RE: Faller Lokschuppen 120217 Tore mit Servos?

#1 von kaeselok , 04.01.2010 07:59

Hallo Kollegen,

vielleicht hat ja auch jemand von Euch diesen modernen E-Lok-Schuppen von Faller, Nr. 120217?

Hierfür gibt's einen Zusatzbausatz mit Motor für schlappe 30 Euro der die Tore bewegt (und keine Endabschaltung hat ). Da ich von den Schuppen 3 Stück zu kaufen gedenke ops: , möchte ich mal nachfragen ob jemand von Euch die Tore mit preisgünstigen und leisen Servos bereits betreibt?


Besten Dank und viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.761
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Faller Lokschuppen 120217 Tore mit Servos?

#2 von Länderbahnmartin , 04.01.2010 08:23

Hallo,

für meinen zweiständigen Lokschuppen verwendete ich 4 Miniservos und Decoder von Uhlenbrock, zusammen rund € 100,--; allerdings habe ich für jeden Türflügel mir den Luxus eines sep. Servos gegönnt, vielleicht genügt auch einer pro Einfahrt. Der Decoder - programmierbar ggf auch angebl. das Türwippen - kann vier Servos ansteuern.

Vielleicht hilft dies weiter.

Schönen Tag

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0, 00
Stromart AC, DC, Digital


RE: Faller Lokschuppen 120217 Tore mit Servos?

#3 von kaeselok , 04.01.2010 09:11

Hallo Martin,

danke für die Infos. Hast Du auch ein paar Bilder der Mechanik?

Soweit ich die Mechanik anhand der Bauanleitung für den Faller Lokschuppen studiert habe, ist die Hebelmechanik für beide Tore jeweils eines Lokstandes bereits mit dabei. Nun müsste nur noch "jemand" ziehen bzw. schieben! (volkstümlich ausgedrückt)


Viele Grüße,

Kalle


 
kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.761
Registriert am: 30.04.2007
Spurweite 1
Stromart Digital


RE: Faller Lokschuppen 120217 Tore mit Servos?

#4 von Länderbahnmartin , 04.01.2010 14:53

Hallo, Kalle,

fotos habe ich leider keine, aber es ging wie folgt:

An die Tore habe oben jeweils ein sehr dünnes Loch gebohrt und dort die entsprechend gebogenen Federstähle (liegen den Servos bei) eingehängt, das andere Ende an den Servo; der sitzt jeweils auf einem Zwischenboden aus Streichhölzern. Die Richtige Biegung herauszufinden ist etwas lästig, aber sehr stark von den Positionen abhängig, aber selbst mir als nur mäßig begabten Bastler gelang es schließlich.

Mir fällt ein, ich habe hier
htopic,33866,Martin+Scholz.html

mal Fotos eingestellt vom inneren, Du siehst aber vom Lokantrieb nichts, so soll es ja sein, erzielt wird dies durch eckig nach oben gebogene Federstähle und den dort sitzenden Servos, übrigens auch dort der Decoder.

Neues Foto ist schwierig, da momentan da ganze "weit hinten" eingebaut ist.

Schöne grüße

Martin


Länderbahnmartin  
Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 658
Registriert am: 28.04.2005
Spurweite H0, 0, 00
Stromart AC, DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz