirklich kürzer. Aber als Bodenbahner ist mir das gefummel dann doch zu lästig. Die Wagen passen aber trotzdem in die OVP.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#7 von Holger Kubsch ( gelöscht ) , 29.05.2005 20:05

Hallo Kurt,

Zitat von Kurt
Die Wagen passen aber trotzdem in die OVP.



dann muss es zwei Varianten der Verpackung geben. Bei meiner sind bei den Endwagen einseitig entsprechende Aussparungen in der Form - aber eben nur da. Damit passen bei mir die Wagen mit KKKopf nicht mehr in die OVP.

Interessant - vielleicht ein neues Sammelgebiet: Varianten von OVP

Viele Grüße

Holger



Holger Kubsch

RE: Rheingold Wagen und stromführende Kupplung

#8 von Kurt , 29.05.2005 23:14

Hallo Holger,

bei meinem sind auf beiden Seiten und bei allen Wagen die Aussparungen.
Wenn ich mich recht erinnere, waren auch die normalen Kupplungen schon montiert. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Ist schon ne Weile her.

Gruss Kurt



Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 195
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz